Testament

Dieses Thema im Forum "Residenten in Spanien" wurde erstellt von Kiebitz, 12. September 2011.

Booking.com
  1. Enfermera
    Enfermera New Member
    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Testament Für Nichtresidenten

    Hallo,

    wie sollte ein Testament bei Nichtresidenten aussehen ?

    Was ist zu beachten in Catalunia, damit die Erben nicht zu viel Steuern abverlangt wird ?

    Danke und LG
     
    #11 17. September 2011
  2. Oricos
    Oricos New Member
    Registriert seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    2.067
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Torrevieja / Alicante
    Geh zu einem Rechtsanwalt und lass Dich beraten.

    Du wirst doch eine Testamentsgestaltung nicht mit Hinweisen aus dem Internet machen wollen?

    Dann kannst Du auch gleich direkt zum Notar gehen und es selber machen.

    Für die Erben kannst Du nicht viel tun. Es gibt Freibeträge, die sehr niedrig sind und dann sind die Steuervorschriften anzuwenden.

    In Catalunya gibt es kein Testament auf Gegenseitigkeit, wie das Berliner Testament in Deutschland. Es müssen bei Eheleuten zwei Testamente gemacht werden, in denen man sich gegenseitig einsetzt.

    Aber jetzt mache ich ja schon Beratung und das wollte ich ja nicht mehr tun.

    Also noch einmal mein Hinweis auf den ersten Satz in diesem Beitrag.
     
    #12 17. September 2011
  3. Enfermera
    Enfermera New Member
    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Natürlich gehe ich zu einem Fachanwalt !
    wollte nur mal vorab hören ,was andere für Erfahrungen gemacht haben !
    Danke für den Hinweis !
     
    #13 17. September 2011
  4. Lloreter
    Lloreter New Member
    Registriert seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Lloret de Mar
    Also ich habe ein sogenanntes offenes Testament hier bei einem Notar gemacht. (Offenes Testament: wird von einem Notar beraten und erstellt und in Madrid zentral gespeichert) Erst eines nach Art des Berliner Testaments auf Gegenseitigkeit zwischen meiner Frau und mir. Das ist dem spanischen Recht angepasst mittlerweile auch in Spanien rechtens. Und ein zweites, das bei unser beider Ableben die Nachkommen in Deutschland begünstigt. Und dieses zweite ist eben so ein zweischneidiges Schwert. Der spanische Fiskus sagt: Es handelt sich um eine spanische Immobilie, also ist dementsprechend auch spanisches Erbrecht anzuwenden. Der Erbe kann aber dementsprechend auch sagen: Ich bin residenter Deutscher, für mich trifft deutsches Erbrecht mit seinen hohen Freibeträgen zu.
    Aaaaber: da es sich um Vererbung von selbstgenutztem Wohneigentum handelt, ist dies zumindest bei Verwandten 1. Grades zu 99% Steuerbefreit. So spricht das spanische Erbrecht.
    Der vorstehende Link zu den Freibeträgen in einem Posting hierüber ist schon die Neuerung von 2009 und hat noch Gültigkeit. Sind sonst noch Fragen zum spanischen Erbrecht, kann ich aus diesem auch zitieren. Habe es vorliegen. Und aus Gesetzestexten zitieren ist auch keine Rechtsberatung.
     
    #14 24. September 2011
  5. Bernado
    Bernado New Member
    Registriert seit:
    12. Mai 2013
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Denia
    SL

    Hola
    wie und wo bekommt man eine SL....
     
    #15 26. Januar 2014
  6. Nixe
    Nixe New Member
    Registriert seit:
    6. Mai 2013
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Eine S.L. ist eine spanische GmbH.
    Und Du weißt sicher, wie man eine GmbH eröffnet, oder?
     
    #16 26. Januar 2014
  7. Meckerer
    Meckerer Well-Known Member
    Registriert seit:
    15. Februar 2014
    Beiträge:
    1.465
    Zustimmungen:
    137
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Südost-Spanien
    Seit 1.1.2014 wird zwischen allen EU Mitgliedstaaten das Erbrecht des Staates angewendet, wo der Erblasser verstorben ist, unabhängig von seiner (EU-) Staatsangehörigkeit.
     
    #17 16. Februar 2014
  8. Nixe
    Nixe New Member
    Registriert seit:
    6. Mai 2013
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das kann man durch ein entsprechend abgefasstes Testament umgehen.
    In Spanien erbt nämlich nicht der Ehepartner, sondern die Kinder, die Eltern, die Geschwister und so weiter.
    Daher dringend ein Testament aufsetzen (am besten natürlich beim Notar), welches das Recht des Heimatlandes zugrunde legt.
     
    #18 17. Februar 2014
  9. bini
    bini Member
    Registriert seit:
    24. Oktober 2012
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hola tod@s,

    Natürlich Erbt in Spanien der Ehepartner wenn kein Testament vorhanden war!!

    Hinterlässt der Erblasser seinen Ehegatten, so wird der überlebende Ehegatte Alleinerbe, wenn keine Abkömmlinge und Verwandte in aufsteigender Linie des Erblassers existieren. (Art. 943-945 CC).

    Hinterlässt der Erblasser seinen Ehegatten und Kinder, so erben diese zu gleichen Teilen. Der überlebende Ehegatte erhält jedoch zusätzlich den Nießbrauch an 1/3 des Nachlasses. Der Rest fällt zu gleichen Teilen den Kindern zu. Der Anteil eines vorverstorbenen Kindes fällt seinen Abkömmlingen (Erbfolge nach Stämmen) zu (Eintritt der Erben des Vorverstorbenen in dessen Rechte).

    Kann man auch in diesem Link auf deutsch nachlesen

    http://www.successions-europe.eu/es/spain/topics/in-the-absence-of-a-will_who-inherits-and-how-much

    Grüsse
     
    #19 17. Februar 2014
  10. Nixe
    Nixe New Member
    Registriert seit:
    6. Mai 2013
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Neuregelung gilt ab dem 17. August 2015 und sie ist in Spanien unterschiedlich in den einzelnen Ländern. Und in einigen sieht es dann so aus (z.B. auf Mallorca):

    Hat der Erblasser keine Regelung getroffen und hatte er seinen gewöhnlichen Aufenthalt zuletzt in Spanien, gilt spanisches Recht – und zwar nicht nur für die Immobilien dort, sondern auch für das Eigentumswohnung in Hamburg oder das Aktiendepot bei einer deutschen Bank, kurz: für das gesamte Vermögen. Danach hat die Ehefrau nur eine sehr schwache Position. Statt hälftige Miteigentümerin des Nachlasses zu werden, erhält sie nur ein Nießbrauch- beziehungsweise Nutzungsrecht an den Immobilien. Eigentümer werden allein die Kinder.
    Um Zwist in der Familie zu vermeiden und dafür zu sorgen, dass der überlebende Ehepartner ab August 2015 beim Erben nicht mehr oder weniger leer ausgeht, sollten bestehende Testamente jetzt überprüft und angepasst werden.
     
    #20 17. Februar 2014
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Residentenbescheinigung abmelden

    Residentenbescheinigung abmelden: Hola, meine Bekannte hat ein Problem und möchte ihr gerne helfen. Zu ihr sie ist deutsche mit einem Marokkaner verheiratet, hat sich in Spanien angemeldet als 2.Wohnsitz, weil sie dort ihre Zukunft aufbauen wollten, so weit ich weiß, hat sie...
  2. Private Zusatzversicherung

    Private Zusatzversicherung: Hola, [I] ich bin mir sicher, irgendwo werde ich in diesem Forum eine Antwort auf meine Frage bekommen, doch nach einer Stunde suchen stelle ich sie mal direkt und hoffe, daß mir deshalb niemand böse ist. Freue mich auch über einen Link zu...
  3. Problem mit Telefonica Router

    Problem mit Telefonica Router: Hallo Leute, ich hoffe, ich finde hier noch andere, die den Router inalámbrico von der Telefonica haben. Ich habe folgendes Problem: Habe die dazugehörige Software installiert, der Router funzt auch perfekt, so das ich ins Internet komme....
  4. Fristen

    Fristen: Hallo! Kann mir bitte jemand etwas über den Fritenlauf in Spanien sagen? Gilt auch hier, dass das Datum des Poststempels entscheidend ist oder gibt es andere Kriterien? Herzlichen Dank im voraus. speedysenior