Entwicklung des Tourismus in 2019, speziell der Engländer mit Brexit

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Spanien" wurde erstellt von JanPaul, 14. August 2019.

Booking.com
  1. JanPaul
    JanPaul New Member
    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Entwicklung des Tourismus in 2019, speziell der Engländer mit Brexit
    Hallo zusammen,

    da ich dieses Jahr noch nicht in Spanien verweilte und ich in der heimischen Presse bzw. im Netz keine brauchbaren Informationen gefunden habe, werfe ich folgende Frage auf.

    Wie hat sich dieses Jahr der Tourismus in Spanien entwickelt? Mich interessiert insbesondere die Entwicklung des Engländeranteils auf der Halbinsel in 2019, bedingt durch die ganzen Brexit-Wirren.

    Hier in Salou nahe Tarragona hatten wir die letzten 20 Jahre einen sehr hohen Engländeranteil, geschätzte 50 % aller ausländischen Touristen. Daneben ist in den letzten 10 Jahren die Zahl der Russen stark angestiegen, die zuletzt etwa 15 Prozent ausmachte. Deutsche allerdings sieht man in Salou kaum noch, <5 %, warum auch immer (?) Dieser Umstand wäre an sich eine gesonderte Frage wert.

    Mallorca brennt und wird von den Deutschen gegelrecht überrannt. Ok, die Sehnsuchtsinsel der Deutschen schlechthin, aber hier an der Costa Dorada sind nur noch vereinzelt Deutsche unterwegs.

    Aber zurück zu den Engländern. Habt eigene Erkenntnisse?

    Gruß
    Jan Paul
     
    #1 14. August 2019
  2. Biggi
    Biggi Moderator
    Registriert seit:
    13. August 2017
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    114
    Punkte für Erfolge:
    43
    IN der CBN war ein Artikel,das der Engländeranteil um 15% zurück gegangen ist,vielleicht halten diese jetzt ihr Geld beisammen? in Salou merkst du nix davon ist brechend voll wie immer.Bei uns im Hinterland sind nur Dauerengländer,dafür jede Menge franzosen.
     
    #2 15. August 2019