¿Inem?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Spanien" wurde erstellt von lepero, 27. März 2008.

Booking.com
  1. lepero
    lepero New Member
    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ¿Inem?
    Hola zusammen,

    ich heiße Susan und bin durch einen Zufall über dieses Forum gestolpert.
    Ich wohne seit fast 2 Jahren hier in Andalusien, in der Nähe von Huelva (zusammen mit meinem LAG :) )
    Mein Freund ist autónomo, bisher sind wir immer gut über die Runden gekommen. Nur leider laufen die Geschäfte zur Zeit nicht mehr so toll und ich muss nun Geld dazu verdienen. (Habe mich vorher um die kaufmännischen Angelegenheiten meines Freundes gekümmert, unentgeldlich) Auch möchte ich nun wieder mein eigenes Geld verdienen.
    Wie ist das, wenn ich mich arbeitsuchend melde, wird man hier "genauso" vermittelt wie in Deutschland, auch wenn ich keine Bezüge, wie Arbeitslosengeld beziehe?
    Kann mir jemand Tipps geben, wie man "schnell" und erfolgreich arbeit findet?


    LG Susan

    P.S. mein spanisch ist leider noch nicht perfekt
     
    #1 27. März 2008
  2. Greta
    Greta New Member
    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    seit 20.5.2008 Eifel/Alemania - 1993-2008 Cantoria
    hola lepero...

    ich fürchte, wenn dies alles so einfach wäre... ohne Spanischkenntnisse in Andalusien tollen Job mit viel Geld...und auch noch schnell... dann, ja dann wäre halb Alemania hier.

    Schnell geht hier eh nix... und ohne Amigos sowieso nicht, Vitamin B ist in Andalusien fast noch wichtiger als in Alemania.

    Du könntest evtl. in der kommenden Saison einen Aushilfsjob in einem Restaurant, Hotel bekommen, wenn Du Dich jetzt schon bei allen infrage kommenden Lokalitäten vorstellst. Also Klinkenputzen... habt ihr einen Job für mich?
    Lies mal die entsprechenden Threads durch... dieses Thema hatten wir schon x-mal.

    Nein und die hiesigen Arbeitsämter vermitteln nicht wie in D, schnell schon gar nicht... und ohne Spanisch... wohin bitte sollen sie Dich vermitteln???

    Tut mir leid, wenn alles etwas unfreundlich klingt... bei der Arbeitssuche verstehen die Einheimischen so gar keinen Spass... sie finden selbst keine :(
     
    #2 27. März 2008
  3. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hola lepero,

    ich kann mich da Greta nur anschliessen und wenn du schon zwei Jahre hier wohnst hast du ja sicher schon gesehen, dass ohne spanisch - zumal in deiner Gegend - wenig läuft. Und bei den einfachen Aushilfsjob sind die Südamerikaner und Afrikaner ganz vorne mit dabei.

    Wie Greta schon sagt - Jobs findest du nur mit Klinkenputzen! Ich kenne hier in Andalusien nicht mal Einheimische die einen Job haben ohne Klinkenputzen/Amigos/Cousins usw.
     
    #3 27. März 2008
  4. Gast1975
    Gast1975 Guest
    Inhaltlich gebe ich den anderen im Prinzip recht, aber so ganz aussichtslos sehe ich die Lage nicht.

    "Klinkenputzen" sieht übrigends so aus: Du machst alle möglichen Arbeitgeber ausfindig, stellst eine kurze (!) Bewerbungsmappe zusammen (max. 3 Seiten, Kurzlebenslauf mit Fotos und was Du kannst/willst) und taperst dann die ganzen Läden ab. Je mehr curriculums Du verteilst, desto eher die Chance, dass sich jemand meldet. Jeder Betrieb sammelt die Dinger und wenn jemand gebraucht wird und kein Verwandter/Bekannter kann, dann schaut man da rein.
    Man kann auch ruhig sich die email-Adresse geben lassen und einige Zeit später mal nachhaken. Wichtig: Ansprechpartner merken, mit dem man gesprochen hat!
    Bei mir landen auch jede Menge solche CV, obwohl ich noch nie irgendwo annonciert hab oder so. Nach dem System läufts hier aber, zumindest, wenn noch nicht genug "enchufe" da ist. :wink:

    Ich würde auch ruhig an allen möglichen und unmöglichen Stellen rumerzählen dass Du was suchst, Frisör, Metzger, egal wen Du halt so kennst.

    Läuft alles also weniger "offiziell" und amtlich als in D, funktioniert aber. Und wenn man keine Unsummen will und ein bisschen flexibel ist, kann man schon was finden. Wundere Dich aber nicht, wenn für einen 40-Stunden-Job nur ein paar hunderter im Monat rausspringen.
    In welchem Bereich stellst Du Dir denn was vor? (Die Welt ist ja ein Dorf, und Andalusien quasi eine WG, also wer weiss...)

    Viel Erfolg!
     
    #4 27. März 2008
  5. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ...und nicht zu vergessen - die Stammkneipe (die wird in solchen Fällen unheimlich wichtig in Andalusien!)
     
    #5 27. März 2008
  6. Gast1716
    Gast1716 Guest
    Nur mal zum Verständnis: Wo schreibt denn lepero, dass sie kein Spanisch spricht :?: - Wenn sie seit 2 Jahren dort lebt und die kaufmännischen Aufgaben ihres selbständigen Partners erledigt, muss sie doch spanisch können, es sei denn, sie würden ausschließlich mit Deutschen arbeiten. Und das schreibt sie auch niergens!

    Gruß
    MARY
     
    #6 28. März 2008
  7. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn jemand schreibt spanisch sei noch nicht perfekt heisst das in der Regel dass es für einen gutbezahlten Job in einer spanischen Firma (noch) nicht reicht. In der eigenen Firma kann man sich in der Regel arrangieren und auch etwas Zeit lassen, was man in einem Job nicht kann.
     
    #7 28. März 2008
  8. Gast1716
    Gast1716 Guest
    Okay, wer lesen kann ist im Vorteil. :oops:

    Aber für eine Tätigkeit im Tourismus, z.B. als Animateurin bei TUI, Neckermann und Co. reicht es bestimmt. Über deren Internetseiten bieten die noch immer Jobs für die kommende (2008) Saison an. Nur älter als Anfang 30 sollte man nicht sein.

    MARY
     
    #8 28. März 2008
  9. lepero
    lepero New Member
    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hola,

    erstmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Ich habe bereits schon einige Klinken geputzt und die Amigos wissen auch Bescheid, jetzt heissts mal abwarten und Tee trinken. :roll:

    LG Lepero
     
    #9 31. März 2008
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. KFZ-Schein in Spanien

    KFZ-Schein in Spanien: Ein Bekannter hat seinen deutschen Anhänger an eine Spanierin verkauft. Diese hat nun versucht, den Hänger offiziell nach Spanien einzuführen, was aber leider nicht klappte. Angeblich fehlt im deutschen KFZ-Schein die "contrasena de...
  2. TV-Tipp gleich 20:15h

    TV-Tipp gleich 20:15h: Habe ich gerade in der Voranzeige gesehen: heute abend , 13.5., 2o:15h auf WDR 3 [i]Wunderschönes Andalusien[/i] Wiederholung: 14. Mai 2007, 03.45h Inhalt: [url]http://www.wdr.de/tv/tour/andalusien.phtml[/url] marmota
  3. Klima und Arbeit und was sonst noch irgendwie dazugehört

    Klima und Arbeit und was sonst noch irgendwie dazugehört: [mod]Ich habe mir erlaubt, diese Beiträge aus dem Thread zum Quijote herauszulösen, was allerdings nicht 100%ig möglich ist, da einige Beiträge auf zu viele Themen gleichzeitig eingehen. Ich habe mir aber bemüht. Wem also der eine oder andere...
  4. ¿Inem?

    ¿Inem?: Hola zusammen, ich heiße Susan und bin durch einen Zufall über dieses Forum gestolpert. Ich wohne seit fast 2 Jahren hier in Andalusien, in der Nähe von Huelva (zusammen mit meinem LAG :) ) Mein Freund ist autónomo, bisher sind wir immer...
  5. Behandlung einer Verletzung durch Palmwedel...?

    Behandlung einer Verletzung durch Palmwedel...?: Hallo, vielleicht weiß jemand, wie man eine Stichverletzung an der Hand behandeln kann, die durch einen der langen Stacheln am unteren Rand eines Palmwedels entstanden ist. Der Stich scheint eine Infektion verursacht zu haben, die jetzt -auch...
  6. Ein Drittel bleibt sitzen!

    Ein Drittel bleibt sitzen!: [size=7]Ein Drittel bleibt sitzen![/size] Nun wissen wir ja wie schlau "MARY" ist (Akademikerin ab der 5. Klasse!), doch wie sieht es hier in Andalusien, genauer gesagt in [i]Málaga [/i]aus? Dass das Niveau der öffentlichen Schulen eher...