ETA – eine lösbare Aufgabe?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Spanien" wurde erstellt von Gast1805, 23. Januar 2007.

Booking.com
?

Glaubt Ihr an ein Ende der ETA?

  1. Nein, auf keinen Fall!

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Ja, ich kann es mir sogar kurzfristig vorstellen.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Ja, aber nur langfristig.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Ich weiß es nicht.

    100,0%
  1. Gast1805
    Gast1805 Guest
    ETA – eine lösbare Aufgabe?
    ETA – eine lösbare Aufgabe?

    Oft werde ich über die ETA gefragt. Was ist das eigentlich genau? Die spanische Variante des Nordirlandkonfliktes? Eine iberisch-französische RAF? Baskische Mafia wo auch Entführungen, Schutzgelder, Morde auf der Tagesordnung stehen? Oder eine militärische Fraktion für den Kampf um die baskische Freiheit? Wie dem auch sei, die ETA ist vom Spanischen Staat wie von der EU als terroristische Organisation eingestuft worden.

    Gegründet wurde die ETA am 31. Juli 1959 von Studenten der Jesuitenuniversität in Bilbao. Ihr erstes Opfer war, bei einem Bombenanschlag auf dem Bahnhof in San Sebastián am 28. Juni 1960, ein erst 22 Monate altes Mädchen. Seitdem gab es zahlreiche Anschläge, der letzte gerade eben am Flughafen von Madrid.

    Was mögliche Konfliktlösungen angeht, da ist Spanien ein gespaltenes Land. Schon bei den Lösungsansätzen gehen die Meinungen auseinander. So meldete sich jetzt Expräsident Felipe González zu Wort. Dialoge sind prinzipiell der richtige Weg, aber bei Terroristen müssen eben auch weitere drei bis vier Alternativen angegangen werden. Zapatero würde sich fast nur auf den Weg des Dialoges konzentrieren und habe jetzt in Madrid dafür die Rechnung bekommen.

    Wird es jemals ein Ende der ETA-Anschläge geben? 62 Prozent der Spanier glauben nicht an ein mögliches Ende der Gewalt durch die ETA. Zumindest nicht kurz- oder mittelfristig. Immerhin 9 Prozent können es sich vorstellen und 25 Prozent haben nur wenig Hoffnung.

    Ist ein Dialog der richtige Weg? Vor dem letzten Attentat befürworten 53 Prozent der Spanier die Versuche von Zapatero. Jetzt sind es nur noch 32 Prozent, aber unter der Bedingung von verstärkten Polizeieinsätzen. Dagegen sind es 54 Prozent die den sofortigen Abbruch der Verhandlungen fordern, bis zum totalen Gewaltverzicht der ETA.

    Wie ist Eure Meinung? Glaubt Ihr an ein Ende der ETA?

    Quellennachweis: Metra Seis
     
    #1 23. Januar 2007
  2. claudita
    claudita New Member
    Registriert seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Schwieriges Thema... Was hat die ETA denn zum letzten Anschlag gesagt? Gibt es Stellungnahme? Das wäre sehr wichtig für mich um mir eine 'aktuelle' Meinung zu bilden..
     
    #2 23. Januar 2007
  3. Ursula
    Ursula New Member
    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Gut, man sollte nie nie sagen. Aber ich kann es mir zumindest in
    den nächsten 50 Jahren nicht vorstellen.
    Ursula
     
    #3 23. Januar 2007
  4. Gast1805
    Gast1805 Guest
    Nein, eine offizielle Stellungnahme ist mir nicht bekannt. Aber was sollten sie da auch sagen. Die Message mit dem Anschlag T4 ist eindeutig: "Letztendlich machen wir sowieso was wir wollen!"

    Was übrigens viele nicht wissen: Auch während den Verhandlungen mit der spanischen Regierung hat ETA seine Aktivitäten fortgesetzt: Unter anderem zwei Banken überfallen, ein Munitionsdepot ausgeraubt und auch weiterhin Schutzgelderspressungen betrieben.
     
    #4 23. Januar 2007
  5. Ibn Khaldun
    Ibn Khaldun Member
    Registriert seit:
    12. Januar 2004
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Münster/Granada (2002/3)
    Um ehrlich zu sein, ich weiß nicht, wo die ETA aktuell steht. Die Frage aber ist doch, ob die "Batasuna"-ETA, mit der Zapatero die Gespräche führte, mit der "Barajas"-ETA, welche die jüngsten Anschläge geführt hat, wirklich in einem Boot sitzt. Klar, eine Organisation, aber möglicherweise verschiedene Fraktionen. Ich bedaure es sehr, dass Zapatero jüngst mitgeteilt hat, der Dialog mit der ETA sei ein Fehler gewesen. Sein Scheitern heißt nicht, dass es ein Fehler war.
     
    #5 23. Januar 2007
  6. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielleicht richtet sich ein militanter Teil der ETA gegen die Batasuna und will nicht dass die mit Zapatero verhandeln :?:
     
    #6 23. Januar 2007
  7. claudita
    claudita New Member
    Registriert seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Eben, genau das sind die Punkte. Ein einzelner könnte schon ziemlich viel ins Schwanken bringen.. und der hat evtl. noch nicht mal was mit der Organisation zu tun.
     
    #7 24. Januar 2007
  8. Gast1805
    Gast1805 Guest
    Sagt mal, geht da was an mir vorbei?

    Heute in fast der gesamten spanischen Presse zu lesen:

    El jefe del Gobierno y secretario general del PSOE, José Luis Rodríguez Zapatero, ha asegurado hoy que su principal "afán" como presidente del Ejecutivo es "trabajar por el fin de la violencia", y ha afirmado que no confrontará con el PP en la lucha contra el terrorismo porque toda su "energía" está orientada a lograr la paz.

    Mit Terroristen verhandeln ja, aber mit demokratischen Parteien über Lösungsansätze zu diskutieren nein? Ich glaube mir fehlt da einfach der Draht dazu! Wenn man nicht mal in der Lage ist, eine demokratisch gewählte Partei zu überzeugen, wie will man denn da mit vollkommen ungebundenen Terroristen einen nur ansatzweise orientierten Nenner finden? Die Gefahr, so zum Spielball solcher "Verbrecher" zu werden ist doch eigentlich recht groß, sprich unberechenbar.

    Quellennacheiss: SUR Málaga
     
    #8 29. Januar 2007
  9. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Aber Philip, das ist doch das normale in der deutschen Politik, jedes Problem wird erstmal mit einem Riesenkrach mit der Oposition angegangen. Da habe ich mich als Schweizerin immer gewundert, dass auf diese Art überhaupt etwas rauskommt (tut es ja meistens nicht...). Und die Oposition ist prinzipiell gegen die Meinung der Regierungspartei, egal ob sie gut oder schlecht war :roll:

    Mit könnte ja nun ganz Boshaft sagen - mit Terroristen kann man reden, mit Politikern nicht...
     
    #9 29. Januar 2007
  10. Gast1805
    Gast1805 Guest
    Das die Opposition mehrheitlich gegen die Entscheidungen einer Regierung spricht ist zwar verständlich wie bedauernswert, aber wohl leider eine Tatsache. Gerade in Spanien liefert die Partido Popular unter Führung von Mariano Rajoy schlechteste Umfrageergebnisse ab: 62 Prozent der Spanier sind mit der Oppositionsarbeit nicht zufrieden. Selbst in den Reihen der Partido Popular sind es noch 37 Prozent! So ist es nicht erstaunlich, dass Rajoy bei der Gunst der Spanier noch hinter Zapatero steht. Trotzdem hätte es im Januar Wahlen gegeben, wäre die PP mit 40,7 Prozent noch vor den Sozialisten mit 38,3 Prozent.

    Das ist ja gerade die verheerende Message die dort rüberkommt: Eine verbale Absage an die Fundamente der Demokratie. Und auch noch so öffentlich zu formulieren, dass es alle Zeitungen bringen. Bald redet Zapatero noch mit Mördern, Vergewaltigern, Einbrechern oder sonstigen kriminellen Elementen, um die Verbrechensrate zu senken.

    Und damit wir uns nicht missverstehen: Dialoge halte ich grundsätzlich für den richtigen Weg! Nur, dabei muss von allen Seiten, und wenn auch nur ansatzweise, der Wille zu einer zufriedenstellenden Einigung offenbart werden.


    Quellennachweis: METRA SEIS
     
    #10 29. Januar 2007
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. tja, da bin ich wieder mit einer schönen Aufgabe

    tja, da bin ich wieder mit einer schönen Aufgabe: [color=green]Wäre jemand so nett und würde mir das übersetzen? Es muss nicht Wort für Wort sein; es reicht, wenn es sinngemäß ist. Ich habe wirklich versucht diesen text zu übersetzen, aber ich bekomme nur ein paar Stücke hin. D. h.: zum Schluss...
  2. Besichtigung Bodega Osborne

    Besichtigung Bodega Osborne: wir würden gerne diese Bodega Osborne in Puerte de Santa Maria besichtigen. in einem reiseführer hab ich jetzt entdeckt, daß dies nur nach voranmeldung möglich ist! hat jemand erfahrung damit und wo muß ich mich da voranmelden?! auf der...
  3. Flamencokurse

    Flamencokurse: Buenas noches a todos! Hallo erstmal...Ich tanze jetzt schon seit fast 15 Jahren Flamenco mit ein paar Mädels. Vorgezeigte Schritte nachtanzen ist das Eine beim Flamenco, sich selber eine komplette Choreographie beibringen das Andere. Daher...
  4. München - Milan in Antena 3

    München - Milan in Antena 3: Kaum zu glauben. Die Fußballpartie zwischen dem AC Milan und dem FC Bayern München wird heute in ANTENA 3 live ab 20:30 Uhr übertragen.
  5. Klima und Arbeit und was sonst noch irgendwie dazugehört

    Klima und Arbeit und was sonst noch irgendwie dazugehört: [mod]Ich habe mir erlaubt, diese Beiträge aus dem Thread zum Quijote herauszulösen, was allerdings nicht 100%ig möglich ist, da einige Beiträge auf zu viele Themen gleichzeitig eingehen. Ich habe mir aber bemüht. Wem also der eine oder andere...
  6. Berühmte Aficionados

    Berühmte Aficionados: [size=7]Berühmte [i]Aficionados[/i][/size] Immer wieder werde ich darauf angesprochen, wer sich denn eigentlich außer [i]Ernest Hemingway[/i] für den Stierkampf so interessierte oder beinahe noch interessanter, wer sich aktuell dafür begeistert....
  7. Corrida Goyesca in Ronda für alle?

    Corrida Goyesca in Ronda für alle?: [size=7]Goyesca für alle?[/size] [b]Neues System soll den Erwerb von Eintrittskarten in Ronda erleichtern und den Schwarzmarkt eindämmen[/b] Das war doch eine durchaus gute Nachricht die heute in den spanischen Medien veröffentlicht worden...
  8. Diskussion Stierkampf

    Diskussion Stierkampf: [size=7]Diskussion Stierkampf[/size] [b]Hart und alles andere als herzlich[/b] Das Andalusienforum versteht sich als eine kommunikative Plattform bei der viele Informationen ausgetauscht werden. Dabei herrscht ein durchaus freundschaftliches,...
  9. handy tarife

    handy tarife: weiss jemand von euch welches der beste anbieter für prepaid handy ist
  10. Vorsicht vor solchen Veranstaltungen!

    Vorsicht vor solchen Veranstaltungen!: Eure Eintrittspreise sind natürlich im Vergleich zu Málaga Stadt recht hoch. Aber Ihr bekommt in der Regel auch etwas zu sehen. Heute fielen mir drei Flyer in die Hand wo Stierkampfmanager hier an der [i]Costa del Sol[/i] offensichtlich an das...
  11. Flugpate Malaga – Stuttgart im Okt. 08 für Hund gesucht

    Flugpate Malaga – Stuttgart im Okt. 08 für Hund gesucht: Hallo, wer fliegt im Oktober 08 von Malaga zurück nach Stuttgart und würde für unseren Hund Flugpate sein? Für den Flugpaten entstehen keinerlei Aufwand und Kosten. Infos über Flugpatenschaft gibt es auf...