Spanien, schlechtes Land

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Spanien" wurde erstellt von Gast1805, 25. Juni 2006.

Booking.com
  1. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    genau das bezieht sich aber wieder auf den touristischen Küstenteil mit hohem Ausländeranteil (Tourist oder Resident), "andalusische" Küche sucht und findet man aber in dem relativ grossen "restlichen" Teil - im kleinen Örtchen in den Bergen von Huelva oder irgendwo hinter Sevilla usw. Dieses Phänomen ist natürlich in vielen Ländern mit Tourismus und hohem Ausländeranteil zu beobachten und dass sich ein Koch anpassen muss ist auch klar - wenn dann Leute kommen mit Aussagen wie "das Essen war schlecht - es gab immer nur Fisch" , dabei war der Fisch exzellent zubereitet, nur der Gast mag keinen Fisch!
     
    #21 27. Juni 2006
  2. Tina
    Tina New Member
    Registriert seit:
    22. Juni 2002
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin/Costa de Almeria
    Das Thema ist ab sofort wieder freigegeben da ich es grundsätzlich für sehr interessant halte.

    Ich habe einiges editiert, beziehungsweise komplett gelöscht. Ich bitte an dieser Stelle etwas mehr auf die Wortwahl zu achten und auch keine Namen oder E-Mail Adressen zu schreiben. Ansonsten behalte ich mir vor notfalls Beiträge zu editieren oder das Thema sofort wieder zu sperren wenn gewisse Regeln nicht eingehalten werden.
     
    #22 28. Juni 2006
  3. Gast2365
    Gast2365 Guest
    Ich geb´s auf, Morayma. :(
    Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Humor ist nicht, sich todernst mit offensichtlichem Schwachsinn, der nie und nimmer einen Anspruch auf Wahrheit erhob, auseinanderzusetzen. Humor ist auch nicht, mit erhobenem Zeigefinger den Autor mit Heine, Tucholsky, Kästner und vor allem Loriot zu vergleichen. Wilhelm Busch gehört auch dazu, um die Reihe mal zu vervollständigen.
    Ich kann einfach nicht glauben, in was für eine Richtung die Diskussion abgeglitten ist. Traurig, traurig. Was würde eigentlich passieren, wenn in Deiner (virtuellen) Gegenwart jemand einen Witz über Minderheiten erzählte? Bekäme er die Moralkeule übergezogen?
    Probier´s mal mit einem Kurs im cachondéo.
    Gruß
    Stefan
     
    #23 28. Juni 2006
  4. Capullo
    Capullo Member
    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    8
    Also meine Ausführungen über ungewürztes Fleisch und Labberkartoffeln waren konkret von einem Mittagsmenü-Restaurant in Madrid inspiriert, wo insbesondere viele meiner spanische Kollegen immer wieder hinwollen.

    Gleich um die Ecke gibt es gute (und genauso billige!) schwedische, senegalesische, italienische und kubanische Restaurants, aber was dort geboten wird ist den Spaniern oft zu "gracioso" = "lustig" = "zu stark gewürzt".

    Es ist nebenbei ja auch nicht so, dass besagtes spanisches Restaurant wirklich schlecht wäre, es ist einfach nur ein wenig langweilig...
     
    #24 28. Juni 2006
  5. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Capullo - meine Antwort bezog sich nicht auf einen Beitrag von dir, sondern war eine Antwort auf einen Beitrag von Ibn betr. Mitschuld bei Residenten und Touristen...

    Aber insofern hast du natürlich recht - wer den Spruch kreierte Was der Bauer nicht kennt frisst er nicht hat wohl die Andalusier im Auge gehabt... :roll:
     
    #25 29. Juni 2006
  6. Gast1805
    Gast1805 Guest
    Hhm, als ich den Beitrag das erste Mal gelesen habe, durchzogen mich ähnliche Gedanken. Jedoch fällt es mir schwer die mäeutischen Ansätze zu erkennen. Weder versucht er Dinge in Frage zu stellen, noch bedient er sich der Ironie und schon gar nicht zeigt er Respekt, weder dem Land Spanien noch dem Leser gegenüber. Spontan meinte ich surrealistische Anstöße entdeckt zu haben, eine Mischung aus Realität und einer traumhaften Vorstellung, wobei eben jene traumhaften Darstellungen eher durch negative Klischees ersetzt worden sind.

    Das ist wohl einer der Gründe, warum einige Leser so empört reagiert haben. Kennen wir da nicht den Spruch „Getroffener Hund bellt!“?

    Hier stellt sich doch wohl die Frage, warum er sich die Spanier ausgesucht hat. Er wertet die Iberische Halbinsel sogar gegenüber den anderen Mittelmeerstaaten ab, indem er schreibt: Schlimmer noch als Italien …. Und warum nennt er das Kind nicht bei seinem Namen, warum greift er nicht spanische Fundamente konkret an? Marbella oder Benidorm zu nennen, zwei mit Sicherheit Nichtrepräsentanten spanischer Lebenskultur, läßt doch eher auf eine oberflächige Betrachtungsweise schließen.

    Die einzige Aufforderung zum Nachdenken erkenne ich im Weglassen. So spricht er unter anderem in der Kultur nur von der Vergangenheit und enthält dem Leser die Gegenwart. Ist das eine bewusste Aufforderung oder nur Unwissenheit? Letzteres ist nahe liegend, denn würde er diesen kulturellen Ansprüchen eines jungen Spaniens begegnet sein, würde es keinen Sinn machen, pauschal von bergabgehender Kultur zu sprechen, auch nicht als Aufforderung denen gegenüber, die sich bis jetzt mit diesem Thema noch nicht auseinandergesetzt haben. Denn wer sich der spanischen Kultur noch nicht genähert hat, ein solcher Artikel fordert mit Sicherheit dazu nicht auf oder motiviert einen es zu tun. Dafür ist Europa einfach zu vielseitig.

    Stellt sich abschließend für mich nach wie vor die Frage, was will der Autor mit der Meinungsäußerung von „Spanien: Schlechtes Land“ wirklich erreichen? Der Gedanke der Provokation ist wohl nicht zu leugnen. Warum aber? Glaubt er wirklich damit die Sensibilität der Leser für Spanien zu aktivieren? Nicht weniger interessant die Ungewissheit über die Kompetenz des Verfassers, dieses überhaupt entsprechend bewerten zu können. Denn wer von zweitklassigem spanischen Rotwein spricht und die Tortilla als fettiges Fladenbrot bezeichnet, hat sich ja geradezu im Alleingang geoutet.
     
    #26 29. Juni 2006
  7. Gast1692
    Gast1692 Guest
    Hola Gemeinschaft

    10 Gründe die mehr als Beweisen das Spanien kein schlechtes Land ist.

    10. Vor uns braucht keine anderes Land Angst haben,das wir jemals Weltmeister in Fußball werden.

    9. Wir die Besten Clubmannschaften der Welt haben.

    8. Unser Wein durchaus Genießbar ist.

    7. Den Besten Brandy haben.

    6. Die schönsten Frauen mit den schönste Augen.

    5. Wir noch ne Monarchie haben.

    4. jamon Serrano muß ich ja nicht wirklich erwähnen wie gut er Schmeckt.

    3. Den schönsten Strand haben.

    2. Von sehr vielen Europaer im Sommer Besucht werden und immer Herzlichst Willkommen sind.

    1. und alle neidisch auf unser Klima.

    ea,toma
    8)
     
    #27 29. Juni 2006
  8. Greta
    Greta New Member
    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    seit 20.5.2008 Eifel/Alemania - 1993-2008 Cantoria
    Philip schrieb:

    Stellt sich abschließend für mich nach wie vor die Frage, was will der Autor mit der Meinungsäußerung von „Spanien: Schlechtes Land“ wirklich erreichen?

    ...vielleicht wollte der oder die Autor/in einfach nur Geld verdienen mit dieser/m Satire/Artikel :?: :?:

    Greta 8)
     
    #28 29. Juni 2006
  9. Gast2365
    Gast2365 Guest
    ...oder vielleicht war es ihm auch vollkommen wurscht, was andere darüber denken? Und vielleicht sollte man ihm mal das Lesen dieser rhetorischen Leistungsschau empfehlen?
    Viel Lärm um nichts!
    Gruß
    Stefan
     
    #29 29. Juni 2006
  10. Gast1805
    Gast1805 Guest
    Wenn man die Anmerkungen unter dem eigentlichen Artikel liest, ist das noch untertrieben!
     
    #30 30. Juni 2006
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Autoreparatur pro Std 20 EURO

    Autoreparatur pro Std 20 EURO: Habe auf Rückreise Probleme mit der Antriebswelle (Gelenkwelle), mußte ausgetauscht werden. War dann sehr von der Rechnungshöhe überrascht für das Ersatzteil mußte ich 170 Euro und für die Mechaniher zwei Std a 20 Euro bezahlen. In D hätte ich...
  2. "Land des Lichts" - Woher kommt diese Bezeichnung

    "Land des Lichts" - Woher kommt diese Bezeichnung: Hallo! Vorab ein Kompliment: Eine tolle Seite mit einer Menge Sachverstand bei den Usern - was aus meiner Erfahrung mit diversen Universitätsbibliotheken herrührt: Ich konnte nämlich keine wirklich brauchbare Veröffentlichung zur Geschichte...
  3. Veranstaltungskalender Cosa de la luz

    Veranstaltungskalender Cosa de la luz: Hola @ todos, ich habe iom Januar mal einen langgehe(ä)ten Wusnch realisiert und einen Veranstaltungskalender für meine Region, die Costa de la luz erstellt.... Und dann kam der Regen der vergangenen Tage und die Zeit am Computer wurde immer...
  4. [color=red]Anschlussbuxen für Telefone ( Festnetz)[/color]

    [color=red]Anschlussbuxen für Telefone ( Festnetz)[/color]: Hallo, wer kann mir sagen, welche Anschlußbuxen in Andalusien in der Wand sind, um Festnetz-Telefone zu installieren, wir möchten Freunden in Vejer als überraschung eins mitbringen, da sie ein sehr altes besitzen. Danke und liebe grüße aus...
  5. Leihwagen cabrio sevilla airport.

    Leihwagen cabrio sevilla airport.: :evil: Ich bin mit recht sicher, dass es hier niemandem hilft und auch nicht grossartig interessiert, aber wenn ich das jetzt nicht poste bekomme ich :twisted: :twisted: :twisted: Habe jetzt schon über 10 absagen für ein cabrio am airport svq...
  6. Stierkampf, ein Weltkulturerbe?

    Stierkampf, ein Weltkulturerbe?: [size=7]Stierkampf, ein Weltkulturerbe?[/size] [b]Hat der Stierkampf eine echte Chance zum Weltkulturerbe erklärt zu werden?[/b] Dresden trauert. Da bauen sie eine Beton-Metall-Konstruktion durch ihr Kulturerbe und schon ist der Titel weg....
  7. Ein Drittel bleibt sitzen!

    Ein Drittel bleibt sitzen!: [size=7]Ein Drittel bleibt sitzen![/size] Nun wissen wir ja wie schlau "MARY" ist (Akademikerin ab der 5. Klasse!), doch wie sieht es hier in Andalusien, genauer gesagt in [i]Málaga [/i]aus? Dass das Niveau der öffentlichen Schulen eher...
  8. Wirtschaftskrise in Spanien

    Wirtschaftskrise in Spanien: [size=7]Wirtschaftskrise in Spanien[/size] [b]Jetzt trifft es den Mittelstand[/b] Zunüchst hat sie die [i]ladrillos [/i]getroffen, die Ziegelsteine, wie im Volksmund die Konstruktionsbranche liebevoll genannt wird. Doch nun scheint sie mit...
  9. Gefährliche Traditionen

    Gefährliche Traditionen: [b]Gefährliche Traditionen[/b] [size=7]Tod am Wochenende[/size] Seit Jahren nun schon sind die Veranstaltungen um den Stierkampf eher harmlos verlaufen. Keine Todesfälle oder Schwerverletzte. Doch dieses Jahr scheint irgendwie anders zu...
  10. 2.000 Beiträge

    2.000 Beiträge: [size=7]2.000 Beiträge[/size] [b]So viel, oder doch nur so wenig?[/b] Gewiss, da gibt es hier einige, die viel mehr Beiträge vorweisen können. Aber für jemanden, der dieses Forum als einer der schönsten Nebenbeschäftigungen betreibt, sind diese...
  11. Prepaid telefonieren mit Spanischer SIM-Karte

    Prepaid telefonieren mit Spanischer SIM-Karte: Hi, Morgen geht es los nach E. Da wir im Urlaub häufig einen schwer erkrankten Angehörigen anrufen müssen, wäre es toll wenn wir vorher noch erfahren könnten wie wir dies kostengünstig vom Handy bewerkstelligen. Wir denken an eine spanische...