Unfallfolgen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Spanien" wurde erstellt von John, 26. Juni 2006.

Booking.com
  1. John
    John New Member
    Registriert seit:
    11. März 2004
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Es ist für mich in der Tat nicht vorstellbar das in Spanien nicht möglich ist was vor ca. 25 Jahren in Venezuela möglich war. Für mich ist das ein Vorschieben eines Klischees als Entschuldigung, spanische Freunde und Bekannte waren über diese Art von Umgang genauso entsetzt. Außerdem würde mich schon interessieren wie ein Laie ohne irgendwelche Vorkenntnisse einen frisch operierten Patienten der Pflegestufe 3 pflegen soll ohne mehr Schaden als Nutzen anzurichten.
    Solche "Kleinigkeiten" wie das Verhindern bzw. Behandeln von Dekubitus gehören zu den Grundlagen der Pflege, auch das Patienten in so einem Zustand ohne Vorwarnung rausgeschmissen werden zeugt nicht von Verantwortungsbewußtsein außer gegenüber der Buchhaltung (damit wäre ich wieder bei der Barbarei).
    Sicher, in vielen Ländern ist es üblich das die Familie bei der Pflege mithilft aber bereits Hypokrates, dessen Eid sie ja auch in Spanien schwören, hat darauf hingewiesen das die Lebensumstände eines Menschen berücksichtigt werden müssen. Und wenn sie sich nicht soweit zurück erinnern wollen können sie ja mal in der Geschichte Cordobas stöbern.
     
    #11 29. Juni 2006
  2. John
    John New Member
    Registriert seit:
    11. März 2004
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Hola marmota,

    wir haben sie gut untergebracht und wenn alles gut geht kann sie in 6-8 Wochen wieder nach Hause.

    Mir ist auch klar das man in Deutschland Pech haben kann, aber in Spanien ist es kein Pech sondern System und das ist es was mich wütend macht.

    John
     
    #12 29. Juni 2006
  3. marmota
    marmota New Member
    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    München
    ..und Deine Wut kann ich sehr gut verstehen! Wobei ich finde, dass Du Dich mit "wütend" noch sehr zivilisiert ausdrückst. Mir würden da noch ein paar andere Vokabeln einfallen....


    marmota
     
    #13 29. Juni 2006
  4. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mir ist das auch bekannt, bei Bekannten und Freunden aus Medina ist immer rund um die Uhr jemand im Krankenhaus dabei.

    Meine Mutter war mal in einer Prvatklinik für eine Star-OP, das war wie im Hotel, alles nur vom Feinsten, grosses Zimmer mit eigenem Bad und TV und einer schönen Couch, wo notfalls auch ein Angehöriger hätte übernachten können. Ist aber natürlich eine Kostenfrage.

    Andererseits haben Bekannte in Cádiz den Kopf über uns geschüttelt als wir erzählten, dass wir hier in D in der Uni-Klinik über 1 Jahr auf einen Termin warten müssen, da nur 1 Neurochirurg von der speziellen Problematik eine Ahnung hat - im Cádizer Krankenhaus ist da die Versorgung wohl besser.

    Aber auch als aufmerksamer Leser andalusischer Zeitungen merkt man, dass die Verhältnisse zum Teil sehr desolat sind.

    John, ich wünsche deiner Mutter alles Gute!
     
    #14 29. Juni 2006
  5. John
    John New Member
    Registriert seit:
    11. März 2004
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Mir kommen da auch ein paar in den Sinn aber es könnten ja Minderjährige mitlesen :lol:
     
    #15 29. Juni 2006
  6. John
    John New Member
    Registriert seit:
    11. März 2004
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Danke Sidona :D
    Ich habe dieses Thema hier übrigens nur veröffentlicht damit sich Umzugswillige auch über eine Absicherung für den Fall des Falles Gedanken machen. Auch eine entsprechende Reiseversicherung ist mit Sicherheit keine schlechte Idee.
    Was ich allerdings erwähnen muß ist die Hilfsbereitschaft die uns, egal ob Behörden, Bank usw. entgegengebracht wurde.
     
    #16 29. Juni 2006
  7. Morayma
    Morayma New Member
    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Alicante
    Hola John,

    Dafür habe ich volles Verständnis. Auch mich hätte es in den Fingern gejuckt. Man muss jedoch wissen, daß die Krankenhäuser nicht aus Faulheit der Familie die Pflege überlassen, sondern mehr aus Personalnot. Es fehlen in Spanien nicht nur landauf und landab Krankenhäuser, sondern in den vorhandenen Krankenhäusern herrscht akuter Personalmangel. Eigentlich ist der Ruf der spanischen Krankenschwestern nämlich sehr gut. Viele wandern aus nach England oder andere europäische Länder, auch weil ihre Bezahlung für den anstrengenden Dienst in Spanien so miserabel ist.


    Besser in so einem Fall ist es jedoch, nach dem Libro de reclamaciones (Beschwerdebuch) zu fragen. Das rücken die Krankenhäuser zwar sehr ungern raus, aber sie müssen.
    Da kannst Du Deine Beschwerden schriftlich niederlegen. Du bekommst ebenfalls einen Durchschlag Deiner schriftlichen Beschwerde. Die anderen werden an die übergeordneten Behörden weitergereicht.
    Meist meldet sich bereits nach wenigen Tagen jemand bei Dir und erkundigt sich nach dem Vorfall. Wahrscheinlich hättest Du auch die fehlenden Unterlagen dann längst erhalten.

    Das libro de reclamaciones ist sicher keine Garantie, daß es besser wird. Aber je mehr Beschwerden eingehen, desto eher werden vielleicht die Behörden wach (irgendwann einmal).

    Interessant finde ich auch (nicht nur) meine Beobachtung:
    Als ich 1985 nach Spanien zog, unterlag das öffentliche Gesundheitssystem noch dem INSS (Instituto Nacional de Salud). Da funktionierte das System recht gut, in jedem Fall besser als heute.
    Erst in den folgenden Jahren wurde die Kompetenz den Ländern (comunidades) übertragen. Jetzt heisst es SAS (Servicio Andaluz de Salud) oder SVS (Servicio Valenciano de Salud), etc. Seit die Länder mit dem öffentlichen Gesundheitsdienst betraut sind, geht es spürbar bergab, da die Comunidades lieber in andere Projekte investieren, die spektakulärer sind, als in die Gesundheit. Mit dem Schulsystem ist es übrigens ähnlich. Von den 130 neuen Schulen, die die derzeitige valencianische Landesregierung bei ihrem Amtsantritt bis 2006 verprochen hatte, wurden bisher gerade mal eine :!: errichtet :shock:


    Für Deine Mutter gute Besserung.

    Saludos
    Morayma

    P.S.
    Deine Anregung als solche ist gut. ABER: Beim Abschluss einer spanischen Zusatzversicherung muss man darauf achten, welche Krankenhäuser mit der gewählten Versicherung zusammenarbeiten. Und nicht jedes spanische private Krankenhaus nimmt Patienten an, die eine Reiseversicherung haben.
     
    #17 30. Juni 2006
  8. Ibn Khaldun
    Ibn Khaldun Member
    Registriert seit:
    12. Januar 2004
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Münster/Granada (2002/3)
    Für die Krankenhäuser in Deutschland gilt das zwar noch nicht, aber in den Alten(pflege)heimen Deutschlands, mit Ausnahme der Privaten und Kirchlichen ist die Situation vergleichbar, und dort erwartet niemand, dass die Familie in die tägliche Pflege eingreift. Grund dafür sind die niedrig zu haltenden Kosten und das häufig fachfremde, nicht ausgebildete Personal. Dekubitus ist in deutschen Pflegeheimen keine Ausnahme mehr, nervende Omis werden mit Haldol ruhig gestellt, Patienten liegen oft den halben Tag in ihrem eigenen Urin etc.

    Spanische Krankenhäuser kenne ich glücklicherweise nur aus dem Film Solas von Benito Zambrabo. Darin wird, wenn auch eher am Rande, genau das dargestellt, was John erfahren hat
     
    #18 30. Juni 2006
  9. John
    John New Member
    Registriert seit:
    11. März 2004
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Augsburg
    @Morayma

    Nach dem Beschwerdebuch hatte ich mal kurz Ausschau gehalten da ich der Ansicht auf dieses müßte sichtbar hingewiesen werden. Ich hatte allerdings nichts gesehen und zuviel um die Ohren um danach zu fragen oder suchen. So geht die Beschwerde eben an die spanische Botschaft und an die zuständige (österreichische) Krankenkasse. Die kassiert schließlich die Beiträge. Mal schauen was für Antworten kommen.
    Was die Versicherungen anbelangt, vielleicht wird es ja mal besser. Und eine gute Reisevesicherung beinhaltet ja auch eine Rückholung....

    @Ibn Khaldun

    Das Jammern über die Zustände in unseren Krankenhäusern ist so alt wie die Idee eines Krankenhauses und kann hier schon bei der Qualität des angebotenen Fernsehers losgehen. Ich hatte schon ein paarmal das "Vergnügen" engere Bekanntschaft zu schließen und war auch nicht immer ganz zufrieden, muß rückblickend allerdings gestehen das es eher eine Unzufriedenheit mit dem Zustand war. Aber wie schon geschrieben, Pech kann man auch hier haben aber das ist hier nicht systembedingt.
    Durch private und berufliche Kontakte habe ich auch einen Einblick wie die interne Kritik bei Pflegefehlern ausfällt, oft sehr massiv. Auch in gut geführten Pflegeheimen ist dies der Fall und da spielt es auch keine Rolle wer der Träger ist, wobei hier leider die Kontrolle noch mangelhaft ist und die von dir beschriebenen Zustände vorkommen. Allerdings ist auch klar das ein aufgedeckter Fehler oder Mißbrauch gerne breitgetreten wird. Da kann der Großteil noch so gut arbeiten, gemessen wird an den Fehlern.
    Im übrigen hoffe ich für dich das du den Abstand zu spanischen Krankenhäusern beibehalten kannst.

    John
     
    #19 30. Juni 2006
  10. Ibn Khaldun
    Ibn Khaldun Member
    Registriert seit:
    12. Januar 2004
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Münster/Granada (2002/3)
    Ich glaube, da sind wir durchaus einer (ähnlichen) Meinung. Ich bekomme halt durch den ehemaligen Beruf meiner Freundin mehr über Khser mit, als mir lieb ist - eben auch Interna.

    Danke gleichfalls!
     
    #20 1. Juli 2006
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Cabo de Gata (oder beinahe Almeria)

    Cabo de Gata (oder beinahe Almeria): Nachdem ich von Katharina mal etwas angestupst wurde hier auch mal ein, wenngleich nicht so malerischer, Reisebericht von mir. Eigentlich sollte dies ja ein Bericht über Almeria werden. Aber nachdem ich der Küste entlang nur noch an mit...
  2. Brückeneinsturz bei Almunecar/Arbeitssicherheit

    Brückeneinsturz bei Almunecar/Arbeitssicherheit: Heute ist beim Bau der neuen Mittelmeer-Autobahn wieder ein schwerer Unfall passiert. Je nach Quelle gab es zwischen 6 und 20 Toten, selbst der ARD war es eine Meldung in den Nachrichten wert. Was mich allerdings stutzig machte war der Nachsatz...
  3. Zeitungsmeldung Unfall Salobrena

    Zeitungsmeldung Unfall Salobrena: Hallo, hat zufälligerweise einen Zeitungsartikel vom 8/9.6.06 über einen schweren Verkehrsunfall in/bei Salobrena mit Todesopfer? Grüße John
  4. Unfallfolgen

    Unfallfolgen: Hier mal ein Thema das speziell für Residenten ohne die Unterstützung einer Großfamilie vor Ort interessant sein dürfte. Wegen meiner Erfahrungen würde es mich interessieren ob jemand von euch bereits Erfahrungen mit dem spanischen...
  5. Sommerflugplan HLX

    Sommerflugplan HLX: hola amigos, Tchibo verkauft Flugtickets für unseren nächsten Sommerurlaub ab 19,99 von HLX auf der Seite [url="http://reisen.tchibo.de/index.php/travelhome/show/"]http://reisen.tchibo.de/index.php/travelhome/show/[/url] gruß stroh
  6. NIE in Andalusien

    NIE in Andalusien: Nachdem das Haus verkauft und der Umzug in die Wege geleitet ist habe ich mal wieder etwas Zeit und Muße um mich einzuloggen. Im Laufe des letzten Jahres ist natürlich einiges an Bürokratie angefallen :twisted: , aber das Beste haben sich die...
  7. Klima und Arbeit und was sonst noch irgendwie dazugehört

    Klima und Arbeit und was sonst noch irgendwie dazugehört: [mod]Ich habe mir erlaubt, diese Beiträge aus dem Thread zum Quijote herauszulösen, was allerdings nicht 100%ig möglich ist, da einige Beiträge auf zu viele Themen gleichzeitig eingehen. Ich habe mir aber bemüht. Wem also der eine oder andere...
  8. "Geschenke erhalten die Freundschaft"?

    "Geschenke erhalten die Freundschaft"?: Hola, jetzt möchte ich doch gern die Meinung der anderen schon länger in Spanien Lebenden hören: in Deutschland kenne ich das, dass der Spruch "kleine Geschenke erhalten die Freundschaft" tatsächlich seinen Sinn hat, sei es im privaten oder...
  9. Stauseen in ES

    Stauseen in ES: Hi an alle, nach den vergangenen Wochen starker Regenfälle würde mich mal sehr die aktuelle Lage der Stauseen interessieren. Leider habe ich von vielen Seiten sehr gegensätzliche Informationen. Die einen sagen, daß die Seen schon voll sind,...
  10. Das ist doch nicht normal, oder?

    Das ist doch nicht normal, oder?: Huhu Heute hatte ich einen Arzttermin. Um elf Uhr um genau zu sein. Ich kam rein und freute mich über ein relativ leeres Wartezimmer und nach absprache mit den anderen Patienten stellte ich auch noch fest, dass ich sogar schon die nächste sei....