soooooo, nun darf ich

Dieses Thema im Forum "Auswandern, Leben und Arbeiten in Spanien" wurde erstellt von Loewin61, 24. September 2007.

Booking.com
  1. Gast1975
    Gast1975 Guest
    Dolle Themenmischung hier :shock: :lol: :lol:

    loewin: ich bin immer wieder fasziniert, dass auch in durchaus "besseren" Kreisen die Damen dann irgendwann von sich geben "tengo que hacer un pis", finde ich klingt nicht so richtig elegant, pero bueno. Und bei Pferden... da ist das ja was anderes.
    Und wenn Du deutsche Schimpfwörter verwendest: die kennen ganz viele, vor allem das mit Sch...

    @woody: Du fährst jetzt zweispurig?! Wow! Bin zwar kein Fan von deutschem Brot, wünsche Dir aber viel Erfolg! Bestimmt gibts da in der Umgebung eine Menge Menschen, die Dir sehr dankbar dafür sind, wenn Du Brot backst :wink:
    Allerdings sei mir erlaubt noch hinzuzufügen, dass mir der Satz "Nerja bekommt endlich einen guten deutschen Bäcker" schon etwas aufstösst... Nerja bräuchte das nicht, wenn nicht so viele Deutsche da wären, die zwar die spanische Sonne aber nicht das (so leckere) spanisch Brot wollen... :roll: :wink:
     
    #41 25. Oktober 2007
  2. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Über diesem Satz von Woody habe ich geschluckt und nur weil er so ein netter Kerl und mitforumista ist habe ich nichts geschrieben. Aber erlaubt sei mir zu fragen - warum dann auswandern wenn man dann alles Eindeutschen will :shock:. Und genau damit werden wieder Leute angelockt die der Meinung sind wir können ja auswandern, in Spanien ist ja eh' alles wie in Deutschland...
     
    #42 25. Oktober 2007
  3. Gast1975
    Gast1975 Guest
    Deswegen habe ich ja geschrieben "bitte nicht bös sein, woody". Denn wenn ich mich recht erinnere, hatten wir mit woody schonmal diese Diskussion und er gehört ja nicht wirklich zu denen, die herkommen und alles "in deutsch" haben wollen. Habe selten von jemandem gehört, der sich so ins Zeug legt mit Spanisch lernen und über die Gegend erkundigen etc. Man kann ja auch nicht aus seiner Haut raus, und wir bleiben nunmal Deutsche (oder Schweizer oder was auch immer), egal wie lange wir hier sind.

    edit: und beim Thema Brot ist in Deutschland nunmal nicht zu spassen 8) :wink: Fasziniert mich immer wieder aufs neue! Mich hat der Umzug nach Spanien von den regelmässigen Diskussionen mit meiner Mutter befreit über die Frage, ob man ohne Vollkornbrot leben kann. Würde die Ansicht meiner Mutter stimmen (man kann nicht), wären die Spanier schon längst ausgestorben. Diesem Argument ist sie erlegen :lol: :lol:
     
    #43 25. Oktober 2007
  4. ralfo
    ralfo New Member
    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Härä
    Also woody hat das mit dem "endlich guten deutschen Bäcker" wahrscheinlich nicht im Sinne von Kolonialisieren gemeint. ;) Im Internet fehlt halt leider immer der Tonfall und die Gestik dazu. Die Smilies reissen's auch nicht immer raus.

    Im übrigen: Die Brotauswahl hier ist ja nun mal wirklich zum weinen. Mich haben schon Spanier gefragt, warum ich kein Bäcker bin. Auch manch Einheimischer würde nicht nein sagen, ein bißchen mehr Vielfalt an Brot zu bekommen.
     
    #44 25. Oktober 2007
  5. woody
    woody New Member
    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Torrox
    wir sind wieder beim Essen angelangt.

    Liebe Sidona,
    du wiederholst dich, genau das hattest du schon einmal geschrieben. Hast mich leider nicht richtig verstanden!!! Es geht nicht nur ums "Deutsche" es geht um die Qualität und Gesundheit.
    Bei meinen Freund in Torrox sind komischerweise ca. 40% der Kunden Spanier. Sag mir bitte nicht, du kommst mit dem spanischen Brot klar. Morgens ok und Abends als Fliegenklatsche zu gebrauchen.
    Auch die Spanier sind auf den Geschmack gekommen. Und in Nerja ist wirklich ein grosser Bedarf da. Nerja ist in englischer Hand.
    Mal Ralfo in den Arm nehm: endlich einer der meine Internetsprache wirklich versteht. :)
    Und um die restliche Neugierde zu befriedigen:
    Ja, ich baue die Bäckerei aus. Nein, ich werde doch noch nicht Teilhaber. Der finazielle Einstieg war mir zu hoch und zu gewagt. Habe Verantwortung gegenüber meiner Familie. Der Familienrat hat sich dagegen ausgesprochen. Es wurde erstmal auf 3 Jahre vertagt. Wäre ich alleine, hätte ich sofort mitgemacht. So können wir in Ruhe verfolgen, wie sich der Laden macht, und steigen eventuell dann , wenn der Finanzplan es erlaubt mit ein. Wäre eine gute Altersabsicherung.
    so, jetzt gibt es wieder Futter zum dikutieren woody
     
    #45 25. Oktober 2007
  6. Gast1975
    Gast1975 Guest
    Kann es sein, dass wir eigentlich irgendwie alle dasselbe meinen?! :lol:

    Ich versteh Dich ja, woody, und warum sollen nicht auch Spanier anderes Brot kaufen, in Deutschland kauft man ja auch jamon serrano.
    Aber zum Glück bleiben ja trotz Globalisierung die Geschmäcker verschieden :wink: Ich liebe zum Beispiel tostada aus Brot vom Vortag gemacht (das man zu diesen Zwecken natürlich luftdicht verpackt aufbewahren muss 8) , sonst könnte man mehr als Fliegen damit erschlagen...)
     
    #46 25. Oktober 2007
  7. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Re: wir sind wieder beim Essen angelangt.

    weiss ich - ich weiss auch dass ich in der Beziehung sehr militant bin und bleibe auch dabei. Ich bin aber ein sehr kompromissloser Mensch - sowenig wie ich Milch in den Kaffee schütte und Wasser in den Whiskey, sowenig Kompromisse gehe ich auch in anderen Dingen ein. Sieh es als einen grossen Minuspunkt von mir an - ich habe aber keine Lust mich zu ändern.

    Betr. späterem Einsteigen in die Firma - da verstehe ich dich und finde das toll, dass du da auf die sichere Seite gehst. Nur ist natürlich die Frage - sollte sich die Bäckerei als Renner erweisen (was ich euch natürlich wünsche!), ob die Besitzer dich dann noch einsteigen lassen oder nicht lieber alleine absahnen bleibt natürlich dahin gestellt. Aber bis dann läuft hoffentlich/vielleicht die carpintería so gut dass es dir nichts ausmacht.
     
    #47 25. Oktober 2007
  8. woody
    woody New Member
    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Torrox
    Wasser in den Whisky?

    Wer das macht kriegt es aber mit mir zu tun!!!!
    Das ist es was ich an diesen Forum so mag: Es werden Witze gemacht, aber auch kontrovers diskutiert. So muss das sein. Und wenn sich einer ändern sollte, dann aber nur aus eigenen Willen.
    Ich habe mich hier in Spanien in einigen Punkten auch schon geändert.
    Betr. Zukunftsaussichten. Ich stehe ungern auf einen Bein. Kann Mann schneller hinfallen. Habe ich auch mal erwehnt. Erstmal volle Konzentration auf die Carpinteria, scheint jetzt anzulaufen. Sogar schon Aufträge von Spaniern. Und die Anzeigen in der CSN fruchten auch. Jetzt kommt so langsam meine innere Ruhe wieder :) Ihr wisst ja noch, was ich in Deutschland für Pläne hatte und Angebote. Was ist davon über geblieben?
    Thats Live, kommen neue....
    Saludos Woody
     
    #48 25. Oktober 2007
  9. Gast2365
    Gast2365 Guest
    Re: wir sind wieder beim Essen angelangt.

    Hallo Sidona,
    bei Deiner Kompromisslosigkeit in bezug auf lokale Lebensmittel spielt aber sicher eine Rolle, daß Du eben nicht ständig oder überwiegend in Spanien lebst, oder?
    Ich mag spanisches Essen wirklich sehr, aber wenn ich in Spanien gute deutsche Lebensmittel kaufen kann (eingeschweißtes Brot gehört nicht dazu), dann tue ich das auch. Im Süden kenne ich mich nicht so aus, aber neben meinen Quellen hier in Barcelona nutze ich bei Autofahrten die Vorteile einer elektrischen Kühlbox, um z.B. in Madrid im Fass einzukaufen, einem kompletten kleinen Supermarkt mit eigener Backstube und Schlachterei (als wir noch in Madrid lebten, haben wir uns mal einen rheinischen Sauerbraten einlegen lassen. Bei Abholung lief das Auto nicht und meine Frau brachte den Braten im Sud mit der Metro nach Hause - im wahrsten Sinne des Wortes ein Balanceakt). In Bilbao gibt es "La Moderna", eine fast 100 Jahre alte deutsche Schlachterei.
    Beiden Geschäften ist eins gemeinsam: Der grösste Teil der Kundschaft sind Spanier - und die kaufen nicht nur Würstchen.
    Gruß
    Stefan
     
    #49 25. Oktober 2007
  10. woody
    woody New Member
    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Torrox
    Re: Wasser in den Whisky?

     
    #50 25. Oktober 2007
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Langzeitvermietung

    Langzeitvermietung: Ich hoffe, ich bin hier richtig. Langzeitvermietung in der Axarquia noch möglich!! In Comares und Umgebung gibt es NOCH Fincas zu mieten. Mein Vermieter hat z.B noch ein nettes kleines Haus anzubieten und hie und da, hör ich schon von was Neuem...
  2. Ein Jahr Spanien...wie lebt es sich auf dem Campo

    Ein Jahr Spanien...wie lebt es sich auf dem Campo: Hallo an alle, hatte es ja bereits im Herbst angekuendigt... mal so ein paar Eindruecke nach einen Jahr Spanien auf dem Campo. Das ganze gibt es auch mit Bilder auf meiner Homepage...
  3. Wen darf ich denn mal

    Wen darf ich denn mal: besuchen :lol: :lol: :lol: nun weiß ich zwar, wie der Ort heißt, find ich aber nicht auf der Karte, ich glaub ich muß mir doch eine der empfohlenen Karten besorgen :shock: [b]Jemena de la Frontera[/b] hatte heute mein Vorstellungsgespräch,...
  4. hier wird Hilfe benötigt

    hier wird Hilfe benötigt: bitte guckt da mal rein wenn ich könnte würde ich da helfen, aber ich hab hier vier Hunde, geht leider nicht [url]http://www.tierschutz-spanien.de/Hunde/Vermittlung/fabianna.htm[/url] ich hoffe das klappt hier mit dem Verlinken und wenn...
  5. Brauch dringend Hilfe

    Brauch dringend Hilfe: Leute, ich hab ein großes Problem fragt mich nicht wie, ich hab keine Ahnung, aber seit ich von Lanzarote zurück bin habe ich arge Schwierigkeiten mit dem Internet und auf Lanza war ich nicht im Internet aber scheinbar hab ich mir doch...
  6. mein Umzug IN Spanien

    mein Umzug IN Spanien: Borrasca meinte zwar, das sei nicht mehr wirklich Spanien, aber laut Landkarte gehörts noch dazu, spanisch wird da auch gesprochen, Ämter und Behörden gibts auch, okay, DAS könnte auch Deutschland sein es gehört nicht mehr zu Andalusien, das...
  7. Unser Umzug nach Spanien - Der Bericht

    Unser Umzug nach Spanien - Der Bericht: Also los! Unsere Situation: vor fast 10 Jahren habe ich, zusammen mit einem Freund (Kumpel) ein Haus (einen Teil eines großen Hauses) in Vejer gekauft. Ich hatte mir vorgenommen, im Laufe der folgenden 10 Jahre dort zu leben, während mein Kumpel...
  8. medizinische Begriffe, dringend

    medizinische Begriffe, dringend: so ihr lieben, bislang habe ich hier ja noch nie gepostet, nu hab ich aber ein dringendes Problem und nicht erschrecken, es handelt sich nicht um mich sondern um eine Katze 1. [b]Fermurkopf[/b], da find ich keine Übersetzung 2....
  9. Mitgfahrgelegenheit nach D gesucht

    Mitgfahrgelegenheit nach D gesucht: neeiiinnn, nicht für mich für eine Kiste, 1,20 lang, 75 cm breit und 70cm hoch, aus Holz was die wiegen wird kann ich nicht wirklich sagen, zwischen 50 und 80 KG schätz ich mal die Kiste steht ab Montag dem 23.06. gepackt bei Woody bereit ist...
  10. deutsches Auto abmelden

    deutsches Auto abmelden: folgende Situation: Auto in Spanien, deutsches NUmmernschild, kleiner Fahrzeugschein wurde geklaut, Auto noch mit MTK-Kennzeichen, obwohl in Hamburg wohnend Nun wollte ich mein Auto heute abmelden und verschrotten lassen. Das die Fixkosten ca....
  11. Sommer in Spanien verbringen Arbeit gesucht :/

    Sommer in Spanien verbringen Arbeit gesucht :/: Hi also bin derzeit am überlegen den Sommer in Spanien zu verbringen da mir Deutschland geradde sehr auf den Zeiger geht... Ich habe letztes Jahr mein Abi gemacht und war dann 3 Monate in England als Au-Pair an einer Sprachschule und habe dort...