Spanischer bussgeldkatalog

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Spanien" wurde erstellt von Lilac, 2. November 2010.

Booking.com
  1. Palmfreak
    Palmfreak New Member
    Registriert seit:
    7. Juli 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Humor ist wenn man trotzdem lacht….

    Eine kleine Anekdote aus Catalunya. Hier wurde bekanntlich vor einigen Jahren der Guardia Civil die Flügel gestutzt und eine eigene Katalanische Polizei geschaffen, die Mossos d´Esquadra. Diese neue Polizei muss nun Jagd auf die Autofahrer machen und hat dazu Unmengen von neuem Equipment erhalten. Aber eine Bussgeldträchtige Sparte, nämlich das kontrollieren der Autos auf angelegte Sicherheitsgurten, muss immer noch im althergebrachten Stil erfolgen.
    Da hat es bei uns am Dorfeingang einen Kreisverkehr dessen eine Zufahrt über eine Brücke über Die Autobahn führt. Nun stehen die Polizisten mit einem Auto an der vorher liegenden Einfahrt und einer schaut zur Brücke hoch und kontrolliert ob die Gurten vom Türpfosten (bzw. Dach) herunter über die Insassen liegt. Ist hier nur freier Durchblick startet der andere Polizist seine Kalesche und fängt die betreffenden Autos ab.
    Nun habe ich aber ein Coupé und da dieses keinen Mittelpfosten hat und die Gurten von unten in Höhe der Tür-Oberkante über die Schulter geführt wird, sehen diese Polizisten von ihrem Beobachtungspunkt natürlich keine Gurten und fangen mich öfter ab.
    Einmal bin ich dann bereits durch den Kreisel gefahren, bevor die Polizeikalesche angefahren war, was diese dann anscheinend so stinksauer machte, dass sie mich gleich mit Blaulicht und Sirene verfolgten und anhielten.
    Der eine kam mit seinem Schreibblock, bereits mit notierter Zulassungsnummer und div. Kreuzchen auf mich zu und stutzte dann eine weile, schaute nochmal genau in den Wagen und konnte offensichtlich kaum glauben was sich seinen Augen bot. :confused: Da waren ja beide Personen angegurtet und das noch auf eine weise dass man das von aussen nicht wahrnehmen konnte. Mit gerunzelter Stirne verlangte er die Fahrzeugpapiere und Fahrbewilligung. Dann nach intensiver Kontrolle der Fahrbewilligung sah er geschäftig in den Fahrzeugbrief und umrundete das Auto und tat so, als würde er etwas dem Fahrzeugbrief entnehmen, was er an allen 4 Ecken des Autos vergleichen müsse.
    Dann kam er wieder zu mir und erklärte, er müsse mir eine Multa aufdrücken weil ich Ihm angeblich im Kreisverkehr die Vorfahrt genommen hätte, na ja. Dann fragte er mich ob ich damit einverstanden wäre, was ich lachend bejahte und fragte Ihn gleich wieviel das kosten würde. Er sagte: 150.- Euros und ich zog diese auch gleich aus der Tasche.
    Da fragte er mich noch dreimal ob ich denn einverstanden wäre, ich könne ansonsten eine Einsprache machen, was ich aber gar nicht wollte. Irgendwie wollte er meine Teuros nicht, die ich Ihm immer noch amüsiert, beharrlich hinstreckte.
    Plötzlich sagte er, da würde ich noch Prozente für Schnellzahler bekommen und das koste nur noch 120.- Teuronen, worauf ich ihm sofort diese 120.- Teuros hinhielt und mich freundlich für die Busse und den Rabatt bedankte.

    Da fing er aber wieder damit an, ob ich denn genug spanisch verstehen würde, weil es für Ihn wichtig wäre, dass ich begriffen hätte, warum er mir eine Busse geben müsse….. usw. Irgendwann trollte er sich dann immer noch sichtlich nachdenklich zu seiner Kalesche und ich konnte weiterfahren.

    Warum er mir die Busse wirklich gab, das habe ich bereits als er mit dem bereits ausgefüllten und numerierten Bussgeldbescheid auf mich zu kam, weil er nicht vor seinen Chef stehen wollte und Ihm erklären warum er diesen annullieren müsse. :rolleyes:
     
    #21 7. Juli 2011
  2. Balu
    Balu Member
    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Nähe Münster / westf. oder Zahara de los atunes
    Hallo in die Runde,
    auch ich möchte meinen Senf dazu tun. Seit nunmehr 18 Jahren sind wir an der Costa de la luz und vorher waren wir viele Jahre auf den Balearen. Meine Meinung ist , dass man in Spanien immer von einem extrem in's andere fällt. Das fängt bei den Rauchern an und hört beim Bußgeld auf. Wir haben ein Ferienhaus in Zahara de los Atunes. ....und was ich da in acht Wochen im Mai Juni an Polizeikontrollen erlebe, das habe ich hier in Deutschland in 10 Jahren noch nicht gesehen geschweige auch tatsächlich erlebt, soll heißen, dass ich auch mehrmals angehalten und kontrolliert wurde. Nun will ich jetzt und hier nicht die Guardia Civil angreifen. Aber, eines ist mir aufgefallen. Die Beamten wissen wie "mächtig" sie sind und kosten das auch voll aus. Ebenso wird mit vielerlei Maß gemessen. So weiß ich aus eigener Erfahrung, dass mein span. Freund nicht angeschnallt in eine Kontrolle kam und dafür 140 Euro plus drei Punkte Multa bekam. Einige Tage später fuhr ich mit einem mir befreundeten Gastwirt , gleiche Situation , gleicher Kontrollpukt.
    Stop- hola que hay, como estas, todo bien ??? und man übersah ganz einfach das Vergehen. Später sagte mir der Wirt, weißt Du,- man kennt sich halt. Des weiteren ist der Nachbarort Barbate für mich ein Kaff ohne Recht und Gesetz.
    Solltest Du mal einen jugendl. Moto-Fahrer MIT Helm sehen, da hast du aber Glück. Es kümmert sich die Guardia Civil nämlich einen feuchten Kehricht darum. Die Policia Lokal kannst Du ohnehin nur nach der Uhrzeit fragen. Da Barbate nun auch noch, nun sagen wir einmal die "Großhandlung" für Drogen ist, wage ich es ganz einfach einmal zu behaupten, dass man sich mehr als nur gut kennt. da fällt mir gerade noch ein --, im letzten Jahr stellte sich ein Freund von mir, welcher uns besuchte vor unsere Einfahrt. Als dieser nach ca drei Std. wieder den Heimweg antrat, hatte er eine dicke Anzeige an der Scheibe kleben, und hat diese auch bezahlen müssen, obwohl wir bei der Guardia Civil den Sachverhalt dargelegt haben. Es ist schon oft zum kot....
    Wie schon gesgagt, Die Guardia Civil hat in Spanien nach meiner Meinung immer noch das sagen, aber halt nur so, wie Sie es wollen. Nach meiner Meinung ist das nicht richtig. Ach ja, und die Autos von der G.C. scheinen auch ohne Sicherheitsgurte ausgestattet zu sein. Denn eine Anschnallpflicht scheint es für die Beamten nicht zu geben. Ganz bestimmt möchte ich hier nicht Span. schlecht machen, aber das sind so Dinge da könnte ich verrückt werden. Hoch lebe die Vetternwirtschaft.
    Gruß
    Balu
     
    #22 18. Juli 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Juli 2011
  3. Gast4179
    Gast4179 Guest
    Oh Gott das kann ja heiter werden.

    Nun wo ich ich gerade dran gewöhnt habe in der dritten Reihe und im Kreisverkehr zu parken. ;)

    Ne Spass beiseite, ich fahre wirklich sehr diszipliniert, aber eine gewisse Grosszügigkeit tat schon gut, nachdem was man so in DE gewohnt war.
     
    #23 18. Juli 2011
  4. Lilac
    Lilac Gesperrt
    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Beiträge:
    5.520
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Levantina, das habe ich nicht verstanden. Meinst Du, eine gewisse Großzügigkeit täte gut? Und wo? In D oder in E?
    Ich meine die Frage ernst, denn in D weiß ich nicht mehr Bescheid und in E habe ich nie ein Knöllchen bekommen.:eek:
     
    #24 18. Juli 2011
  5. Gata
    Gata Well-Known Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.514
    Zustimmungen:
    131
    Punkte für Erfolge:
    63
    Balu,
    hast du noch ein deutsches Kennzeichen? Ich bilde mir immer ein, dass Autos mit dt. Kennzeichen besonders gern kontrolliert werden.
    Vielleicht sollten wir der Polizei öfters mal solche Erfolge wünschen,

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,775088,00.html

    dann haben sie weniger Grund die Autofahrer zu schröpfen.
     
    #25 18. Juli 2011
  6. Oricos
    Oricos New Member
    Registriert seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    2.067
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Torrevieja / Alicante
    Also Balu, ich kann vieles verstehen, und besonders was Du über Barbate erzählst, ist leider richtig.

    Aber es wundert mich schon, gelinde ausgedrückt, dass Dein Bekannter einen Strafzettel im ruhenden Verkehr von der G.C. bekommen haben soll, dafür ist die Policía Local zuständig.

    Ich nehme an, dass Du einen Vado hast, und dann ist es nun mal so, dass man selbst nicht einmal dort parken darf, aber das ist eine lokale Angelegenheit.

    Anders wäre es, wenn Euer Haus im Bereich des Dominio Marítimo liegt, dann darf nach Dämmerungseinbruch da kein Auto mehr auf der Strasse stehen. Das wird an der Costa de la Luz gern als Multa-Grund hergenommen, besonders gegen Wohnmobile. Dann ist die G.C. bzw. die SEPRONA zuständig.

    Die Agentes de la Autoridad sind, wenn sie in Einsatzfahrzeugen fahren, von der Anschnallpflicht befreit, damit sie schneller reagieren können.

    Vetternwirtschaft gibt es überall, ich hab' daheim in Deutschland auch nie etwas bezahlt, ausser als sie mal im Ort mit über Hundert hinter mir herfahren mussten; als sie dann sahen, wer es war, kam die Frage: Bist mit 20 Mark einverstanden? (Das war in den Siebzigern, in Oberbayern und um vier Uhr früh...)

    Jetzt bin ich aber schon lange sehr lieb...:rolleyes:
     
    #26 18. Juli 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Juli 2011
  7. Balu
    Balu Member
    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Nähe Münster / westf. oder Zahara de los atunes
    Also, ich habe immer einen Leihwagen, und das sieht man dem Auto auch nicht an, von wegen Aufkleber oder so.und einen Vado haben wir auch nicht. Darüber hinaus, habe ich in unserer Wohnsiedlung eigentlich noch nie die Policia Local wahr genommen. Allerdings, fährt die G.C. mehrmals täglich durch die Straßen.Ich nehme an, mehr wegen der Nähe zu Afrika und deren Flüchtlinge, da der Strand vor unserer Straße hin und wieder als "Anlegepunkt" dient. Jedenfalls habe ich in den 16 Fahren hin und wieder des morgens verlassene Boote am Strand liegen sehen um die sich später die G.C. gekümmert hat. Ich weiß auch nicht, wie es im restlichen Span. ist. Auf jeden Fall ist die Guardia Civil in unserm Bereich aber ganz besonders aktiv und was die Kontrollen angeht wie schon gesagt, sehr variabel mit der Vergabe von Stafzetteln. Wie schon erwähnt, die G.C. hat noch eine gewisse Macht in Spanien und das kosten Sie auch aus. Anlegen möchte ich mich auf gar keinen Fall damit, und ich versuche auch möglichst die Verkehrsregeln zu beachten. Im letzten Jahr habe ich ein 60er Schild übersehen und bin mit 82kmh geblitzt worden. Der Spaß hat mich auf der Stelle bezahlt, 220,-Euronen gekostet. das fand ich schon mehr als heftig. Außerdem fragte mich der Poliz. ob ich fest in Span. wohne, was ich aber verneinte. Darauf sagte er mir wenn ja, wäre jetzt auch der Führerschein fällig. Seit dem Tag, achte ich aber mehr als genau auf die Verkehrsregeln. Aber, wie heißt es so schön, aus Schaden wird man klug. Wenn es halt so ist, dann ist es halt so und es ist nicht zu ändern. Lediglich die Art und Weise stößt mir immer sauer auf, dass mit so vielerlei Maß gemessen wird.
     
    #27 19. Juli 2011
  8. Gast4179
    Gast4179 Guest

    In der Gemeinde Usingen, wo ich am Schluss wohnte oder in Frankfurt wo ich arbeitete war man nur auf Abzocke aus und das gnadenos.

    Man hätte es ja noch nochvollziehen können, wenn die Kontrollen zum Zwecke der Verkehrssicherheit passiert wären. Aber in Frankfurt Niederrad am Rand eines Industriegebietes wo nie jemand fährt aber breite leere Strassen sind ein 40 Schild zu machen nur um dann die Autos aufzuschreiben die die 50 fahren, das hat nie jemand verstanden. Das war einfach symptomatisch.

    Oder in Usingen vor einer Bank, wenn die Kunden mal schnell zum Automaten gelaufen sind und man hat mal abends verkehrswiderig auf dem Schulparkplatz geparkt, wurde man immer aufgeschrieben. Wegen ein paar Minuten. Parkplätze konnte die Gemeinde natürlich auch keine anbieten.

    Ne ich fand das immer abartig, weil es so gnadenlos und kleinkariert war.

    Ich hab hier in Spanien auch noch keine Multa bekommen. Aber wie ich höre hat sich das ja alles grundlegend geändert.
     
    #28 19. Juli 2011
  9. Oricos
    Oricos New Member
    Registriert seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    2.067
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Torrevieja / Alicante
    Balu, damit hast Du meine Vermutung bestätigt, dass Eure Strasse im Dominio Marítimo liegt und damit die G.C. zuständig ist.

    Alles beruht auf Gegenseitigkeit, ich lebe seit 20 jahren in Spanien, bin berufstätig und habe in diesem Zusammenhang ständig mit den Rechtsorganen zu tun (ich bin halt auch ein Organ der Rechtspflege :D) und muss ab und zu auch mal die Zähne zusammenbeissen.

    Nur grade mit der G.C. habe ich gute Erfahrungen, wenn man (was man ja erwarten kann) höflich ist, nicht den Oberschlauen spielt (das unterstelle ich Dir nicht), dann kommt man eigentlich immer klar.

    Dass Du bei Überschreitung von 22 km/h eine Multa von 314.29 Euro bekommen haben sollst, erscheint mir seltsam. Das wird ja noch zu der Zeit gewesen sein, wo es für "pronto pago" 30% Ermässigung gab und dann wären 100% der von Dir gezahlten Summe eben dieser Betrag.

    Dass der FS dann weg wäre, kann ich auch nicht glauben, dafür hat damals und auch heute die Überschreitung nicht gereicht.

    Versteh' mich nicht falsch, ich will nicht sagen, dass Du Unwahres erzählst (warum solltest Du auch) aber da ist was "faul".

    Bezüglich dessen, was Levantina aus D berichtet, hab ich immer die Hasskappe auf, besonders wenn es um diese Stadtpolizeien oder Ordnungsamtfuzzis geht. Die betreiben einen Macht- und Amtsmissbrauch, den es nicht einmal in den Siebzigerjahren bei der richtigen Polizei gab.
     
    #29 19. Juli 2011
  10. Lilac
    Lilac Gesperrt
    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Beiträge:
    5.520
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Oricos - So wie Du in die Tasten haust, würde ich die Signatur doch noch einmal überdenken!:D
     
    #30 19. Juli 2011
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Atico para mi - wer schenkt mir ein Atico

    Atico para mi - wer schenkt mir ein Atico: Ich bin eigentlich ein bescheidener Mensch und gebe mich auch mit Kleinigkeiten zufrieden. Aber ich bin auch sehr dickköpfig und möchte so gut es geht meine Träume leben... [b]Ich suche jemanden, der mir ein Atico schenkt. Uneigennützig. Ohne...
  2. Spanischer Rotwein

    Spanischer Rotwein: [size=7]Spanischer Rotwein[/size] In diesem Forum haben wir schon über Sherry, Bier und diverse Liköre gesprochen, und irgendwie wurde der spanische Rotwein noch so gar nicht genannt. Dabei ist dieser edle Tropfen schon lange kein Geheimtipp...
  3. Zieht Euch kalt an!

    Zieht Euch kalt an!: Schon am Montag war es in der spanischen Presse zu lesen: [url=http://www.diariosur.es/prensa/20070108/espana/meteorologia-preve-2007-sera_20070108.html][b][u][color=darkblue]Meteorología prevé que 2007 será uno de los años más calurosos de la...
  4. Mitgfahrgelegenheit nach D gesucht

    Mitgfahrgelegenheit nach D gesucht: neeiiinnn, nicht für mich für eine Kiste, 1,20 lang, 75 cm breit und 70cm hoch, aus Holz was die wiegen wird kann ich nicht wirklich sagen, zwischen 50 und 80 KG schätz ich mal die Kiste steht ab Montag dem 23.06. gepackt bei Woody bereit ist...
  5. Autonomo - Versteuerung

    Autonomo - Versteuerung: Soweit ich weiß, gibt es hier den einen oder anderen, der in Spanien/andalusien selbstständig ist und vielleicht kann mir jemand ein paar Fragen beantworten. 1.) Ein Steuerberater sagte mir, daß man keine gebraucht gekauften Gegenstände von der...
  6. Palmen verpflanzen, kennt sich da jemand aus?

    Palmen verpflanzen, kennt sich da jemand aus?: Ich hatte letztes Jahr im Herbst günstig 6 Palmen gekauft, ca 60-80cm hoch. 3 sind ins ins Gelände, 3 in den Topf gewandert. Über den Winter sind jetzt eine im Topf und eine andere gestorben :-( Im Nachhinein wurde mir gesagt; - Palmen kann man...
  7. Für immer Spanien - oder doch zurück?

    Für immer Spanien - oder doch zurück?: [B][COLOR="Red"]Ich habe diesen Beitrag hierher verschoben, da er nicht in das vorherige Thema passte. Auch denke ich, dieses Thema ist eine eigene Diskussionsgrundlage[/COLOR][/B] Moin! Moin! Ja, so wird es wohl aussehen, Tio! Ich bin dann 25...
  8. Fünf Hunde auf einer Finca

    Fünf Hunde auf einer Finca: Ich hoffe, ich darf es mir erlauben, Euch mein eigenes, gerade jetzt erschienenes Buch vorzustellen, da ich ja auch schon Bücher anderer Autoren empfahl. In [B]"Fünf Hunde auf einer Finca"[/B] erzählen meine Hunde Hondo, Findus, Kim, Maximiliane...