Mit dem WOMO durch Spanien

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Spanien" wurde erstellt von BettyK, 25. November 2006.

Booking.com
  1. BettyK
    BettyK New Member
    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Mit dem WOMO durch Spanien
    Hallo! :D

    Wir wollen im nächsten Frühjahr mit dem Wohnmobil durch Spanien reisen.

    Derzeit sind wir aber noch nicht sicher, welche Route oder Gegend sich dafür am besten eignet? Kann uns jemand Tipps geben bzw. von seinen Erfahrungen berichten. Wie sieht es generell auf den Campingplätzen dort aus? Kann man dort ohne weiteres mit einem WOMO bleiben?

    Fragen über Fragen... :?: :?: :?:

    Vielen Dank und viele Grüße
     
    #1 25. November 2006
  2. Judith
    Judith New Member
    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.902
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Zollernalbkreis
    Hola Betty,

    bienvenida en este foro!

    Deine Frage verstehe ich irgendwie nicht. Ein Campingplatz ist ja dazu da, dass man mit Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil dort bleibt. Vielleicht könntest du ein bisschen genauer erklären, was du damit meinst.

    Saludos,
    Judith
     
    #2 26. November 2006
  3. joaquin
    joaquin New Member
    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Südl.Münsterland/Almonte/Huelva
    Hola Betty

    Normalerweise kannst du auf jedem Campingplatz so lange bleiben, wie du willst.Vorausgesetzt der Campingplatz hat ganzjährig geöffnet.Du solltest nur darauf achten, dass eine Entleerungsstelle für eure Toilette vorhanden ist.
    Für die anderen Fragen(Route, ect)solltest du ersteinmal schreiben, wie lange ihr fahren wollt.

    saludos joaquin
     
    #3 26. November 2006
  4. emporda
    emporda New Member
    Registriert seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Begur
    Hier ist Vorsicht geboten. Von den etwa 15 - 20 Campingplätzen in meiner nahen Umgebung hat nur einer durchgehend auf und einer nur 6 Wochen geschlossen. Alle anderen schließen zwischen Mitte September bis Ende Oktober und machen kurz vor Ostern wieder auf.

    Man sollte nicht nur einen guten Campingführer haben, sondern auch im Internet oder durch Anruf die dort gemachten Angaben prüfen, sofern man dort bleiben will. Es ist übel spät abends irgendwo anzukommen und dann ist alles zu - oder der Platz ist total ausgebucht. Das gibt es im July und August sehr oft, da wird selbst die Kinderspielwiese als Stellplatz genutzt. Dann gibt es Plätze wie in Palamos am Yachthafen, die verlangen in der Hochsaison etwa 45 €/Tag für den Stellplatz und zuletzt 8 €/Tag und Person. Da kann man auch ins Hotel gehen.

    Das ist dann so ähnlich wie die französischen Tankstellen mit Selbstbedienung. Die akzeptieren nur eine französiche CB-Karte, aber keine sonstigen ganz gleich welcher Art. Da kommt man nachts um 2:00 gerade noch mit leerem Tank an die Zapfsäule, und dann geht nichts mehr. Am nächsten Tag ,einem Sonntag, ist der Laden dann auch noch geschlossen. Dann macht der Urlaub so richtig Spaß.
     
    #4 18. März 2007