Hund mitnehmen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Spanien" wurde erstellt von imported_Bibó, 17. November 2009.

Booking.com
  1. Tibi
    Tibi New Member
    Registriert seit:
    1. Oktober 2007
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    in den Bergen, Nähe Alicante
    Deshalb ist aber immer noch nicht klar, ob Hunde überhaupt mit Bahn & Bus transportiert werden :!:
     
    #11 18. November 2009
  2. Rosca
    Rosca New Member
    Registriert seit:
    17. Juni 2007
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Andalusien
    Hola Bibó,

    ich bin Weihnachen mit meinem großen Hund mit der Bahn von D heim nach E gereist, nachdem mein Auto einen Getriebeschaden hatte, den ich so kurzfristig nicht mehr reparieren lassen konnte und ich so schnell auch keinen Leihwagen mehr bekommen hatte.

    Wenn Du irgendeine andere Alternative hast, würde ich Dir von diesem Prozedere abraten, und Dir eher empfehlen, frühzeitig einen Leihwagen zu buchen oder vielleicht doch lieber Kaulis Angebot anzunehmen.

    Naja, ich weiß natürlich nicht, was Du unter unkompliziert verstehst... "eigentlich" war es unkomplizert, aber nicht besonders toll.Nach dieser Erfahrung würde ich persönlich die Reise mit der Bahn keinem meiner Hunde mehr zumuten.

    Ich bin von Koblenz Hbf über Luxembourg mit Umsteigen in Paris nach Girona gefahren.Der schlimmste Teil der Reise war der in total überfüllten Zügen in Deutschland.Das ist eine Zumutung für jeden grösseren Hund, den man nicht auf den Schoß nehmen kann.In Frankreich und Spanien habe ich das Bahn fahren als sehr viel angenehmer und besser organisiert erlebt als in Deutschland.Lediglich beim Umsteigen vom Zug in die Metro und wieder in den Zug in Paris war es etwas schwierig.In der Metro-Station muß man durch Drehtüren, und das ist eine Tortur mit Koffer und Hund.Bin mir im Nachhinein nicht mal wirklich sicher, ob Hunde in der Metro erlaubt sind, aber ich hatte das Ticket für mich und meinen Hund gebucht, und entsprechend diese Bahn-Route von der DB bekommen.

    Ab Frankreich musste ich ein komplettes Abteil für mich alleine buchen (und natürlich bezahlen), da ich einen großen Hund dabei hatte.Das war die einzige Option der Beförderung.Dafür war die Reise ab Frankreich entsprechend angenehm.Ich weiß nicht mehr, wie viel das gesamt gekostet hatte, Ticket für mich, Kinder-Ticket für meinen Hund, Abteil ab Frankreich, weiß nur noch dass es nicht gerade preiswert war (das wirst Du aber bei der Bahn erfragen können).

    Ich würde es vor allem auch kein zweites Mal mehr machen, da Du ab Frankreich über sehr viele Stunden im Zug festsitzt und keine Möglichkeit hast, den Hund mal sein Geschäft machen zu lassen! Die Stopps an den Bahnhöfen sind immer nur sehr kurz, zu kurz um mit dem Hund rauszugehen, und es ist ja nicht gerade das Nonplusultra den Hund auf dem Bahnsteig im Menschengewusel seine Geschäfte verrichten zu lassen... *räusper

    Der Hund benötigt komplette EU-Papiere und einen Maulkorb.


    Also meine Empfehlung: nimm' Dir besser einen Leihwagen! :wink:

    Solltest Du evtl. doch ohne Hund reisen, würde ich Dir eher den Euro-Bus als die Bahn empfehlen.


    Falls Du Fragen hast, kannst Du mich gerne anmailen.


    saludos Rosca
     
    #12 19. November 2009
  3. lissy
    lissy New Member
    Registriert seit:
    24. August 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo alle zusammen,

    ich gehe dieses jahr nach spanien, genau genommen nächsten montag! ich möchte dort einen welpen aus dem tierheim mit nach deutschland bringen( hab mitbekommen was da unten mit den hunden passiert wenn sie nicht schnell genug aus denen tierheim kommen) hab auserdem schon ein hund.
    ich fliege runter. fluggeselschaft air berlin.
    welche probleme werden mir mit sichherheit begegnen?
    was wird ein welpe dort im tieheim kosten?
    was kostet die transportbox?( kanns sie leider nicht über ebay bestellen, denn meine mitreisenden sollten nicht wirklich von meinen plänen vorm urlaub wissen, kann also erst vor ort eine kaufen) dann hab ich noch gelesen dass tierheime von der chippflicht befreit sind, heißt der kommt auch noch hinzu.
    dann die gültige tollwut impfung( weiß nich ob die hunde diese normalerweise schon haben im alter von acht wochen oder früher..) den genauen preis müsste ich auch wissen falls ich diese selbst bezahlen muss.
    sind eig nur welpen im tierheim die von ihrem alter her auch schon von der mutter getrennt werden dürfen oder gibts auch welche die illegalerweise schon früher im tierheim landem um geld mit ihnen zumachen?
    was sollte ich noch bei éinem tierheim hund beachten? kann ich erkennen welcher definitv in einem schelchten zustand ist und keine überlebnschance mehr hat. oder kann ich erkennen ob ein hund die mittlermeerkrankheiten bereits insich trägt?
    dann habe ich etwas von einem haustierpass gehört wie bekomme ich den am besten für einen noch unbekannten hund? stellt mir das tierheim in spanien das aus oder sollte ich schon vorab in deutschland einen solchen pass besorgen, geht das überhaupt?
    und dann, wie siehts aus mit den taxi fahrern? so wies aussieht sind sie nicht davon begeistert einen hund mitzunehmen?- trifft dass auch für kleine welpen zu die in der box auf meinem schoß wären? oder gehts da nur um große hunde?
    ich hoffe irgendjemand kann mir all diese fragen beantworten! brauche die informationen so schnell als möglich!
    danke schonmal im vorraus!!
     
    #13 24. August 2010
  4. lissy
    lissy New Member
    Registriert seit:
    24. August 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ohh ich hab noch was vergessen.. muss man volljährig sein um in spanien einen hund zu kaufen?
     
    #14 24. August 2010
  5. Oricos
    Oricos New Member
    Registriert seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    2.067
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Torrevieja / Alicante
    Lissy,

    ich will Dir nicht zu nahe treten, aber wenn Du so grundlegende Fragen erst jetzt stellst, denke ich, dass Du Dich nicht ausreichend mit diesem Problem auseinander gesetzt hast und ich muss Dir aus Verantwortungsbewusstsein dem Hund gegenüber davon abraten, einem Hund in einem Tierheim "zu kaufen".

    Hunde aus dem Tierheim sind gechipt, haben normalerweise die grundlegenden Impfungen, haben selbstverständlich den Internationalen Haustierausweis etc. Dieser Ausweis wird vom Tierarzt ausgestellt.

    Im Land Valencia wird der Chip in ein Register eingetragen, mit den Halterdaten, das Register heisst RIVIA.

    Viele Tierheime geben auch das Eigentum am Tier nicht auf, sondern übergeben nur den Besitz. Das heisst, dass Du nicht frei über den Hund verfügen kannst.

    Manche Krankheiten kann man dem Hund ansehen, aber bei bekannten Krankheiten wird kein vernünftiges Tierheim den Hund in eines so unsichere Zukunft entlassen.

    Nur zur Information: Je nach Wirkstoffmenge kostet die Erstbehandlung einer Leishmaniose ca 400 Euro, und dann muss der Hund ein Leben lang Tabletten bekommen, die in Spanien relativ günstig, in Deutschland aber recht teuer sind.

    Wenn Du uns sagst, wohin Du nach Spanien kommst, können wir wenigstens versuchen - sollte Deine Entscheidung unumstösslich sein - Dir vernünftige Adressen zu geben, an die Du Dich wenden kannst.

    Nimm auf KEINEN Fall einen Hund, der Dir auf einem Markt oder gar auf der Strasse angeboten wird, die werden für diese Art von Tierhandel extra erzeugt und jeder abgenommene Welpe sorgt dafür, dass dieses Elend niemals aufhört.

    Sollte es sein, dass Du nicht volljährig bist, kannst Du keinen gültigen Vertrag abschliessen, denn der sogenannte Taschengeldparagraph greift bei einem Hund nicht. Denn die Folgekosten überschreiten bei Weitem dieses Geld.

    Also, ich will es nochmal wiederholen, MACH ES NICHT.

    Ich habe genug Erfahrung, um Dich darum zu bitten, ich habe jetzt meinen vierten Hund aus dem Tierheim.

    Selbstverständlich stehen wir Dir aber gern mit Rat und Tat zur Seite.
     
    #15 24. August 2010
  6. Tibi
    Tibi New Member
    Registriert seit:
    1. Oktober 2007
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    in den Bergen, Nähe Alicante
    Hallo Lissi,

    herzlich Willkommen im Forum.

    Deine Idee ist ok, aber wenn du wirklich was bewirken willst, dann unterstütze die TH oder Tierschutzorganisationen vor Ort. Anschriften & Telefon-Nummern findest du z.B. im Serviceteil der Costa Blanca Nachrichten.

    Klingt ja alles toll "Ich rette einen Welpen" und dann ?

    Was ist mit deinem Hund ?
    Was ist, wenn er / sie keinen anderen neben sich duldet ?
    Wer betreut den Welpen, während du zur Schule bist ?
    Wer übernimmt die Impfkosten ?

    Die Userin La Nucia benötigt ständig Hilfe in egal welcher Form. Vielleicht kannst du mit ihr Kontakt aufnehmen, damit deine Hilfe dort ankommt, wo sie gebraucht wird.
    schau mal hier z.B. tierhilfe-und-tierschutz-f37/fox-steht-mit-einer-pfote-im-grab-t7406.html
     
    #16 24. August 2010
  7. montgo
    montgo New Member
    Registriert seit:
    28. Juni 2007
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Costa Blanca
    Hallo,
    Oh, wenn Du wirkliche Auskünfte willst, kann ich sie Dir gern geben.
    Wir in unserem Tierheim in Gandia geben unsere Welpen erst mit 3 Monaten auf Auslandsreise. Kommt aber selten vor, da wir keine Touristengegend sind. Da unser Tierheim von Tierärzten geleitet wird, gab es bezüglich abgegebener Welpen noch keine Probleme.

    Beim Flug: es kommt auf die Grösse des Hundes an. Wenn es ein Welpte ist und der noch klein ist, dann kann er evtl. in einer Transportasche mit in die Kabine gekommen werden. Gewicht (hund + Tasche höchstens 6kg) Sollte es sich um einen richtigen Hund handeln, so hat der auch in diesem Alter vermutlich schon mehr Kilo, dann muss er in den Frachtraum. Dort musst Du bei airberlin eine Box einbuchen (telefonisch und möglichst schnell, denn es dürfen nur 3 Boxen transportiert werden). Du musst bei der Service nr. Grösse der Box und Gewicht des Hundes+Box wissen (etwa). Die Box kostet 40 Euro, die Transporttasche in der Kabine 25 Euro.

    Den EU Ausweis braucht der Hund, alle dem Alter entsprechenden Imfpungen, Chip ... ja ausserdem brauchst Du Halsband, Leine, ein altes Handtuch für die Box, Klinex für die Hinterlassenschaften auf dem Flughafen und etwas Wasser und eine kleine Schüssel falls der kleine Kerl Durst bekommt.

    Wenn Du konkrete Fragen hast, stell diese einfach.

    vG
    montgo
     
    #17 28. August 2010