Tiere aus dem Tierheim

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Spanien" wurde erstellt von SabrinaF1982, 23. März 2011.

Booking.com
Schlagworte:
  1. Gast4179
    Gast4179 Guest
    Wie furchtbar Nicki.
     
    #81 20. April 2011
  2. Rosca
    Rosca New Member
    Registriert seit:
    17. Juni 2007
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Andalusien
    Hola Traveller,

    ich verstehe gut, was Du meinst, und unter den Umständen, die Du schilderst, wie die Situation in der Familie um Blacky gewesen sein könnte, stimme ich Dir auch zu.Aber es war nicht so rührselig.Und es ging den Haltern nicht um Blacky's Wohl.

    Es ist doch selbstredend, dass ich nicht einfach losmarschiere und eine Strafanzeige bei der Staatsanwalt erstatte, ohne mich gründlich informiert zu haben, nur weil ich glaube, dass sich etwas so oder so zugetragen haben könnte...

    Blacky's Interessen waren hier die letzten, die in irgendeiner Weise beachtet wurden.
     
    #82 20. April 2011
  3. Rosca
    Rosca New Member
    Registriert seit:
    17. Juni 2007
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Andalusien
    Nachdem meine ersten beiden Hunde vor vielen Jahren, sehr sanft verstarben, vertrat ich diese Meinung auch über eine geraume Zeit.Aber irgendwann habe ich erkennen müssen, dass dies leider ein Trugschluss und ein Irrtum ist, auch wenn es schön gewesen wäre, wenn es so wäre... (aber diese Erfahrung muss man selbst machen, was ich allerdings niemandem wünsche :( ).
     
    #83 20. April 2011
  4. Gast4607
    Gast4607 Guest
    @Rosca:

    Was für Dich ein Trugschluss ist, ist für mich eine Erkenntnis und ich konnte dabei auch schon Freunden helfen, die vor dem Problem standen.
    Ähnlich ist es auch bei Menschen. Wenn etwas unerledigt geblieben ist, können diese nicht leicht gehen.
    Für mich gibt es da keinen Unterschied zwischen Mensch und Tier.

    Unfälle mit schweren Verletzungen verlaufen oft ganz anders und dass da manchmal ein "Erlösen" besser ist, will ich nicht bezweifeln.
    Aber mir wird bei Tieren einfach zu häufig die Todesspritze eingesetzt und den Vorwurf mache ich den Tierärzten, welche diesen Schritt empfehlen. Das erfolgt oft viel zu leichtfertig.
    Meine frühere Hündin hatte einmal ein schnell wachsendes Geschwür zwischen zwei Zehen, was diese im Laufen behinderte. Die damalige Tierärztin sah darin ein unheilbares Krebsgeschwür und empfahl das Tier zu "erlösen". Ich tat dies nicht, sondern suchte einen anderen Tierarzt, der das Geschwür in einer OP entfernte und dann an ein Labor einschickte und siehe da, es war kein bösartiges Geschwür. Das Problem war beseitigt und der Hund lebte noch vier fröhliche Jahre.
     
    #84 21. April 2011
  5. Lloreter
    Lloreter New Member
    Registriert seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Lloret de Mar
    Ob nun erlösen oder nicht ist in vielen Fällen auch eine Gradwanderung. Wie will amn denn nun bei einer Krankheit verfahren.
    Als Beispiel: Das Tier leidet an einer Krankheit sehr stark. Ich habe nun die Möglichkeit, ein Medikament zu geben, das definitiv die Krankheit bekämpft ohne sie heilen zu können, dabei aber die Schmerzen nimmt. Damit greife ich schon mal in den natürlichen Weg ein, um dem Tier Leiden zu nehmen. Einige hier sagen, das man allem seinen natürlichen Lauf lassen soll. Das würde in diesem Fall heißen, das ich in Kauf nehme, das sich das Tier mit Schmerzen quält. Erlösen soll ich das arme Geschöpf auch nicht, weil es nicht in Ordnung ist und das Tier von alleine sterben soll. Und auch mit den Medis greife ich in den natürlichen Verlauf ein.

    Alleine dadurch, das sich fast alle Postings in diesem Tread wiedersprechen, sieht man doch, das es keine generelle Lösung gibt und die Entscheidung von Fall zu Fall individuell getroffen werden muss. Und dazu zählt auch, das es nun tatsächlich Fälle gibt, in denen Euthanasie die einzig mögliche Alternative ist. Allerdings sollte das auch die letzte Erwägung sein, wenn es keine anderen Möglichkeiten mehr gibt.
    In dieser Hinsicht haben es die Tiere sogar noch besser wie wir Menschen.
     
    #85 21. April 2011
  6. Gast4607
    Gast4607 Guest
    Wer beurteilt das denn? Nicht das Tier sondern ein Mensch aus seiner Wahrnehmung und Denken.

    Mein geliebter Hund hatte die letzten 12 Stunden seines Lebens Schmerzen, da kein Medikament mehr griff. Es war auch für mich heftig zuzusehen, dass ich ihm nicht mehr helfen konnte. So überstand er die letzte Nacht hechelnd im Stehen, da er sich nicht mehr hinlegen konnte. Es hatte sich erneut Wasser in der Lunge angesammelt und die Entwässerungstabletten griffen nicht mehr.
    Natürlich war dies auch für mich eine Gratwanderung, aber ich hatte zwei Tage zuvor einen Traum in dem mir gezeigt wurde, dass hinübergehen wird. Also liess ich es zu und frühmorgens um kurz vor sechs Uhr weckte er mich (ich war etwas eingeschlafen), verabschiedete sich von mir, legte sich mit einem Seufzer neben mein Bett und schlief innerhalb weniger Minuten ein.
    So weh es tat, war ich dennoch froh, dass er erlöst war und so gehen konnte wie er es wollte. Ich habe ihn innerlich freigegeben und daher konnte er gehen.
    Es war mein lustigster Hund, den ich je hatte und ich vermisse ihn. Aber besser so ein schnelles Ende, als ein langes Siechtum. Seitdem er erkrankte, war auch seine Fröhlichkeit weg und ich sah wie er selber darunter litt.

    So schnell möchte ich auch mal sterben, wenn es soweit ist. !
     
    #86 22. April 2011
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Mitte Dezember von Málaga nach Deutschland

    Mitte Dezember von Málaga nach Deutschland: Fahre so gegen den 17. Dezember von Málaga nach Frankfurt mit dem Auto. Hat jemand etwas mitzunehmen???
  2. ETA – eine lösbare Aufgabe?

    ETA – eine lösbare Aufgabe?: [size=7]ETA – eine lösbare Aufgabe?[/size] Oft werde ich über die ETA gefragt. Was ist das eigentlich genau? Die spanische Variante des Nordirlandkonfliktes? Eine iberisch-französische RAF? Baskische Mafia wo auch Entführungen, Schutzgelder,...
  3. Tiere auf spanisch

    Tiere auf spanisch: Huhu Ich brauche für jeden Buchstaben des spanischen Alphabetes ein Tier, welches mit dem Buchstaben anfängt. Gibt es überhaupt Tiere die mit "ll" oder "ñ" anfangen?
  4. Wo ist mein Trenhotel geblieben ?

    Wo ist mein Trenhotel geblieben ?: Die von mir oft genutzte Verbindung mit dem Nachtzug von Barcelona nach Sevilla scheint ins Nervana gerast zu sein. Bei renfe.com taucht sie nicht mehr auf, egal wieviele verschiedene Termine ich eingebe. Langes googlen hat bisher auch noch...
  5. SabrinaF1982

    SabrinaF1982: [B][FONT="Comic Sans MS"][COLOR="Purple"]Ich grüße alle ganz Herzlich... Ich hoffe hier auf meine kommende Auswanderung, noch einige Infos von euch zu erhalten... Ich freue mich hier zu sein und anregende Gespräche zu haben.......
  6. Was kann ich tun...?

    Was kann ich tun...?: [B][FONT="Comic Sans MS"][COLOR="Purple"]Hallo Ihr lieben.... Tja...was kann ich tun. Ich habe ja schon erwähnt, das ich vorhabe auszuwandern, was sich leider alles schwieriger gestaltet als ich dachte. Dann hat sich jetzt ein Angebot...
  7. Infomaterial

    Infomaterial: [B][FONT="Comic Sans MS"][COLOR="Purple"][CENTER]Hallo Ihr lieben, ich habe da mal eine Frage. Gibt es eigentlich Möglichkeiten, irgendwie Infomaterial aus Spanien zu bekommen?... Ich zum Beispiel, suche gerade viel über Ávila....
  8. Residenten in Spanien

    Residenten in Spanien: Einige Wochen nach meinem ersten Forum- Einstieg mache ich mir immer noch Gedanken darüber, wieso ich hier als Vertreter meiner "Spezies" ziemlich allein zugange bin, obwohl es in Spanien vermutlich mehr "Urbanisatios- Deutsche" als "richtige"...