Spanische Staatsangehörigkeit wiedererlangen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Spanien" wurde erstellt von Renla, 20. August 2018.

Booking.com
  1. Meckerer
    Meckerer Well-Known Member
    Registriert seit:
    15. Februar 2014
    Beiträge:
    1.401
    Zustimmungen:
    90
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Südost-Spanien
    Ich würde Dir raten, Dich nicht mit den Leuten vom Konsulat herumzuschlagen und direkt an einen in Spanien (mgl. Madrid, weil alles über das Justizministerium läuft) ansässigen Anwalt zu wenden, was nicht nur kostengünstiger ist sondern auch wesentllich weniger Zeit in Anspruch nimmt. Zweckmässig wäre es dazu, dass Du Dich in irgend einer span. Gemeinde im "padron municipal" als wohnhaft anmeldest.
    U/nd dann einfach dumm stellen und einen Pass beantragen - habe ich vergessen - ach so das wusste ich nicht - und was kann man da machen. Der Ermessenspielraum der Beamten ist enorm gross und wenn man es richtig ansrtellt und an den Richtigen kommt, bekommt man Unmögliches, einer der Gründe wrum ich nach 55 Jahren noch immer hier bin.
     
    #11 21. August 2018
    Zuletzt bearbeitet: 21. August 2018
    Pitchirilo und HCA2 gefällt das.
  2. Pitchirilo
    Pitchirilo Active Member
    Registriert seit:
    19. Juli 2014
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    28
    Auch ganz interessant


    Verlust: Wie geht die Staatsangehörigkeit verloren?
    Und wie man sie wieder erlangen kann!



    Spanier verlieren ihre Staatsangehörigkeit, wenn:

    - sie eigenständig sind, im Ausland wohnen und freiwillig eine andere Staatsangehörigkeit erworben haben. Sie können diesen Verlust verhindern, wenn sie innerhalb von drei Jahren erklären, dass sie ihre Staatsangehörigkeit beibehalten wollen. Durch den Erwerb der Staatsangehörigkeit iberoamerikanischer Länder, der Philippinen, Andorras, Äquatorialguineas oder Portugals verliert man die spanischen Staatsangehörigkeit nicht.

    - sie eigenständig sind, im Ausland wohnen und während dreier Jahre ausschliesslich von der Staatsangehörigkeit Gebrauch machen, die ihnen vor der Eigenständigkeit gewährt wurde. Sie können diesen Verlust verhindern, wenn sie innerhalb von drei Jahren erklären, dass sie ihre Staatsangehörigkeit beibehalten wollen.

    - sie eigenständig sind, eine andere Staatsangehörigkeit haben, gewöhnlich im Ausland wohnhaft sind und freiwillig auf die spanische Staatsangehörigkeit verzichten.

    - sie im Ausland geboren wurden und Spanier sind, weil ein Elternteil Spanier war und sie innerhalb von drei Jahren ab ihrer Eigenständigkeit oder ihrer Volljährigkeit nicht erklären, dass sie ihre spanische Staatsangehörigkeit beibehalten wollen.


    Personen, die nicht durch Geburt Spanier sind (zum Beispiel solche, die die spanische Staatsangehörigkeit durch Wohnsitz erworben haben), verlieren die spanische Staatsangehörigkeit, wenn:



    - sie nach dem Erwerb der spanischen Staatsangehörigkeit innerhalb einer Zeitdauer von drei Jahren von der Staatsangehörigkeit Gebrauch machen, auf die sie beim Erwerb der spanischen Staatsangehörigkeit verzichtet haben.

    - sie gegen das ausdrückliche Verbot der spanischen Regierung freiwillig in den Militärdienst eines ausländischen Staates treten oder ein politisches Amt eines ausländischen Staates ausüben.

    - ein Urteil feststellt, dass der Interessent beim Erwerb der spanischen Staatsangehörigkeit falsche Angaben machte, Daten verheimlichte oder Betrug beging.


    Wiedererlangung: Wie erlangt man die Staatsangehörigkeit wieder?



    Bei Verlust der spanischen Staatsangehörigkeit gibt es die Möglichkeit, diese wiederzuerlangen. Dafür müssen folgende Anforderungen erfüllt sein:

    - Der Interessent muss seinen rechtmässigen Wohnsitz in Spanien haben. Diese Anforderung gilt jedoch nicht für Kinder von Auswanderern. Zudem kann das Ministerium für Justiz jemanden von dieser Anforderung dispensieren, wenn ausserordentliche Umstände vorliegen.

    - Der Interessent muss vor dem Standesamtbeauftragten/Verantwortlichen seinen Willen erklären, die spanische Staatsangehörigkeit wiederzuerlangen.

    - Die Wiedererlangung der Staatsangehörigkeit muss im Standesamt beurkundet werden.


    Wann braucht es die vorherige Genehmigung der spanischen Regierung, um die spanische Staatsangehörigkeit wiederzuerlangen?



    Personen, welche nicht durch Geburt Spanier waren, brauchen die vorherige Genehmigung der Regierung, um die spanische Staatsangehörigkeit wiederzuerlangen, wenn:

    - sie in einer Zeitspanne von drei Jahren ausschliesslich von der Staatsangehörigkeit Gebrauch gemacht haben, auf die sie beim Erwerb der spanischen Staatsangehörigkeit verzichtet haben.

    - sie gegen das ausdrückliche Verbot der Regierung freiwillig in den Militärdienst eines ausländischen Staates getreten sind oder ein politisches Amt eines ausländischen Staates ausgeübt haben.

    - ein Urteil feststellt, dass der Interessent beim Erwerb der spanischen Staatsangehörigkeit falsche Angaben machte, Daten verheimlichte oder Betrug beging.

    Spanische Staatsangehörigkeit
     
    #12 21. August 2018
    Zuletzt bearbeitet: 21. August 2018
  3. Pitchirilo
    Pitchirilo Active Member
    Registriert seit:
    19. Juli 2014
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    28
    Und, renia, wenn du dir diesen Artikel in ruhe durchliest
    Bleiben doch mit Sicherheit keine Fragen mehr offen??
    Und wenn doch, dann befolge einfach den Rat von @Meckerer,
    Das ist noch einer der wirklich gute Ratschläge gibt und sich auch
    VERSTÄNDLICH ausdrückt!
     
    #13 21. August 2018
    Zuletzt bearbeitet: 21. August 2018
  4. HCA2
    HCA2 Active Member
    Registriert seit:
    1. Juni 2011
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    59
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    cerca de Valladolid
    Kann ich nur unterschreiben. Dein Fall ist einfach zu spezifisch, als dass Du in Foren auf eine fundierte Antwort hoffen kannst, das wäre wirklich Zufall. Ein kundiger Anwalt kann Dir in jedem Fall auch die Möglichkeiten aufzeigen, die Dir ein eventuell unwilliger Konsulats- oder Ministeriumsbeamter, falls Du an einen solchen geraten solltest, "vergisst" mitzuteilen.
     
    #14 21. August 2018