PKW Unfall in E

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Spanien" wurde erstellt von Gast2365, 30. Juni 2009.

Booking.com
  1. Gast2365
    Gast2365 Guest
    PKW Unfall in E
    Hallo,
    ich war 3 Wochen in Spanien (mit eigenem PKW, wie immer). Diesmal wurde mein geparktes Auto von einem span.PKW-Fahrer
    beschädigt (Und das war nicht nur ein Parkrempler !!!) Die HUK hat mir im Ausland nicht !!! geholfen, sondern mich nur auf die Tel.Nr.
    verwiesen, die auf der grünen Karte stand. Diese Verbindung hat aber nicht gklappt. Also habe ich hier in D in Erfahrung
    gebracht, daß die Gothaer Vers.in D für die CASER in E als Schadenrepräsentant arbeitet.
    Jetzt meine Frage: Hat jemand damit schon einmal Erfahrung gemacht. Wird auch über Gutachten abgerechnet ?
    Wie lange dauert es. Muss ich auf etwas besonderes achten ?
    Der Unfall ist nicht polizeilich gemeldet, es wurde aber eine "Declaracion Amistosa de Accidente" ausgefüllt.
    Für Tipps wäre ich sehr dankbar.
    Gruß
    Savannah

    edit: mein Beitrag ist leider unter "Stierkampf" gelandet. Ich bitte um Änderung
    Obwohl... ist irgendwie passend :oops: :shock:
     
    #1 30. Juni 2009
  2. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    habs verschoben :wink:
     
    #2 30. Juni 2009
  3. Gast1716
    Gast1716 Guest
    :evil: :evil: :evil: Ich habe gerade einen ganz langen Text geschrieben und der hat sich beim Absenden in Luft aufgelöst, mist!!! :evil:

    Noch ein (kürzerer) Versuch:

    Wenn dir jemand in Spanien dein in Deutschland zugelassenes Auto beschädigt, übernimmt eine Versicherung in D, das hast du ja bereits heraus gefunden. ABER: es wird nach spanischem Recht abgerechnet! Das bedeutet: du must den gesamten Schaden selbst bezahlen und bekommst dein Geld nur gegen Vorlage der Originalrechnung zurück. - So ist es mir voriges Jahr ergangen. Es gibt hier sogar Versicherungen die nur für den Fall abschlossen werden, dass man einen unverschuldeten Schaden erst mal selbst regulieren muss. (Unglaublich und nicht tragbar, meiner Meinung nach.)

    Ich kann dir nur raten dich gleich an deinen Anwalt zu wenden, falls du eine Kfz-Rechtsschutz hast, denn es soll Fälle geben, bei denen die zuständige deutsche Versicherung den Schaden großzügig nach deutschem Recht beglichen hat. Die R+V, die bei uns damals zuständig war, ließ sich jedoch nicht darauf ein. Die erkannten zwar den KV der Vertragswerkstatt an, zahlten aber erst nach Vorlage der Original Reparaturrechnung.

    Übrigens hatte ich beide Autos von allen Seiten fotografiert. Das war gut so, denn der Unfallverursacher hat bei seiner Versicherung behauptet, er habe nur mein Rücklicht gestreift und sein Wagen habe keinerlei Beschädigung. Ha ha, ich hatte die Fotos...

    Falls du noch was genauer wissen willst, kannst du ja PN´nen.

    Viel Glück

    MARY
     
    #3 30. Juni 2009
  4. Gast2365
    Gast2365 Guest
    Hallo mary,
    dafür hasse ich E. das blöde ist nur, mein Auto ist frazze., cest ca la vie

    sorry, aber ich ändere auch dauernd den Text
     
    #4 30. Juni 2009
  5. Gast2365
    Gast2365 Guest
    Ja, Rechtsanwalt wären gute Lösung, habe ich aber gekündigt, gheisst, alles selber machen,
    bin ich nich`gut drin :D
     
    #5 30. Juni 2009
  6. dali
    dali New Member
    Registriert seit:
    7. Dezember 2007
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wir hatten vor ca. 1 1/2 Jahren ein ähnliches Erlebnis, allerdings war es ein Fahrer, der bei Mapfre versichert war. Die Verschuldensfrage war eindeutig. Wir haben dann in Deutschland mit dem Korrespondenzversicherer (R&V) gesprochen und die haben uns sehr gut bei der Abwicklung geholfen. Die Rechnung der Werkstatt wurde voll beglichen, nur Mietwagen und Wertminderung wurden nicht erstattet. Ansonsten war alles mindestens so gut, als wenn der Schädiger eine dt. Versicherung gehabt hätte.

    Also wende Dich an die Gothaer, die werden Dir sicher helfen.
     
    #6 30. Juni 2009
  7. Gast1716
    Gast1716 Guest
    Guggi schrieb:
    Das heißt, ihr seid auf mindestens einigen Hundert Euro sitzen geblieben, verursacht durch einen Unfall, an dem ihr keine Schuld hattet. - Genau darum kann ich nur zu einem Anwalt raten. Und dass die R+V (genau wie bei uns) nicht nach deutschem Recht abgerechnet hat, ist alles andere als löblich. Andere Versicherungen scheinen das nämlich zu tun und darüber sollte man sich unbedingt informieren.

    Was machst du eigentlich, wenn der Schaden 3.400 € beträgt (war bei meiner Schwester so) kannst du das mal eben gerade aus der Portokasse vorlegen? - Ich finde das System untragbar. Mit welchem Recht entscheidet eine spanische Versicherung, wie ich mit meinem Eigentum umgehe?

    MARY
     
    #7 30. Juni 2009
  8. dali
    dali New Member
    Registriert seit:
    7. Dezember 2007
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mary, ich habe mich nicht umfassend genug ausgedrückt. Die R&V hat mit der Werkstatt direkt abgerechnet, so daß ich nicht in Vorlage treten mußte. Ok, das Geld für den Mietwagen haben sie nicht erstattet, was für mich nicht so schlimm war, da die Reparatur nur einen Tag dauerte.

    Selbstverständlich wird nach spanischem Recht abgerechnet, was denn sonst. Bezüglich des Mietwagens und der Wertminderung habe ich ja auch neue Teile gegen meine gebrauchten Teile ersetzt bekommen, das ist doch auch was, oder?

    Also bei mir ging das unbürokratisch zu, zumindest wesentlich einfacher, als bei meinen schäden mit deutschen Versicherern.
     
    #8 30. Juni 2009
  9. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Uns rammte mal ein 40Tonner, unser Wagen wäre in Deutschland ein wirtschaftlicher Totalschaden gewesen, in Spanien wurde er repariert - ging alles problemlos und unbürokratisch über die Bühne (allerdings war der Wagen in Spanien eingelöst). Der Fahrer war nur glücklich dass wir nicht die Polizei geholt hatten (er dürfte etwas schnell gewesen sein... :roll: ) und er drehte fast durch als er merkte dass in dem Wagen Kinder waren.
     
    #9 1. Juli 2009
  10. Gast1716
    Gast1716 Guest
    Guggi schrieb:
    Diese Variante wurde uns tatsächlich nicht angeboten, bzw. hat sich die Werkstatt nicht darauf eingelassen (hier in Spanien).

    Aber was mich ärgert ist (wahrscheinlich habe auch ich mich nicht klar ausgedrückt), dass ich das beschädigte Auto reparieren lassen muss. Nach deutschem Recht legst du dein Gutachten vor und bekommst die Summe ausgezahlt (neuerdings allerdings ohne Mehrwertsteuer - habe ich gehört). Mit dem Geld kannst du dann machen was du willst, z.B. es in ein neues Fahrzeug investieren. Nach spanischem Recht geht das nicht. Da musst du das Auto reparieren lassen, auch wenn du es anschließend auf den Schrott fährst um die Abfrackprämie (schreibt man das so?) zu bekommen. Und das empfinde ich als Eingriff in meine Entscheidungsfreiheit. Das Auto ist mein Eigentum, es wurde beschädigt und mir steht ein Ausgleich zu. Warum ist es nach spanischem Recht nicht möglich, diesen Ausgleich in Form von Geldmitteln zu bekommen, warum bekommt der Geschädigte nur Sachwerte?

    Was wäre eigentlich wenn Sidona gesagt hätte, sie lässt den Totalschaden nicht reparieren? Hätte sie dann ihren Anspruch verloren? - Würde mich mal interessieren.

    Gruß
    MARY
     
    #10 1. Juli 2009
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Tödlicher Unfall bei Romeria ?

    Tödlicher Unfall bei Romeria ?: Hallo, ich hoffe Ihr könnt mir vielleicht weiterhelfen. Auf Canal Sur habe ich nur den Schluss der Nachrichten gehört, dort wurde von einem Unfall in Rocio Pfingsten berichtet und es war von 3 toten Pferden die Rede. Hoffe, dass dies...
  2. Wie lange seid Ihr in Spanien?

    Wie lange seid Ihr in Spanien?: Immer wieder taucht die Frage auf, wie lange sich denn so einer hier in Spanien aufhält. Zwar ist das nicht unbedingt ein Qualitätsnachweis der jeweiligen Anmerkungen, jedoch sind nun mal Leute die sich hier länger aufhalten einfach öfters...
  3. An alle Reiter: Wie heißen die "Bommel" an der Tre

    An alle Reiter: Wie heißen die "Bommel" an der Tre: Hallo zusammen, kann mir jemand sagen, wie diese "Bommel" aus Pferdehaar am Strirnriemen heißen? Und wo ich die in Deutschland am besten herbekommen kann? Oder hat evtl. jemand eine Adresse in Spanien, die diese auch nach Deutschland...
  4. Staatsbürgerschaft

    Staatsbürgerschaft: Seit 28. 8. 2007 ist ein Gesetz in Kraft, dass EU-Bürger + Schweizer die deutsche Staatsbürgerschaft annehmen können ohne ihre "alte" abgeben zu müssen. Ebenso kann in diesen Ländern ein Deutscher die Staatsbürgerschaft annehmen ohne seine...
  5. Wo kann ich eine günstige private Versicherung abschliessen

    Wo kann ich eine günstige private Versicherung abschliessen: Hallo, bin im 2 Monat schwanger und ich glaube ich mache zusätzlich eine private Versicherung zu der gesetzlichen, da habe ich noch nicht viel z´gutes gehört. Was meint Ihr ??? Dany :lol:
  6. Wohin steuert Spanien ?

    Wohin steuert Spanien ?: * [url="http://www.welt.de/wirtschaft/article2696524/Spanien-das-neue-Armenhaus-Europas.html"]http://www.welt.de/wirtschaft/article26 ... ropas.html[/url] *...