Tiere aus dem Tierheim

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Spanien" wurde erstellt von SabrinaF1982, 23. März 2011.

Booking.com
Schlagworte:
  1. SabrinaF1982
    SabrinaF1982 Member
    Registriert seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Helmstedt
    Tiere aus dem Tierheim
    Ich hab da mal eine Frage an Euch.

    Wie ist das eigentlich mit den Tierheimen in Spanien?

    Wenn man jetzt zum Beispiel ein Tier adoptieren möchte, ist ds relativ günstig, wielse eh zuviel haben oder kostet das teilweise auch ne Stange Geld?

    Kennt sich damit jemand aus?

    Hier bei uns zum Beispiel, zahlt man für eine Katze, die ein halbes Jahr jung ist 20€

    Über Antworten wäre ich sehr dankbar!/COLOR]
     
    #1 23. März 2011
  2. Gast7
    Gast7 Guest
    Hallo,

    auch auf die Gefahr hin das ich kritisiert werde.
    Hier meine ehrliche Meinung dazu:
    In südlichen Ländern werden die Tiere teilweise extra gezüchtet
    um sie dann über Tierheime gegen eine (teilweise nicht unerhebliche) Gebühr an den Mann, b.z.w. an die Frau zu bringen.
    So etwas würde ich nicht unterstützen.

    Viele Grüsse,
    Michael
     
    #2 24. März 2011
  3. SabrinaF1982
    SabrinaF1982 Member
    Registriert seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Helmstedt
    Obwohl die Tierheime überlaufen?
    Die Umstände wie die da leben mehr als krass ist....werden die Tiere noch extra gezüchtet, wer hat denn da was von.

    Ich habe mir gestern noch ein paar Tierheim-Internetseiten angeschaut in Spanien und war mehr als erschrocken.

    Da sollte sie doch froh sein, wenn die nicht soviel tiere haben aber die, die noch da sind wenigstens ordetnlich ernähren können.

    Versteh ich echt nicht....:rolleyes:
     
    #3 24. März 2011
  4. Gast7
    Gast7 Guest
    Hallo Sabrina,
    das ist ja der Trick.
    "Das Geschäft mit dem Leid der Tiere".
    --Hier-- ein Artikel zu diesem Thema.

    Viele Grüsse,
    Michael
     
    #4 24. März 2011
  5. SabrinaF1982
    SabrinaF1982 Member
    Registriert seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Helmstedt
    Danke Mäx,
    bin den Artikel schnell mal überflogen, heute Abend lese ich genauer.

    Aber das kanns ja alles nicht sein... also irgendwie läuft auf dieser Welt einiges schief...
     
    #5 24. März 2011
  6. Gast7
    Gast7 Guest
    So ist es.

    Ich bin auf diesem Gebiet kein Fachmann, aber ich leite 3 Tierforen, da bekommt man einiges mit.

    Zu bedenken ist auch das sehr viele Tiere aus Tierheimen im Mittelmeerraum unter Leishmaniose leiden.
    Die Krankheit wird durch die Sandmücke übertragen und ist unheilbar.
    Das Tier muss sein ganzes Leben mit Medikamenten versorgt werden.
    (Das ist auch ein enormer Kostenfaktor)

    Viele Grüsse,
    Michael
     
    #6 24. März 2011
  7. rainer3
    rainer3 Member
    Registriert seit:
    8. Januar 2011
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Rojales und Ostwestfalen
    Ist das wirklich allgemein so? In den Costa Blanca Nachrichten stehen wöchentlich mehr als ein Dutzend Tierschutzvereine mit den rührendsten Geschichten ihre "Schützlinge" incl. Fotos. Alles Lüge?

    Von deutschen Tierheimen liest man oft, daß viele so voll sind daß sie Leute, die zugelaufene Tiere dort abliefern wollen, einfach abweisen.
     
    #7 24. März 2011
  8. Gast7
    Gast7 Guest
    Hallo,

    das ist mir Sicherheit nicht alles Lüge.
    Aber finde mal heraus wer seriös ist und wer nicht:rolleyes:

    Viele Grüsse,
    Michael
     
    #8 25. März 2011
  9. Lilac
    Lilac Gesperrt
    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Beiträge:
    5.520
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Unsere Luna hat seit 9 Jahren Leishmanose. Sie wird im Oktober 11 Jahre alt. Zu Beginn war die Behandlung etwas teuer, aber die Krankheit ist zum Stillstand gekommen und jetzt kosten uns die Medikamente (Zylorik) nur noch 3,12 Euro pro Monats-Packung. Also wer das für seinen Hund nicht übrig hat:rolleyes:
     
    #9 25. März 2011
  10. pepe
    pepe New Member
    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Almunecar, Andalucia, Costa Tropical
    Freunden in Spanien ist ein bildschöner Schäferhung weggestorben nach unsagbarem Leid, trotz 120.- Euro/ Monat an Medikamenten Dauerbehandlung, die letzten Monate eher 250.-, ein anderer hat seinen Hund nach den ersten Anzeichen(Haarausfall, Juckreiz, Ekzeme) einschläfern lassen. Das es so läuft wie bei Maruja ist eher die Ausnahme.
    Zu den "Tierschützern". Viele Hunde werden den Besitzern auch einfach gestohlen. Kein Halsband wird von denen automatisch als herrenlos gewertet. Ich kenne eine Deutsche welche davon lebt. In einem Zwinger von etwa 2,5x5m hat sie im Schnitt 17 Hunde. Sie bekommen auch nur einmal die Woche billigstes Trockenfutter. Etwa ein Hund im Monat davon wird totgebissen, alle haben Bisswunden und leben in ihrem eigenen Kot. "Schauen Sie mal wie DIE SPANIER ihre Hunde behandeln" erzählt sie den deutschen Kunden. Aber das Geschäft lohnt sich. Sie erhält 250-300 Euro pro Hund wegen angeblicher Auslagen die sie hat. Ein widerliches Geschäft! Sie hat mehrere Anzeigen von spanischen Nachbarn, aber passieren tut nichts. Natürlich sind nicht alle so, aber die Quote derer ist erschreckend hoch.
     
    #10 26. März 2011
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Mitte Dezember von Málaga nach Deutschland

    Mitte Dezember von Málaga nach Deutschland: Fahre so gegen den 17. Dezember von Málaga nach Frankfurt mit dem Auto. Hat jemand etwas mitzunehmen???
  2. ETA – eine lösbare Aufgabe?

    ETA – eine lösbare Aufgabe?: [size=7]ETA – eine lösbare Aufgabe?[/size] Oft werde ich über die ETA gefragt. Was ist das eigentlich genau? Die spanische Variante des Nordirlandkonfliktes? Eine iberisch-französische RAF? Baskische Mafia wo auch Entführungen, Schutzgelder,...
  3. Tiere auf spanisch

    Tiere auf spanisch: Huhu Ich brauche für jeden Buchstaben des spanischen Alphabetes ein Tier, welches mit dem Buchstaben anfängt. Gibt es überhaupt Tiere die mit "ll" oder "ñ" anfangen?
  4. Wo ist mein Trenhotel geblieben ?

    Wo ist mein Trenhotel geblieben ?: Die von mir oft genutzte Verbindung mit dem Nachtzug von Barcelona nach Sevilla scheint ins Nervana gerast zu sein. Bei renfe.com taucht sie nicht mehr auf, egal wieviele verschiedene Termine ich eingebe. Langes googlen hat bisher auch noch...
  5. SabrinaF1982

    SabrinaF1982: [B][FONT="Comic Sans MS"][COLOR="Purple"]Ich grüße alle ganz Herzlich... Ich hoffe hier auf meine kommende Auswanderung, noch einige Infos von euch zu erhalten... Ich freue mich hier zu sein und anregende Gespräche zu haben.......
  6. Was kann ich tun...?

    Was kann ich tun...?: [B][FONT="Comic Sans MS"][COLOR="Purple"]Hallo Ihr lieben.... Tja...was kann ich tun. Ich habe ja schon erwähnt, das ich vorhabe auszuwandern, was sich leider alles schwieriger gestaltet als ich dachte. Dann hat sich jetzt ein Angebot...
  7. Infomaterial

    Infomaterial: [B][FONT="Comic Sans MS"][COLOR="Purple"][CENTER]Hallo Ihr lieben, ich habe da mal eine Frage. Gibt es eigentlich Möglichkeiten, irgendwie Infomaterial aus Spanien zu bekommen?... Ich zum Beispiel, suche gerade viel über Ávila....
  8. Residenten in Spanien

    Residenten in Spanien: Einige Wochen nach meinem ersten Forum- Einstieg mache ich mir immer noch Gedanken darüber, wieso ich hier als Vertreter meiner "Spezies" ziemlich allein zugange bin, obwohl es in Spanien vermutlich mehr "Urbanisatios- Deutsche" als "richtige"...