Meinungsumfrage: Welche Region ist die Beste?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Spanien" wurde erstellt von Lutze, 30. August 2012.

Booking.com
  1. Gast1805
    Gast1805 Guest
    Es gibt viele Orte

    @Juergen: Dem schliesse ich mich sofort an. Du hast es auf den Nagel getroffen. Auch ich fühle mich dort am wohlsten wo ich mit den Menschen am besten zusammen leben kann. Die mich respektieren, die ich gerne habe und umgekehrt. Es sind die persönlichen Erlebnisse.

    Aber dazu gehört auch, dass man sich mit seiner Umwelt verständigen kann. Und viel wichtiger, dass das Umfeld einen selbst versteht.

    Allerdings prägt auch eine optisch, gepflegte Umgebung viel dazu bei.

    Was nun die Regionen angeht, ich habe eigentlich in vielen Ecken Spaniens gute Erfahrung gemacht. Am wenigsten wohl fühlte ich mich in Barcelona und Palma de Mallorca. Menschlich gesehen überzeugte mich als Grossstadt am meisten Valencia. Das merkt man schon an den extrem freundlichen Taxifahrern. Auch von Madrid bin ich angetan.

    Und was Andalusien angeht, nun ich gehöre wohl auch dazu. Es ist noch anders als Spanien. Vielleicht sogar spanischer als der Rest der kastilischen Halbinsel: Flamenco, Sherry, Stiere, Feria, Sol, Alhambra & Co, die maurische Vergangenheit, Picasso, Gambas, Sierra Nevada, Carmen ... Andalucía pur!


    PS: Jeder denkt da anders, und das ist gut so. Und natürlich gibt es auch solche, die sich eben in den deutschen Kolonien wohl fühlen.
     
    #31 1. September 2012
  2. elmolinero
    elmolinero New Member
    Registriert seit:
    7. April 2011
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    0
    Philip,
    danke für Deine Ausführungen und das versuchte Zerlegen von Argumenten;
    ich werde mich nicht in der gleichen Weise über Deine Argumentation hermachen.
    Du hast Deine Meinung und darfst sie gerne behalten, ich habe meine und behalte sie auch.

    Wenn Du schreibst, daß etwas Anpassung einfach sein muß, dann belasse es bei dem Wort etwas;
    Du legst nicht die Maßstäbe fest inweit sich ein Ausländer in Spanien integrieren muß, daß tut er eben selber. Wer die Sprache lernen möchte oder muß soll es tun.
    Wenn es sich ein Resident leisten kann ohne die Sprache auszukommen kann er das auch tun.
    Die Mehrheit der Ausländer kam nach Spanien wegen dem Wetter, nicht wegen der Spanier. Oder sind die Spanier weltweit berühmt für ihre Gastfreundschaft ?

    Genauso wenig kamen Ausländer nach Deutschland wegen der Deutschen, sondern wegen der Arbeit und dem Sozialsystem.

    zu dem Punkt mit dem Geld der Ausländer;
    Wenn Du jetzt noch die Behauptung aufstellen willst, der Wohlstand an den Küsten wäre aus der Innovationskraft der Spanier gekommen und nicht zum Großteil von den ausländischen Konzernen, der Touristen und der Residenten,
    dann brauchen wir über dieses Thema mit Sicherheit nicht mehr zu debattieren.
    Oder wer wird bei wem in den nächsten Monaten nach einem Hilfspaket fragen ?
    Warten wir es doch einfach ab.
     
    #32 1. September 2012
  3. Gast1805
    Gast1805 Guest
    Man muss nicht persönlich werden ...

    Natürlich hast Du recht. Jedem ist es selber überlassen das aus seinem Leben zu machen was er will. Ich habe ja oben geschrieben, dass es ja auch Kundschaft für die deutschen Kolonien gibt. Ich habe noch nicht mal etwas dagegen. Warum sollte ich auch. Meine einzige Argumentation geht dahin, dass diese Leute eben nicht in Spanien wohnen, sondern im deutschen Schönwetterland.

    Ich persönlich denke, bei all dieser Globalisation, bei allem europäischem Ganzheitsdenken, die Kulturen mit den entsprechenden Traditionen eines jeweiligen Landes sollten auf jeden Fall bewahrt, ja geschützt werden.

    Natürlich stimmt auch Deine Aussage, warum so viele Ausländer nach Deutschland kommen (zu Deiner Erklärung kommt aber noch ein entscheidendes aktuelles Argument hinzu: in Deutschland gibt es Arbeit!). Aber das trifft mit Sicherheit nicht für Spanien zu.

    Es gibt wohl zwei Gruppen. Die eine, zu der gehöre ich (wie auch andere, zum Beispiel Juergen) die leben hier wegen der Menschen und vor allem mit ihnen. Dann kommt die zweite Gruppe, für die sind die Menschen egal, sie kommen wegen dem Wetter, und weil ihnen die Menschen nicht liegen, müssen sie sich diese erst einmal zurecht erziehen, womit wir bei der Assimilation angelangt wären.

    Nochmals zum Wohlstand. Auch das hatte ich oben geschrieben. Natürlich bringen Residenten und Touristen Geld! Nicht wenig sogar! In jedem Land. Sieh mal Österreich oder auch Deutschland.

    Kommen wir aber nun zum wirtschaftlichen Aspekt. Werfen wir doch mal einen Blick auf die Costa del Sol. In der Provinz Málaga leben gut 1,7 Millionen Einwohner. In den Touristenhochburgen Torremolinos bis Estepona sind es an die 300.000 Einwohner. Davon arbeiten keine drei Prozent im Tourismusbereich. Keine 12.000 Menschen die ein wenig am Tourismus verdienen. Bei 1,7 Millionen Einwohnern ergibt das nicht mal ein Prozent. Wo ist denn da bitte der Wohlstand? Oder war damit gemeint, weil ein paar Residenten in ihren gepflegten Kolonien wohnen, sich dort wohl fühlen und ein paar Spanier beschäftigen?
     
    #33 1. September 2012
  4. Gata
    Gata Well-Known Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.496
    Zustimmungen:
    125
    Punkte für Erfolge:
    63
    Na, überlege mal, wieviel die Ausländer in Immobilien investiert haben, was dafür laufend Steuern gezahlt werden, wieviel Renten und Pensionen hier ausgegeben werden?
     
    #34 1. September 2012
  5. Gast1805
    Gast1805 Guest
    Noch ein paar Worte zum Wohlstand

    Hallo Gata, gerade wo Du dieses geschrieben hast habe ich mit Carlos G. gesprochen, einem spanischen Freund aus Málaga, der für ein hiesiges Bankunternehmen arbeitet. Wir redeten erst über die Freilassung Bolinagas und dann erzählte ich ihm von diesem Forum. Er musste dabei schmunzeln und machte mich, genauso wie Du auf die ausländischen Investitionen im Immobiliensektor aufmerksam.

    In der Tat brachte es einiges an Devisen. Doch wo hat es letztendlich hingeführt? Die aktuelle spanische Krise ist unter anderem auch auf den totalen Zusammenbruch der Konstruktionsbranche hinzuführen. Gut, mag jetzt einer sagen, es waren aber die Spanier die so gierig waren und letztendlich auch sie, welche die falschen Entscheidungen getroffen haben. Auch das stimmt, keine Frage, aber es war die hohe Nachfrage der Ausländer, welche die Spanier mit finanziellen Zuckerwürfeln animierten sich in die Gier hineinzusteigern.

    In der Tat, viele Immobilien sind verkauft worden, in vielen Ecken wurde eine neue Infrastruktur geschaffen, hier und da auch zusätzliche Arbeitsplätze. Nicht zu vergessen, einige Bauunternehmer haben sehr gut verdient. Aber hier gleich vom Wohlstand zu sprechen, ist wohl mehr als verfehlt.
     
    #35 1. September 2012
  6. Gata
    Gata Well-Known Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.496
    Zustimmungen:
    125
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ich sehe es schon als Wohlstand, wenn man statt Esel und Pferd mit dem Auto fährt.
    Die Investitionen gehen auch weiter. Wer kauft denn jetzt Häuser, renoviert und lässt werkeln? Ohne die vielen Ausländer liefe gar nichts.
    Selbst meine span. Autowerkstatt sagt, die Spanier liessen nichts machen, ohne die Residenten müssten sie Leute entlassen.
     
    #36 1. September 2012
  7. Gast1805
    Gast1805 Guest
    Klar, auch Residenten sorgen für Umsatz!

    Gata, das ist doch ganz logisch. Wo es Residenten gibt, gibt es natürlich auch eine Kundschaft für die in der Nähe liegenden Gewerbe. Auch sie müssen sich ernähren, habe Reparaturarbeiten in Auftrag zu geben, Abgaben zu zahlen, Häuser zu unterhalten, etc.

    In Spanien stellen die Residenten an die zehn Prozent. Dazu gehören auch die Emigranten aus Süd- und Mittelamerika. Europäische Residenten geben sogar drei Mal so viel aus wie der Durchschnittsspanier. Das sind doch bekannte Zahlen. Aber sie sollten den Ausländern nicht das Recht verleihen, das Zepter in die Hand zu nehmen.
     
    #37 1. September 2012
  8. Gast1805
    Gast1805 Guest
    2,6 Millionen Europäer in Spanien!

    Wie viel Ausländer leben in Spanien?

    Habe mal nachgeschaut:

    2.563.803 Residenten der europäischen Union
    2.730.907 Restliches Ausland
    5.294.710 Ausländer total


    Stand: 31. März 2012
     
    #38 1. September 2012
  9. Gata
    Gata Well-Known Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.496
    Zustimmungen:
    125
    Punkte für Erfolge:
    63
    Nein, natürlich nicht, ging es denn darum?:confused:

    Deine Zahlen sind natürlich mit Vorsicht zu geniessen, denn wer ist schon als Ausländer hier gemeldet? Nichtmal alle, die hier leben und arbeiten.
     
    #39 1. September 2012
  10. Gast1805
    Gast1805 Guest
    Und die Steuern?

    Aber dann zahlen sie auch keine Steuern, oder? Tun denn die Illegalen dem Land gut? Haben sie ein Recht dazu? Dürfen sie auch "keine Lust" haben? Wohlgemerkt, ich spreche jetzt von denjenigen aus der EU.
     
    #40 1. September 2012
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Autoummeldung - Hoffe die richtige Rubrik gewaehlt zu haben

    Autoummeldung - Hoffe die richtige Rubrik gewaehlt zu haben: Guten Tag Ich habe eine Frage zur Autoummeldung. Ich lebe hier in Spanien, mein Auto (Citroen) ist hier angemeldet und bezahlt. Ich spiele mit dem Gedanken, nach einer Krankheit wieder in DE zu leben. Dort besteht man fuer eine...
  2. Deutsche Urlauber in Spanien

    Deutsche Urlauber in Spanien: Vor vielen Jahren habe ich des öfteren gehört: " Gott schütze uns vor Sturm und Wind und deutsche Rentner, die im Ausland sind " Ich meine, das wäre in Holland gewesen. Ganz so schlimmes habe ich hier in Spanien noch nicht gehört und in...
  3. Lutz, 46

    Lutz, 46: Hallo, ich bin neu hier im Forum und möchte mich kurz vorstellen. Ich bin der Lutz, 46 Jahre alt, oder jung, ganz wie Jeder will. Gebürtiger Sachse, geboren in Zwickau. Zur Zeit lebe ich noch in Taganga/ Kolumbien und bin ab Mitte Ende Oktober...
  4. Meinungsumfrage über Zara

    Meinungsumfrage über Zara: Hola a todos! Cómo estáis? Espero que todo vaya bien! Also, für meine Bachelorthesis habe ich einen Fragebogen erstellt, der sich mit Markenpräferenzen und dem eigenen Image befasst. Ich gehe hier auf das Unternehmen [B]ZARA[/B] ein. Den...
  5. Unterkünfte, Links, Ausflugsziele, Reisebewertungen....

    Unterkünfte, Links, Ausflugsziele, Reisebewertungen....: Hallo zusammen... Fand eine informative Webseite zum Thema Urlaub in Spanien: [url]http://www.trivago.de/spanien_31490[/url] Zahlreiche Unterkünfte in den jeweiligen Regionen, Ausflugstips, Urlaubsfotos, Reiseberichte, Bewertungen, etc....
  6. Auto mieten bei Auriga Crown

    Auto mieten bei Auriga Crown: Hallo! Wir haben auch für August ein Auto über Auto Europe bei Auriga Crown gemietet. Im Mietvertrag steht, dass eine Kaution auf der Kreditkarte blockiert wird. Ich habe am Flughafen in Malaga bei Auriga Crown angerufen und die haben mir...
  7. Unterschiede spanischer Regionen

    Unterschiede spanischer Regionen: Hallo ihr Lieben :) Bin noch ganz neu hier... und hab direkt mal eine Frage. (Hoffe ich bin hier im richtigen Unterforum? ) Ich schreibe in Spanisch eine Facharbeit mit dem Thema "Das spanische Bildungssystem". Läuft bis jetzt alles super...