Pflegegeld in ES als Residente

Dieses Thema im Forum "Auswandern, Leben und Arbeiten in Spanien" wurde erstellt von finorico, 23. Februar 2020.

Booking.com
  1. finorico
    finorico Active Member
    Registriert seit:
    2. November 2010
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    28
    Pflegegeld in ES als Residente
    Es gibt ein spanisches Pflegegesetz deren Leistungen man beantragen kann.
    Mit den denen man zwischen zwei Monaten oder zwei Jahren mit Erfolg bekommt bzw. hat.
    Bekomme ich das auch als DE-Residente.
    Pflegegeld aus DE kann man Abschreiben. Man darf aber dafür immer bezahlen.
    Danke für Rückmeldungen.
     
    #1 23. Februar 2020
  2. Biggi
    Biggi Moderator
    Registriert seit:
    13. August 2017
    Beiträge:
    657
    Zustimmungen:
    122
    Punkte für Erfolge:
    43
    Hallo,von spanischen Pflegegeld habe ich noch nie gehört,kann ich also nichts zu sagen.Wenn du in Deutschland gesetzlich versichert bist,hast du natürlich Anspruch auf Pflegegeld,diese wird auch in Spanien ausbezahlt,es kommt ein Gutachter aus Deutschland hier her.
     
    #2 24. Februar 2020
  3. finorico
    finorico Active Member
    Registriert seit:
    2. November 2010
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    28
    Etwas Erfreuliches „““……Wenn du in Deutschland gesetzlich versichert bist, hast du natürlich Anspruch auf Pflegegeld, diese wird auch in Spanien ausbezahlt, es kommt ein Gutachter aus Deutschland hier her.““
    Hierzu kann jemand durch diese Aussage sicher auch vielen User weiterhelfen.
    (---JA---) z.B. wie lange bekomme ich diese Zuwendung aus DE bzw. mit /und / unterwelchen Umständen!


    Wie steht es hierzu: (sh.# Beitrag 1) Residenter bekommt aus DE Rentenzahlung –Klar—unter div. Abzügen. Ist mit E121 im spanischen Sozialsystem integriert. Zahlt Pflege-
    versicherung in DE
    , die man nicht bekommt,wenn man in Spanien bleiben will oder m u s s. So steht es in den DE-Abmachungen, dieser Betrag wird nicht ins Ausland überwiesen.

    Wie war das „“..Wenn du in Deutschland gesetzlich versichert bist, hast du natürlich Anspruch..““ (---NEIN---) Es wird Einigen daher nicht mehr möglich sein, DIE so solidarisch ihre bisher bezahlte vorgeschriebene Spende, weiter bezahlen zu können.

    Ironie: frage keinen nach seinem zeitlichen Aufenthalt in Spanien Nur mit was hat er sich bisher mit seinem Willen resident zu sein beschäftigt.
     
    #3 24. Februar 2020
    Zuletzt bearbeitet: 24. Februar 2020
  4. baufred
    baufred Well-Known Member
    Registriert seit:
    8. Juni 2008
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    108
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Wolfsburg/ San Fulgencio-Urb.La Marina
    #4 25. Februar 2020
    finorico gefällt das.
  5. Biggi
    Biggi Moderator
    Registriert seit:
    13. August 2017
    Beiträge:
    657
    Zustimmungen:
    122
    Punkte für Erfolge:
    43
    #5 25. Februar 2020
  6. finorico
    finorico Active Member
    Registriert seit:
    2. November 2010
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    28
    Wie in dieser hilfreichen pdf !!! ausdrücklich angesprochen!!! eine Orientierung.
    Eben ein Teil von der positiven Erwartung für Residente.
    Im spanischen Gesetz, z.B. steht hierzu klar beschrieben, (was auch die EU nicht abgeändert hat.)
    …….Sie müssen ihren Wohnsitz auf spanischem Gebiet bereits seit fünf Jahren haben, davon zwei Jahre unmittelbar vor dem Datum der Antragstellung…….
    ……..bei annehmen von spanischen Sachleistungen, (das gegeben ist oder sein kann durch die Zugehörigkeit beim ES-System), dass Sie das deutsche Pflegegeld nicht mehr beanspruchen können…..
    …… Das Abhängigkeitsgesetz legt Anforderungen für andere Personengruppen fest, wie z.B. Personen ohne spanische Staatsangehörigkeit, usw......
    ………Die spanischen Geldleistungen der Pflegeversicherung werden aber nach den EU-Regeln nicht an die deutschen Altersresidenten gezahlt. Bei den Sachleistungen gibt es enge Einkommensgrenzen. Man nimmt an -
    die spanischen Leistungen für deutsche Rentner kaum in Betracht kommen werden - da kann man dann weiter diskutieren.
    Man fängt als Residenter erneut bei null an. Von Arzt zu Arzt. Die Ordner füllen sich erneut mit Papier. Nach ES-Ley sollte das in 6 Monaten erledigt sein.
    ??Haben Sie schon mal Lotto gespielt??
     
    #6 25. Februar 2020
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2020