Deutsches Bankkonto für Ferienwohnung geeignet?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Spanien" wurde erstellt von JanPaul, 5. August 2019.

Booking.com
  1. JanPaul
    JanPaul New Member
    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Deutsches Bankkonto für Ferienwohnung geeignet?
    Hallo zusammen,

    nach einigem völlig unsinnigen Ärger mit der Spanischen Bank, überlege ich das dortige Konto, das ausschließlich zu Unterhaltung einer Ferienimmobilie dient (also Gas, Wasser, Strom, Steuren,Versicherung usw.) aufzulösen nach Deutschland zu verlegen.

    Hat einer von Euch konkrete Erfahrungen?

    Danke und Gruß
    Jan
     
    #1 5. August 2019
  2. Biggi
    Biggi Moderator
    Registriert seit:
    13. August 2017
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    116
    Punkte für Erfolge:
    43
    @JanPaul ,darf ich mal fragen,bei welcher Bank du warst? Biggi
     
    #2 5. August 2019
  3. JanPaul
    JanPaul New Member
    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Dazu müßte ich erst einmal in den Unterlagen kramen... Die Bank hat in den letzten 6-7 Jahren 5 x den Besitzer gewechselt und fusioniert bzw. ist pleite gegangen, infolge der Immokriese 2007.
     
    #3 5. August 2019
  4. JanPaul
    JanPaul New Member
    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ich glaube das armselige Insitut heißt BBVA oder so ähnlich. Mal sehen wie lange noch...
     
    #4 5. August 2019
  5. baufred
    baufred Well-Known Member
    Registriert seit:
    8. Juni 2008
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Wolfsburg/ San Fulgencio-Urb.La Marina
    ... nach unserer 30-jährigen bis dato positiven Erfahrung mit der BBVA und den bekannten Daten der Geschichte der Bank war's dann wohl eher 'ne andere Bank ...
    Wiki: Banco Bilbao Vizcaya Argentaria – Wikipedia

    ... einen Presseartikel zu den "turbulencias bancarias" im Verlauf der Geschichte u.a. auch auf Grund der Immokrise und den Folgeerscheinungen im Bankwesen,
    hier: Un siglo de turbulencias para las finanzas españolas - elEconomista.es

    ... vielleicht schafft dies 'ne Orientierung :cool: ...
     
    #5 6. August 2019
    Zuletzt bearbeitet: 6. August 2019
  6. kante
    kante Member
    Registriert seit:
    18. März 2017
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    18
    Da eröffnet also das Forumsmitglied jan-paul einen neuen Faden in dem es um sein spanisches Bankkonto geht
    Und dann fragt Moderatorin Biggi bei welcher Bank in Spanien er denn sein Konto hatte Und daraufhin sagt dann Forumsmitglied Jan Paul, dass er das nicht weiss
    Meine Frage an den Jan Paul, Jan Paul bist du bekloppt oder warum eröffnest du hier einen Faden der sich um dein Bankkonto dreht wenn du nicht einmal weißt welches Bankkonto du überhaupt hast
     
    #6 6. August 2019
  7. Biggi
    Biggi Moderator
    Registriert seit:
    13. August 2017
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    116
    Punkte für Erfolge:
    43
    Hallo,@kante,ich habe dir gerade eine Verwarnung erteilt,bei 3en bist du "Raus" Biggi
     
    #7 6. August 2019
  8. JanPaul
    JanPaul New Member
    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    @baufred

    Meine aktuelle Bank ist leider die BBVA und mit der habe ich völlig unsinnigen Ärger gehabt. Wenn ich erzähle, was da vorgefallen ist, glaubt mir das sowieso keiner, also lasse ich diesen Part einmal raus. Mich hat keiner gefragt, ob ich da Kunde werden wollte, weil meine ursprüngliche Bank pleite gegangen ist. Dieses Institut ging dann durch mehrere Hände und wurde schlußendlich (leider) von der sog. BBVA übernommen bzw. zwangsfusioniert.

    Aber eigentlich war ich auf der Suche nach sachdienlichen Hinweisen, Tips oder Erfahrungen...

    PS Große Unternehmen schreiben ihre eigene WIKI, sollte bekannt sein.
     
    #8 6. August 2019
  9. Biggi
    Biggi Moderator
    Registriert seit:
    13. August 2017
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    116
    Punkte für Erfolge:
    43
    @JanPaul ,mit der habe ich auch ärger ohne Ende gehabt,insbesondere nachdem sie die Caixa Catalunya übernommen haben,das war ja meine Bank.Dann habe ich von @HJK den Tipp bekommen zur Sabadell zu wechseln.Sehr Kundenfreundlich alles OK.Mit meinem Deutschen Konto hatte ich mehrere Male das Problem,das die spanischen Abbuchungen schief gelaufen sind,obwohl Geld auf dem Konto war.Deshalb habe ich mich für ein spanisches Konto entschieden
     
    #9 6. August 2019
  10. baufred
    baufred Well-Known Member
    Registriert seit:
    8. Juni 2008
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Wolfsburg/ San Fulgencio-Urb.La Marina
    ... interpretiere ich mal soooo : vorher hattet ihr ein Konto bei einer anderen Bank und nachfolgend wurdet ihr Opfer der "Turbulenzen" bei den Auflösungs- und "Eingemeindungsprozessen" in die Gruppe der BBVA, heisst Daten wurden falsch oder überhaupt nicht übertragen, Abbuchungen liefen nicht mehr korrekt bzw. fielen unter den Tisch u.ä. ...

    Selbst waren wir von Anfang bei der BBVA und da sind solchen "Datenverluste" bisher nicht vorgekommen und alle Zahlungsverpflichtungen wurden problemlos und korrekt abgearbeitet ...
     
    #10 7. August 2019