Hunde in Spanien

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Spanien" wurde erstellt von mecmar, 3. Juni 2010.

Booking.com
Schlagworte:
  1. mecmar
    mecmar New Member
    Registriert seit:
    1. November 2003
    Beiträge:
    1.898
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Navarra
    Hunde in Spanien
    Ich habe in den Alben viele Fotos mit Hunden drauf gesehen. Ich habe, seit ich in Spanien bin, auch fast immer einen Hund gehabt.

    Darum dachte ich mir, machen wir doch mal ein Thema über Hunde auf. Habt ihr Lust?


    Ich habe es sogar geschafft, ein Foto von meinem Hund reinzustellen ;) schaut doch mal in die Alben!

    Gruß
    mecmar
     
    #1 3. Juni 2010
  2. marmota
    marmota New Member
    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    München
    Gute Idee, mecmar. Und Deiner ist ja auch ganz ein hübscher. "Unser" spanischer Hund ist ein Patenhund im Altenteil in einem privaten Tierheim. Den sehen wir in ein paar Wochen das erste Mal in echt, eine Schäferhündin. Wir hatten aber schon 3 Vorgänger: einen Mastino Neapolitano, einen Ratero als Kontrastprogramm und einen Boxer. Bis auf den Boxer haben wir die auch direkt gekannt und die haben uns dabei wenn auch nur für kurze Momente vor Ort echt Freude bereitet (und einen Haufen Dreckwäsche...)

    Mit unserern unregelmäßigen Arbeitszeiten können wir bisher daheim einem Hund nicht das bieten, was er braucht. Deswegen haben wir uns für einen Patenhund entschieden. Das der in Spanien ist, war da eher zufällig.

    marmota
     
    #2 3. Juni 2010
  3. mecmar
    mecmar New Member
    Registriert seit:
    1. November 2003
    Beiträge:
    1.898
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Navarra
    Hallo marmi

    Stimmt, von euren Patenhunden hattest du mir ja mal erzählt. Ich glaube, es wäre eine gute Sache, mal eindrücklich darauf hinzuweisen, dass es sowas in Spanien gibt.
    Wenn man sich die Tiersendungen im deutschen Fernsehen so ansieht, dann bekommt man schnell den Eindruck, dass man die armen Tiere doch aus diesem grausamen Land herausholen muss, weil es ihnen in Deutschland dann besser geht.
    Dabei finden hier seit einigen Jahren große und großartige Veränderungen statt, das muß auch mal gesagt werden, denn Spanien ist ja bekannt für den mangelnden und mangelhaften Tierschutz. Hunde werden nicht mehr (oder immer weniger) nur als ausschließliche Nutztiere angesehen, die man arbeiten lässt und, wenn sie dann verbraucht sind, wie Müll wegwirft (ich werde es nie verstehen, warum man die Hunde so grausam umbringt, wenn man sie nicht mehr haben will. Ich denke, ihr kennt die Bilder). Nein, so langsam wird es besser, finde ich. Das Bewußtsein, dass es sich um lebendige Wesen handelt, die man mit Respekt behandeln muß, wird immer stärker.
    Ich habe den Eindruck, dass es hier im Norden in dieser Hinsicht mehr Fortschritte gibt als im Süden Spaniens, und darüber freue ich mich sehr.

    Ein Beispiel sind die Patenschaften für Hunde. Das ist eine ganz fantastische Idee.


    Gruß
    mecmar
     
    #3 4. Juni 2010
  4. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    bei uns im Ort fällt auf dass es so gut wie keine streunenden Hunde mehr gibt. Dafür um so mehr kleine Schosshunde, die aber genauso die Bürgersteige - jetzt halt an der Leine - vollsch... wie die Streunenden... :twisted:
     
    #4 4. Juni 2010
  5. mecmar
    mecmar New Member
    Registriert seit:
    1. November 2003
    Beiträge:
    1.898
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Navarra

    :mad: und das ist ja so was von eklig und ärgerlich!

    Bei uns hier hingegen bekommt man schon einen Anschiß vom alguacil, wenn der Hund in den "verbotenen" Bereichen nicht angeleint ist, und wenn man hinter dem Tier nicht sauber macht (und wenn man erwischt wird, natürlich). Dafür aber gibt es, bei den vielen Grünanlagen, die es hier jetzt gibt, genug Hundewiesen, wo man mit den Tieren hingehen kann.

    Streunende Hunde habe ich hier schon seit Jahren nicht mehr gesehen. Früher auf Teneriffa, da gab es genausoviele wilde Hunde wie Katzen. Wenn Hochsaison war, ging es den Tieren immer gut. Sie belagerten regelrecht die Hotels, denn dort wurden sie von den Touristen immer gut gefüttert. Aber wenn die dann weg waren, dann verhungerten viele von den Tieren einfach.


    Und der letzte ausgesetzte Hund, den ich gesehen - oder besser gesagt, den ich gefunden habe - das war irgendwo zwischen Valencia und Zaragoza. Er war eine sie und die Mutter meines jetzigen Hundes... :uuups:



    Gruß
    mecmar
     
    #5 4. Juni 2010
  6. Gast1716
    Gast1716 Guest
    Streunende Hunde sieht man hier leider noch immer täglich. Zwar nicht in den Orten aber um so mehr an den Landstraßen. Und immer wieder werden sie an- und totgefahren. Es ist wirklich grausam.
    Die Dame von der wir unseren Hund haben (er war im Alter von 4 Wochen zusammen mit seinen drei Schwestern in einen Müllcontainer geworfen worden) hat derzeit schon wieder 20 Welpen. Und sie ist nur eine von mehreren Pflegestellen! - Ich habe den Eindruck dass die "Stadtbevölkerung" sich gut um ihre Hunde kümmert und auch Tiere von der Straße adoptiert (unsere Nachbarn haben alle ehemaliger Streuner aufgenommen), dass es auf dem Land (Campo) aber leider noch nicht wirklich Fortschritte gibt.

    MARY
     
    #6 4. Juni 2010
  7. Nicki
    Nicki Member
    Registriert seit:
    2. Februar 2008
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Costa Azahar
    Ich habe jetzt drei Hunde und einen kleinen Kater.
    Meinen grosse haben wir vor sieben Jahren in Castellon im Supermarkt gekauft
    den kleinen Terrier Mix habne wir genommen weil die Spanier ihn in der Mülltonne Entsorgen wollten mit 5 Monaten da habe ich ihn genommen.
    Meinen kleinen Banditen (der Kater) den habe ich vor 4 Jahren nachts auf der Strassegefunden da war er ca 2 Wochen alt. Ja und mein Mäuschen ( die Hündin) ist mir zugelaufen erst ist sie fast zwei Wochen dreimalam Tag die runde mit mir und meinen zwei Hunden gelaufen ja und dann eines Tages war sie die erste die durch dieTür ins Haus lief. Das war vor ca einem Jahr.
    Kann man aber auch im Fotoalbum sehen die Hunde.
     
    #7 5. Juni 2010
  8. mecmar
    mecmar New Member
    Registriert seit:
    1. November 2003
    Beiträge:
    1.898
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Navarra
    Hallo Nicki

    In einem Supermarkt gekauft???? Das habe ich ja noch nie gehört. Wie geht denn das?


    Meine Nila, die Mutter von Flint, habe ich auf einer Autobahn gefunden, verloren, verwirrt, verlassen. Das ist jetzt 5 Jahre her.

    Ich suche noch die Fotos von damals, leider sind sie wohl zusammen mit einer CPU verloren gegangen, die mir vor ein paar Jahren kaputt ging.
    :mad:



    Gruß
    mecmar
     
    #8 6. Juni 2010
  9. Gast1975
    Gast1975 Guest
    Hola,
    auch auf die Gefahr hin, mich jetzt hier wieder als die "Positiv-Tante" zu outen (dazu stehe ich auch:D): ich bin dieses Gerede über die armen, armen Hunde in Spanien echt etwas leid. Vor allem wenn ich sehe, dass doch tatsächlich immer noch Touristen mit der guten alten Ansicht kommen, dass man die Hunde hier alle retten muss und am besten mit nach Deutschland nimmt....

    Ich will nicht sagen, dass hier alles Gold ist was glänzt, aber man könnte doch bitte erstmal vor der eigenen Tür kehren - und wenn es keinen einzigen streunenden/im Tierheim sitzenden Hund mehr in Deutschland gibt, DANN kann man ja bitte die Tiere durch die Weltgeschichte schicken und sich über die bösen Spanier hermachen.

    Unser Hund ist auch aus einem Tierheim, hier in Granada, und da gibts ne Menge freiwilliger Helfer, die die Hunde ausführen, zu sich für eine Weile adoptieren, Tierärzte, die unentgeltlich dort behandeln etc... Nicht alles sind "perreras" und Tötungsstationen. Und eine Menge anderer Leute, die auch ihren Hund von dort haben.

    (PS: ob wohl Kirsten noch mitliest?!;))
     
    #9 6. Juni 2010
  10. mecmar
    mecmar New Member
    Registriert seit:
    1. November 2003
    Beiträge:
    1.898
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Navarra
    Ich bin auch dieser Meinung. Dieses ganze "die Tiere nach Deutschland bringen" halte ich für ziemlich übertrieben. Natürlich kommt es vor, dass sich jemand in einen Hund "verguckt" und ihn unbedingt mitnehmen will. Na gut, dann soll er sich darum kümmern und das dann auch konsequent und eigenverantwortlich durchziehen.
    Aber dieses viele "Vermitteln" nach Deutschland ist doch eigentlich unsinnig. Stattdessen ist Hilfe vor Ort viel wichtiger. Wenn man schon meint, etwas tun zu müssen, dann dort, wo es notwendig ist. Und das ist definitiv nicht, im Urlaub die streunenden Tiere zu füttern. Dann wäre eine Patenschaft, das Geld für eine Kastration oder eine Spende für ein Tierheim wesentlich sinnvoller und effektiver als das Ausfliegen der Tiere.
    Allgemein habe ich aber schon den Eindruck, dass sich das Bewußtsein in dieser Richtung so langsam ändert. Und das finde ich gut so.


    Das frage ich mich auch! Kirsten, melde dich doch mal!

    Gruß
    mecmar
     
    #10 6. Juni 2010
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Doppelbürgerschaft Spanier mit Schweizerpass?

    Doppelbürgerschaft Spanier mit Schweizerpass?: Hallo zusammen, Mein Partner will in ein paar Jahr den Schweizer Pass erwerben. Kann er den Spanischen Pass behalten? Vielen Dank für die Informationen im Voraus es grüsst alle Sergio
  2. Hunde in Spanien?

    Hunde in Spanien?: Hola an Alle hab da mal ne Frage- bin am Überlegen ob ich nochmal für ein paar Monate zum Arbeiten nach Almunecar gehe und müsste da aber meine 2 Hundis mitnehmen (Boxer und Dogge). Ich weiß daß man sie dort in kein Restaurant mitnehmen darf...
  3. Easyjet ab Basel nach Malaga

    Easyjet ab Basel nach Malaga: Liebe Leute, es lohnt ein Ticket ab Basel - natürlich für alle jene, welche in der Nähe wohnen - zu lösen. Wir (2 Personen) zahlen für Hin- und Rückflug nur EUR 221. Haben das Ticket allerdings ein halbes Jahr im voraus gebucht. Letzten...
  4. verlassene Dörfer

    verlassene Dörfer: Hola, heut war im IDEAL (Granadinische Zeitung) ein Artikel über ein Dorf namens Couso in Galicien. Dieses Dorf, seit Anfang der 90er Jahre wie so viele in ländlichen Regionen Spaniens verlassen und dem Verfall preisgegeben, hat ein Unternehmer...
  5. weg durch Spanien über San Sebastian

    weg durch Spanien über San Sebastian: Hallo, ist schon mal jemand oben über Frankreich(Biarriz)nach Lissabon gefahren? sprich über Paris? Danke für eure Antwort.
  6. Geburtstage - cumpleaños

    Geburtstage - cumpleaños: Wir haben da unten eine Rubrik, die "Geburtstage" heißt. Heute steht da Musaion. Einfach so. Ich nehme an, das bedeutet, dass er heute Geburtstag hat. Darum...
  7. Zug oder Bus von Lissabon nach Sevilla

    Zug oder Bus von Lissabon nach Sevilla: Vielleicht kann mir jemand hier weiterhelfen. Ich möchte wissen, ob von Lissabon aus Sevila mit dem Zug erreichbar ist. Vielen Dank im Voraus. es grüsst alle Sergio
  8. Es tut sich was im spanischen Tierschutz

    Es tut sich was im spanischen Tierschutz: So langsam scheint sich die allgemeine Haltung Tieren gegenüber in Spanien zu ändern, wenigstens gibt es jetzt ein wenig Hoffnung für Hunde in Gerona:...
  9. lagrima hat Geburtstag

    lagrima hat Geburtstag: Obwohl ich sie schon lange nicht mehr hier im Forum gelesen habe: [b][color=#FF0040]Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, lagrima![/color][/b] Dir alles Gute weiterhin! Gruß mecmar
  10. Saludos de una casi navarrica

    Saludos de una casi navarrica: Super gelöst die Frage nach den spanischen [I]autonomías[/I], finde ich - nur was ist mit Ceuta und Melilla? Eigentlich müssten die ja der Vollständigkeit halber auch in die Liste. Oder? Ansonsten, ich lebe ja schon sehr lange hier in Navarra,...
  11. Übelsetzungen

    Übelsetzungen: Kennt ihr diese Seite aus der sueddeutsche.de [URL="http://www.sueddeutsche.de/reise/neue-uebelsetzungen-lassen-sie-die-toiletten-im-staat-1.949554-6"]uebelsetzungen[/URL] schon? Schaut mal rein, und viel Spaß! Gruß mecmar