Urlaubsziele & Tourismus - was wollen die meisten von und in Spanien sehen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Spanien" wurde erstellt von insomnia, 15. Januar 2014.

Booking.com
  1. Desco Negut
    Desco Negut Active Member
    Registriert seit:
    5. April 2011
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ich bin recht oft in Portugal unterwegs, ausschließlich außerhalb touristischer Regionen. Und ich bin immer wieder erstaunt, wie viele Portugiesen ein wirklich gutes englisch beherrschen und anwenden, sobald sie bemerken, daß sie es mit einem Ausländer zu tun haben.
    Und das Klischee, Franzosen würden nur französisch sprechen, kann ich nicht bestätigen.
    Das Klischee, die Deutschen würden gut englisch sprechen, ebenso wenig.
     
    #31 17. Januar 2014
  2. Desco Negut
    Desco Negut Active Member
    Registriert seit:
    5. April 2011
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    28
    Interessanter Gedanke.
     
    #32 17. Januar 2014
  3. insomnia
    insomnia Member
    Registriert seit:
    27. November 2012
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Catalunya
    Wer braucht wen?

    Diese Frage hat durchaus Berechtigung - ich denke, alle erstmal grundsätzlich irgendwie einander brauchen.

    Im Konkreten Beispiel mit dem Handwerken - nun mir ist zumindest aus meiner deutschen Zeit kein Handwerker in Erinnerung, welcher wegen seiner Kunden Türkisch oder Kurdisch lernte .... ;)


    Aber mal Spaß beiseite ...

    Grundsätzlich frage ich mich, warum mit jedem begonnenen Thema hier immer gleich so ein riesen Streit ausbricht?!

    Gerne möchte ich an dieser Stelle kurz auf die Aussagen von Roham eingehen - da ich mich aus meiner eigenen Geschichte (ehemalige DDR-Bürgerin) doch irgendwie angesprochen fühle:

    Der Unterschied zwischen eine Sprache freiwillig lernen zu wollen und diese systembedingt schon fast auf's Auge gedrückt zu bekommen, ist gewaltig und gerade im letztgenannten Fall, wird nach relativ kurzer Zeit kaum noch etwas von dem Sprachwissen vorhanden sein.

    Die meisten Schüler besuchten das 10-Klassen-Schulsystem und hatten ab der 5.en Klasse Russisch und ab der 7.en Klasse Englisch. Russisch hatte man an mehreren Tagen und Englisch nur einen Tag (so zumindest aus meiner Erinnerung).

    Von beiden Sprachen war binnen kürzester Zeit bei meinen ehemaligen Schulfreunden nicht wirklich viel übrig.


    Definitiv beide Länder! Abgesehen besteht Spanien nicht nur aus Andalusien!
    Nebenbei sollte man an dieser Stelle auch bitte nicht vergessen, warum Deutschland Exportweltmeister ist. Sicher und ganz ausdrücklich wegen dem Fleiß der Menschen, doch aber auch, weil manche Brachen sehr subventioniert oder begünstigt werden.


    1. Nach Deutschland gehen sehr viele, weil es schlichtweg das Land in Europa ist, welches Menschen sozial am meisten unter die Arme greift.

    Ob dies nun richtig ist oder nicht - sollte hier nicht diskutiert werden, doch sollte man nie die Hintergründe vergessen, wer wann und warum in ein anderes Land zieht.
    In meinen Augen ist die Integrationspolitik auch in Deutschland, trotz all des eingesetzten Geldes, mehr oder weniger gescheitert.
    Doch nicht weil zu wenig Geld eingesetzt wurde, sondern weil es oftmals zu unkontrolliert und ebenso unzureichend durchdacht eingesetzt wurde.

    2. Mag es etwas nationalistisch klingen, doch sollte ein Mensch, der in einem anderen Land Hilfe beanspruchen möchte, auch bereit sein, diesem Land eine gewisse Einsatzbereitschaft zu zeigen.

    Ich habe beruflich schon viel mit Türken und anderen Ausländern zu tun gehabt und auch hier gibt es natürlich fleißige Menschen, doch irgendwie fand ich immer komisch, dass ausgerechnet diese fleißigen Beispiele über ihre Landsleute alles andere als positiv sprachen.
     
    #33 17. Januar 2014
  4. roham
    roham Member
    Registriert seit:
    5. Mai 2011
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    16
    Aber, wie schon so oft, sind wir mal wieder beim "Länderspiel" D vs ES gelandet ;-)
     
    #34 17. Januar 2014
  5. insomnia
    insomnia Member
    Registriert seit:
    27. November 2012
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Catalunya
    *lach* genau und da wollten wir ja eigentlich nicht hin ;)

    Somit also mal ein guter Grund, wieder zurück zum Thema zu kommen.


    Wie schon an mehreren Stellen geschrieben, ging es uns auch so, dass wir über das Landesinnere nur spärlich Informationen erhielten.

    Wir erkundeten zwar vor ca. 2 Jahren mal die Mittelmeerküste mit dem Wohnmobil über einen Zeitraum von 3 Wochen, doch im Vergleich zu unserer heutigen Kenntnis ist das mal rein gar nichts. Selbst zum damaligen Zeitpunkt informieren wir uns sehr umfassend über unsere Tour und planten auch ein wenig mit Google-Maps und Panoramio. Insofern lagen wir damit sicher schon ein wenig über den normalen "Durchschnitt".

    Doch als wir beruflich wie schon an anderer Stelle geschrieben in die Pyrenäen fuhren und hierbei auch teilweise Aragonien sahen, stellten wir schnell fest, dass es gerade im Landesinneren viel interessantere Gebiet gibt als die reine Mittelmeerküste und daran angrenzende nahe Hinterland.

    Schade eigentlich - besonders eben auch für Menschen, die durchaus Interesse daran hätten, Spanien von dieser anderen Seite kennen zu lernen.
     
    #35 17. Januar 2014
  6. elmolinero
    elmolinero New Member
    Registriert seit:
    7. April 2011
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich sehe eigentlich keinen Streit hier, jedenfalls nicht im Vergleich zu anderen Themen.

    Ich habe es in 15 Jahren Aufenthalt in Spanien nicht geschafft den Nordwesten wie Asturien oder das Baskenland zu besuchen was ich sehr bereue.
    Das Land ist ja nun auch sehr groß, die Entfernungen groß und die Zeit als Selbständiger auch immer irgendwie knapp.

    Nochmal zum Thema Spanien;
    Ich denke daß Spanien mit einigen Maßnahmen schon seine Probleme teilweise in den Griff bekommen kann, der Servicegedanke muß gestärkt werden und die Spanier müssen sich auf ihre Stärken konzentrieren.
    Allerdings glaube ich auch daß der Grad der Beschäftigung nicht mehr so hoch wie 2006 sein wird.
    Die meisten Jobs gab es in der Baubranche; wenn man sich jetzt aber den Rückgang der Baubewilligungen ansieht, irgendwas bei über 90 % !!!, dann müssen jetzt neue Konzepte her.
    Die Politik kann nicht den gleichen Gaul weiterreiten, der Bauboom wird sich nicht mehr wiederholen.
     
    #36 17. Januar 2014
  7. Gast12460
    Gast12460 Guest
    Man fährt doch in den Urlaub, um sich zu erholen.
    Deshalb heißt es doch Erholungsurlaub.

    Da will man nicht durch die Gegend rennen, sondern seinem Körper und Geist Ruhe gönnen.

    Da die wenigsten Menschen am Meer leben, ist die Küstenregion natürlich der bevorzugte Ort.
     
    #37 18. Januar 2014
  8. roham
    roham Member
    Registriert seit:
    5. Mai 2011
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    16
    Nun, es gibt auch den so genannten Aktivurlaub, der von einigen auch entsprechend durchgeführt wird.
    Und Bildungsurlaub hat auch nicht zwingend mit der beruflichen Weiterbildung zu tun.
    Und, ja natürlich gibt es auch den Erholungsurlaub. So what??
     
    #38 20. Januar 2014
  9. bini
    bini Member
    Registriert seit:
    24. Oktober 2012
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hola tod@s ,

    roham
    Die heute 50 jährigen Spanier hatten auch keinen Fremdspachenunterricht !!
    da sind selbst die ehemaligen DDR Bürger den Spaniern voraus.

    Meine Klassenkameraden und ich, im "Westen" ,wurden auch nicht gefragt ob wir Englischunterricht haben wollten oder nicht, aus Freude haben wir auch nicht Englisch gelern sondern weil es auf dem Studienplan stand.


    1. Andalusien ist nicht ganz Spanien, sonder nur ein kleiner Teil.
    2. In welche Fremdsprache soll Andalusien bzw. Spanien z. Zt. investieren? Hinsichtlich der zunehmenden Zahl der Russen in Spanien wäre das nähmlich deren Sprache (Das wäre dann natürlich von vorteil für die ehemaligen DDR-Bürger. ) oder deutsch, englisch, schwedisch, norwegisch, holländisch???

    Spanien holt bereits auf in Sachen Fremdspachen, nun lernt man diese nicht von heute auf morgen und ein wenig Geduld wäre da vieleicht auch angebracht.
    Anderseits gibt es Orte in Spanien in denen die Einheimischen das Gefühl haben im Ausland zu leben weil viele Ausländer dort Gaststätten führen und kein Wort spanisch sprechen.
    Weder das eine noch das andere ist wünschenswert.
    Wünschenswert wäre es wenn nach der Währungseinheit in Europa auch eine Spracheinheit eingeführt würde. Das würde so manches vereinfachen.

    Um auf das Thema von Insomnia zurück zu kommen, jeder hat wohl andere Vorstellungen in Sachen Urlaub. Die Meisten (auch die spanischen Inländer) suchen wohl Hitze, Strand und Fiesta.
    Um in den Bergen rumzuklettern, oder auf einem Bauernhof in ländlicher Umgebung zu rasten werden die Meisten wohl nicht umbedingt nach Spanien kommen. Das kann man viel näher (billiger ??) in Deutschland haben.

    Wer wirklich interesse am "anderen" Spanien hat, braucht nur mal ein wenig rumgoogeln um information zu erhalten.


    Grüsse
    Bini
     
    #39 20. Januar 2014
  10. roham
    roham Member
    Registriert seit:
    5. Mai 2011
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    16
    @Bini:
    Dein erster Einwurf erschließt sich mir nicht ganz. Ich kenne das spanische Schulsystem nicht, allerdings ist es in jedem Fall blödsinnig, Lernfähigkeit von 50 jährigen mit der von 80-jährigen zu vergleichen. Allerdings wenn ich mit 16 oder 18 die Schule in ES beende und in die Gastronomie, hauptsächlich für Ausländer gehe, dann liegt es an MIR zu lernen. Oder aber nach Feierabend die Sonne, das Meer etc zu genießen. Außer ich jobbe hier nur. Denn zum Leben brauche ich Geld. Und der Gast mit dem ich mich unterhalten kann, der gibt auch lieber Trinkgeld.

    Dein zweiter wurde bereits von mir, mit nahezu gleichen Worten, beantwortet.;)

    Dein dritter ist eigentlich noch früher erledigt.
    1. Wurde bereits von mir, mit nahezu deinen Worten, beantwortet:rolleyes:
    2. Es ging um Englisch.

    Und Orte, in denen sich der Einwohner als Fremder fühlt? Nun ich hatte ja bereits Duisburg zur Besichtigung angeboten. Kreuzberg bietet sich hierfür ebenfalls an. Aber, schon wieder alles OT
     
    #40 20. Januar 2014
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Erste Kreuzfahrt nach Spanien

    Erste Kreuzfahrt nach Spanien: Hola, habe mich gerade im Forum angemeldet, bin also noch ganz neu hier :D Mein Freund und ich sind große Spanien-Fans und würden gerne bald eine Kreuzfahrt dorthin machen. Dann können wir mehrere Städte und Inseln auf einer Reise besuchen....
  2. So sehen die Madrilenen Spanien...

    So sehen die Madrilenen Spanien...: [color=#0000BF]Jetzt fallen sie ja bald wieder an der Küste ein, die Madrilenen, die in fast ganz Spanien ungeliebten Urlauber, die jeden Satz anfangen mit" Es que en Madrid todo es mejor..." (man könnte meinen, Madrilenen sind deutschen...
  3. Mallorca Total

    Mallorca Total: Hallo liebe Forengemeinde, auf diesem Wege möchte ich Euch meine Homepage [url="http://www.mallorca-total.de.tl"]http://www.mallorca-total.de.tl[/url] einmal vorstellen. Seit langer Zeit bin ich Fan von der Insel des Lichts. Meine HP ist...
  4. AVE ab Madrid

    AVE ab Madrid: Hola, ist jemand aus dem Forum mal mit dem AVE ab Madrid gefahren und kann mir dazu Auskunft geben? Was muss man da besonders beachten? Vor allem, wie lange vor der Abfahrt muss man am Zug sein? Gracias, Amena [B]Zusatz an die...
  5. Carsharing in Spanien ...

    Carsharing in Spanien ...: Heute Morgen bin ich auf einen recht interessanten Artikel gestoßen, in welchem es darum ging, dass besonders junge Deutsche und dies besonders in Ballungsgebieten mit zunehmender Beliebtheit auf Carsharingfirmen zugreifen, statt wie herkömmlich,...
  6. Euro-Rettung - rettet Deutschland die anderen oder sich selbst?

    Euro-Rettung - rettet Deutschland die anderen oder sich selbst?: Es ist ein Thema, bei welchem ich etwas unsicher bin, ob es hier in diesem Forum richtig aufgehoben ist, da es ein Thema ist, welches nicht allein mit Spanien zu tun hat. Ich versuche es trotzdem ... Die Euro-Krise, Geldströme, die...
  7. Die Zwangsabgabe in Zypern - was denkt ihr?

    Die Zwangsabgabe in Zypern - was denkt ihr?: Politik und Wirtschaft sind ohnehin Themen, welche mich schon seit längerer Zeit beschäftigen. Nicht dass ich irgend eine Chance für mich sehe, dass ich etwas verändern könnte, es interessiert mich und zugleich regt es mich oft auch auf....
  8. Wie den Pool hier im Winter behandeln ?

    Wie den Pool hier im Winter behandeln ?: Hallo, mein Pool ist nicht abgedeckt und jetzt u.a. durch den Wind fallen viele Blätter etc. in den Pool. Dem Vermieter habe ich mitteilen lassen, dass er den Pool abdecken soll. Dies ist leider nicht geschehen. Wenn das so weiter...