Tiere aus dem Tierheim

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Spanien" wurde erstellt von SabrinaF1982, 23. März 2011.

Booking.com
Schlagworte:
  1. Donky
    Donky New Member
    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Spanien/CB
    Hi Roska ,

    recht hast du die deutschen Tierheime stehen vor dem Spenden Supergau:eek:
    dank der Tiere die aus dem Ausland nach Deutschland verschleppt wurden.:mad:

    Was waere mit dem zitierten Tierheim ohne die Belegung mit Hunden aus dem Ausland ? :rolleyes:

    lg Donky::daumen:
     
    #41 18. April 2011
  2. Tibi
    Tibi New Member
    Registriert seit:
    1. Oktober 2007
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    in den Bergen, Nähe Alicante

    Tolle Aktion :mad:

    Dann hätte, nach deiner Meinung / Einstellung, der Halter also den Hund lieber an der Autobahn aussetzen sollen? Oder vielleicht jedes TH im Umkreis von 100 und mehr Kilometern abklappern sollen?

    So ist dem Tier ein Rest-Leben im TH erspart geblieben.
     
    #42 18. April 2011
  3. Donky
    Donky New Member
    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Spanien/CB


    Huhu ,

    die Tierheime in Deutschland knallen sich mit Tieren aus Europa die Huetten voll . Dann steht ein Deutscher Hundehalter mit Hund vor der Tuer ,wird abgewiesen und anschliessend noch angezeigt weil er seinen Hund hat einschlaefern lassen .
    Ja das macht die Sache Sympatisch .:mad:
    Wo gibt es eigentlich mehr Tierklinieken fuer Kleintiere als in Spanien ?:pals:

    lg Donky
     
    #43 18. April 2011
  4. Gast4179
    Gast4179 Guest
    Hi, ja da hast du recht, "Mascotas" gibts genug. Schon der Name verrät alles.

    Für einen Pincher oder einen Westi werden bis 1000 Euro bezahlt, die Mischlinge die in Spanien "produziert" werden, landen im Tierheim und darum dürfen sich Ausländer kümmern.

    Ich hab mal auf dem Parkplatz vom Lidl in Coin/ Malaga einen jüngeren Spanier angesprochen. Seine Frau/Partnerin schleppte so ein Minihündchen auf dem Arm rum.

    Ich war zu der Zeit ziemlich stinkig, weil ich ständig Welpen über den Zaun geworfen bekam von Spaniern die ihre Hündin nicht sterilisieren liessen und nun nicht wussten wohin mit dem Nachwuchs. Die Ausländer lieben doch Hunde so sehr und kümmern sich.

    Er gestand mir, dass er den Hund furchtbar fände und lieber einen "richtigen" Hunde gehabt hätte, aber seine Frau wollte einen prestigeträchtigen Rassehund. Hündchen besser gesagt.
     
    #44 18. April 2011
  5. Gast4607
    Gast4607 Guest
    Das ist sinnlos, denn der Tierarzt wird schon eine sachliche Begründung vorbringen und die Staatsanwaltschaft wird es einstellen.

    Was ich nicht verstehe, warum der Hundebesitzer nicht eine Anzeige in die Zeitung setzte oder im Internet dies tat. Denn über diesen Weg findet man auch neue Plätze für ein Tier. Vielen Tierfreunden ist es auch lieber einen Hund von Privat zu übernehmen, als von einem Tierheim.

    Aber es kann natürlich sein, dass das Tier schon sehr alt und krank war. Denn nur unter solchem Umständen stimmen die Tierärzte, welche ich kenne, einer Tötung als Gnadenakt zu.
     
    #45 18. April 2011
  6. Donky
    Donky New Member
    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Spanien/CB
    Hi Levantina ,

    wahrscheinlich verstehe ich dich nur nicht richtig oder du meinst es sicher nicht so ?
    Erstens : Die besten Tierheime an der Costa Blanca (Ich spreche von den Legalen ) werden von Spaniern unterhalten , wie zum beispiel Alicante mit Tierarztpraxis und 24 Stunden Notdienst es sind immer mindestens 2 Tieraerzte auf dem Gelaende . Das gleiche in Oliva wird von 2 spanischen Tierarztinnen seit 20 Jahren mit viel Aufopferung gefuehrt .Auslaendern die schwarz neben dem alten Tierheim gebaut hatten sorgten fuer den Abriss des Tierheimes . Zum Glueck gewann das Tierheim spaeter den Prozess und die Gemeinde baute fuer diesen Verein ein neues Tierheim .
    Und bedenke bitte noch eins wiviele Hunde und Katzen mit in den Urlaub genommen werden aber nicht wieder zurueck .

    Lg Donky
     
    #46 18. April 2011
  7. Gast4179
    Gast4179 Guest
    Ja, du hast recht, Du hast es nicht richtig verstanden.:o

    Ich sprach von Andalusien. COIN/Malaga

    Hier an der Costa Blanca kann ich nicht wirklich mitreden.
     
    #47 18. April 2011
  8. Rosca
    Rosca New Member
    Registriert seit:
    17. Juni 2007
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Andalusien
    Hola Donkey,

    inwieweit die dt. Tierheime unter der nachlassenden Spendenbereitschaft zu knapsen haben, vermag ich nicht zu beurteilen, aber ich weiss, dass es für das Gros der dt. Tierheime massiv zum Problem wird, dass etliche Orga's, die Tiere nach Deutschland importieren, planlos arbeiten.So ist die, inzwischen mit dem zunehmendem Import von Auslands-Tieren erheblich zugenommene Anzahl von sogenannten "Rückläufern" bei Hunden und Katzen, (einhergehend mit zunehmend dt. Abgabentieren) kaum noch zu bewältigen.Dabei handelt es sich um Tiere, die eigentlich in der Verantwortung der importierenden "Tierschutzvereine" liegen (sollten), die jedoch keinen Plan B haben, wo die Tiere unterzubringen sind, wenn die Adoptanten sie letztenendes doch nicht übernehmen, respektive behalten möchten.Das sind unglücklicherweise häufig Tiere, die auch in D schwer vermittelbar sind (z.B. weil sie geschnappt haben, gebissen oder was weiss ich).

    In 2010 und 2011 mussten etliche dt. Tierheime erstmalig einen Aufnahme-Stopp für Katzen verhängen, weil die Katzenhäuser "überquillen" (natürlich auch zahlreich mit dt. ausgesetzten und Abgabekatzen).In 2011 ist das auch bei den Hunden keine Seltenheit mehr.Und das weit (!) vor den Sommerferien...

    Die dt. Tierheime stehen en Gros vor dem Kollaps... :(


    Was früher in D eigentlich immer nur nach den Sommerferien so war, ist nunmehr für viele Tierheime zu einem Dauerzustand geworden.
     
    #48 18. April 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. April 2011
  9. Rosca
    Rosca New Member
    Registriert seit:
    17. Juni 2007
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Andalusien
    Entschuldigung, was ist das denn für eine gequirlte Hirnsch*** ?? NIEMALS habe ich auch nur annähernd das Aussetzen von Tieren nur im Geringsten befürwortet, das ist ja hanebüchen... und ich distanziere mich weit von solchen "Gedankengängen" von solchen "Tierfreunden" wie Dir, das liegt mir am Herzen, dies deutlich zu betonen.

    Was seid Ihr denn für Menschen, habt Ihr kein Herz und keinen Verstand, dass Ihr Euch eines Tieres zu entledigen nur der Optionen Aussetzen oder Ermorden wähnt... ?? :(


    Pfui, da mag ich gar nicht weiter drauf eingehen... (wir sprechen hier über ein Tier, dem auch eine Seele innewohnt und das ein verbrieftes Recht auf sein (einziges!) Leben hat, zumindest nach dem dt. Tierschutzgesetz).


    Diesem Hund (sein Name war übrigens Blacky) wäre ein "Rest-Leben im TH erspart" geblieben... aber es wäre schön gewesen, hätte das Tierheim seinen eigentlichen Zweck erfüllen können, und wäre für dieses Kerlchen das gewesen, als das es eigentlich auch angedacht ist, ein vorläufiges Asyl, eine Auffangstation... denn das hätte diesem Hund das Leben gerettet.

    Ich mache aber dem Tierheim keinen Vorwurf, denn wenn es keinen Platz mehr hat, kann es nun mal kein Tier mehr aufnehmen...
     
    #49 18. April 2011
  10. Gast4179
    Gast4179 Guest
    Komm jetzt übertreib mal nicht so. Du hast hier nicht alleine ein Herz für Tiere.

    tibi hat ganz viele Tiere und behandelt sie natürlich gut.

    Du hast sie ganz falsch interpretiert.


    Ich hab schon viele Hunde auf meine Kosten impfen, chipen und sterilisieren lassen. Ganz ohne Tierheim. Jeder hier kann sowas berichten.

    Geht in spanien garnicht anders.
     
    #50 18. April 2011
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Mitte Dezember von Málaga nach Deutschland

    Mitte Dezember von Málaga nach Deutschland: Fahre so gegen den 17. Dezember von Málaga nach Frankfurt mit dem Auto. Hat jemand etwas mitzunehmen???
  2. ETA – eine lösbare Aufgabe?

    ETA – eine lösbare Aufgabe?: [size=7]ETA – eine lösbare Aufgabe?[/size] Oft werde ich über die ETA gefragt. Was ist das eigentlich genau? Die spanische Variante des Nordirlandkonfliktes? Eine iberisch-französische RAF? Baskische Mafia wo auch Entführungen, Schutzgelder,...
  3. Tiere auf spanisch

    Tiere auf spanisch: Huhu Ich brauche für jeden Buchstaben des spanischen Alphabetes ein Tier, welches mit dem Buchstaben anfängt. Gibt es überhaupt Tiere die mit "ll" oder "ñ" anfangen?
  4. Wo ist mein Trenhotel geblieben ?

    Wo ist mein Trenhotel geblieben ?: Die von mir oft genutzte Verbindung mit dem Nachtzug von Barcelona nach Sevilla scheint ins Nervana gerast zu sein. Bei renfe.com taucht sie nicht mehr auf, egal wieviele verschiedene Termine ich eingebe. Langes googlen hat bisher auch noch...
  5. SabrinaF1982

    SabrinaF1982: [B][FONT="Comic Sans MS"][COLOR="Purple"]Ich grüße alle ganz Herzlich... Ich hoffe hier auf meine kommende Auswanderung, noch einige Infos von euch zu erhalten... Ich freue mich hier zu sein und anregende Gespräche zu haben.......
  6. Was kann ich tun...?

    Was kann ich tun...?: [B][FONT="Comic Sans MS"][COLOR="Purple"]Hallo Ihr lieben.... Tja...was kann ich tun. Ich habe ja schon erwähnt, das ich vorhabe auszuwandern, was sich leider alles schwieriger gestaltet als ich dachte. Dann hat sich jetzt ein Angebot...
  7. Infomaterial

    Infomaterial: [B][FONT="Comic Sans MS"][COLOR="Purple"][CENTER]Hallo Ihr lieben, ich habe da mal eine Frage. Gibt es eigentlich Möglichkeiten, irgendwie Infomaterial aus Spanien zu bekommen?... Ich zum Beispiel, suche gerade viel über Ávila....
  8. Residenten in Spanien

    Residenten in Spanien: Einige Wochen nach meinem ersten Forum- Einstieg mache ich mir immer noch Gedanken darüber, wieso ich hier als Vertreter meiner "Spezies" ziemlich allein zugange bin, obwohl es in Spanien vermutlich mehr "Urbanisatios- Deutsche" als "richtige"...