Überfälle?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Spanien" wurde erstellt von alex3r4, 24. Mai 2014.

Booking.com
Schlagworte:
  1. alex3r4
    alex3r4 Active Member
    Registriert seit:
    19. August 2011
    Beiträge:
    1.257
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Gibraltar
    Heftig :( :mad:
     
    #11 24. Mai 2014
  2. "ramon"
    "ramon" New Member
    Registriert seit:
    2. September 2006
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Nordseeküste und Andalusien
    Also nicht nur auf den Autobahnen ist diese Reifenstecherei angesagt. Mir selbst ist im letzten Jahr in Malaga, etwas abseits des IKEA Parkplatzes, widerfahren. Ein Reifen platt und schon kamen die "Helfer":o
     
    #12 24. Mai 2014
  3. alex3r4
    alex3r4 Active Member
    Registriert seit:
    19. August 2011
    Beiträge:
    1.257
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Gibraltar
    Also das hätte ich jetzt als letztes erwartet... wahnsinn ^^
     
    #13 24. Mai 2014
  4. Gunther
    Gunther Member
    Registriert seit:
    16. Februar 2010
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo,

    nicht auf den Rastpätzen schlafen.
    Lieber wenn es mal nicht mehr geht, in eines der vielen Hotels mit gesichertem Parkpolatz entlang der Autobahn gehen.

    Beim Tanken oder " erfrischen " auf dem Rastplatz sollte immer eine Person am / im Auto bleiben.


    Auch wir hatten leider eine negative Erfahrung machen müssen.
    Parkplatz in F bei Orange trotz McDonalds Restaurant.:mad:

    Nun kein Nickerchen mehr im Auto. Wir fahren durch 1500km oder Hotel.

    Gruß Gunther
     
    #14 24. Mai 2014
  5. ilse
    ilse New Member
    Registriert seit:
    25. Juli 2013
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Pilar de la Horadada
    Hallo Alex,
    ich weis aus meinem persönlichen Umfeld zwei ganz konkrete Fälle, die sehr glaubwürdig sind, weil es sehr enge Bekannte von mir sind, die überfallen worden sind, allerdings liege diese Fälle schon drei Jahre und länger zurück. Ich denke, wem das einmal passiert ist, der hat daraus gelernt und trifft entsprechende Vorsichtsmaßnahmen.
     
    #15 25. Mai 2014
  6. Gata
    Gata Well-Known Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.441
    Zustimmungen:
    102
    Punkte für Erfolge:
    63
    Bekam ich gerade als mail:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    aus gegebenem Anlass möchte ich Ihnen die angehängte Pressemitteilung für Ihre Mailing List übersenden. Gerne können Sie oder Ihre Mitglieder/Leser die Mitteilung an anreisende Besucher, Freunde und Bekannte weiterleiten.

    Bislang sind im Büro Alicante 32 Fälle in diesem Jahr von Diebstahl oder – in der Regel – Autoeinbruch vorgekommen, die im Verlust von Ausweisdokumenten endeten. Das Ausweispapier ist in der Regel schnell ersetzbar – wir helfen Ihnen dabei. Lästig und langwierig wird das Neubeschaffen von Kreditkarten, Führerschein und anderen Papieren.

    Wir gehen davon aus, dass eine große Anzahl weiterer Diebstähle der genannten Art vorkommen, die vom Büro Alicante/dem Generalkonsulat Barcelona gar nicht erfasst werden, da keine Ausweispapiere betroffen sind, bei denen die Geschädigten jedoch andere Dokumente, Kreditkarten, Geld, Wertgegenstände etc. verlieren.

    Wir möchten diese Gelegenheit gerne nutzen, die Deutschen im Amtsbezirk vorsorglich zu informieren und erneut auf die Sicherheitsvorkehrungen aufmerksam zu machen, damit die Urlaubszeit nicht unnötig durch ein unangenehmes Erlebnis getrübt wird.

    Mit freundlichen Grüßen
    Im Auftrag

    Alexander Dodt
    Cónsul

    Generalkonsulat Barcelona
    - Büro des Honorarkonsuls in Alicante -
    Plaza de Calvo Sotelo 1-2, 5°
    03001 Alicante/Alacant - SPANIEN
     
    #16 30. Mai 2014
  7. insomnia
    insomnia Member
    Registriert seit:
    27. November 2012
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Catalunya
    Kriminalität ist in Spanien definitiv ein Problem!

    Doch hat diese auch in vielen anderen Ländern in annähernd gleichem Maß zugenommen.

    Hauptproblem in Spanien ist, dass die Diebe kaum wirksame Strafen zu erwarten haben und meist nach dem Erwischen der Polizei in der Regel nur 1 oder 2 Tage in Gewahrsam/Haft sind und danach ihrem "Job" weiter nachgehen können.
    Insofern ist den Dieben die "Strafe" relativ egal, jedoch nicht der Umstand, durch die Polizei aufgegriffen zu werden, denn diese geht mit den Dieben alles andere als Zimperlich um.

    Kleiner Lichtblick - es sollen wohl die Gesetze in diesen Angelegenheiten geändert werden, doch ist ja das schon öfters in Spanien diskutiert worden und im Endeffekt trotzdem nicht passiert.

    Wir sind hier in Spanien noch nie überfallen oder ausgeraubt worden, doch ist mein Partner beinahe mal 2 Trickbetrügern auf den Leim gegangen - die rechneten aber nicht damit, dass er sich gut zur Wehr setzten konnte und die Diebe es im Nachhinein sicher bereut haben, ausgerechnet ihn auszuwählen.. :D
     
    #17 31. Mai 2014
  8. Strandpirat
    Strandpirat Member
    Registriert seit:
    18. März 2007
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Überfälle

    Hallo an alle,

    auch wir fahren schon Jahrzehnte nach Spanien/ durch Spanien/ in Spanien herum. Komische Situationen haben wir auch schon erlebt. Das Thema kriminelle Übergriffe wurde hier in den Foren fast jedes Jahr im Sommer diskutiert, es kamen viele Erfahrungen und wertvolle Tipps zusammen. Meine Überlegungen dazu:

    Übernachtung nur in Hotels oder auf Campingplätzen.( Früher haben wir mit der Clique im Bulli unterwegs auf Park-und Raststätten immer abwechselnd Nachtwache organisiert.) Bei Stopps immer Wertsachen und Papiere am Mann/ an Frau tragen, nichts auffällig im Fahrzeug "verstecken". Entsprechend. Vor dem Großraum Barcelona Pause machen und Tanken. Dann durchfahren. Bei zweifelhaften Hilfesuchenden (Liegenbleibern) nicht anhalten und aufs Bauchgefühl hören. Nicht von von auffälig fahrenden Fahrzeugen mit gestikulierenden Insassen täuschen lassen. Weiterfahren!
    Bei Abdrängungsversuchen "stur auf Spur" bleiben.Ggfls.davonfahren (bis zur nächsten Mautstelle),falls eigenes Auto PS stark und gutes Fahrvermögen vorhanden ist. Auch nachts!
    Oder in einen lockeren Konvoi von anderen Urlaubern einreihen.
    Wers kann: Legale Verteidigungsgegenstände mitführen. Oft tuts auch ein Eisenrohr, als Verlängerung für den Radmutternschlüssel gedacht. ;)
    Versuchen, ruhig zu bleiben, Notruf absetzen (wer kennt die spanische Nummer?). Bei Annäherung von Fremden Phalanx bilden mit Auto im Rücken.Oder Rücken an Rücken hinstellen.Das wirkt abschreckend. Bei akuter Gefahr " Fuego, Fuego rufen" nicht "ajuda me oder ajuda "!
    Das hat mir mal ein spanischer Polizist gesagt. Gilt übrigens auch für Deutschland.

    Und wenn es jemanden trotzdem einmal ungünstig trifft: Alles ist ersetzbar, nur das Leben nicht und auch die Gesundheit manchmal nicht.Dann lieber Angst haben und kleine Brötchen backen.

    Kommt gut hin und her in diesem Sommer

    Strandi
     
    #18 9. Juni 2014
  9. Gata
    Gata Well-Known Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.441
    Zustimmungen:
    102
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hola,
    ich habe zu diesen Autobahngangstern letztens einen Bericht im TV gesehen,( ich glaube, es war xy ungelöst) den ich hier mal kurz schildern wollte:
    eine 4 -köpfige dt. Familie fährt mit dem Auto nach Spanien. Auf der Autobahn, Höhe Barcelona, werden sie von einer" Polizeikelle" gestoppt und von der Autobahn runter geleitet. Die Urlauber dachten zu dem Zeitpunkt noch, dass es vielleicht Zivielfahnder sind und folgten .
    Dann stieg jemand aus dem Auto und fragte die Urlauber, allerlei: ob sie Drogen dabei hätten, Bargeld, wohin sie wollten, etc. Dann wollten sie die Pässe sehen und kontrollieren, dann das Geld.
    Den Leuten kam die Sache schon komisch vor, aber sie verstanden weder spanisch noch wussten sie, ob es in Spanien überhaupt Zivilfahnder gibt.
    Also: sie wurden ausgeraubt, Einzelheiten dazu spare ich mir hier.
    Wichtig fand ich den Hinweis: ja, es gibt auch in Spanien Zivielfahnder und wenn man nur den kleinsten Zweifel an der Kontrolle hat, sofort die 112 anrufen und nachfragen, ob die Sache rechtens ist.
    Gangster flüchten oft schon wenn sie sehen, dass jemand zum Handy greift.
    Ausserdem unbedingt im Auto sitzen bleiben, auf den Seitenstreifen fahren und warten.

    Allen eine sichere Reise, wo immer ihr unterwegs seid.
     
    #19 2. Juli 2018
    Comares-Cleo und Acacias37 gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Überfälle mit Betäubungs-Gas in Spanien

    Überfälle mit Betäubungs-Gas in Spanien: Hola Foris! Diese Woche habe ich einen Bericht im deutschen Fernsehen auf Sat1 gesehen wo über Gasüberfälle auf Häuser und Wohnmobile hauptsächlich in Spanien berichtet wurde. Da wird ein Betäubungsgas verwendet das durch geöffnete Fenster oder...
  2. Erdbeben im Atlantik

    Erdbeben im Atlantik: Hola amigos, gerade habe ich es in den ZDF Nachrichten gehört. [url="http://www.focus.de/panorama/welt/atlantik-erdbeben-erschuettert-spanien-und-portugal_aid_463842.html"]http://www.focus.de/panorama/welt/atlan ... 63842.html[/url] Weiß schon...
  3. Hallo - Von Nordirland nach Andalusien

    Hallo - Von Nordirland nach Andalusien: Hallo zusammen, da ich in etwas mehr als 24 Stunden meine Reise nach Andalusien antrete, habe ich mich für künftigen Informationsaustausch einmal hier angemeldet. Ich habe die letzten 6 Monate in Belfast verbracht und hier sozusagen meine...
  4. 11-monatigen Mietvertrag vorzeitig "kündigen"?

    11-monatigen Mietvertrag vorzeitig "kündigen"?: Hi Leute, ein Freund meiner Wenigkeit hat momentan ein Problem bzgl. eines Mietvertrags hier ein Spanien. Er ist, wie ich, erst vor kurzem hierher gezogen und hat eine Wohnung angemietet. Bei der Unterzeichnung des Mietvertrags wurde ihm...
  5. Autoversicherung unter 25

    Autoversicherung unter 25: Hi zusammen, ich würde mir so langsam doch ganz gerne ein Auto zulegen. Nun stellt sich aber das Problem heraus, dass sämtliche Autoversicherungen, die ich bisher finden konnte, nur Versicherungsnehmer ab 25 akzeptieren. Ich bin 23, kennt...
  6. Flughafen GIB - Neues Terminal

    Flughafen GIB - Neues Terminal: Das neue Terminal ist ja schön anzusehen, aber wann wird es denn mal benutzt? Weiss darüber jemand etwas? Liegt's an den Spaniern (man könnte aber auch ohne deren Eingang das Terminal für abgehende Flüge nutzen)? Ist ja schön und gut dass es für...
  7. Die Grenze von Gibraltar

    Die Grenze von Gibraltar: Hier mal ein paar Eindrücke vom "Grenzstreifen" von Gibraltar aus Sicht von Spanien....
  8. Dauer Grundbucheintrag nach Notartermin

    Dauer Grundbucheintrag nach Notartermin: Hallo liebe Mitglieder, kann mir bitte jemand mitteilen, wie lange es im Schnitt dauert, bis man als Eigentümer im Grundbuch eingetragen wird, -nach- Notartermin und Zahlung der Grunderwerbssteuern etc. ? vielen dank im voraus. gruß
  9. Tour Zentralspanien 2012

    Tour Zentralspanien 2012: Seit Anfang Oktober sind wir von unserer letzten Spanientour zurück. Dieses Mal haben wir eine etwas größere Runde um Madrid herum gedreht. Auf meiner Homepage ([url]www.moto-aventura.com[/url]) gibt’s die Fotos und einen Bericht zur Tour „ . . ....
  10. Führeschein verlängern aber nicht mehr Resident

    Führeschein verlängern aber nicht mehr Resident: Hallo Ihr, Folgendes: ich habe 7 Jahre in Spanien gelebt und musste damals meinen deutschen Führerschein in einen spanischen umtauschen. Nun lebe ich in Südamerika und mein spanischer Führerschein läuft im März ab. Kann ich ihn in...
  11. Prepaid-Karte von Deutschland aus bestellen

    Prepaid-Karte von Deutschland aus bestellen: Liebes Forum, ich fahre mit meiner spanischen Ehefrau regelmäßig nach Andalusien, obwohl wir in Deutschland leben. Wir haben bislang immer darauf verzichtet, uns spanische SIM-Karten anzuschaffen, weil - die Geschäfte vor Ort fast immer...