Umzugsgut - KFZ

Dieses Thema im Forum "Auswandern, Leben und Arbeiten in Spanien" wurde erstellt von Gunther, 12. April 2010.

Booking.com
  1. Gunther
    Gunther Member
    Registriert seit:
    16. Februar 2010
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    18
    Umzugsgut - KFZ
    Hallo,
    ich habe da eine Frage an die Spezialisten.
    Die einfachste Möglichkeit seine KFZ´s in Spanien zu registrieren, anzumelden, soll sein, wenn man diese als Umzugsgut angibt.
    Wenn ich jetzt aber mehrere z. B. Motorräder besitze, welche ich gerne nach Spanien mitnehmen möchte, diese aber nicht sofort in Spanien anmelden, zulassen will.
    Kann ich auch sagen, dieses Motorrad war 2010 als Umzugsgut angegeben, und kann auch jetzt z.B. nach 5 Jahren eine einfachere Anmeldung, Zulassung beantragen ?
    Habe die Suchfunktion benutzt, Ergebnis war aber besch...eiden !

    Gruß Gunther
     
    #1 12. April 2010
  2. Gast4179
    Gast4179 Guest
    Als Umzugsgut kannst du es sowieso nur zeitnah geltend machen.

    Du musst Deine deutsche Abmeldung vorlegen und Deine spanische Anmeldung.

    Wegen der anderen Fahrzeuge frag mal einen Gestor, die geben Dir auch unentgeltlich eine Auskunft.
     
    #2 12. April 2010
  3. Gato
    Gato New Member
    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Moròn de la Frontera, Andalucia
    Hola!

    Dein Fahrzeug als Umzugsgut beim spanischen Finanzamt zu deklarieren, funktioniert nur 30 Tage lang ab Anmeldung beim Ayuntamiento.

    Danach ist die Frist abgelaufen, und es gibt keine Möglichkeit das anders zu handhaben, das Finanzamt ist da erbarmungslos.

    Nach Verstreichen der 30 Tagefrist wird bei der Ummeldung die entsprechende Ummeldesteuer fällig, und es kann dir leicht passieren, dass das Fahrzeug schwer oder gar nicht zu homologieren ist. Vor allem wenn es nicht in Originalzustand ist, z.B. durch Umbauten zum Wohnmobil, Höherlegungen, Tieferlegungen, Auflastung, andere Reifen/Felgengrösse, nachträglich getönte Scheiben, Umlackierung auf eine andere Farbe etc... ist kein Witz.

    Als diesen Ärger kannst du dir sparen, wenn du innerhalb der 30 Tagefrist bleibst, da greifen nämñlich andere Zulassungsbestimmungen, und das Fahgrzeug wird so wie es ist Überschrieben/homologiert.


    Eine Abmeldung aus Deutschland brauchst du hier in Spanien nicht. Die Spanier interessiert es nicht, ob du noch 20 andere Wohnsitze auf dem Globus besitzt. Und so soll es ja eigentlich auch sein.

    Gruss und Glück


    Yepp.

    Immer wieder aufs Neue faszinierend.....
     
    #3 12. April 2010
  4. Gast4179
    Gast4179 Guest
    hallo mastino, ist doch immer wieder faszinierend, wie vom Bürger Perfektion gefordert wird, die der Staat nicht im entferntesten zu liefen in der Lage ist. :roll:
     
    #4 12. April 2010