Sardinen mit Spinat gefüllt

Dieses Thema im Forum "Spanische Küche & Restaurants" wurde erstellt von Morayma, 31. Oktober 2009.

Booking.com
  1. Morayma
    Morayma New Member
    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Alicante
    Sardinen mit Spinat gefüllt
    Die Kombination Spinat und Fisch mag etwas ungewohnt sein, schmeckt aber ganz ausgezeichnet.
    [attachment=0:3jzet639]Sardinen mit Spinat (1).JPG[/attachment:3jzet639]
    Sardinen mit Spinat gefüllt
    Für 4 Personen

    3-4 frische Sardinen pro Person (ca.800 g )
    500 gr frischer Spinat
    1 kleine Zwiebel
    2 Knoblauchzehen
    12 Walnüsse
    Je 2 Zweige Thymian, Rosmarin und Bohnenkraut
    6 EL Olivenöl
    4 reife Tomaten
    Salz und Pfeffer

    Die Sardinen waschen und schuppen. Den Kopf abschneiden. Die Sardinen am Bauch aufschneiden und auseinander klappen. Die Rückengräte auslösen (eine Sch..arbeit). Die Fische nochmals kalt abspülen und trockentupfen.

    Spinat putzen und waschen. Den feuchten Spinat in ganz wenig kochendem Wasser zusammenfallen lassen. In ein Sieb schütten und kalt abschrecken. Dann gut ausdrücken und fein hacken.

    Walnüsse entkernen. Die Kerne grob hacken.
    Backofen auf 200 ºC (Umluft 180ºC) vorheizen.

    Kräuter abspülen, trocken schütteln, vom Stiel abzupfen und fein hacken.

    Zwiebel und Knoblauch schälen. 1-2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Ziebel, Knoblauch, Walnusskerne und Kräuter darin unter Rühren 2-3 Min. Dünsten. Dann mit dem Spinat mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Eine feuerfeste Form mit etwas Olivenöl auspinseln. Tomaten in feine Scheiben schneiden und in die Form legen. Leicht salzen.

    Spinatmasse auf die aufgeklapptenSardinen verteilen. Sardinen zusammenklappen und nebeneinander auf die Tomaten legen. Salzen und pfeffern und mit dem restlichen Olivenöl beträufeln.

    In den vorgeheizten Backofen schieben und je nach Grösse 18-25 Min. backen.

    Mit Baguette und Salat servieren

    ¡Que aproveche!

    Morayma
     
    #1 31. Oktober 2009
  2. veralita
    veralita New Member
    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    provinz almeria
    Wunderbar! Wenn man viiiel Zeit hat, kann man es auch mit Boquerones machen. Und dann noch in jeden Boqueron eine Anchoa!...und ein paar Tropfen Olivenöl drüber, kurz bevor man geniesst!
    Vino - Pan del pueblo - nada mas!
    Para chuparse los dedos Veralita
     
    #2 31. Oktober 2009
  3. Morayma
    Morayma New Member
    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Alicante
    Sicher Veralita, wenn man viel Zeit hat, kann man auch die kleinen Boquerones mit Spinat füllen :D Da musst Du ihn aber sehr fein hacken...und mit der Pinzette einfüllen :mrgreen:

    Mir ist nur nicht ganz klar, warum Du in den Boquerón noch einen Boquerón hineintun willst :shock: und vor allem, wo er da noch neben dem Spinat überhaupt noch Platz haben soll. :wink:

    Eina Anchoa ist ja nichts andres als eingesalzener Boquerón. Allerdings werden in Zentral- und Nordspanien auch die frischen Boquerones Anchoas genannt.

    Da mache ich lieber Boquerones en vinagre, besonders im Mai/Juni, wenn die kleinen Fischchen Saison haben

    Un saludo

    Morayma

     
    #3 1. November 2009
  4. veralita
    veralita New Member
    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    provinz almeria
    Hola Morayma,
    Boquerones = frische Sardellen - Anchoas = eingelegte gesalzene Sardellenfilets.
    Falsch oder richtig? ... und von den Anchoas nehme ich die kleinen.

    ... und weil ich Kastanien gesammelt habe, mache ich morgen "beschwipste Kastanien", leider kann man die erst nach 3 Monaten vernaschen :cry:
    ... no solo de pan vive el hombre.
    Veralita
     
    #4 1. November 2009
  5. Morayma
    Morayma New Member
    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Alicante

    más o menos, pero más menos :wink:

    In Nord- und Zentralspanien heisst der Engraulis encrasicolus anchoa, wenn er mit Hilfe von Salz getrocknet und dann in Olivenöl eingelegt wird und bocarte heisst er, wenn er paniert und gebraten wird.
    An der Mittelmeerküste und am andalusischen Atlantikteil wird das Fischchen boquerón genannt, egal ob es paniert und gebraten oder mit Essig, Olivenöl, Knoblauch und Petersilie mariniert ist.

    Die Boquerones müssen mindestens 9 cm lang sein und können ausgewachsen maximal 20 cm messen. Sie wiegen jedoch nur wenige Gramm.
    Das frische Boquerones kaum grösser sind als Anchoas, frage ich mich, wie Du die Anchoas samt Spinat in die Boquerones bekommst :wink: In deren kleinem Bauch ist doch gar kein Platz vorhanden.

    Bereite die Anchoas lieber so zu...
    [attachment=0:16gz4hdc]Gebr. Paprika mit Sardellen.JPG[/attachment:16gz4hdc]

    Un saludo

    Morayma
     
    #5 1. November 2009
  6. Gast2365
    Gast2365 Guest
    Ich habe die Kombination schon oft gegessen, zB beim Italiener oder auch in der Schweiz, superlecker!
    Allerdings noch nie mit Sardinen mit ihrem recht intensiven Geschmack.
     
    #6 2. November 2009
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. MIGAS

    MIGAS: [b]MIGAS [/b] Eine Stange Weissbrot vom Vortag 6 Knoblauchzehen 250 gr "chorizo" (typische spanische Wurstsorte) 100 gr. Bauchspeck 1 kleine Tasse Olivenöl Salz Man schneidet das Weissbrot in feine Scheiben oder kleine Stücke, gibt...
  2. Frita | Gachas | Moraga | Calabaza Frità | Tapas

    Frita | Gachas | Moraga | Calabaza Frità | Tapas: Zu Tisch in... Andalusien Hier die Rezepte aus der Arte Sendung vom 26.12.05. Die so wie es aussieht eine Wiederholung vom 4. März 2001 war. WEB:...
  3. Lammkeule mit Minze und Orangen - ein andalusisches Rezept

    Lammkeule mit Minze und Orangen - ein andalusisches Rezept: [b]Cordero a la naranja y menta Lamm mit Orangen und Minze[/b] Zutaten für 4 Personen 2-3 Frühlingszwiebeln 1-2 Knoblauchzehen 4 Kartoffeln (ca. 500 g) 4-5 EL Olivenöl 1 Lammkeule (ca. 1,2 kg) 4-5 Safranfäden 1/8 l Sherry 2 Zweige...
  4. Olivenöleis

    Olivenöleis: Damit Du Ostern auch ein etwas ausgefallenes [i]postre[/i] servieren kannst, Marmota, hier das Rezept für [b]Olivenöleis:[/b] [b]Helado de Aceite de Oliva Virgen Olivenöleis[/b] Zutaten für 6 Personen Schale einer Orange und Zitrone 1...
  5. "Alles" über Essig...

    "Alles" über Essig...: Wer sein Herz für gutes Olivenöl entdeckt hat, der müsste logischerweise auch ein Faible für Essig entwickeln. Essig hat seinen Ursprung im Orient, wo er bereits vor 5.000 Jahren erwähnt wurde. Die Römer brachten den Essig nach Europa und...
  6. Bacalao con habas

    Bacalao con habas: Hola Birgit, Hier eines von vielen Rezepten für Bacalao con habas. 4-5 Bacalaofilets ca. 800 g 400 g enthülste dicke Bohnen 1 kleine Zwiebel 1 Knoblauchzehe (nach Geschmack) 3 reife Tomaten (oder 200 g tomates pelados y troceados al...
  7. Grüner Spargel mit Safransauce

    Grüner Spargel mit Safransauce: Für die Spargelzeit ein feines [b]andalusisches Rezept[/b], das ganz einfach und schnell zuzubereiten ist. Wer keinen grünen Spargel mag, kann auch weißen Spargel nehmen. 250 g Spargel pro Person 2-3 Schalotten 4-5 Olivenöl 2 EL Mehl 1...
  8. Muslos de pato con azeitunas / Entenschenkel mit Oliven

    Muslos de pato con azeitunas / Entenschenkel mit Oliven: [b]Entenschenkel mit Oliven[/b] Für 4 Personen: [color=red]* 4 Entenschenkel, sichtbares Fett vollständig entfernt * 800 g gehackte Tomaten aus der Dose * 8 Knoblauchzehen, geschält, aber nicht zerkleinert * 1 große Zwiebel, gehackt *...
  9. Helado de naranjas de sangre / Blutorangeneis

    Helado de naranjas de sangre / Blutorangeneis: [b]Blutorangeneis[/b] Für 4 - 6 Personen: [color=red]* 3 große, unbehandelte Blutorangen, gewaschen * 85 ml fettarme Milch * 85 ml Schlagsahne * 125 g brauner Zucker * 4 große Eigelb * 450 g Créme Double * 1 Tropfen...
  10. rebujito

    rebujito: rebujito, eine alternative zu tinto de verano? wer hat`s schon mal probiert und was sagt ihr? [url="http://www.tapas.de/cgi-bin/baseportal.pl?htx=/rezept_spanien&cmd=list&Id==286&Rebujito%20de%20sevilla"]http://www.tapas.de/cgi-bin/baseportal....