Spanischer bussgeldkatalog

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Spanien" wurde erstellt von Lilac, 2. November 2010.

Booking.com
  1. Lilac
    Lilac Gesperrt
    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Beiträge:
    5.520
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Spanischer bussgeldkatalog
    Neulich sah ich eine Sendung im deutschen TV und war verblüfft. Es ist also tatsächlich so, dass die Verkehrspolizisten Vorgaben haben, wie viel Geld durch Knöllchen hereingebracht werden muss. Donnerwetter! Ich dachte immer, sie brauchen das Geld für den nächsten Polizeiball.
    Wie das hier in Spanien läuft, weiss ich nicht. Auf jeden Fall ist es recht teuer eine Verkehrsüberschreitung zu begehen.
    Zur allgemeinen Formation habe ich hier mal den aktuellen spanischen Bussgeldkatalog für
    Euch
     

    Anhänge:

    #1 2. November 2010
  2. pepe
    pepe New Member
    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Almunecar, Andalucia, Costa Tropical
    In D sind Bussgelder Peanuts gegen ES....
    Ich ergänze den Katalog mal:
    Fahren ohne Helm, 150.-
    Fahren ohne Spiegel beim Moto, 150.-
    Zu lauter Auspuff 150.-
    Parken in der Ladezone 200.-, ggf plus Abschleppen 150.-
    und was mir letztens passiert ist, ggrrrrGGGRRRRRR....
    Habe an einer Kreuzungsecke am Strand geparkt, parkscheinpflichtig.
    Weil ich keinen Automaten sah nahm ich den um die Ecke, etwa 15m entfernt.
    Multa 80.- Euro wegen ziehens eines Parkscheines am falschen Automat!
    Ich hätte den 150m entfernten am Strand nehmen müssen wg teurerer Gebühren.
    Der Vorfall ereignete sich um 22:30h im Oktober auf dem Weg zur Tapabar...
    Echt kriminell was hier läuft.
     
    #2 2. November 2010
  3. Lilac
    Lilac Gesperrt
    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Beiträge:
    5.520
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja,Pepe, heisst das etwa, in unterschiedlichen Zahlsäulen gibt es unterschiedliche Preise?
    Ich fasse es nicht!:eek:
     
    #3 2. November 2010
  4. pepe
    pepe New Member
    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Almunecar, Andalucia, Costa Tropical
    Ja, man zockt ab wo man kann. Die crisis und leere Kassen.
     
    #4 2. November 2010
  5. finorico
    finorico Active Member
    Registriert seit:
    2. November 2010
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    28
    das stimmt ja alles, aber beim ESknöllchen auch die
    Rückseite lesen, da steht dann auch wie viel man weniger
    bezahlt. Da können aus 80€ schnellmal nur 50 werden
    wenn man innerhalb eines bestimmten Termin zahlt
    Gruss finorico
     
    #5 3. November 2010
  6. Lilac
    Lilac Gesperrt
    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Beiträge:
    5.520
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Morgen, finorico und ein herzliches Willkommen bei uns im Spanienforum!
    Hoffentlich hast Du nicht schon zu viele Erfahrungen mit Knöllchen in Spanien machen müssen.
    Aber mit Deinem Hinweis hast Du vollkommen Recht. Das gilt nicht nur für Knöllchen, sondern für fast jede Strafe von der Verkehrspolizei. Einer Bekannten hat man den Führerschein abgenommen (Alohool!) und sie in einem Schnellverfahren zu 6 Monaten Fahrverbot und 1.800 Euro verdonnert. Da sie zahlungswillig war, wurden aus den 1.800 mal eben 900 Euro.
    Hier gilt ja auch der "Sofortzahlerrabatt". Wenn Du gleich bei der Polizei die Strafe zahlst, bekommst Du erhebliche Nachlässe.
    Ob das Geld dann eigentlich total in die Polizeikasse kommt? Weiss da jemand Genaueres:lachen:
     
    #6 3. November 2010
  7. pepe
    pepe New Member
    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Almunecar, Andalucia, Costa Tropical
    Korrekt. Nur fehlt mir bei deinem Statement irgendwie der Kern der Aussage.
    Vergleichen wir mal die 50.- von der ES-Parkuhr mit D
    "Einrichtungen zur Überwachung der Parkzeit:
    An einer abgelaufenen Parkuhr, ohne vorgeschriebene Parkscheibe, ohne Parkschein oder unter Überschreitung der Höchstparkdauer geparkt 5,- EUR "

    Jetzt nehmen wir das Parken in der Ladezone. In ES werden aus 200.- dann 100.-.
    Dazu Deutschland "Parken z.B. auf Geh- und Radwegen, an engen und unübersichtlichen Straßenstellen, im Bereich von scharfen Kurven, auf Fußgängerüberwegen sowie bis zu 5 m davor, auf Bahnübergängen, bis zu 10 m vor Lichtzeichen, im Halteverbot, im eingeschränkten Halteverbot... 15,- EUR, bei Behinderung 25,- EUR"

    Fazit D:ES
    5:50(mit Rabatt) Euro
    15:100(mit Rabatt) Euro
     
    #7 3. November 2010
  8. Gast2311
    Gast2311 Guest
    Verkehrsrowdies

    Ich wohne seit 10 Jahren in Spanien und habe noch keinen einzigen Strafzettel bezahlt.

    Von Abzocke kann ich nicht sprechen, denn gerade als Ausländer und der Absicht, das falsch geparkte Auto z.B. gleich wegzufahren wird von einer Strafe abgesehen, solange man sich eben kooperativ zeigt. Daran hapert es den meisten Deutschen.

    Auch sind die Verkehrsregeln generell anders, was oft nicht bekannt ist. Vor spanischen Zebrastreifen werden Altglaskontainer abgestellt, die Sicht wird durch Baustellen behindert, selbst auf dem Zebrastreifen parken Leute. In Deutschland unmöglich.

    Auf der anderen Seite wird man in Spanien sofort abgeschleppt, wenn man auch mit nur einem Rad bzw. der Schnautze auf dem Bürgersteig steht, wo ja in Deutschland oft offiziell mit einer Hälfte auf dem Gehweg geparkt wird. In Spanien nicht. Selbst Motorräder müssen auf der Straße bzw. dem Autoparkplatz parken.

    Generell finde ich, dass die spanische Polizei selten kontrolliert, wenn aber, dann wird es teuer. Solange man eben keine Ausrede hat. Spanische Polizisten sind wie die Spanier selbst sehr redseelig und lassen sich gerne auf einen Plausch ein.

    Bussgeldkatalog: der wurde ja vereinfacht: leichte Verstöße 100 Euro, mittlere Verstöße 200 Euro, grobe Verstöße 500 Euro. Bei Zahlung innerhalb von 2 Wochen gibt es 50% Nachlass. Alkohol und Geschwindigkeitsvergehen haben andere Parameter. Dort muss man bei groben Verstößen zudem aufpassen, nicht im Knast zu landen.

    Der Hintergrund ist KEINE Abzocke, sondern die enorme Todesrate, die Spanien im Autoverkehr inne hatte. Europarekord. Seitdem da mit eisener Hand gefähliche Verstöße geahndet werden, haben sich die Todesfälle auf die Hälfte reduziert.

    Den Urlauber mag das ärgern, Tausende von Familien haben jedoch in den letzten paar Jahren keine Todesfälle zu beklagen und das ist es, was zählt.
     
    #8 3. November 2010
  9. pepe
    pepe New Member
    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Almunecar, Andalucia, Costa Tropical
    Lieber Eric,
    ich rede nicht von Urlaubern oder Ausländern. Die Spanier trifft es genauso. Ich stimme dir zu, dass die Todesfälle tragisch sind, aber wo bitteschön ist die eiserne Hand? In den Kontrollen nachmittags am Kreisverkehr geht es doch drum, ob man 2 Warndreiecke und genug Westen hat oder der ITV um 3 Tage überzogen ist. Von VERKEHRskontrolle sehe ich da nichts. Da herrscht Chaos pur und die Polizei sieht untätig zu wie die kleinen Alonsos ohne Beachtung irgendwelcher Verkehrsregeln durch den Kreisel rasen. Warum wird auch so wenig gegen die illegalen Strassenrennen getan?
    In Malaga sehe ich schleudernde Autos am Palacio Deportes beim Flughafen, das Gleiche gegenüber dem El Ingenio bei Velez-Malaga oder auf den Bergstrassen der Sierras. Bei den Motos zählt wer am längsten auf dem Hinterrad fahren kann.
    Bei uns wurden vor einem halben Jahr innerhalb 1 Woche zwei jugendliche Mopedfahrer getötet weil Autos einfach durch die Kreisel jagen. Da muss meiner Meinung nach noch viel passieren.
    Soweit zum Verkehr. Zum Parken:
    Angefangen hat es vor etwa 2 Jahren wegen leerer Gemeindekassen. Durchs Parken könne man ja Geld einnehmen. Weil die Gemeinden jedoch noch nicht mal mehr das Geld hatten die Angestellten zu bezahlen, geschweige denn
    Parkautomaten aufzustellen, wurde das Parkgeschäft an private Gesellschaften verkauft. So erhalten die kleineren Gemeinden jährlich etwa 2-3 Millionen Euro für die Parkgeschäftkonzession. Die Gesellschaften sind auch für Automaten und Personal verantwortlich.
    Seitdem herrscht hier Willkür. Selbst auf dem Weg zum nächsten funktionierenden Parkautomaten riskiert man schon ein Knöllchen in irrsinniger Höhe.
    Wir haben uns angewöhnt immer jemanden am Wagen zu lassen während man ein Ticket zieht. Die Bevölkerung ist aufgebracht, es gibt Klagen und zahlreiche Berichte in Zeitungen, Radio und TV, Canal Sur zB.
    Was hier läuft hat nichts mehr mit der von dir geschilderten Sicherheit zu tun. Das ist reines Geschäft welches ich Abzocke nenne, und nicht nur ich.
    Vielleicht ist das in Malaga-Stadt ja anders. Prüfen kann man es ganz einfach auf der Rückseite des Knöllchens. Steht da ayuntamiento oder zahlbar an blabla S.L., eine private Gesellschaft?

    Lieben Gruss
     
    #9 4. November 2010
  10. Nicki
    Nicki Member
    Registriert seit:
    2. Februar 2008
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Costa Azahar
    Hier in oropesa muss man die Parkknöllchen ans Ayuda bezahlen bekommen tut man aber nur eins in den Sommermonaten ab Oktober bis Mai sind die zugedeckt. Da kann man dann frei Parken. Aber auch im Sommer ist es nicht so schlimm für den ganzen Tag d.h. von 8.00 - 21.00 zahlt man hier 3,oo€ das ist nicht viel. Von Abzocke hier im Ort keine Spur. Auch die Kontrollen durch die Traffico sind hier normal Alkohol, alles dabei und so weiter.
    Die sind nicht gerade freundlich aber auch nicht unhöflich sind halt so.
    Lg Nicki
     
    #10 5. November 2010
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Atico para mi - wer schenkt mir ein Atico

    Atico para mi - wer schenkt mir ein Atico: Ich bin eigentlich ein bescheidener Mensch und gebe mich auch mit Kleinigkeiten zufrieden. Aber ich bin auch sehr dickköpfig und möchte so gut es geht meine Träume leben... [b]Ich suche jemanden, der mir ein Atico schenkt. Uneigennützig. Ohne...
  2. Spanischer Rotwein

    Spanischer Rotwein: [size=7]Spanischer Rotwein[/size] In diesem Forum haben wir schon über Sherry, Bier und diverse Liköre gesprochen, und irgendwie wurde der spanische Rotwein noch so gar nicht genannt. Dabei ist dieser edle Tropfen schon lange kein Geheimtipp...
  3. Zieht Euch kalt an!

    Zieht Euch kalt an!: Schon am Montag war es in der spanischen Presse zu lesen: [url=http://www.diariosur.es/prensa/20070108/espana/meteorologia-preve-2007-sera_20070108.html][b][u][color=darkblue]Meteorología prevé que 2007 será uno de los años más calurosos de la...
  4. Mitgfahrgelegenheit nach D gesucht

    Mitgfahrgelegenheit nach D gesucht: neeiiinnn, nicht für mich für eine Kiste, 1,20 lang, 75 cm breit und 70cm hoch, aus Holz was die wiegen wird kann ich nicht wirklich sagen, zwischen 50 und 80 KG schätz ich mal die Kiste steht ab Montag dem 23.06. gepackt bei Woody bereit ist...
  5. Autonomo - Versteuerung

    Autonomo - Versteuerung: Soweit ich weiß, gibt es hier den einen oder anderen, der in Spanien/andalusien selbstständig ist und vielleicht kann mir jemand ein paar Fragen beantworten. 1.) Ein Steuerberater sagte mir, daß man keine gebraucht gekauften Gegenstände von der...
  6. Palmen verpflanzen, kennt sich da jemand aus?

    Palmen verpflanzen, kennt sich da jemand aus?: Ich hatte letztes Jahr im Herbst günstig 6 Palmen gekauft, ca 60-80cm hoch. 3 sind ins ins Gelände, 3 in den Topf gewandert. Über den Winter sind jetzt eine im Topf und eine andere gestorben :-( Im Nachhinein wurde mir gesagt; - Palmen kann man...
  7. Für immer Spanien - oder doch zurück?

    Für immer Spanien - oder doch zurück?: [B][COLOR="Red"]Ich habe diesen Beitrag hierher verschoben, da er nicht in das vorherige Thema passte. Auch denke ich, dieses Thema ist eine eigene Diskussionsgrundlage[/COLOR][/B] Moin! Moin! Ja, so wird es wohl aussehen, Tio! Ich bin dann 25...
  8. Fünf Hunde auf einer Finca

    Fünf Hunde auf einer Finca: Ich hoffe, ich darf es mir erlauben, Euch mein eigenes, gerade jetzt erschienenes Buch vorzustellen, da ich ja auch schon Bücher anderer Autoren empfahl. In [B]"Fünf Hunde auf einer Finca"[/B] erzählen meine Hunde Hondo, Findus, Kim, Maximiliane...