mobile home

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Spanien" wurde erstellt von hada, 24. August 2010.

Booking.com
  1. hada
    hada New Member
    Registriert seit:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Alicante
    mobile home
    wolle mal nachfragen, ob jemand von euch erfahrung mit dem aufstellen eines mobile homes hat. spielen mit dem gedanken eines als "gästehaus" auf unser grundstück (urbana) zu stellen... braucht man dafür eine bewilligung? nicht, dass wir nachher probleme kriegen... danke!
     
    #1 24. August 2010
  2. Oricos
    Oricos New Member
    Registriert seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    2.067
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Torrevieja / Alicante
    In der Provinz Alicante gibt es mehrere Orte, die keine Probleme machen, aber auch einige, die diese Häuser nicht genehmigen (z.B. Torrevieja).

    Wenn Du nicht sagen willst, wo Du wohnst, kannst Du mir gern eine P.N. schicken und ich sage Dir, was ich zu Deinem Ort evtl. weiss.

    Ich erkundige mich auch gern in Eurem Area de Urbanismo, dann wissen wir's genau.
     
    #2 24. August 2010
  3. Rosca
    Rosca New Member
    Registriert seit:
    17. Juni 2007
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Andalusien
    Hola Oricos,

    ich bin eigentlich der Meinung, dass jeder Mensch auf seinem eigenen Grund(stück), das machen und aufstellen kann, was er möchte, und dass es niemanden etwas anzugehen hat, solange nicht gebaut wird (ohne Baugenehmigung) und das was ich auf meinem Land konstruiere, niemanden anders stört oder der Umwelt schadet...

    Das kann der Stadt doch egal sein, ob ich einen grossen Kinderspielplatz auf meinem Grundstück aufbaue, 'nen Bauwagen als Räuberbude für meine Kinder dort hin stelle oder ein Mobilheim dort platziere, oder nicht?

    Wo findet man dazu Info, die man nachlesen kann? (frage auch aus eigenem Interesse :wink: ).
     
    #3 24. August 2010
  4. Oricos
    Oricos New Member
    Registriert seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    2.067
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Torrevieja / Alicante
    Das hast Du im Grunde schon Recht, aber...

    Ein Mobilhome hat nun mal die Charakteristik, dass es grade nicht mobil ist, sondern nur zur Umgehung von Vorschriften als solches gebaut ist.

    Ein Problem ist z.B. dass viele Mobilhomes an Ver- und Entsorgungsleitungen fest angeschlossen werden und das oft nicht zulässig ist, da keine "Boletines" (Anschlussscheine) erstellt werden können.

    Informationen dazu gibt es in den Ordenanzas Municipales jeder Gemeinde, aber man muss dazu schon wissen, wo man suchen muss (Urbanismo) und meistens wird wohl eher Bezug darauf genommen, was genehmigungsfähig ist, und alles andere halt eben nicht.

    Torrevieja lässt z.B. selbst den Bau von Carports nicht zu, ohne dass eine Genehmigung vorliegt, wo andererseits Orihuela keine Probleme macht.

    Wenn man ein Mobilhome kauft, dann sollte man den Verkäufer verpflichten, alle notwendigen Genehmigungen im Namen des Käufers einzuholen, dann hat man die wenigsten Probleme. Man muss die Genehmigung aber sicher haben, nicht nur den Antrag... :evil:
     
    #4 25. August 2010
  5. Rosca
    Rosca New Member
    Registriert seit:
    17. Juni 2007
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Andalusien
    Muchas gracias! (Du bist echt ein wandelndes Lexikon :lol: =D> )

    Wenn also das Mobilhome (die Mobilhomes) tatsächlich mobil wäre(n), wäre es kein Thema, so'n Teil aufzustellen oder mehrere davon? (wenn man sie tatsächlich ohne weiteres mit der entsprechenden Zugmaschine wegkarren könnte...??)
     
    #5 3. September 2010
  6. Oricos
    Oricos New Member
    Registriert seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    2.067
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Torrevieja / Alicante
    Eigentlich ja, aber...

    Sie dürfen dann nicht fest mit Versorgungsleitungen versehen sein, denn das ist nicht gestattet, auch keine Sickergrube nutzen.

    Wasseranschluss als sogenannten "City-Wasser-Anschluss", also Schlauch am Wasserhahn, so wie im Garten.

    Strom per losem Kabel, was manchmal Probleme wegen der Stromstärke macht, denn normale Kabeltrommeln packen das nicht, dann besser ein mindestens 3x2,5mm Kabel für Aussenbereich nehmen und die blauen oder roten (Drehstrom) ECE-Stecker nehmen. Da kann man dann auch mal 16 oder 20 Ampére durchjagen, ohne dass das Kabel oder der Stecker schmilzt und eventuell das Haus abfackelt.

    Kriegst dann wahrscheinlich auch keine Versicherung für das Mobilheim.

    Dann sollte man im Aussenbereich oder auf terreno rústico eigentlich keine Probleme bekommen.
     
    #6 3. September 2010