Irak

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Spanien" wurde erstellt von Sidona, 18. März 2003.

Booking.com
  1. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Klar, man könnte bei dieser Sache ja auch gleich ein gewisses Kurdenproblem lösen....

    Auch Dänemark hat nun Soldaten geschickt.

    Sidona
     
    #31 22. März 2003
  2. Tina
    Tina New Member
    Registriert seit:
    22. Juni 2002
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin/Costa de Almeria
    Hoffentlich eskaliert das nicht. Ich verstehe all die Menschen nicht die diesen Krieg beführwortet haben. Hat denn von denen keiner weiter als bis zur nächsten Ecke gedacht ?

    Tina
     
    #32 22. März 2003
  3. Uli
    Uli New Member
    Registriert seit:
    30. Juni 2002
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Rhein / Main Hessen
    ... und zwar ganz clever :!: schickte Kopenhagen ein U-Boot und eine Korvette für den Kampf in der Wüste :roll: .

    Uli
     
    #33 22. März 2003
  4. Uli
    Uli New Member
    Registriert seit:
    30. Juni 2002
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Rhein / Main Hessen
    Ich habe mich nie richtig mit dem Comte de Mirabeau beschäftigt. Ich glaube mich erinnern zu können, dass auf seine Anregung hin die (Unschulds)Beweisumkehrung (Staat muss die Schuld des Angeklagten beweisen) zum ersten Mal in Frankreich erörtert wurde.
    Was ich an Dir kritisiere, ist die Behauptung Schröder hätte den Krieg erst richtig möglich gemacht. Ich bin der Meinung, dass sich Schröder viel zu zeitig und kategorisch festgelegt hat, aber dass Du an der These, die (beinahe nur) Merkel und Pflüger vertreten, hier festhälst, finde ich schon sehr merkwürdig. Deinem Schreibstil nach, in Ausdruck und Grammatik, hätte ich Dich für intelligenter gehalten.
    Ich bewundere im Allgemeinen Menschen die gegen den (Mehrheits)Strom schwimmen. Nur, das Gewässer, in dem Du mit dieser Meinung schwimmst, stinkt gewaltig. Deshalb schwimmst Du auch so allein.

    Uli
     
    #34 22. März 2003
  5. Mirabeau
    Mirabeau New Member
    Registriert seit:
    18. März 2003
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Zitat:
    "Als die USA diesen Ländern in vielen Fällen noch Teile ihrer Coca Cola Kultur 'aufdrücken' wollten, merkte die Bevölkerung wie borniert und arrogant sich diese Amerikaner verhalten. Für sie gelten nur ihre Interessen und der Rest der Welt ist ihnen egal."
    Also an diesem Punkt muss ich vehement widersprechen. Nahezu in jedem Land der Welt hat sich eine der freien bzw. sozialen Marktwirtschaft zumindest ähnliche Wirtschaftsform etabliert, Ausnahme Nordkorea. Es ist einzig und allein die Entscheidung der Konsumenten, welches Produkt verkauft wird und welches aus dem Geschäft verschwindet. Wenn arabische Jugendliche Coca-Cola trinken und Hamburger essen, dann rührt das doch keineswegs daher, dass sie dazu gezwungen werden. US-Unternehmen verkaufen ihre Produkte nur dort, wo es erwünscht ist, da sonst keine Nachfrage zustande kommt. Ich muss sagen, dass mir Amerikas "Coca-Cola-Kultur" wie zitiert, nicht besonders zusagt, jedoch ist die Behauptung, Amerika würde anderen Nationen ihre Kultur aufzwängen, als Anti-Amerikanismus zu verwerfen. Der einzige Grund ihres Erfolges in der Welt ist ihre Schlichtheit und Begrenztheit, was zu einem hohen Grad an Praktikabilität führt.

    @Sidona
    Von Manipulation habe ich weder geredet, noch habe ich etwas in der Art suggeriert, noch habe ich daran gedacht. Bush wird von Rice beraten und man muss ihr zugestehen, dass sie wohl die Kompetenz dazu hat.
    Bushs Eingeständnis seiner eigenen Unfähigkeit, was du zitiert hast, ist sogar weniger als ein Gerücht. Man sagt auch, dass Schröder vor wenigen Monaten mit einer Sekretärin fremdgegangen ist und seine Frau ihm, als sie es dann erfahren hat, im Hotel Adlon einen Teller an den Kopf werfen wollte. Beweise und zuverlässige Quellen gibt es dafür genauso wenig wie für dein Zitat.

    @Uli Tut mir leid, aber deine Polemik ist wenig erquicklich.
    Zu dem einzigen Seriösem, was du bringst:
    Ich habe nicht behauptet, dass Schröder den Krieg erst richtig möglich gemacht hätte, jedoch trug er zur Spaltung der UNO bei, die Saddam Hussein erheblichen Aufwind gegeben hat, was den Krieg erheblich näher gebracht hat. Außerdem hat er den Anstoß dazu gegeben die Drohkulisse, die einen Krieg vielleicht verhindert hätte, niederzureißen. Als Fazit ist zu sagen, dass Schröder nicht den Krieg provoziert, aber Instrumente oder Instanzen, die den Krieg verhindern könnten, behindert und gefährdet.
     
    #35 22. März 2003
  6. Uli
    Uli New Member
    Registriert seit:
    30. Juni 2002
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Rhein / Main Hessen
    Re: Deutschland und der Splitter in seinem Auge

    ... schau Dir doch mal an ( Link zurückgezogen, da unklar wer hinter dieser URL steht ) wieviel UNO Resolutionen gegen Israel beantragt wurden, wer mit Veto dagegen war und wieviel noch bestehen - die teilweise seit mehreren Jahren gelten und von Israel NIE erfüllt wurden :!: Welcher Hahn kräht danach :?:

    Uli
     
    #36 22. März 2003
  7. Uli
    Uli New Member
    Registriert seit:
    30. Juni 2002
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Rhein / Main Hessen
    Wer dermassen im Konjunktiv argumentiert, wie Du's hier die ganze Zeit tust, dessen Aussagen tendieren bei mir gegen Null.
    Seit April 2002 befinden sich 8000 US Soldaten in mehreren, mehr oder weniger vom Iraq entfernten Ländern. Offiziell um Manöver mit den dortigen Armeen abzuhalten. Weder in Jordanien, noch in Kuweit oder Ägypten kam es je zu einem einzigen gemeinsamen Manöver. Es wurde das Netz einer Infrastruktur rund um den Iraq erstellt - und da willst Du mir erzählen, dass ein Krieg zu verhindern gewesen wäre ?
    Der Krieg gegen Iraq war von Cheney und Rumsfeld beschlossene Sache, als Dabbeljuh zum Präsidenten erklärt wurde. Alles was danach kam, war US amerikanische Täuschung und Lüge.

    Uli
     
    #37 22. März 2003
  8. Uli
    Uli New Member
    Registriert seit:
    30. Juni 2002
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Rhein / Main Hessen
    Hallo Klaus,
    nicht erst seit einem Jahrzehnt :!:
    Übrigens bestehen die meisten unerfüllten UNO Resolutionen gegen Israel:


    Res. 57 u. Res 59 (18. Sept., 19. Okt. 1948) wegen der Ermordung von Graf Folke Bernadotte durch die (damals noch so genannten) Zionisten.

    Res. 61 (4. Nov. 1948) Der Security Council verlangt die Rücknahme israelischer Truppen.

    Res. 89 (17. Nov 1950) Aufforderung an Israel, Friedensverhandlungen durchzuführen.

    Res. 92 (8. Mai 1951) Aufforderung an Israel, das Feuer an der demilitarisierten Zone an der syrischen Grenze einzustellen.

    Res. 100 (27. Okt 1953) Aufforderung an Israel, die Wasserabgrabungen bei Hawlah einzustellen.

    Res. 101 (24.Nov. 1953) Verurteilung Israels wegen dem Massaker in Qubiya im Okt. 1953)

    Res. 106 (29. März 1955) Verurteilung Israels wegen Massaker und Aggression im Gazastreifen.

    Res. 111 (19. Jan 1956) Verurteilung Israels wegen Aggression auf syrischem Staatsgebiet (Tiberius-See)

    Res. 237 (14. Juni 1967) Aufforderung an Israel, die Menschenrechte bei Kriegsgefangenen einzuhalten.

    Res. 248 (24. März 1968) Verurteilung Israels wegen militärischer Aggressionen in Karama (Jordan)

    Res. 256 (16. Aug.1968) Verurteilung Israels wegen militärischer Aggressionen in Salt (Jordan)

    Res. 262 (31. Dez.1968) Verurteilung Israels wegen militärischer Aggressionen gegen den internationalen Flughafen in Beirut.

    Res. 271 (15. Sept. 1969) Verurteilung Israels wegen dem Vorfall (Massenmord) in der al-Aqsa Moschee. Interessanterweise wird der Massenmord selbst NICHT verurteilt.

    Res. 280 (19.Mai 1970) Verurteilung Israels wegen kontinuierlichen militärischen Aggressionen gegen den Libanon.

    Res. 316 (29. Juni 1972) Verurteilung Israels wegen militärischer Aggressionen im Libanon und die Aufforderung, syrische Gefangene freizulassen.

    Res. 317 (21. Juli 1972) Verurteilung Israels wegen seiner Weigerung, Res. 316 zu erfüllen.

    Res. 332 (21. Apr. 1973) Verurteilung Israels wegen wiederholter militärischer Aggressionen gegen den Libanon. Verurteilung Israels wegen Gefährdung von Zivilisten und des internationalen Luftverkehrs.

    Res. 337 (15. Aug. 1973) Verurteilung Israels wegen ständiger Verletzung des libanesischen Staatsgebietes. Verurteilung Israels wegen Entführung eines libanesischen Zivil-Flugzeuges, welches an den Irak verliehen wurde.

    Res. 452 (20. Juli 1979) Verurteilung Israels wegen militärischer Operationen und der imperialistischen Expansionspolitik auf besetzten arabischen Gebieten, inkl. Jerusalem. In anderen Worten, die völkerrechtswidrige Siedlungspolitik Israel auf geraubten Boden wurde bereits 1979 verurteilt und wie man weiß, bis heute ohne jeden Erfolg.

    Res. 468 (8. Mai 1980) Aufforderung an Israel, alle illegalen Maßnahmen, u.a. alle zwangsweisen Deportationen in Hebron und Halhoul zu unterlassen. Und wie man heute weiß, wurden auch diese UNO-Resolutionen bis heute völlig ignoriert.

    Res. 469 (20. Mai 1980) Verurteilung Israels wegen Nichtbefolgung der Res. 468.

    Res. 573 (4. Okt. 1985) Verurteilung Israels wegen militärischer Aggressionen und Operationen in Tunis. Die Folge waren schwere zivile und materielle Verluste. Die UNO wurde angewiesen, Maßnahmen gegen Israel zu treffen die eine Wiederholung verhindern.

    Res. 592 (8. Dez. 1986) Betrifft die Verurteilung Israel's Armee wegen militärischer Aktionen (Massaker) gegen Studenten an der Bir Zeit Universität.

    Res. 605 (22. Dez. 1987) Verurteilung Israels wegen wiederholter Missachtung der Menschenrechte in den besetzten Gebieten. Verurteilung Israels wegen ständiger Verletzung der in Geneva definierten Menschenrechte für Zivilisten in Kriegsgebieten.

    Res. 607 (5. Jan 1988) Nochmalige Verurteilung Israels wegen der Deportation palästinensischer Zivilisten von den widerrechtlich besetzten Gebieten.

    Res. 608 (5. Jan. 1988) Abermalige, offenbar fruchtlose Verurteilung Israels wegen der Deportation palästinensischer Zivilisten von den widerrechtlich besetzten Gebieten.

    Res. 611 (25. Apr. 1988) Abermalige Verurteilung Israels wegen militärischer Aggressionen und Operationen in Tunis am 16. April 1988 in Khahil al Wazir. Die Folge waren schwere zivile und materielle Verluste. Die UNO wurde angewiesen, Maßnahmen gegen Israel zu treffen die eine Wiederholung verhindern.

    Res. 636 (6. Juli 1989) Abermalige, offenbar fruchtlose Verurteilung Israels wegen der Deportation palästinensischer Zivilisten von den widerrechtlich besetzten Gebieten. Und die Aufforderung, weitere Deportationen zu unterlassen.

    Res. 641 (30 Aug. 1989) Abermalige, offenbar fruchtlose Verurteilung Israels wegen der Deportation palästinensischer Zivilisten von den widerrechtlich besetzten Gebieten. Und die offensichtlich fruchtlose Aufforderung an Israel, alle bisher Deportierten zu repatriieren.

    Die Anti-Rassismus-Resolutionen 242 und 243 sind aus den Akten der UNO "verschwunden".
    Die neusten UN-Resolutionen sind noch nicht aufgeführt, in der Hoffnung Israel halte sich vielleicht doch noch daran.


    Alle anderen UNO Resolutionen gegen Israel wurden (nur) durch ein US Veto gestoppt.

    Uli
     
    #38 22. März 2003
  9. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe überall gesucht aber nicht gefunden wer das geschrieben hat, wen zitierst Du da?

    Sidona
     
    #40 22. März 2003
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Meckerecke

    Meckerecke: Was meint ihr ? Brauchen wir sowas ? Habe in einem anderen Forum gerade den Vorschlag gelesen weil es dort untereinander Unstimmigkeiten gibt. Tina
  2. Unschönes Thema

    Unschönes Thema: Zur Zeit gibt es hier im Forum ein weniger schönes Thema. Ich denke, jeder der die letzten Tage hier war, weis es. Ich möchte jetzt vorschlagen das darüber nicht mehr im Forum diskutiert wird, sondern per PN oder Mail, sofern jemand das...
  3. Was haltet Ihr davon ?

    Was haltet Ihr davon ?: Ich habe seit einiger Zeit E-Mail Kontakt nach Madrid mit Ramon der mir auch schon sehr viele Fotos geschickt hat. Nun macht er folgenden Vorschlag: [i]Tina, creo que en FORUM podías poner un apartado para que los alemanes y los españoles...
  4. USA - IRAK - DIE WELT

    USA - IRAK - DIE WELT: Hallo zusammen, :idea: :!: :!: :!: habe gestern eine Mail mit einem pdf - File bekommen. Möchte Euch diesen nicht vorenthalten un habe diesen unter:...
  5. halbes jahr wohnung gesucht

    halbes jahr wohnung gesucht: hallo ich (15) habe vor mit meinem 19 jährigen bruder nächstes jahr im sommer für ein halbes jahr nach mabella, oder irgendwo anders in spanien. in mabella gibt es eine internationale schule (englisch) was für uns sehr wichtig ist. wir wollten...
  6. Getrennt von "Urlaubssuche"

    Getrennt von "Urlaubssuche": [quote=Christiano Ronaldo][ Und natürlich im Stadion vom RCD Mallorca, wo die mal wieder verloren ham.[/quote] Kleine Richtstellung, war die 2. Mannschaft des RCD Mallorca mit nem Freundschaftspiel gegen Rayo Vallecano . Primera Divsion war...
  7. Villamelon

    Villamelon: Frage an unsere Spanischsprechenden - wie würdet ihr [i]villamelon[/i] übersetzen? Dussel? Ich meine ich habe diesen Ausdruck auch schon in Spanien gelesen, konkret geht es jetzt aber um einen Text den vermutlich ein Mexikaner geschrieben hat.
  8. Grrr.... (Bericht über Hausbesitz)

    Grrr.... (Bericht über Hausbesitz): Na klasse - jetzt hats mich erwischt... :shock: Vorgeschichte - 1975 kauften meine Mutter und ich ein uraltes Haus in Medina und renovierten es. In der Nähe war eine Bar, der Pächter schaute unserem Haus in unserer Abwesenheit. Nach einiger...
  9. Ausländerstatistik Cádiz

    Ausländerstatistik Cádiz: Heute war im [i]Diario de Cádiz[/i] wieder mal eine interessante Statistik über den Ausländeranteil in der Provinz Cádiz. In der Provinz Cádiz sind 42.674 Ausländer gemeldet [list]1998 - 7.381[/list] [list]1999 - 8.927[/list] [list]2000 -...
  10. Programme/carteles und TV

    Programme/carteles und TV: Das corridaportal [url="http://www.burladero.com"]http://www.burladero.com[/url] hat seine carteles aufgepeppt: [url="http://www.burladero.com/carteles"]http://www.burladero.com/carteles[/url] oben kann man anklicken wofür man sich interessiert...
  11. San Fermín 2008

    San Fermín 2008: Heute [b]erster[/b] encierro - Stiere von der ganadería [i]Conde de la Corte[/i], etwas über 4 Minuten. Ein Stier, der etwas langsamer war tummelte sich gegend Ende alleine auf der Strasse, was natürlich gefährlich ist. Die einschlägigen...