Spaltet sich Spanien?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Spanien" wurde erstellt von estudiante, 17. September 2012.

Booking.com
Schlagworte:
  1. estudiante
    estudiante New Member
    Registriert seit:
    15. Juli 2012
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Spaltet sich Spanien?
    Hallo Community,

    das Thema ist schon mit Vorsicht zu genießen. Daher hier gleich mal der Appell nicht zur Polemik zu tendieren und sachlich über die Sachlage zu diskutieren.

    País Vasco strebt ja schon länger nach einer Unabhängigkeit. Jetzt kommt auch Katalonien, zumindestens was die mediale Aufmerksamkeit betrifft, auf den Plan die Unabhängigkeit zu fordern.

    Daher die Frage: Spaltet sich Spanien?

    Bedenkt man die Größe und Bedeutung von Katalonien für Spanien, dann wäre eine Unabhängigkeit und ein Spanien ohne Katalonien in der jetzigen Zeit nicht ganz vorstellbar.

    Als Einstieg mal ein Artikel zum Thema.
     
    #1 17. September 2012
  2. Gast15112017
    Gast15112017 Guest
    Nur ohne zu wissen, wie das staatsrechtlich gehen soll. Die nationalistischen Basken reissen nur dort ihren Mund auf, wo sie nichts zu befuerchten haben. In Frankreich halten sie den Schwanz brav eingeklemmt.

    Der lokale Patriotismus nimmt schon skurile Zuege an. Was waere Katalonien ohne den Rest Spaniens. Vor allem sofort im Staatsbankrott, da eruebriggt sich jeder weitere Gedanken an Dinge wie voelkerrechtliche Umsetzung, Einbindung in die EU etc.. Gerade bei dem letzten Thema EU wird sich Katalonien schwer tun noch vor der Tuerkei in die EU aufgenommen zu werden, wer will schon faschistoid nationalistische Schwachkoepfe dort Willkomen heissen.

    Ist es doch schon, in Links und Rechts, in Valencianern, Katalanen, Basken, Asturianer ..... Dumm und weniger Dumm, Arm und Reich, Dick und Doof .......

    Welche Bedeutung hat Katalonien denn fuer Spanien ? Die Industrie wird wohl nicht in einem isoliertem Kleinstaat bleiben wollen und in andere Regionen im Falle einer Abspaltung umziehen.

    Gruss
    Manfred
     
    #2 17. September 2012
  3. Acacias37
    Acacias37 Active Member
    Registriert seit:
    9. Mai 2012
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    59
    Punkte für Erfolge:
    28
    Das ist wohl kaum möglich, dass sich eine Region aus einem demokratischen Land in Europa abspaltet. Nur weil einige Katalanen laut rumplärren, wie schlecht der Zentralstaat für "ihr" Land sei, wird sich eine Loslösung von Spanien nicht realisieren lassen.

    Lasst sie doch nach Independencia rufen, Hunde die bellen, beißen nicht.

    Dazu ist Catalunya als Teil Spaniens auch zu sehr in Nato und EU und Euro eingebunden. Da gibt es ja auch sowas wie Bündnisverträge.

    Die Basken haben es mit jahrzehntelangem blutigen Terror versucht und letztendlich gescheitert, da wird die spanische Regierung wohl kaum vor Demonstranten einknicken.
     
    #3 18. September 2012
  4. Juergen Lemm
    Juergen Lemm New Member
    Registriert seit:
    9. August 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Absolute Naivität

    Ich sehe mit Verwunderung,dass Leute ohne jegliche Kenntnisse der Spanischen Sprache und des Landes dorthin auswandern wollen.Einige leben 10 Jahre und länger dort und haben sich keine Sprachkenntnisse erworben.Viele sitzen am Arm der Welt in einer alten,zugigen,feuchten vergammelten Finca ohne öffentliche Verkehrsmittel.Diese alten Kästen versuchen sie jetzt mit schönfärbenden Worten zu verkaufen.In Spanien besteht ein Überhang von 1 Mio unverkauften Immobilien,die Preise fallen,und die ganze Seifenblase wird demnächst mit einem grossen Knall platzen.Wer ist schon so dämlich in einem fallenden Markt zu kaufen?
     
    #4 18. September 2012
  5. Gast15112017
    Gast15112017 Guest
    Der Text hätte gestimmt, vor ca. 5 Jahren. Nur der Zusammenhang zum Thema entgeht mir, vielleicht klärst Du das einmal auf.

    Gruß
    Manfred
     
    #5 18. September 2012
  6. alex3r4
    alex3r4 Active Member
    Registriert seit:
    19. August 2011
    Beiträge:
    1.256
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Gibraltar
    Und das hat jetzt was genau mit dem Thema "Spanien spaltet sich" zu tun, Juergen Lemm?

    Na und? Ich lebe auch seit über einem Jahr in Spanien und spreche relativ wenig Spanisch. Wer ein Problem damit hat, der kann mich gerne ausweisen. Geb ich mein Geld eben woanders aus ;)

    Mangelhafte Abdeckung durch ÖPNV ist weniger ein Fehler von Hausbesitzern als der "wir bauen sinnlose Flughäfen statt Bushaltestellen"-Politik, mein Lieber.

    Haste ne Zeitung von 2007 ausgegraben oder was?

    Echt lustig, was hier in letzter Zeit für Vögel unterwegs sind...
     
    #6 19. September 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. September 2012
  7. estudiante
    estudiante New Member
    Registriert seit:
    15. Juli 2012
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    kommt man mit wenig Spanischkenntnisse durch?
     
    #7 19. September 2012
  8. Juergen Lemm
    Juergen Lemm New Member
    Registriert seit:
    9. August 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Spaltet sich Spanien ?

    Ja,ich habe wohl ein wenig das Thema verfehlt.Jetzt zurück zum Problem der Spaltung.Ich bereise Spanien seit 1961 und habe viele Freunde dort,spreche die Sprache gut.In den letzten Jahren habe ich mich auf das Baskenland konzentriert und bin ungefähr alle drei Monate dort.Ich habe auch Freunde in Katalunien mit denen ich regelmässig telefoniere.In meinem frühen Berufsleben hatte ich dort geschäftliche Kontakte.Die Katalanen sind unangenehm national eingestellt und terrorisieren die dort lebenden Ausländer durch offizielle Korrespondenz in Katalan und halten den grössten Teil des Schulunterrichtes in dieser Sprache ab.Der Traum einer Republik Katalunien zusammen mit den entsprechenden französischen Provinzen wird nie wahr werden.Die Franzosen husten ihnen was.Es ist ausserdem fraglich,ob diese Republik lebendfähig wäre,nachdem ein Grossteil der Industrie weggebrochen ist,z.B.die Textilindustrie.Mit SEAT einem der gössten Arbeitgeber sieht es ebenfalls nicht gut aus.
    Zum Baskenland:Ich halte mich dort in den Provinzen Viskaya und Guipuzcoa auf.Das Thema ETA vermeide ich komplett.Der baskische Nationalismus ist nicht so penetrant,wie der katalanische.Man wird jedenfalls nicht mit der Sprache tormentiert,bis auf die Tatsache,dass auf zweisprachigen Strassenschildern der spanische Text mit schwarzer Farbe übersprüht wird,was schon irritieren kann.Dieser Teil Spaniens könnte sich abspalten und wäre lebensfähig.Es gibt hier eine moderne Schwerindustrie,Waggonfabriken,Kurbelwellenschmieden,Zulieferer für die Automobilindustrie.Es verkehrt eine Schmalspurbahn,1 m Spur,zwischen Bilbao und San Sebastian,die jetzt mit neuen Zügen aus nationaler Produktion ausgestattet werden.Diese sind erstklassig und modern,wie auch die Metro in Bilbao.Auch hier die Forderung an Frankreich nach der Freigabe der dortigen baskischen Landesteile.Es heisst dann immer wieder,du musst doch zugeben,dass wir Basken fleissig sind und dass es eine grosse Ungerechtigkeit ist,dass wir diese "VAGOS" von Andalusiern durchs Leben schleppen müssen.Das Gesundheitswesen funktioniert bestens.Die Krankenhäuser sind modern und sauber und in den Ärztezentren wird man bestens versorgt.Für Rentner alles umsonst incl.Medikamente.Eine Unsitte,sagen die Basken selbst,sind die Unzahl von Feiertagen,national und lokal und puentes, die noch eingebaut werden wenns übers Wochenende geht.Übrigens span.Renter zahlen keine Krankenkassenbeiträge und erhalten im Juli und Dezember eine doppelte Rente.Fazit eine eigenstädige baskische Republik wäre durchaus lebensfähig.
    Agur,agur Juergen Lemm
     
    #8 20. September 2012
  9. Gast15112017
    Gast15112017 Guest
    na und, so ist es halt das spanische Rentenrecht, entsprechend haben die Rentner ja auch im aktiven Berufsleben eingezahlt.

    Lebensfähig, ja wie denn - ohne Integration in einen Wirtschaftsraum wie die EU. Glaubst Du wirklich, dass eine "Jugoslawisierung Spaniens" auf europäischer Ebene (von der innenpolitischen Diskussion einmal abgesehen) hingenommen wird und solch einem Kleinstaat der unbeschränkte Zugang zum EU Wirtschaftsraum geöffnet wird. Wohl kaum, ein Staat, der von Parteien (pseudopolitische Ableger der ETA) regiert wird, die sich vom Terorismus und von Mord nicht losgesagt haben ist nicht akzeptabel, ein solcher Staat, dessen nationalistische Parteien sich nicht entblöden Opfer und Kritiker offen zu bedrohen und zu verhöhnen, wäre nichts anderes als ein europäisches Pendant zu Nordkorea, isoliert und gefährlich.

    Gruß
    Manfred
     
    #9 20. September 2012
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Hostels und buchen nur mit Kreditkarte.

    Hostels und buchen nur mit Kreditkarte.: Hola todos Ich möchte in Januar nach Valencia und möchte eine Jugendherberge buchen. Das Problehm ist das m,an Hostels nur mit Kreditkarten buchen kann und einer der keine Kreditkarte hat wird ausgeschlossen und man weiß nicht wie man Buchen...
  2. spanisches Bankkonto und Handytarif

    spanisches Bankkonto und Handytarif: Ich bin auf der Suche nach einer günstigen Bank in Spanien. Welche Banken habt Ihr und wie ist Eure Erfahrung mit den Kosten. Ich habe den Eindruck, dass Kostentransparenz nicht unbedingt die Stärke Spanischer Banken ist, denn auf konkreten...
  3. Mit dem Auto nach nrw

    Mit dem Auto nach nrw: Bisher sind wir immer geflogen bzw als wir das letzte mal mit dem Auto gekommen sind hat das sehr lange gedauert da wir das zum Anlass genommen Haben uns viele Städte anzusehen ( Italien schweiz und natürlich Spanien ) Jetzt müssen :( wir mit...
  4. Kommt Erfahrung von Wissen???

    Kommt Erfahrung von Wissen???: [SIZE=3][FONT=Calibri]Bei Fragen in Foren die sich mit Spanien befassen, wird immer eines mit Erwartung vorangestellt:[/FONT][/SIZE] [SIZE=3][FONT=Calibri]Das Wissen von langjährigen Residenten in ES, sowie auch von echten...
  5. Wie am besten Sprachkenntnisse verbessern?

    Wie am besten Sprachkenntnisse verbessern?: Hallo, die Überschrift hat schon irgendwas für sich. ;-) Ich würde gerne meine Spanischkenntnisse verbessern und suche daher nach Möglichkeiten das zu machen. Ähnlich wie es in Deutschland möglich ist am Klosterleben teilzuhaben, geht es...
  6. Flachdach gegen Sonneneinstrahlung isolieren

    Flachdach gegen Sonneneinstrahlung isolieren: Wer hat Erfahrung mit Flachdach - Isolierung gegen Sonnenbestrahlung / Hitzeeinwirkung. Gestern musste ich seit langer Zeit mal wieder aufs Dach. Hab meine Sandalen ausziehen wollen, ... gegrillte Minutensteaks kannte ich ja, jetzt kenne ich...
  7. Erasmus - lerne Englisch

    Erasmus - lerne Englisch: Hallo Community, Erasmus ist wohl das Stichwort schlechthin, wenn es darum geht mit dem Studium ins Ausland zu gehen. Viele haben es bereits gemacht und es gibt einige Erfahrungsberichte. Allerdings sind das Berichte, welche die schöne Seite...
  8. Neuer Spanien-Fan stellt sich vor

    Neuer Spanien-Fan stellt sich vor: Hallo zusammen! Mein Name ist Maria, ich bin 40 und absolut in Spanien verliebt. Mein Lieblingsziel ist Barcelona - eine atemberaubende Stadt. Das wars auch schon... ich werd mich dann hier mal umsehen und das Forum kennenlernen. Gruß an...