Testament

Dieses Thema im Forum "Residenten in Spanien" wurde erstellt von Kiebitz, 12. September 2011.

Booking.com
  1. Kiebitz
    Kiebitz New Member
    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    1.904
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Moraira
    Testament
    #1 12. September 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. September 2011
  2. Oricos
    Oricos New Member
    Registriert seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    2.067
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Torrevieja / Alicante
    Dann muss man aber auch selber wissen, was man will und was rechtlich machbar und sinnvoll ist.

    Der Notar darf ja nicht beraten, tut es vielleicht manchmal doch, wogegen ja auch nichts zu sagen ist.

    Nur ist es so, dass für deutsche Erbsachen in Spanien deutsches Recht gilt und ich darf doch wohl bezweifeln, dass ein spanischer Notar das notwendige Interesse hat, sich über das deutsche Erb- und Zivilrecht auf dem Laufenden zu halten.

    Wenn ich erst einmal ein spanisches Gericht mit einer deutschen Erbauseinandersetzung befassen muss, na dann: Viel Glück. Der Richter muss deutsches Recht mit seinen (spanischen) Zivilprozessvorschriften anwenden, was ihm unheimlich viel Spass macht. Wenn eine Zivilauseinandersetzung erstinstanzlich bis zu drei Jahren dauern kann, will man sich gar nicht erst vorstellen, wie lange sie so etwas vor sich herschieben...

    Für simple Erbsachen ist das absolut in Ordnung, man kann den Erben aber auch ein Riesenproblem bereiten, wenn man das Testament nicht korrekt verfasst.

    Nicht dass mein Kommentar falsch verstanden wird: Jeder kann und soll machen, was er/sie für richtig hält.
     
    #2 12. September 2011
  3. Gast7
    Gast7 Guest
    Hallo,

    genau das habe ich so erlebt als meine Mutter in Spanien gestorben ist.
    Die Erbschaftsangelegenheit war erst nach über 6 Jahren erledigt.

    Viele Grüsse,
    Michael
     
    #3 13. September 2011
  4. Kiebitz
    Kiebitz New Member
    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    1.904
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Moraira
    #4 13. September 2011
  5. rainer3
    rainer3 Member
    Registriert seit:
    8. Januar 2011
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Rojales und Ostwestfalen
    Auch bei uns hat es etwas gedauert, bis wir dahinter gekommen sind, daß man es seinem überlebenden Partner bzw. seinen Kindern nicht antun sollte, k e i n spanisches Testament zu hinterlassen, wenn man spanisches Eigentum hat. Ganz unabhängig davon, was in Deutschland schon besteht.

    @Kiebitz: Erstklassiger Link, von seltener Klarheit! Danke. Den sollte sich jeder Betroffene dauerhaft speichern, oder noch besser: ausdrucken und gleich dem Testament dazulegen, wenn man seinen Erben liebt..

    P.S. @bigrolly: schon wieder so ein weggerutschtes Thema, wie neulich gerade diskutiert: Sollte das Thema Testament vielleicht besser abgekoppelt werden? Hier wirds ja nicht unbedingt vermutet.
     
    #5 13. September 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. September 2011
  6. Tibi
    Tibi New Member
    Registriert seit:
    1. Oktober 2007
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    in den Bergen, Nähe Alicante
    Wenn man in der Suchfunktion "Testament" eingibt, erscheinen auch diese Beiträge. ;)
     
    #6 13. September 2011
  7. Gata
    Gata Well-Known Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.700
    Zustimmungen:
    233
    Punkte für Erfolge:
    63
    Das verstehe ich nicht ganz. Machst du 2 Testamente?:confused:
     
    #7 13. September 2011
  8. Kiebitz
    Kiebitz New Member
    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    1.904
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Moraira
    Wir haben 2 Testamente.
    Eines für die Werte in Spanien.
    Ein zweites für die Werte in Deutschland.
    Keines der Testamente erwähnt die anderen Werte.

    Gut, dass das Thema getrennt ist. Irgendwie fehlt manchmal die Thread Hygiene und andere Ideen oder Assoziationen schleichen sich ein.

    Wie und warum dieses assoziatives Denken sicherlich ein Thema für einen neuen Thread.

    Jemand eine Idee wie hoch der Steuersatz der Erbschaftssteuer ist? Fuer Residenten? Hier ein Link, aber der ist uralt.

    http://www.wf-kanzlei.de/wf-info/ar...ht/berechnung-spanische-erbschaftssteuer.html
     
    #8 13. September 2011
  9. Oricos
    Oricos New Member
    Registriert seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    2.067
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Torrevieja / Alicante
    Kiebitz, das ist eine schwer zu beantwortende Frage, denn bei der Erbschaftssteuer gibt es regionale Unterschiede, die nicht ohne sind.

    Fe facto ist im Land Valencia de Erbschaftssteuer für Residente (beide, Erblasser und Erbe sind resident) und natürlich Einheimische abgeschafft, denn die Generalitat erlässt dem Erben die Steuer zu 99%.

    Die Tabelle, die Du eingestellt / verlinkt hast, ist immer noch gültig.

    Die Steuer ist ja an die Comunidades abgegeben, daher muss man sich für seine jeweilige Comunidad bei deren Hacienda schlau machen.

    Auch gibt es in Spanien Regionen, in denen forales Recht zur Anwendung kommt, und bei denen (Navarra) ist sogar ein Berliner Testament, also auf Gegenseitigkeit möglich, was ja im Rest des Königreiches nicht gilt.

    Das kann man sich ungefähr so vorstellen, als ob die Freistaaten Bayern und Sachsen ein eigenes Zivilrecht hätten.

    Auch wenn die Lösung manchmal sehr trivial ist, sollte man sich schon überlegen, ob man ein Testament selber erstellt, wen man mit dessen Übersetzung beauftragt und wo man es macht.

    Man kann da schon Überraschungen erleben: Ich bin seit 15 Jahren zu einem Notariat gegangen, welches Ende Juli wegen Erreichen der oberen Altersgrenze (nach Verlängerung) von 70 Jahren des Inhabers geschlossen hat.
    Drei Monate vor Schliessung des Notariats kommt der Rechnungsersteller darauf, dass zweispaltige Urkunden mehr kosten als einspaltige...

    Jetzt musste ich für die letzten Testamente mehr zahlen, ist ja klar. Da muss der Mann drei Monate vor Schluss drauf kommen...:rolleyes:
     
    #9 13. September 2011
  10. Enfermera
    Enfermera New Member
    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    wie sollte ein Testament bei Nichtresidenten aussehen ?

    Was ist zu beachten in Catalunia, damit die Erben nicht zu viel Steuern abverlangt wird ?

    Danke und LG
     
    #10 17. September 2011
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Residentenbescheinigung abmelden

    Residentenbescheinigung abmelden: Hola, meine Bekannte hat ein Problem und möchte ihr gerne helfen. Zu ihr sie ist deutsche mit einem Marokkaner verheiratet, hat sich in Spanien angemeldet als 2.Wohnsitz, weil sie dort ihre Zukunft aufbauen wollten, so weit ich weiß, hat sie...
  2. Private Zusatzversicherung

    Private Zusatzversicherung: Hola, [I] ich bin mir sicher, irgendwo werde ich in diesem Forum eine Antwort auf meine Frage bekommen, doch nach einer Stunde suchen stelle ich sie mal direkt und hoffe, daß mir deshalb niemand böse ist. Freue mich auch über einen Link zu...
  3. Problem mit Telefonica Router

    Problem mit Telefonica Router: Hallo Leute, ich hoffe, ich finde hier noch andere, die den Router inalámbrico von der Telefonica haben. Ich habe folgendes Problem: Habe die dazugehörige Software installiert, der Router funzt auch perfekt, so das ich ins Internet komme....
  4. Fristen

    Fristen: Hallo! Kann mir bitte jemand etwas über den Fritenlauf in Spanien sagen? Gilt auch hier, dass das Datum des Poststempels entscheidend ist oder gibt es andere Kriterien? Herzlichen Dank im voraus. speedysenior