Gitanos .. Diskriminierung/Integrationsproblem?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Spanien" wurde erstellt von carapapa, 28. Januar 2008.

Booking.com
  1. carapapa
    carapapa New Member
    Registriert seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Santo Domingo (R.D)
    Gitanos .. Diskriminierung/Integrationsproblem?
    Hallo,
    also ich fuer den Flamenco geggogelt habe, kam ich auch auf die Seiten der Europaeischen Union, wo viele Broschueren angeboten wurden, unter anderem auch die Diskriminierung der Gitanos.
    Sind diese hier diskriminiert oder wird nur wieder zwanghaft versucht irgendeine Integration zu veranstalten?
    Eure Meinung wuerde mich doch mal zu dem Thema interessieren, da ich unschluessig bin, ob oder ob net.
     
    #1 28. Januar 2008
  2. Gast1975
    Gast1975 Guest
    ABSOLUT!!! Das geht sogar soweit, dass das Wort "gitano" auch als abfällige Bezeichnung für jemanden verwendet wird, von dem man nichts hält. Oder wenn man auf der Autobahn ein vollgepacktes Auto sieht, das fast zusammen bricht, dann sind das laut vieler entweder "gitanos" oder "moros"... :roll:

    Insgesamt ist das eine komplizierte Geschichte, der Kreislauf aus Diskriminierung - Sippenzusammenhalt wegen Diskriminierung - Diskriminierung wegen Sippen...

    Die Statistiken beweisen: bei Gitanos ist der Bildungsstand am niedrigsten, die Arbeitslosenzahlen am höchsten, die Kriminalitätsrate oft auch (im Vergleich zu ganz Spanien).

    In Granada gibt es mittlerweile eine "Instituto de estudios gitanos", sitzt im Sacromonte, mit Museum und Veranstaltungszentrum dazu. Die arbeiten eng mit einem Lehrstuhl an der Uni zusammen, an dem u.a. ein Deutscher mitarbeitet, der schon ewig hier ist. Der Name ist mir leider grad entfallen, müsste ich mal wühlen....
    Da gehts um Studien über die Gitanos, aber auch um Projekte mit den Gitanos, u.a. Alphabetisierung, v.a. der Mädchen und Frauen, die die Schule oft noch früher verlassen, Kurse um Arbeitsstellen zu finden etc...
     
    #2 28. Januar 2008
  3. Greta
    Greta New Member
    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    seit 20.5.2008 Eifel/Alemania - 1993-2008 Cantoria
    @carapapa

    *mas malo como un gitano*

    ist auch in meinem Dorf eine oft gehörte Aussage... :?


    Greta 8)
     
    #3 29. Januar 2008
  4. carapapa
    carapapa New Member
    Registriert seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Santo Domingo (R.D)
    ... muss ja irdenwo seinen Ursprung haben. Von selbst kommen die Leute ja net drauf sowas zu sagen, oder?
     
    #4 29. Januar 2008
  5. mecmar
    mecmar New Member
    Registriert seit:
    1. November 2003
    Beiträge:
    1.898
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Navarra
    UFFFFFF

    :shock: :shock: :shock:

    In was für einem Dorf lebst du denn? Sooooo falsch kann doch niemand reden (nicht mal die gitanos .... :roll: ) Oder meinst du das ironisch?


    Wenn schon, dann muss es heißen

    Peor que un gitano

    oder wir lassen dieses "más malo"(= mehr böse/schlecht), um da mehr Emphase reinzubringen, auch wenn es grammatisch falsch ist.

    Zur Frage von Carapapa:

    Hier im Norden sind "gitanos" nicht sehr beliebt. Vor kurzen gab es in einem Nachbarort eine Messerstecherei, bei der einer der "Lolaylos" ums Leben kam. Die Rederei hinterher ist immer sehr schlimm, da werden alle "tópicos" durchgekaut.

    Wie du sagst, "zwanghafte Integration", das passt. Hier glaubt niemand, dass die Zigeuner überhaupt in irgendwas integriert werden wollen. Die machen sowieso ihr Ding, aber wenn sie dafür noch Geld kriegen - warum nicht?




    :roll:


    Gruß
    mecmar
     
    #5 29. Januar 2008
  6. carapapa
    carapapa New Member
    Registriert seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Santo Domingo (R.D)
    Das ist eben auch meine Meinung. Die gitanos sind ein stolzes Volk und wollen eigentlich ja mit uns gar nichts zu tun haben. Sie kapseln sich ja auch ab und für dich als payo ist es eh fast unmöglich nähere soziale Kontakte mit ihnen zu knüpfen.
    Warum dann Integration? Integration ist für mich zweispurig. Es sollte auch zumindest der Wille dazu vorhanden sein und diesen sehe ich bei den gitanos nicht. Klar, wenn fürs Mitleid Geld gibt, warum net?
     
    #6 29. Januar 2008
  7. Gast1975
    Gast1975 Guest
    Uiuiui, letzteres halte ich aber auch für eine gewagte Aussage... :shock:
    Gerade hier im Forum, schliesslich sind die meisten von uns dort, wo wir leben, Ausländer. Gerade deshalb kennen wir doch auch diese zwei Seiten: sich anpassen da wo man lebt, ohne die eigene Identität zu verlieren.

    Gibt es denn kein Zwischending zwischen Vorurteilen bzw. Verurteilen und Integration? Sowas nennt man anderswo friedliches Miteinander.
    Ich weiss, zähle zu den Idealisten, aber das aus Überzeugung. Denn da sind wir doch beim alten Streit aus Kindergartentagen: wer hat zuerst Depp zum anderen gesagt...? Also wer hat zuerst angefangen sich auszugrenzen, die gitanos die anderen oder die anderen die anderen die gitanos...

    Fakt ist doch aber, dass seit Ankunft der gitanos in Spanien (man geht davon aus, dass sie im Laufe des späten 15., frühen 16. Jh. eingewandert sind) sie immer diskriminiert wurden. Schon unter Karl V gab es Erlasse darüber, was sie tun durften oder nicht.

    Da stelle ich mir immer die Frage, warum die Menschheit eigentlich so blöd ist, sich immer gegenseitig den Kopp einzuhauen. :shock: :roll:
     
    #7 29. Januar 2008
  8. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Erst mal zum Off-Topic-Sprachproblem - más malo habe ich in Andalusien tatsächlich auch schon gehört, allerdings müsste es dann heissen más malo que un gitano. Und vor zwei Wochen war ich auf einer Stierzucht bei Erprobung von Kühen. Die Eine stellte sich ausgezeichnet an - Kommentar eines Angestellten der ganadería: mucho bueno :shock:

    Zur Integration - gerade in der Gegend von Jerez gibt es viele Zigeuner die schon seit Generationen sesshaft und integriert sind. Nur nimmt man sie eben kaum zur Kenntnis und sie fallen nicht auf. Ich selbst habe Freunde die reine gitanos sind, die in Jerez ganz normal leben und arbeiten und das schon seit Generationen. Der Vater unseres Freundes war schon Ende der 60er Jahre Chefkutscher einer bekannten Bodega in Jerez. Vor kurzem stieg ich in Jerez in ein Taxi und im Gespräch mit dem Fahrer stellte sich heraus dass er ein Verwandter dieser Familie ist. Mit diesen Mitgliedern der Rasse hat normalerweise keiner Probleme. Übrigens stammt der Reiter Rafael Soto auch aus dieser Familie und ich wette - hier hat noch kaum jemand zur Kenntnis genommen dass er gitano ist.
     
    #8 29. Januar 2008
  9. Gast1975
    Gast1975 Guest
    Sidona, aber das ist doch immer und überall so: wenn jemand Erfolg hat, dann ist es plötzlich egal, wo er herkommt. Siehe Fussball und sonstwo. Das Gleiche hast Du doch in Deutschland auch: auf der Strasse wird den Türken, Afrikanern ... sonstwas hinterher gerufen, aber wenn sie bei Bayern München Tore schiessen sind sie die Stars :roll:

    Hier ging es ja wohl eher um die anderen, die im normalen Alltag versuchen zu überleben.
    Und mir gings auch darum, gerade hier mit solchen Aussagen vorsichtig zu sein.
     
    #9 30. Januar 2008
  10. Greta
    Greta New Member
    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    seit 20.5.2008 Eifel/Alemania - 1993-2008 Cantoria
    Hola Borrasca,

    Du hast hier ein Thema aufgebracht, welches so alt wie die Menschheit ist und vermutlich niemals gelöst werden kann, solange es Menschen gibt!

    Wie sagt der schöne Spruch:
    *Dummheit unhd Stolz wachsen auf einem Holz*
    Der wäre in Bezug auf die Integration der Gitanos auf beide Seiten anzuwenden...

    @mecmar...

    ich lebe im Hinterland von Andalusien... hier wird noch nach dem Motto gelebt *ese hacemos siempre* auch wenn das wieder grammatikalisch nicht richtig ist... mir steht es nicht an die Aussprache der Einheimischen zu berichtigen :lol:
    von der Pisa Studie hat hier noch keiner was gehört :D (siehe Spruch)

    Greta 8)
     
    #10 30. Januar 2008
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. günstiger Flug nach Huelva

    günstiger Flug nach Huelva: Hallo, hat einer eine Idee, wie man am günstigsten nach Huelva kommt? Ich versuche schon seit einem 3/4 Jahr, bei Germanwings ein Schnäppchen zu machen - vergebens. Als Zielflughafen habe ich Faro in Portugal gewählt, die 100 km nach Huelva...
  2. waage im urlaub?

    waage im urlaub?: :lol: nicht was ihr denkt :wink: bei mir ist es eh egal und die beste ehefrau von allen hält ihre traumfigur, egal was sie isst. nein ryan air möchte es so :evil: entweder man macht beim packen eine exakte liste,was in jeden koffer kommt,...
  3. Desde el Caribe con el corazon en la mano

    Desde el Caribe con el corazon en la mano: Hola mi amor te hablo desde el malecón, hay luna llena y suena en la playa un son de un merengue sabrosón que hace soñar Oye mi amor los niños piensan en ti y me preguntan que cuando tú volverás que Santo Domingo está triste sin ti....
  4. Gitanos .. Diskriminierung/Integrationsproblem?

    Gitanos .. Diskriminierung/Integrationsproblem?: Hallo, also ich fuer den Flamenco geggogelt habe, kam ich auch auf die Seiten der Europaeischen Union, wo viele Broschueren angeboten wurden, unter anderem auch die Diskriminierung der Gitanos. Sind diese hier diskriminiert oder wird nur wieder...
  5. Costa de la luz

    Costa de la luz: Hallo, gibt es eigentlich, ausser diesem Forum natuerlich, eine spezielles Forum fuer die Costa de la Luz? Kann da einer was empfehelen? Kann deutsch, muss aber nicht, sein. Danke im Vorraus.
  6. El Real Club Mediterráneo de Malaga

    El Real Club Mediterráneo de Malaga: ... hat auch ein sehr schoenes und vor llem gutes Restaurant. Eine schoene grosse Terasse mit einem vortrefflichen Rundblick. [url="http://www.realclubmediterraneo.com/scripts/como_llegar.asp"]http://www.realclubmediterraneo.com/scr ......
  7. Poolreinigungskosten

    Poolreinigungskosten: Hola, :) Habe da mal kurze Frage. Ich lasse nun unseren Pool wieder Sommerfertig machen. Die Leute die es machen wollen 120,- EUR pro Monat. :shock: Damit die 1 mal die Woche kommen und den Sauber machen. Wollen die mich über den Löffel...
  8. Finca gesucht

    Finca gesucht: Huhu Wir sind ja nun auf der Suche nach einem neuen Haus. In dieser Ruine fühle ich mich nicht wohl und das Haus ist ja nun auch bald zu klein. Wenn schon, dann eine Finca. Es sollte Pferdehaltung möglich sein (platz für Stall und Reitplatz -...
  9. Call Center Costa del Sol ?

    Call Center Costa del Sol ?: Hallo, ich wollte mich einmal erkundigen, wie es mit Call Centern und den dortigen Arbeitsmoeglichkeiten in diesen welchen aussieht. Hamma sowas im Grossraum Malaga? Ist das nur Vekauf oder Kundendienst. Klar werde ich mich ueber Google schlau...
  10. Día de San José

    Día de San José: Ich weiß, dass in Deutschland heute kein Vatertag ist. Aber in Spanien schon. Darum möchte ich allen Papas in Spanien (und den Frauen, die sie zu Papas gemacht haben) einen schönen Tag wünschen. :wink: