Deutscher Tüv

Dieses Thema im Forum "Auswandern, Leben und Arbeiten in Spanien" wurde erstellt von mezuti, 21. März 2008.

Booking.com
  1. mezuti
    mezuti New Member
    Registriert seit:
    20. Mai 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Torrevieja
    Deutscher Tüv
    Frage:wenn ich mein Auto in Spanien ummelde,wird dann der deutsche Tüv berücksichtigt oder muss ich so oder so zum sp.tüv.
    Wir fahren im Mai und ich überlege ob ich zuvor noch tüv machen lasse (fällig im juli 08)

    danke
    mezuti
     
    #1 21. März 2008
  2. Maestro X
    Maestro X New Member
    Registriert seit:
    4. Februar 2008
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein, du musst den Tüv in Spanien machen wenn du dein Auto ummeldest.
    Andere werden nicht akzeptiert.
    Aber du kannst dein Auto vorher checken lassen denn in E geht man sehr sorgsam um mit dem Tüv, jedes kleine Teil wird kontrolliert.
    Kostet dich ca. 100 Euro aber das ist verschieden.
    Aber ein Deutscher wird nicht akzeptiert, den musst du schon in E machen.

    Saludos, Maestro!
     
    #2 21. März 2008
  3. Gato
    Gato New Member
    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Moròn de la Frontera, Andalucia
    Hallo!

    Wie kommst du auf sowas?

    Der spanische Tüv ist mit dem deutschen nicht zu vergleichen.

    Die Untersuchung ist dermassen lasch, kaputte Bremsen, Rost etc. egal, hauptsache die Werte sind irgendwie identisch.

    Brauchst nicht mehr zum Tüv, hast ja noch über ein Jahr.

    Wichtig ist nur, dass dein Wagen nicht umgebaut ist, also im Originalzustand. In der Hinsicht drehen die Spanier mittlerweile am Rad.

    Gruss
     
    #3 21. März 2008
  4. Maestro X
    Maestro X New Member
    Registriert seit:
    4. Februar 2008
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja so weiß ich es aus Erzählungen, noch nicht aus eigenen Erfahrungen.
    Vielleicht ist das auch verschieden.
    Ich weiß von Spanischen Tüv Stationen das jedes einzelne Teil 2-3 mal angschaut wurde.
    Vielleicht nur wenn ein Auto aus einem anderen Land kommt. Da gehen sie vllt. von Mängeln aus, Mastino.

    Wenn es so ist wie du sagst, dann hat er ja Glück.
    Das war nur das was ich gehört habe. :wink:

    Lieber Gruß!
     
    #4 21. März 2008
  5. Seahorse
    Seahorse New Member
    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Bekannten mit dem VW Bus aus Deutschland, die ihr Auto gerade umgemeldet hatten, mussten ja auch zum hiesigen TÜV.
    Der ist mehr als Oberflächlich, nach Rost & Co wurde nicht geschaut...Hauptsache alle Räder rollen, alles Lampen leuchten...Bremsen muss es auch...und gaaanz wichtig in Spanien....die Hupe funktioniert :P Da an dem Auto alles Orginal, wurde auch nix weiter getestet oder kontrolliert. Also typisch Spanischer TÜV.
    Sie waren sehr erstaunt, da man vom Deutschen TÜV es anders kennt.
     
    #5 21. März 2008
  6. Gata
    Gata Well-Known Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.486
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ich war jetzt 3mal beim spanischen TÜV, das ist ein Witz in Tüten! Hauptsache man löhnt.
    Beim letzten TÜV war bei mir wieder alles ok. und 14 Tage später blätterten 2 Reifen auseinander, die Drähte guckten schon raus, und ich war nur in einer Werkstatt, weil ich so komische Fahrgeräusche hörte.
    Beim TÜV gucken die gar nicht danach, wer weiss, ob die lächerliche Bremsanlage überhaupt richtige Anzeigen liefert.
     
    #6 21. März 2008
  7. Gato
    Gato New Member
    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Moròn de la Frontera, Andalucia
    Ich war an dem Tag wo die Feuergeschichte leif, von der ich hier berichtete, mit einem Geländewagen bei der ITV.

    Die Handbremse hatte überhaupt keine Wirkung da das Bremsseil gerissen ist, die hinteren Bremsen zogen absolut ungleich, ich hatte aber nicht die Zeit das zu richten. Bin dann so hingefahren.

    Auf der Bremsprüfanlage hat der Prüfer zwar kurz nachgedacht, aber auch diesen Punkt abgehakt.

    Die Hupe war nur am jammern, egal.....

    Achja, die Reifen die auf dem Auto laufen, sind gar nicht eingetragen, sind ein paar Nummern grösser, egal.

    Ich selbst hätte den Wagen niemals abgenommen.

    :twisted:
     
    #7 21. März 2008
  8. Spaniel
    Spaniel New Member
    Registriert seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    2.795
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Aber, aber Mastino

    Wenn du dir da nur nicht mal selber in die "Finger schneidest". Mit schlechten Bremsen über den Feuerberg! Hast aber einen guten Schutzengel, wie wir schon vielfach feststellen konnten.

    Es grüsst dich


    Hampi,
    der in Funktionstechnischen Fragen etwas vorsichtiger ist.
     
    #8 21. März 2008
  9. imported_morayma
    imported_morayma New Member
    Registriert seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    5.587
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Benissa

    Das kommt auf den spanischen TÜV an, Mastino,

    Mittlerweile sind sie zumindest hier an der Costa Blanca bei APPLUS (so heisst der TÜV hier) äusserst penibel. Es wird sogar eine Abgasuntersuchung gemacht. Wenn Dein Auto die nicht besteht, musst Du wiederkommen.

    Mit defekten Bremsen oder Handbremsen kommst Du mit Sicherheit nicht durch den TÜV auch nicht mit abgefahrenen Reifen, kaputten Stossdämpfern oder Achsschenkelbolzen oder falsch eingestellten Scheinwerfern.

    Was weniger interessiert, sind Roststellen an der Karrosserie, sofern sie keinen Einfluss auf die Verkehrssicherheit haben.

    Noch genauer ist der spanische TÜV, wenn man das Auto zwecks Umschreibung vorführt. Da wird alles überprüft von den Sicherheitsgurten über die Scheibenwaschanlage, Scheibenwischer, Bremsen, Stossdämpfer, Bremsleitungen, Unterboden, Reifen, etc.

    Un saludo

    Morayma
     
    #9 21. März 2008
  10. Gato
    Gato New Member
    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Moròn de la Frontera, Andalucia
    Hallo Spaniel!

    Du, ich halte in der Regel meine Fahrzeuge in einem wesetlich besseren Zustand, als der Tüv das fordert. Meine Ansprüche an Funktionalität und Sicherer Funktion sind da höher.

    Nur bei dem alten Frontera hatte ich nicht genügend Zeit zum reparieren. Mittlerweile passt ja alles.



    Klar werden diese Dinge angeguggt. Aber selbst die Überprüfung zwecks der Umschreibung ist gegen einen normalen Tüvtermin in D ein Klacks.

    Abgasuntersuchung gibt es seit einigen Jahren, aber auch diese sind wesentlich leichter zu schaffen als in D.

    Klar gibt es Unterschiede bei den einzelnen Itv's, aber grundsätzlich ist eine Untersuchung in spanien kein Grund zum Schwitzen.

    :wink:

    Was hab ich schon Autos durch die ITV gehen sehen, die eine Plakette bekamen, wo ich mir überlegt habe, ob der Wagen noch eine Woche durchhält.

    Zum Teil ist es schon der Hammer, was da für Zeitbomben durchkommen, wo vollkommen klar ist, dass der Besitzer die Bremsen oder was auch immer niemals reparieren lässt.

    Gruss
     
    #10 21. März 2008