Hilfe, die Russen kommen!!

Dieses Thema im Forum "Residenten in Spanien" wurde erstellt von Sonnenkönig, 22. Januar 2018.

  1. Sonnenkönig
    Sonnenkönig New Member
    Registriert seit:
    16. Januar 2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Hilfe, die Russen kommen!!
    Wir ein deutsches Rentnerehepaar weit über die 70, leben jetzt schon seit über 8 Jahren in einer bis jetzt sehr netten Wohngegend an der Costa Blanca in einem Apartmenthaus zur Miete.

    Wir wollten hier eigentlich nie mehr wegziehen.

    Aber vor einem Jahr sind direkt über uns Russen eingezogen!!.

    Seit diesem Einzug wird uns das Leben zur Hölle gemacht.

    Die Familie ist am Tag 24 Stunden zu Hause und nur damit beschäftigt enormen Lärm zu machen. So werden den ganzen Tag über die Möbel herum geschoben. Da sie keine Filzkleber an den Möbeln angebracht haben hört sich das bei uns direkt darunter sehr laut an. Dieses Geräusch verfolgt uns den ganzen Tag. Selbst wenn wir den TV lauter machen ist das Geräusch nicht zu überhören. Dann telefoniert der Mann den ganzen Tag in russischer Sprache. Er brüllt dabei, so dass wir jedes Wort genauestens verstehen können.

    Jeden Tag wird gestritten und oft Geschirr auf den Boden geworfen. Vasen umgeschmissen, sehr laut diskutiert und das stundenlang. Wir haben überhaupt keine Ruhe mehr.

    Mindestens zwei bis drei Mal in der Woche wird oben bis in die frühen Morgenstunden eine Party mit sehr vielen Personen gefeiert. Da wir gesoffen bis die Schwarten krachen, die Möbel werden um hergeschoben, da wird getanzt und sehr laut gegrölt und gesungen.

    Es ist zum verrückt werden…..

    Gleich zu Anfang haben wir der Verwaltung eine Tonaufnahme von diesen Partys gemailt. Den Eigentümer der über uns liegenden Wohnung sowie auch dem Besitzer unserer Wohnung haben wir mehrmals mit einem eingeschrieben Brief über diese unhaltbaren Zustände informiert.

    Alle finden es bedauerlich, aber eine Unterstützung bekommen wir nicht.

    Da der eine Russe über uns besonders stark trinkt muss er sich jeden Morgen, ich wiederhole mich, jeden Morgen erst einmal eine halbe Stunde lauthals übergeben. Mit anderen Worten er kotzt direkt über unserer Wohnung in die Toilette. Auch dieses ekelhafte Geräusch haben wir auf Band aufgenommen und den zuständigen Stellen zur Verfügung gestellt. Aber auch hier keine Reaktion.

    Zu allem Übel ist jetzt begonnen worden, die komplette Hausfassade von unten nach oben systematisch mit Presslufthämmern abzutragen.

    Die aufgeklebten Fliesen sind undicht und so wird das ganze Haus von außen vollkommen renoviert. Diese Arbeiten sollen ca. 8 Monate andauern.

    Wir wohnen im 8. Stock. Durch die Umbauarbeiten ist es jetzt schon des Öfteren vorgekommen, dass der Lift nicht funktioniert. Das heißt wir müssen unsere Einkäufe in den 8. Stock tragen. Meine Frau ist schon zweimal im Lift stecken geblieben und konnte erst nach einer halben Stunde befreit werden!!

    Hier ist absolut keine Lebensqualität mehr für uns geboten.

    Leider verfügen wir nur über eine sehr kleine Rente und können deshalb nicht in eine andere Wohnung umziehen.

    Unsere Frage lautet nun.

    Was können wir tun um diese Missstände abzustellen. Können wir vielleicht einen Teil der Miete kürzen um somit die Besitzer zum handeln zu zwingen und somit vielleicht auch etwas Geld auf die Seite zu bekommen um doch noch ausziehen zu können.

    Liebe Mitmenschen bitte helft uns, wir sind doch so verzweifelt.

    Vielen herzlichen Dank
     
    #1 22. Januar 2018
  2. Anzeige
     
  3. Baldo44
    Baldo44 Active Member
    Registriert seit:
    27. Juli 2017
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Wegziehen
    Oder,wenn ihr dazu das geld nicht habt, alles erdulden und schweigen
    Eine dritte Möglichkeit gibt es nicht
     
    #2 22. Januar 2018
  4. Sonnenkönig
    Sonnenkönig New Member
    Registriert seit:
    16. Januar 2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
     
    #3 22. Januar 2018
  5. Sonnenkönig
    Sonnenkönig New Member
    Registriert seit:
    16. Januar 2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Wegziehen mit was, bitte?
    Meine Frau ist sehr krank und hier fließt sehr viel Geld in ihre Gesundheit!!
    Können wir hier in Spanien genauso wie in Deutschland üblich nicht einen Teil der Miete kürzen und so den Besitzer der Wohnung zum handeln zwingen,bzw. auf diese Art Geld ansparen um dann doch noch umzuziehen???
     
    #4 22. Januar 2018
  6. bigitte
    bigitte Member
    Registriert seit:
    13. August 2017
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    18
    Miete kürzen geht in Spanien nicht,aber ich kann mir nicht vorstellen das es auch mit kleiner rRente nicht möglich seien soll eine neue Wohnung zu finden,wo seid Ihr denn?
     
    #5 22. Januar 2018
  7. Sonnenkönig
    Sonnenkönig New Member
    Registriert seit:
    16. Januar 2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
     
    #6 22. Januar 2018
  8. Sonnenkönig
    Sonnenkönig New Member
    Registriert seit:
    16. Januar 2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Brigitte, wir wohnen in Calpe
     
    #7 22. Januar 2018
  9. bigitte
    bigitte Member
    Registriert seit:
    13. August 2017
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    18
    Habe Dir eine PN geschickt
     
    #8 22. Januar 2018
  10. Rolf2
    Rolf2 Nada
    Registriert seit:
    29. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    77
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Es gibt immer noch kein richtiges Mietrecht, wie in Deutschland. Von daher kannst Du selbstverständlich dem Vermieter mitteilen, dass Du ab sofort weniger bezahlst, entweder er akzeptiert das, oder er muss dich in einem komplizierten Verfahren rausklagen, bei dem er wahrscheinlich auch nicht die volle Miete zugesprochen bekommt. Ist also etwas haarig, aber in eurer Situation solltet ihr Schritte einleiten heil aus dem Haus rauszukommen.

    Wenn es garnicht anders geht eben in Richtung Deutschland.
     
    #9 22. Januar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2018
  11. Gunther
    Gunther Member
    Registriert seit:
    16. Februar 2010
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo Sonnenkönig !

    Die Beschreibung euerer Situation hört sich wirklich schlimm an.

    Meine Erfahrungen mit " Russen " sind gottseidank ganz anders.

    Ich hatte immer mehrere russische Mitarbeiter und kann im Gegensatz zu den deutschen Mitarbeitern nur Gutes über diese Menschen berichten. ( Zahntechnisches Labor )

    Sie waren freundlich, pünktlich, arbeitswillig sowie ohne Murren zu notwendigen Überstunden bereit.

    Ich war öfters auf deren Feiern und Hochzeiten eingeladen. Die Häuser / Wohnungen waren sauber, Vasen waren vorhanden und die Toiletten machten ein fast sterilen Eindruck.

    Ja, die Russen können feiern. Ja, es wird auch getrunken.

    Aber nicht mehr oder weniger als Deutsche in deren Alter.
    Erbrechende Russen sah ich nicht oft, im Gegensatz zu englischen bzw. britischen Bürgern.

    Ich sah jeden Morgen deutsche " Mamas " die ihre Kinder in Hausschuhen und mit " Plastikhaarschutz " ( ich weiß nicht wie man das nennt ) im Morgenmantel in den gegenüberliegenden Kindergarten brachten.

    Russische Mamas dagegen sahen aus wie wenn sie zum Schönheitswettbewerb gehen wollten. Kleidung, Haar, Makeup alles in Ordnung.

    Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen. Ich bin 100 % deutsch und meine Frau auch.
    Mein verstorbener Schwiegervater war viele Jahre in russischer Kriegsgefangenschaft ( Stalingrad ) und hatte trotz dieser schweren Zeit keine negative Einstellung gegenüber diesen Menschen.

    Habt ihr schon einmal mit eueren russischen Mitbewohnern über euere Situation geredet ?

    Gruß Gunther
     
    #10 23. Januar 2018
    Ingo_D und La Pita gefällt das.
  12. Anzeige