Spanien, schlechtes Land

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Spanien" wurde erstellt von Gast1805, 25. Juni 2006.

Booking.com
  1. Gast1805
    Gast1805 Guest
    Spanien, schlechtes Land
    Im Forum jetzt.de der Süddeutschen Tageszeitung habe ich folgenden Eintrag vom Mai diesen Jahres entdeckt:

    Meine Theorie: Spanien, schlechtes Land.

    Da ja nun Andalusien sich eben auch in diesem Spanien befindet, sind auch alle aficionados der andalusischen Kultur angesprochen. In diesem Eintrag wird folgendes dargestellt:

    - Spanien schmarotzt!
    - Spanien hat keine Kultur!
    - Spanier sind zu dumm für Umweltschutz!
    - Spaniens Küche ist fad!

    Satire, schockierende Realität oder einfach nur Bosheit?
     
    #1 25. Juni 2006
  2. Sergio
    Sergio Member
    Registriert seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Zürich
    Lieber Philip,

    das würde ich nicht ernst nehmen!! Das mit dem Umweltschutz hat vielleicht mit fehlender Sensibilität zu tun, was das Thema anbelangt. Die anderen drei Punkte sind totaler - sorry! - Quatsch.

    Gruss Sergio
     
    #2 25. Juni 2006
  3. Capullo
    Capullo Member
    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    8
    Das soll halt so ne Art Satire sein... Und obwohl sie als solche natürlich übertreibt und auch insgesamt nicht besonders gut gemacht ist, ist doch bei so einigen Sachen ein Stück Wahrheit dabei:

    In der spanischen Küche gilt die Idealvorstellung, dass Fleisch und Fisch ausschliesslich nach "sich selbst", also nach Fleisch und Fisch eben, schmecken sollen. Deshalb werden normalerweise die Filetes de Ternera und die diversen Pescados so gut wie ungewürzt serviert. Wäre eine Sauce dabei, dann liesse das (aus spanischer Sicht) den Verdacht aufkommen, dass das Fleisch von minderer Qualität ist und man es deshalb durch "künstliche" Beigaben geniessbar machen musste. Fragt man im Restaurant nach einem Pfefferstreuer, löst man beim Kellner oft Ratlosigkeit aus...

    Und als Beilage gibt es in der Tat oft gar nichts, oder eben eine Art mittelmässige Bratkartoffeln (die selbst die Spanier meist liegenlassen, weil sie als Dickmacher gelten!). Das Gemüse oder den Salat gab es ja bereits als Vorspeise. Ich muss gestehen, dass mich genau diese Standardküche auch nach 2,5 Jahren in Spanien immer noch nervt. Dass es auch noch andere Gerichte, sowie den guten Schinken etc.pp. gibt steht auf einem anderen Blatt.
     
    #3 25. Juni 2006
  4. Greta
    Greta New Member
    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    seit 20.5.2008 Eifel/Alemania - 1993-2008 Cantoria
    In jeder Satire steckt ein Körnchen Wahrheit... so auch hier :roll:

    Satire = eine Spottdichtung, die auf gesellschaftliche Mißstände hinweist siehe Wikipedia :)


    Greta 8)
     
    #4 25. Juni 2006
  5. Gast1692
    Gast1692 Guest
    Satire :?: ich Bitte euch das ist eine provocation am spanischen Volk :!: :evil:
     
    #5 25. Juni 2006
  6. Greta
    Greta New Member
    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    seit 20.5.2008 Eifel/Alemania - 1993-2008 Cantoria
    hola Paquito...

    eine "provocation" ist dieser Artikel bestimmt nicht.
    Sogar Du musst zugeben, dass die Andalusier mit Umweltschutz nicht viel bis gar nichts am Hut haben... :roll:

    Dass Spanien der größte Geldempfänger der EU ist, kannst Du in jeder seriösen Zeitung nachlesen :idea:

    Die andalusische Küche ist wirklich Geschmackssache, meinen Geschmacks-Nerv trifft sie auch nicht :P

    Und bei Kultur... kommt darauf an, was der Einzelne unter Kultur versteht. Die noch existíerenden Reste des Erbes der Mauren und Römer haben nicht viel mit dem, was landläufig unter Kultur verstanden wird, zu tun.
    Bliebe Stierkampf, Flamenco, Feuerwerk/Knallerei bei jeder Gelegenheit, und Fiestas. Ich kann allenfalls noch den Flamenco unter Tanzkultur einordnen.

    Provokation am spanischen Volk? Nein das ist diese Satire nicht :!:

    Greta 8)
     
    #6 25. Juni 2006
  7. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Greta, ich möchte ja nicht persönlich werden, aber ich habe von dir noch nie etwas positives über Spanien gelesen - ich würde mal wirklich gerne wissen, warum du in einem Land lebst, das keine Kultur aber Stierkämpfe hat, das schlechtes Essen und Müll auf der Strasse hat :shock:

    Da du selbst Künstlerin bist müsstest du die Werke von Rafael Alberti kennen, seine Gedichte gelesen haben. Oder García Lorca, Ortega y Gasset. Musik von Manuel de Falla, Enrique Granados undundund... also dass es überhaupt keine Kultur gibt kann man wirklich nicht sagen!

    Ich behaupte wirklich nicht, dass in Spanien alles Gold ist was Glänzt und es liegt viel im Argen, das Paradies ist es auch nicht. Aber gleich ALLES in Frage stellen halte ich doch gewaltig für übertrieben!
     
    #7 25. Juni 2006
  8. Gast2365
    Gast2365 Guest
    Ich habe beim Lesen dieser (offensichtlichen) Satire schmunzeln müssen. Von den von Philip auf vier Punkte reduzierten Kernausagen stimmen in meinen Augen zweieinhalb, welche, dürft Ihr selber raten. Beim Lesen war mir vor allem sofort klar, daß die meisten Spanier mit dieser politisch herrlich unkorrekten Art nicht klarkommen werden. In der Beziehung sind meine Landsleute sogar noch humorloser als die Deutschen.
    Immer schön locker bleiben, Deutschland kann man genauso veräppeln!
    Gruß
    Stefan (der sich über viele EU-Gelder freut, seit er hier lebt und sich darüber ärgert, daß es in Spanien zwischen den Worten "Straße", "Landschaft", "Natur" und "Mülleimer" keinen Unterschied gibt)
     
    #8 25. Juni 2006
  9. Gast1692
    Gast1692 Guest
    @ Greta

    Sogar Du musst zugeben, dass die Andalusier mit Umweltschutz nicht viel bis gar nichts am Hut haben... Rolling Eyes

    Richtig gebe ich zu und da ich aus Huelva komme weiß ich was Umweltverschmutzung der Brutalsten Art ist .

    Dass Spanien der größte Geldempfänger der EU ist, kannst Du in jeder seriösen Zeitung nachlesen Idea

    Aber das viele Ausländischen Unternehmen von Profitieren weiß du aber auch,der dumme Arbeiter sieht davon aber nicht sehr viel und wenn muß er malochen bis er die gretsche macht oder halt das weite suchen ins Ausland oder Nordspanien.

    Die andalusische Küche ist wirklich Geschmackssache, meinen Geschmacks-Nerv trifft sie auch nicht Razz

    Das ist dein Problemm Ess doch jeden Tag sauerkraut und kartoffel,also ich stehe auf spanisches Essen Puschero,Cocido,gazpacho,Pescaito und was noch so gibt.

    Und selbst Kritisch genug über mein Land bin ich selber,das muß mir jemand der in meiner Heimat lebt nicht grad erzählen.Bin selber gast in einem Land und Beschwere mich nicht im gegenteil ich Liebe dieses Land wie mein eigenes,außerm Wetter
    8)
     
    #9 25. Juni 2006
  10. Morayma
    Morayma New Member
    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Alicante
    Mir ist beim Lesen dieses Pamphletes eher das Lachen vergangen. Satire ist es nämllich keine, weil es sich nur um dummes, uninfornmiertes Geschwätz handelt. So ziemlich alle negativen Klischees, die es über Spanien gibt, wurden hier reingepackt. Der Schreiber macht vermutlich Urlaub unter seinesgleichen im Ballermann, aber kennt Spanien überhaupt nicht.

    Niemand hier im Forum, der Spanien einigermassen kennt, wird behaupten wollen, dass in Spanien alles Gold ist, was glänzt. Aber es gibt jede Menge (zeitgenössische) Kultur und das Essen ist auf dem gleichen Niveau wie in Deutschland, d.h. auch in Spanien gibt es gute und schlechte Köche. :roll:


    Saludos
    Morayma

    P.S. Honk Du solltest vielleicht ab und zu im Fernsehen "Noche Hache" anschauen oder den "Club de la comedia". Dann wirst Du Deine Meinung über den Humor Deiner Landsleute wohl ändern. So ausgezeichnetes Kabarett gab es in Deutschland nur zu Zeiten der Münchner Lach- und Schiessgesellchaft und des Düsseldorfer Kom(m)mödchens.....
     
    #10 25. Juni 2006
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Autoreparatur pro Std 20 EURO

    Autoreparatur pro Std 20 EURO: Habe auf Rückreise Probleme mit der Antriebswelle (Gelenkwelle), mußte ausgetauscht werden. War dann sehr von der Rechnungshöhe überrascht für das Ersatzteil mußte ich 170 Euro und für die Mechaniher zwei Std a 20 Euro bezahlen. In D hätte ich...
  2. "Land des Lichts" - Woher kommt diese Bezeichnung

    "Land des Lichts" - Woher kommt diese Bezeichnung: Hallo! Vorab ein Kompliment: Eine tolle Seite mit einer Menge Sachverstand bei den Usern - was aus meiner Erfahrung mit diversen Universitätsbibliotheken herrührt: Ich konnte nämlich keine wirklich brauchbare Veröffentlichung zur Geschichte...
  3. Veranstaltungskalender Cosa de la luz

    Veranstaltungskalender Cosa de la luz: Hola @ todos, ich habe iom Januar mal einen langgehe(ä)ten Wusnch realisiert und einen Veranstaltungskalender für meine Region, die Costa de la luz erstellt.... Und dann kam der Regen der vergangenen Tage und die Zeit am Computer wurde immer...
  4. [color=red]Anschlussbuxen für Telefone ( Festnetz)[/color]

    [color=red]Anschlussbuxen für Telefone ( Festnetz)[/color]: Hallo, wer kann mir sagen, welche Anschlußbuxen in Andalusien in der Wand sind, um Festnetz-Telefone zu installieren, wir möchten Freunden in Vejer als überraschung eins mitbringen, da sie ein sehr altes besitzen. Danke und liebe grüße aus...
  5. Leihwagen cabrio sevilla airport.

    Leihwagen cabrio sevilla airport.: :evil: Ich bin mit recht sicher, dass es hier niemandem hilft und auch nicht grossartig interessiert, aber wenn ich das jetzt nicht poste bekomme ich :twisted: :twisted: :twisted: Habe jetzt schon über 10 absagen für ein cabrio am airport svq...
  6. Stierkampf, ein Weltkulturerbe?

    Stierkampf, ein Weltkulturerbe?: [size=7]Stierkampf, ein Weltkulturerbe?[/size] [b]Hat der Stierkampf eine echte Chance zum Weltkulturerbe erklärt zu werden?[/b] Dresden trauert. Da bauen sie eine Beton-Metall-Konstruktion durch ihr Kulturerbe und schon ist der Titel weg....
  7. Ein Drittel bleibt sitzen!

    Ein Drittel bleibt sitzen!: [size=7]Ein Drittel bleibt sitzen![/size] Nun wissen wir ja wie schlau "MARY" ist (Akademikerin ab der 5. Klasse!), doch wie sieht es hier in Andalusien, genauer gesagt in [i]Málaga [/i]aus? Dass das Niveau der öffentlichen Schulen eher...
  8. Wirtschaftskrise in Spanien

    Wirtschaftskrise in Spanien: [size=7]Wirtschaftskrise in Spanien[/size] [b]Jetzt trifft es den Mittelstand[/b] Zunüchst hat sie die [i]ladrillos [/i]getroffen, die Ziegelsteine, wie im Volksmund die Konstruktionsbranche liebevoll genannt wird. Doch nun scheint sie mit...
  9. Gefährliche Traditionen

    Gefährliche Traditionen: [b]Gefährliche Traditionen[/b] [size=7]Tod am Wochenende[/size] Seit Jahren nun schon sind die Veranstaltungen um den Stierkampf eher harmlos verlaufen. Keine Todesfälle oder Schwerverletzte. Doch dieses Jahr scheint irgendwie anders zu...
  10. 2.000 Beiträge

    2.000 Beiträge: [size=7]2.000 Beiträge[/size] [b]So viel, oder doch nur so wenig?[/b] Gewiss, da gibt es hier einige, die viel mehr Beiträge vorweisen können. Aber für jemanden, der dieses Forum als einer der schönsten Nebenbeschäftigungen betreibt, sind diese...
  11. Prepaid telefonieren mit Spanischer SIM-Karte

    Prepaid telefonieren mit Spanischer SIM-Karte: Hi, Morgen geht es los nach E. Da wir im Urlaub häufig einen schwer erkrankten Angehörigen anrufen müssen, wäre es toll wenn wir vorher noch erfahren könnten wie wir dies kostengünstig vom Handy bewerkstelligen. Wir denken an eine spanische...