Existenzgründung Andalusien

Dieses Thema im Forum "Auswandern, Leben und Arbeiten in Spanien" wurde erstellt von Laura.T, 26. November 2018.

Booking.com
  1. Laura.T
    Laura.T New Member
    Registriert seit:
    20. November 2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Dadurch, dass ich in Deutschland meinen Job gekündigt habe, bin ich im Moment arbeitssuchend gemeldet aber nicht verfügbar für den Arbeitsmarkt (längere Sprachreise ins Ausland). Somit bin ich auch nicht über die Gesetzliche krankenversichert und habe eine Langzeit Auslands KV abgeschlossen. Wenn ich nach Deutschland zurück komme, um mich abzumelden und meine Wohnung zu räumen, bin ich über das AA krankenversichert.
    Ist es nicht einfacher mich dann in Spanien zu versichern?
    Nochmal zum Thema Subventionen für Existenzgründung, ich habe im Internet recherchiert und bin nur auf diesen einen Artikel gestoßen, mehr konnte ich dazu leider nicht finden..


    Wenn ich mich in Deutschland selbstständig machen würde, bekomme ich einen Zuschuss, darf aber diese Selbstständigkeit noch nicht ausüben oder angemeldet haben.
    Sollte ich jetzt alles in Spanien anmelden und die handhaben es ähnlich, bekomme ich keinen Zuschuss... daher wollte ich mich vorher darüber informieren
     
    #11 27. November 2018
  2. Biggi
    Biggi Super-Moderator
    Registriert seit:
    13. August 2017
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    94
    Punkte für Erfolge:
    28
    @LauraT. hallo,ohne die von mir genannten Dinge bekommst du keine Residenzia,ich gehe davon aus,da du schon in Spanien bist,das du sowieso einen Mietvertrag hast.Eine Auslandsreiseversicherung zählt hier nicht!!!! Du musst dir in Deutschland von deiner letzten Krankenkasse eine Bescheinigung holen,dann kommst du auch hier in die soziale Krankenversicherung,Lass dir bitte keine illegalen Sachen einreden,die Probleme bekommst du und nicht der Ratgeber Biggi
     
    #12 27. November 2018
    jerome gefällt das.
  3. finorico
    finorico Active Member
    Registriert seit:
    2. November 2010
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    28
    Laura T ---Hab denn verkehrten Compi, der Aufruf deiner Suchangabe – ergab bei mir Fehleranzeige.
    Frage nicht welches Start Up es sein soll. Jedoch Suche nicht - in mit gefordertem Idioma Bereich zumachen - Vermute kann scheitern. Außer wie schon angesprochen, gibt es noch sowas wie Handelskammer in ES
    Hast sicher schon div. Leitfaden gelesen von -- bis --- zum Auswandern selbstständig usw.. - (vergleich hierzu # 5 , da fehlt doch einfach irgendetwas)
    Auslandsschule, da treffen einige Infos auf einen ein. Die kompatibel sind mit eigenen Vorstellungen. Es ist möglich vieles auf die Beine zu stellen. Heißt / hat in dieser Angelegenheit unbedingt auch etwas mehr von Notwendig vom Kofferinhalt um in die Kutsche nach ES einsteigen.
    Wollte nur wissen……., verständlich Zum gesamten Objekt ES, Bei klaren Voraussetzungen, es könnte ja sein das alles läuft. Der Bürokratius in ES ohne Grundlagen vorzuweisen kann sich auch sehr gemein gestalten. Die Subjektion dazu auch, ein Durchlauf in DE wird schneller Erfolg bringen.


    LG Finorico
     
    #13 27. November 2018
  4. Biggi
    Biggi Super-Moderator
    Registriert seit:
    13. August 2017
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    94
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ich habe den Link auch nicht öffnen können
     
    #14 28. November 2018
  5. Laura.T
    Laura.T New Member
    Registriert seit:
    20. November 2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Das ist nur ein Screenshot, kein link zu einer Seite.
    Danke für eure Hilfe, bin schon einen großen Schritt weiter!
     
    #15 28. November 2018
  6. finorico
    finorico Active Member
    Registriert seit:
    2. November 2010
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ist erfreuliche Nachricht. ---Hätten hier im Forum aber auch gerne erfahren welche Schritte so erfolgreich waren. Hilft auch anderen im Umfeld.

    „““…….habe im Internet recherchiert und bin nur auf diesen einen Artikel gestoßen, mehr konnte ich dazu leider nicht findenaber einen Screenshot (WO???) von --- Man bekommt einfach Schnupfen und nicht weiteres dazu, weil sonst wieder Auflehnung erfolgt.

    Laura T, wünsche erfolgreiches weiterkommen --- LG Finorico
     
    #16 28. November 2018
    Zuletzt bearbeitet: 28. November 2018
    Biggi gefällt das.
  7. Pitchirilo
    Pitchirilo Active Member
    Registriert seit:
    19. Juli 2014
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    67
    Punkte für Erfolge:
    28
    Auf finorocos anraten hin, habe ich dann doch noch etwas Aussagekräftiges zu dem Thema gefunden.


    Vielleicht ist das schon 1000 mal diskutiert worden


    Die Frage an sich und die Wichtigsten respektiven Antworten:

    Ich möchte mich selbständig machen besitze lediglich die NIE und mein Meldeadresse.Von der Gestostoriea lief bis weiten alls prima.
    Nun möchte sie ,dassich mich als Resident eintrage,sonst würde das nicht weiter gehen.

    Ist das richtig??

    Muß ich dafür,wenn ich mich als Autonomo melde als Resident gemeldet ,oder eingetragen sein ?

    Es grüßt euch
    ————————————————————

    Also Residenica gibts nicht mehr, du behälst immer Deinen Deutschen Ausweis, wenn Du auf der Insel eine Nie nummer hast und beim Rathaus gemeldet bist ist das für alle Geschaäfte ausreichend. Du musst nur sowohl vom Rathaus als wie auch vom Amt in palma dort wo Du die Nie nummer beantragt hast die jeweiligen Certifcados haben. Es verlangt von Dir hier keiner eine Abmelde Bescheinigung aus Deutschland.
    ————————————————————


    Wenn Du hier arbeitest, muß Du Dich hier anmleden. Es gibt Länder ohne Meldepflicht, Spanien gehört nicht dazu.

    Abzumelden brauchst Du Dich dafür in De nicht.

    Bist Du in De gemeldet, bist Du dort voll steuerpflichtig, auch für ausländische Einkünfte, egal wie lange Du im Ausland arbeitest.

    Wenn Du Dich abmeldest, bist Du in De nbur beschränkt steuerpflichtig, für die Einkünfte, die in De anfallen.

    Wenn Du in Es arbeitest, bist Du zwangsläufig hier steuerpflichtig. Als Nichtresident, also z.B. als Künstler oder Sportler für eine Veranstaltung für das, was dabei reinkommt. Dafür braucht es nicht einmal ein NIE, das ist das Formular 210.

    Wenn Du sonstwie selbständig arbeitest, brauchst Du eine Licencia vom Rathaus. Dafür mußt du Dich natürlich dort anmelden, denn irgendwo muß ja der Geschäftssitz sein.
    Dann mußt du hier alles versteuern, was Du irgendwo weltweit einnimmst.
    Steuern im Ausland kannst du gegenrechnen, wenn ein Doppelbesteuerungsabkommen besteht.

    Alles in Allem ist es nach meiner Erfahrung vorteilhaft, sich in De abzumelden. Solange Du in De einen Wohnsitz hast, bist Du auch dort haftbar zu machen, auch für Probleme, die Du hier gehabt hast. Ist mir passiert.

    —————————————————————————————————————————
    Gewerbeausübung in Spanien und Wohnsitz in Spanien sind zwei völlig verschiedene und unabhängige Dinge.

    Du kannst selbstverständlich hier wohnen ohne hier zu arbeiten und kannst auch hier arbeiten, ohne dass Du Deinen Wohnsitz hier hast. Stell Dir z. B. diese beiden kleinen dicken Portraitfotografinnen (Ubschat oder so) vor, die regelmäßig für Shootings auf die Insel fliegen. Oder andere Spezialisten, die jeweils kurzfristig hier arbeiten und während dieser Zeit im Hotel wohnen. Oder stell Dir vor, Du wärst Handwerker, aber so erfolglos, dass Du Dir keine eigene Wohnung leisten kannst und am Strand oder auf einer Parkbank schlafen musst. Das ist doch mit den modernen Kommunikationsmitteln heute alles kein Problem mehr. Ich selbst hatte auch meinen autonomo zunächst ohne hiesigen Wohnsitz angemeldet. Grund war, dass ich in den ersten Monaten meiner Orientierung auf Mallorca zwar schon selbständig arbeitete und deshalb die deutsche Firma abgemeldet war, ich aber noch in einem Hotel wohnte.

    Unabhängig vom Wohnsitz benötigst Du eine Zustelladresse auf der Insel. Aber die hast Du ja bereits bei Beantragung der NIE gehabt und das kann gegebenenfalls auch die Anschrift Deiner gestoria sein. Und dass Du Dein hier erwirtschaftetes Einkommen auch hier versteuerst steht noch einmal auf einem anderen Blatt.

    Noch was zu diesem ominösen grünen Zettel, der inzwischen gemeinhin als "residencia" bezeichnet wird, es aber in Wahrheit nicht mehr ist. Mit diesem Zettel wird lediglich Deine Eintragung im zentralen Ausländerregister in Palma bestätigt. Diese Eintragung müsstest Du eigentlich vornehmen lassen, wenn Du mehr als drei Monate auf der Insel wohnst. Wenn Du Deine NIE bereits früher bekommen hast und Dich nicht im Register gemeldet hast oder angeblich nur zwei Monate im Jahr auf Mallorca wohnst und arbeitest, dann brauchst Du auch diesen grünen Zettel nicht.

    ——————————————————————————————————————————————
    Auch hier gilt wieder die Sache mit der begrifflichen Klarheit.
    Die Frage war die nach der Notwendigkeit der "residencia" als Voraussetzung einer autonomo-Anmeldung. Diese wird von mir ausdrücklich verneint. Die Verpflichtung zur Steuer- und Sozialabgabenzahlung ist davon getrennt zu betrachten.

    Wenn ich nur zwei Monate auf Mallorca leben und arbeiten will, dann bin ich nicht verpflichtet, mich ins zentrale Ausländerregister eintragen zu lassen. Ich habe aber selbstverständlich das Recht, im Rahmen der Niederlassungsfreiheit (diese beinhaltet nicht nur die Freizügigkeit des Wohnortes, sondern auch die des Arbeitsortes) für 2 Monate in Spanien legal gewerblich tätig zu sein. Auch ohne eine deutsche Firma im Hintergrund.

    Selbstverständlich muss sich der autonomo in spe bei der hacienda, der seguridad social usw. anmelden. Dies geschieht aber unabhängig von der "residencia". Voraussetzung für diese Anmeldungen sind lediglich die Vorlage der NIE sowie gegebenenfalls eines Wohn- und damit Geschäftssitzes. Beides liegt im vorliegenden Fall vor. Als Nachweis des Geschäftssitzes genügt die gemeindliche Anmeldung, da lediglich der Zeitpunkt des Beitritts, nicht aber ein zukünftiger Zeitraum wie beim Eintrag ins zentrale Ausländerregister ausschlaggebend ist.

    Soweit zur gewerberechtlichen Theorie. In der Praxis habe ich mein Gewerbe legal über einen langen Zeitraum mit all den erforderlichen Seguridad- und Haciendabeitritten und -abgaben betrieben. Die Vorlage der residencia bzw. des grünen Scheins wurde von keiner Behörde verlangt.

    ————————————————————————————————————————————
    ich glaube, das hatten wir klar, die gute, alte Residencia gibt es nicht mehr, was da verlagt wurde ist, da bin ich mit so gut wie sicher, oder wie man das sein kann, dass das ein Certificado de Residencia war.
    Fast sicher bin ich deshalb, weil, als ich mein Auto neulich verhökert hatte und das für den Kaufer umgeschrieben habe, ich selbiges Certificado von dem Nicht-Resident-Käufer noch vom Rathaus holen mußte.
    Der ist nicht Resident, residiert aber, wenn er hier ist in seiner Hütte und bekommt deshalb das Certificado, damit die Patrulla weiss, wo die Multas hingeschickt werden können.
    —————————————————————————————————————

    Es ging hier um die Frage einer Residencia auf Malle, welches ja wohl gleichbedeutend mit dem Festland ist.
    Nun ja, die 183 Tage sind ausschlaggebend, wenn man keinen Wohnsitz in D hat. Dann ist man natürlich in E Steuerpflichtig – wenn man denn Steuerpflichtiges Einkommen hat !!
    Was aber in meinem Fall z.B. nicht zutrifft.

    Als ich bei meiner Bank die ehemalige D Adresse in meine jetzige geändert habe, ( einzig und allein für die Zusendung der neuen VISA ), wollten die natürlich die NIF und die Anmeldung haben und sonst noch ein Papier, welches ich aber nicht habe, sonst müssten sie meine Kontodaten an das Deutsche Finanzamt übermitteln!
    Habe denen mitgeteilt, dass sie das sehr wohl tun mögen.
    Das war vor zwei Jahren, seitdem hab ich Ruhe!
    Des weitern kann ich an Hand vom Jährlichen Rentenbescheid und den monatlichen Kontoauszügen nachweisen, das ich absolut nicht steuerpflichtig bin.
    Und, Monatliche Schenkungen von Seitens der Familie die auf mein Konto eingehen sind Ja sowieso steuerfrei!
     
    #17 19. Dezember 2018
    finorico gefällt das.
  8. finorico
    finorico Active Member
    Registriert seit:
    2. November 2010
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    28
    Möglichkeiten deren gibt es viele, denen man nicht unbedingt wieder sprechen will
    Trotz alldem es will doch für den Einzelnen überlegt sein
     
    #18 19. Dezember 2018
    Pitchirilo gefällt das.
  9. Pitchirilo
    Pitchirilo Active Member
    Registriert seit:
    19. Juli 2014
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    67
    Punkte für Erfolge:
    28
    @finorico, Was gibt es da großartig zu übrrlegen ?
    Es ist so, wie es ist !
    Vom Gesetz her nicht von der Hand zu weisen !
     
    #19 19. Dezember 2018
    finorico gefällt das.
  10. finorico
    finorico Active Member
    Registriert seit:
    2. November 2010
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    28
    Man spricht im Thread von Existenz Gründung Andalusien
    Das Problem ist nur der Bürokratismus der sich die Hand reicht in ganz ES
     
    #20 19. Dezember 2018