USA - IRAK - DIE WELT

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Spanien" wurde erstellt von Gast2365, 27. März 2003.

Booking.com
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gast2365
    Gast2365 Guest
    RICHTIG Pedro! - Ich fand dass das ganze von den Medien aufgebauscht wurde. Das Baskenland ist wiederum als Ausnahme zu betrachten und dass die Polizei dort Angst hat ist klar und begründet..., denn jede Hausfrau könnte zur ETA gehörten...
     
    #31 2. April 2003
  2. Uli
    Uli New Member
    Registriert seit:
    30. Juni 2002
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Rhein / Main Hessen
    Klaus,
    Du solltest, bevor Du so etwas schreibst, keine drei Joints hintereinander rauchen. Oder war's ein "Carlos I" zuviel ? Wie dem auch sei, für mich sind solche Behauptungen haltlos. Nicht einmal die "BLÖD" Zeitung käme auf so'ne abgefahrene Idee :!:
    Uli
     
    #32 2. April 2003
  3. Mirabeau
    Mirabeau New Member
    Registriert seit:
    18. März 2003
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn ich eine Flagge verbrenne, so wie es die Demonstranten tun, ist das ein Affront gegen eine ganze Nation, ein ganzes Volk oder repräsentiert für dich etwa die US-Flagge nur die Bush-Administration? Ein ganzes Volk zu verurteilen und in den Dreck zu ziehen, ist mehr als nur unanständig oder unangemessen...
    Aber es passt zugegenermaßen hervorragend in das unilaterale, tunnelblickhafte Denken der Pazifisten, Klischées und Vorurteile zur obersten Erkenntnis und Weisheit zu erheben. Wo waren die Pazifisten eigentlich als Saddam Hussein im Norden tausende von Kurden abschlachtete?
    Vielleicht hast du letztens Sabine Christiansen gesehen; dort war ein irakischer Politikwissenschaftler zu Gast, der sinngemäß sagte: Warum protestieren die Menschen gegen den Irak-Krieg? Saddam Hussein führt schon seit 35 Jahren einen viel grausameren Krieg gegen sein eigenes Volk und kein Mensch rührte sich.

    @Tina
    Ich tanze privat recht viel, vornehmlich lateinamerikanisch, aber natürlich auch in geregeltem Maße Standard, was uns auf Bällen ja nie zum Nachteil sein kann. So kam ich zur lateinamerikanischen Musik und von der zur Politik und zur Literatur dieser für mich einzigartigen und besonders interessanten Region. Über Spanien selber bin ich jetzt nicht so außergewöhnlich informiert, sondern kann nur das Wissen aufweisen, was ein auf einem durchschnittlichen Level Interessierter hat. Jedoch sind die Bindungen zwischen dem Ursprungsland Spanien und seinen ehemaligen Kolonien ja noch unverkennbar.
    Nebenbei: Ich bin weder Kurde, noch Amerikaner noch Jude, oder Österreicher, wie du vorschlägst ;-), sondern einfach nur ein Deutscher mit holländischer Abstammung. Für meine Haltung bestehen deshalb keine rein persönlichen Gründe, es ist meine volle Überzeugung, dass Deutschland einen absoluten Fehler die Irakfrage betreffend macht, auch wenn die Mehrheit mir widerspricht. Wie naiv und schwachsinnig die Mehrheit dieses Volkes ist haben wir im September vergangenen Jahres gesehen...
    Muss man die süffisanten, leicht dreisten Sprüche von Uli Andalusier eigentlich erstnehmen oder entspricht das etwa wahrhaft seiner Natur??
     
    #33 2. April 2003
  4. Tina
    Tina New Member
    Registriert seit:
    22. Juni 2002
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin/Costa de Almeria
    Meine Frage kam nur daher das du ein Restaurant in Deutschland vorgeschlagen hast, wenn ich aber nach deiner IP schaue kommt es mir Österreichisch vor. Reine Neugier, nix weiter.

    Gruß
    Tina
     
    #34 2. April 2003
  5. Uli Schilf
    Uli Schilf New Member
    Registriert seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Büdelsdorf
    Also Mirabeau,

    ich frage mich, wer hier den Tunnelblick hat. Ist es dir völlig egal, dass Frauen und Kinder von denen umgebracht werden, die eigentlich angeblich nur das Ziel hatten, Saddam und seine schändliche Regierung zu beseitigen? Kein Mensch - und damit auch kein Politiker - hat das Recht, wegen persönlicher Animositäten - und darum handelt es sich bei Bush u.a. auch - das Leben anderer, unbeteiligter Menschen einfach auszulöschen. Willst du etwa ausblenden, dass in dem unseligen Krieg zwischen Iran und Irak, Saddam als Freund der USA massiv von denen unterstützt wurde? Ich jedenfalls billige niemandem das Recht zu, den Weltpolizisten zu spielen. In der UNO sitzen Vertreter aus 191 Ländern. Schau dir doch mal an, wie viele davon demokratisch verfasst sind und wie viele ihre Bürger unterdrücken und terrorisieren.

    Uli S.
     
    #35 2. April 2003
  6. Gast2365
    Gast2365 Guest
    Lieber Uli,
    auch wenn ich Dein Wunschdenken verstehe, glaube ich du verleugnest da die Realität.
    Bevor nicht das Palästina/Israel Problem gelöst wird es keinen echten Frieden geben.
    Vesuche da bitte die rosarote Brille abzusetzen.
    Fahre einfach mal in arabische Länder, schaue es Dir an, danach reden wir weiter, OK?
    Leider ist das nicht nur in arabischen ländern so. In weiten Teilen Asiens
    wie Thailand in den Philipinen ist es das gleiche.
    So wurde ich dort auch schon eingeladen mit den Worten
    'Germany good country, H good man'. Das ist schon erschreckend und
    man ist froh wenn man da wieder raus ist.
    Auf den Schock habe ich keine 3 Joints geraucht, aber erst mal 3 Bier getrunken.
    LG
    Klaus
     
    #36 2. April 2003
  7. kailew
    kailew New Member
    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Lütjensee
    Hi Mirabeau,
    also ich halte mich nicht für einen Pazifisten, und war durchaus für den Golfkrieg um Saddam aus Kuweit zu vertreiben.

    Ich war auch für ein Eingreifen im Kosovo und auch für den Krieg in Afghanistan.

    Bei allen diesen Einsätzen gab es eine klare, bewiesene und von vielen nachvollziehbare Bedrohung.

    Die Besetzung Kuweits war natürlich komplett völkerrechtswidrig, im Kosovo hatten die Serben damit begonnen, das Land ethnisch zu säubern und Afghanistan war in der Tat der Stützpunkt gefährlicher Terroristen.

    Der Irak hat einen brutalen und menschenverachtenden Diktator, aber das haben andere Länder, die von den USA unterstützt oder wenigstens nicht sehr scharf attackiert werden auch. Es gibt weltweit diverse brutale Regime, die demnächst von US-Truppen beseitigt werden müssten... das wird nach Lage der Dinge aber nicht passieren. Und man darf auch nicht vergessen, dass Saddam ja erst durch die USA in die Position gekommen ist. Du beklagst, dass es keine Demos gab, als Saddam Giftgas einsetzte.

    Das mag stimmen, aber es gab auch keine Pläne der USA, das zu stoppen oder dagegen vorzugehen. Man hat einfach weggesehen, wie man das weltweit immer tut, wenn entweder eigene Interessen nicht berührt oder aber das jeweilige Regime den USA genehm ist.

    Die Doppelbödigkeit der US-Moral ist so deutlich, wie selten zuvor. Selbst der Krieg in Vietnam war "ehrlicher", weil getrieben von einer antikomministischen Weltsicht, an die die US-Politiker bestimmt selber geglaubt haben. Dass die jetzigen Politikerr selber dran glauben, dem Irak die "Freiheit" bringen zu wollen, kann ich mir nur schwer vorstellen.

    Wie sehr dieser Krieg von Fehleinschätzungen der eigenen Möglichkeiten und der Bevölkerung des Iraks auf Seiten der USA geprägt ist, sehen wir ja täglich. Im Süden des Irak leben die Schiiten, die im fundamentalistischen Iran herrschende Volksgruppe. Mit den USA, Israel usw. können die herzlich wenig anfangen. Dann gibt es die Sunniten, die mit den Schiiten und den Kurden verfeindet sind. Und dann gibt es da noch die Kurden, die wiederum die Türken hassen, die Verbündete der USA sind. Und dann gibt es da jede Menge Öl und jede Menge Nachbastaaten, die alle Angst vor einer islamistischen Revolution haben. Im Falle Pakistans, wo diese Gefahr am größten scheint, verfügt der Staat ja sogar über Atomwaffen...

    Und Du meinst wirklich, es ist eine gute Idee, in dieses Pulverfass eine brennende Fackel zu werfen? Es soll von der Bevölkerung akzeptiert werden, dass ein US-General, vielleicht noch mit jüdischen Vorfahren, längere Zeit über eine islamische Nation herrscht? Was meinst Du wird denn passieren, wenn nach dem Krieg US-Soldaten da stationiert bleiben? Es gab mal in Beirut, an das Jahr kann ich mich nicht erinnern, eine US-Besatzungstruppe. Die wurde abgezogen, als bei einem Bombenattentat viele Soldaten Opfer wurden. Danach fing der schlimmste Bürgerkrieg an.

    Und wenn jetzt nach dem Krieg Selbstmordattentäter auf die US-Truppen losgehen, was mit Sicherheit passieren wird. Was soll dann passieren? Allles ausräuchern? Das versucht Israel seit 20 Jahren erfolglos. In Afghanistan herrschen die westlichen Truppen gerade mal in Kabul und werden regelmäßig mit Raketen beschossen.

    Man könnte das fortsetzen. Das Problem an diesem Krieg ist, dass niemand wirklich daran glaubt, dass an seinem Ende Friede herrschen könnte. Der Preis an Leben, der vor allem in Zukunft zu zahlen sein wird, dürfte immens sein. Da sind die zahlreichen toten Soldaten und Zivilisten bis jetzt noch wenig.

    Statt teuer und blutig auf einen im Prinzip schon schwachen Diktator loszugehen, hätte man sich auf die Lösung der Palästina-Frage konzentrieren sollen. Ohne einen Frieden in Israel wird es im Nahen Osten nie Frieden geben. Ich warte darauf, dass das endlich mal jemand der in den USA was zun sagen hat, auch kapiert.

    Kai
     
    #37 2. April 2003
  8. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mirabeau - wir können hier gerne über Politik diskutieren, auch wenn dies eigentlich ein Andalusien-Forum ist - aber ich verbitte mir, nur weil ich eine andere Meinung wie Du vertrete, als schwachsinnig bezeichnet zu werden (soviel zu dem Thema "Demokratie") Und unsere anderen Freunde hier mögen es nun auch mal nicht, so bezeichnet zu werden - sie werden dann vielleich wirklich dreist und süffisant...

    Klaus - ich bin wirklich auch schon viel umhergereist, aber ein H-Bild ist mir noch nirgends untergekommen. Ich kann mir aber schon vorstellen, dass der eine oder andere mit "etwas Wissen über D" brillieren wollte, obwohl er eigenltich gar nicht wusste wovon er spricht. Schliesslich soll es ja auch in der US-Armee Offiziere (!) gegeben habe, die der Meinung waren, im 2. Weltkrieg sind die lieben Amerikaner mit den lieben Deutschen gegen die bösen Russen. Dies brachte eine Umfrage vor ca. 10 Jahren in der US-Army über Geschichte zu Tage... Bitte vergiss nicht, im Ausland wird die Geschichte des 2. Weltkrieges vielleicht nicht so gelehrt wie in D. In der Schweiz z.B. wurde das Thema bis zur 8. Klasse nicht einmal angeschnitten.

    Sidona
     
    #38 2. April 2003
  9. Uli
    Uli New Member
    Registriert seit:
    30. Juni 2002
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Rhein / Main Hessen
    Uli S.,
    genau in dieser Richtung denke ich auch. Meine Haltung zu den USA besteht noch :!: darin, dass ich unterscheide, zwischen den USA, die, in längst vergangenen Zeiten, viel für uns Deutsche getan hat und der jetzigen Bush Administration. Wie gesagt, noch unterscheide ich. So langsam kommen mir aber, angesichts der Sympathiewerte des amerikanischen Volkes
    für :!: diesen Krieg, Zweifel, ob nicht die USA im allgemeinen und mehrheitlich ob ihrer Haltung zu diesem Angriffskrieg zu verurteilen wären.

    Mirabeau,
    natürlich sollen meine Kritiken an Dir süffisant sein. Und ich habe auch nichts dagegen, wenn noch etwas Zynismus dabei herauskommt. Trotzdem, ich respektiere Deine Meinung und frage Dich gleichzeitig, ob Dich die Prozentzahlen der Kriegsgegner gegenüber dem verlorenen Häuflein der "Zustimmer" unter der Führung unserer "DDR Tochter" Merkel nicht stutzig machen ? Bist Du Dir so sicher auf der "richtigen" Seite zu sein ? Eigentlich mag ich es, wenn jemand den Mut hat gegen den allgemeinen Strom zu schwimmen, aber in diesem Fall würde ich mich sehr wundern, dass mir so viele entgegen kämen.
    Wenn ich Deine Meinungen lese, kommt mir immer der Vergleich eines Geisterfahrers auf der Autobahn in den Sinn, der auch denkt, dass er auf der "richtigen" Seite fährt.

    Klaus,
    mit Deinem Hinweis auf das Palästina/Israel Problem gebe ich Dir vollkommen Recht. Nur ist hier die Frage, warum die Bush Administration scheinbar an einer Lösung nicht interessiert ist.
    Ich war noch nie in denen von Dir aufgezählten Ländern und kann daher die dortigen Verhältnisse nicht kommentieren. Nur, da ich mir vorstellen kann, dass in solch entlegenen Gegenden der Welt, wie Du sie schilderst, Hitler (leider) immer noch der bekannteste Deutsche ist, könnte ich mir vorstellen, dass solche Äusserungen nicht einer Gesinnung entsprechen, sondern eher als eine "nette Geste" dem Deutschen gegenüber sein dürfte, die natürlich völlig deplaziert ist, aber, wie ich schon sagte, nur als eine verbale Gastfreundlichkeit anzusehen ist.

    Tina,
    wieso die Zensur ? Glaubst Du (immer noch) nicht, dass wir mit dem Namen Hitlers nicht verantwortungsvoll umgehen können ? Dieser mit Saddam vergleichbare Diktator gehört nun mal zu unserer deutschen Geschichte.

    Uli
     
    #39 2. April 2003
  10. Tina
    Tina New Member
    Registriert seit:
    22. Juni 2002
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin/Costa de Almeria
    Uli, hat sich scheinbar überschnitten. Habe die Zensur in dem Augenblick rausgenommen als du am Schreiben warst.

    Tina
     
    #40 2. April 2003
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Lastminute im Mai??

    Lastminute im Mai??: Geschrieben von esperanza am 06.02.2002, 11:01: Wer hat Erfahrung mit Lastminute-Flügen nach Andalusien (Malaga)? Ich bin dabei, den Urlaub für 3 Personen zu organisieren und könnte bereits jetzt auch die Flüge normal buchen. Nun frage ich...
  2. cooleferien.com

    cooleferien.com: Hallo zusammen Ihr habt hier echt eine tolle Page :-) Ich hab seit gestern auch eine Reisepage online.. jedoch über (fast) alle Bade-Urlaubs-Destinationen. Ich wäre Euch dankbar, wenn Ihr einige Reiseberichte, Hotelbewertungen und...
  3. Irak

    Irak: Schaut Euch das mal an: [url="http://www.germanystinks.com/Gdontbuy.htm"]http://www.germanystinks.com/Gdontbuy.htm[/url] Sidona
  4. KOSTENLOS

    KOSTENLOS: Hallo zusammen, habe heute unter [url="http://www.o-shop.de"]www.o-shop.de[/url] ein neues Portal über Shops im Internet eröffnet, fass jemand von Euch einen Shop hat, kann er diesen dort kostenlos eintragen!! Seiten welche Hotels oder...
  5. Ihr seid abartig!

    Ihr seid abartig!: Ich finde alle Menschen, die Stierkämpfe unterstützen HERZLOS, WIDERWERTIG und einfach ABARTIG! Ich kann nicht verstehen, wie man sich daran aufgeilen kann, wenn Tiere öffentlich getötet werden...sie haben nicht den Hauch einer Chance... Und der...
  6. Andulucia auf Fotos

    Andulucia auf Fotos: Hallo Leute. Heute sehne ich mich besonders nach unseren schönen Andalusien. Nachfolgend stelle ich euch ein Link wo viele Leute regelmäßig ihre schönsten Bilder aus Andalusien veröffentlichen. Darunter auch ich. Eigene Bilder:...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.