Anerkennung meiner Ausbildung in Spanien

Dieses Thema im Forum "Auswandern, Leben und Arbeiten in Spanien" wurde erstellt von Morenita, 14. Januar 2008.

Booking.com
  1. Morenita
    Morenita New Member
    Registriert seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    775
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Castilla-La Mancha
    Anerkennung meiner Ausbildung in Spanien
    Das hatte ich mir eigentlich etwas leichter vorgestellt! :roll: Ich dachte, daß in Spanien meine in Deutschland abgeschlossene Berufsausbildung zur Industriekauffrau vor der Industrie- und Handelskammer anstandslos anerkannt würde.
    Fehlgedacht! :roll:

    Davon mal abgesehen, daß ich von A nach B rannte und B mich wieder zurück nach A schickte, habe ich bisher nichts erreichen können.

    Ich legte ihnen das Prüfungszeugnis der IHK nach § 34 Berufsausbildungsgesetz vor und bot sogar an, es bei Bedarf von einer staatlich anerkannten Dometscherin übersetzen zu lassen. Das reicht denen aber nicht! Denn um feststellen zu können, daß das Ausbildungsniveau dem in Spanien entspricht, möchten die gerne die Anzahl der an Kursen bzw. Fächern teilgekommenen Stunden schriftlich vorgelegt bekommen. Natürlich amtlich bestätigt. :?

    Hat von Euch hier schon jemand mal seinen Beruf anerkennen lassen. Von den Spaniern, die ich kenne, die bereits von Deutschland nach Spanien zurück sind, hat noch keiner irgendwelche Zeugnisse bzw. Ausbildungen anerkennen lassen.
    Was wenn aber mal eine spanische Firma den Nachweis der Ausbildung möchte, bevor sie mich einstellen. Unter Umständen kann das Monate gehen, bis mein Zeugnis geprüft und anerkannt wurde.
     
    #1 14. Januar 2008
  2. Gato
    Gato New Member
    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Moròn de la Frontera, Andalucia
    Hallo!

    Gugg mal:

    Auskunft sowie Broschüren zum Homologations- und Anerkennungsverfahren (Homologacion de Titulos Extranjeros Universitarios� und Reconocimiento de titulos obtenidos en la Union Europea a efectos Profesionales) erhält man beim:

    Ministerio de Educacion, Cultura y Deporte Secretaria General Tecnica, Unidad de Directivas de la UE Subdireccion General de Titulos, Convalidaciones y Homologaciones
    Paseo del Prado 28 � 5a planta
    E 28014 Madrid

    Nach Einreichen der Unterlagen muß gemäß dem königlichen Dekret 86/87 nach 6 Monaten ein Bescheid über Anerkennung, Anerkennung nach Ablegen einer Prüfung oder Nichtanerkennung des Diploms erfolgen.
    Nicht selten sind aber Bearbeitungszeiträume von 1-1,5 Jahren. Der Bescheid muß begründet sein und kann gerichtlich angefochten werden.


    http://www.spanieninfo.biz/de/leben-in- ... fsabs.html
     
    #2 14. Januar 2008
  3. Morenita
    Morenita New Member
    Registriert seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    775
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Castilla-La Mancha
    Ich war ja u.a. in der Delegación provincial del ministerio de educadión y ciencia. Für mich ist Toledo zuständig, als Hauptstadt von Castilla-La Mancha. Und die Delegación provincial in Albacete hat mir ja gesagt, was sie alles benötigen! Nämlich siehe oben! Aber ich hätte eben nicht gedacht, daß das so umständlich ist! :?
     
    #3 14. Januar 2008
  4. Gast36
    Gast36 Guest
    Hallo Morenita,

    nein, ich habe keine Erfahrung über die Anerkennung eines Berufes. Aber wenn ich deinen Beitrag lese, geht mir
    die Hutschnur hoch. :evil:
    Kurse? Fächer? À la VHS - oder wie?

    Hast du denen mal gesagt, wieviel JAHRE du für deinen Abschluss gelernt hast, welches Wissen du vermittelt bekommen hast, vor welcher Kammer du deinen Abschluss abgelegt hast und dass er einiges mehr Wert ist, als ein paar Zertifikate einiger Schnellkurse von irgendwo????

    Saludos
    Cangreja
     
    #4 14. Januar 2008
  5. Gato
    Gato New Member
    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Moròn de la Frontera, Andalucia
    Spain is different....

    Bleib stark! 8)
     
    #5 14. Januar 2008
  6. Gast36
    Gast36 Guest
    Wollen Arbeitgeber wirklich den Zettel sehen :shock: ?
     
    #6 14. Januar 2008
  7. Morenita
    Morenita New Member
    Registriert seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    775
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Castilla-La Mancha
    Genau so dachte ich auch, weil doch eigentlich bekannt ist, daß die Ausbildung in Deutschland sehr ernst zu nehmen ist.

    Bisher wollte es noch keiner sehen. Also selbst bei meinem Vorstellungsgespräch fragte keiner danach. Aber ich wollte gewappnet sein für den Fall der Fälle.

    Kann sein, daß es diese Firma nicht möchte/braucht, weil sie auch einen Sitz in Deutschland haben. Mein Bruder brauchte in Barcelona auch kein Ausbildungsnachweis, weil er bei einer deutschen Firma dort arbeitet. Ebenso eine Freundin aus Madrid, die dort auch bei einer deutschen Firma arbeitet. Aber wie sieht es aus, wenn ich bei einer spanischen Firma anfangen wollte?

    Bevor es eng wird, wollte ich diesen Wisch eben anerkannt haben! Aber wenn das so kompliziert ist... :roll:
     
    #7 14. Januar 2008
  8. Gast36
    Gast36 Guest
    Hallo Morenita,

    dann schick doch dem Ministerio de Educacion, Cultura y Deporte Secretaria General Tecnica, Unidad de Directivas de la UE Subdireccion General de Titulos, Convalidaciones y Homologaciones etc.pp. doch die gewünschten Unterlagen. Den Wisch bekommst du doch mit größter Wahrscheinlichkeit, auch wenn es scheinbar ewig dauert...
    Schaden kann es nicht, wenn du ihn beantragst. Auch wenn du die Anerkennung im Moment nicht brauchst - vielleicht aber in ein paar Jahren?

    LG
    Cangreja
     
    #8 14. Januar 2008
  9. Morenita
    Morenita New Member
    Registriert seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    775
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Castilla-La Mancha
    Hola Cangreja - que tal? :wink:

    Ich habe vorhin der IHK meiner Region (damals in Deutschland) eine Anfrage gemailt. Wie ich zu diesen erwünschten Daten komme, die hier angeblich zur Anerkennung meiner Ausbildung benötigt werden und ob dies überhaupt üblich sei. Bin mal auf die Antwort gespannt.

    Es werden natürlich auch einige Kosten auf mich zukommen. Wohl auf jeden Fall 80, - Euro Tassa und dann was ich fürs Übersetzen hinlegen muß.
     
    #9 14. Januar 2008
  10. Gato
    Gato New Member
    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Moròn de la Frontera, Andalucia
    Meiner Erfahrung nach in der Regel nicht.

    In handwerklichen Berufen sowieso nicht, aber auch in akademischen Jobs und im Managment hab ich bisher nur das Gegenteil mitbekommen.

    Du hast eh immer Probezeit, da stellt sich heraus ob du dem Job gewachsen bist oder nicht.

    Achso, ich spreche von spanischen Firmen und Organisationen.
     
    #10 15. Januar 2008