Deutsche Urlauber in Spanien

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Spanien" wurde erstellt von juergen, 7. Juli 2012.

Booking.com
Schlagworte:
  1. regenbogenhexe
    regenbogenhexe Well-Known Member
    Registriert seit:
    30. März 2008
    Beiträge:
    2.092
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    andalusien
    jedes urlaubsland muss dankbar fuer jeden touri sein und in granada moechte ich nicht tot ueber den zaun haengen.ich lebe in sanlucar bin rentner und kann mein geld verbraten wo und wann ich will,wenn es in es ungemuetlich wird gibts genug andere laender
    seit wann kommt eigentlich der knochen zum hund?waere ja ganz was neues:)
     
    #41 14. Juli 2012
  2. regenbogenhexe
    regenbogenhexe Well-Known Member
    Registriert seit:
    30. März 2008
    Beiträge:
    2.092
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    andalusien
    ps. du kannst ja gerne allen arbeitslosen in andalucia einen arbeitsplatz an der uni in deinem granada mit der "guten" erde verschaffen:):):):)
     
    #42 14. Juli 2012
  3. Gast1805
    Gast1805 Guest
    Der Tourismus ist eine weitere Chance für das Land

    Ein paar Fakten wären jetzt mal nicht schlecht. In diesem Jahr haben die Touristen bis zu diesem Zeitpunkt an die 28,4 Milliarden Euros in Spanien gelassen. Im Vergleich zu vor zehn Jahren sind das fast 13 Milliarden Euros mehr. Also eine Steigerungsrate von 82 Prozent!

    Ich denke, gerade Städte wie Granada würden sich finanziell sehr schwer tun sich über Wasser zu halten, hätten sie nicht den Tourismus. Und mit allem Respekt, Universitäten kosten in der Regel Geld, als dass sie Geld bringen. Und die Zahl der Arbeitslosen in der Provinz Granada liegt glaube ich auch bei über 100.000.

    Bitte was spricht denn gegen die Touristen? Man sollte sich über sie freuen und daraus etwas machen.

    Málaga als Capital zum Beispiel kämpft diesbezüglich an allen Fronten. Erst im Kunstbereich (Thyssen, Picasso, evtl Prado, etc) und jetzt die Kreuzfahrer. Man sollte es als eine Chance sehen und nicht als eine Beleidigung.

    ________________________________________
    Quellennachweis:
    Andalucía turismo digital
     
    #43 14. Juli 2012
  4. Gata
    Gata Well-Known Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.497
    Zustimmungen:
    125
    Punkte für Erfolge:
    63
    Das sehe ich auch so: jeder hier im Land lebende sollte sich darüber freuen, statt den stolzen Habenichts zu spielen. Die Geschichte macht auch niemanden satt.
    Ich bin ja selbst nur "Teilzeitspanier", trotzdem gebe ich mir bei Touris immer Mühe zu helfen, Wege zu zeigen, im Supermarkt eben übersetzen, etc.
    Ich finde es wichtig, dass Besucher den Eindruck bekommen, in Spanien herrscht ein angenehmes "Kleinklima".
     
    #44 14. Juli 2012
  5. Gast1805
    Gast1805 Guest
    Ich auch

    Das tue ich auch. Fast wöchentlich helfe ich hier in Málaga irgendwelchen Touristen. Und sei es ihnen auf ihrem Stadtplan nur zu zeigen wo sie sich in diesem Augenblick befinden und wie sie am besten wo auch immer hin kommen.
     
    #45 14. Juli 2012
  6. JuanMa
    JuanMa Gesperrt
    Registriert seit:
    3. Januar 2012
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Kempten / Padul
    Ich will nicht behaupten, daß Granadas Universität berühmt für ihre Qualität ist. ;)
    Die Mischung der Kulturen lockt viele Studenten, und diese Lockung ist völlig kostenlos. SO macht man Geschäfte. Nicht mit Rentnern, die außer unzufrieden nichts mehr sind und sich für einen Knochen halten.

    Oder in Zahlen:

    Ein amerikanischer Student bekommt 50.000 $ für ein Auslandsjahr. Das ist normal. Ohne Preise zu prüfen bezahlt er davon Miete und Vergnügen.
    Für die gleichen Einnahmen braucht Granada 5 Touristen. Über Reisebüro noch mehr.

    1980 klagten viele Nachbarn bei einer Tapa wie wenig Geld sie verdienen, die Touristen freuten sich wie billig alles ist und versuchten spanisch zu sprechen, wenn man alles sieht waren alle zufrieden. 30 Jahre später klagen viele wie wenig Tapa sie bezahlen können aber in Plaza Nueva gibt es Speisekarten in 4 Sprachen für Touristen, die nichts besser können als sich zu beschweren.

    Granada war mal der Knochen und jetzt behandeln einen die Touristen als wäre man ein Hund. Las cosas como son!
     
    #46 14. Juli 2012
  7. Gast1805
    Gast1805 Guest
    ? ? ? ?

    Um ehrlich zu sein, verstehe ich das nicht. Granada verdient mit Rentnern aus Deutschland? Gut, Du wohnst da und kennst Dich dort wohl besser aus. Aber das deutsche Rentner nach Granada ziehen ist für mich so ziemlich eine neue Erkenntnis. Und damit meine ich nicht die Küste.

    Aber ich lasse mich gerne von der Wahrheit überzeugen.

    Kostenlos? Irgendwer muss doch dafür zahlen? Also Spanien ... und letztendlich die Steuerzahler.

    Wenn Du Freunde in der 50.000 Dollar-Liga hast solltest Du ein wenig beschiedener auftreten und Dich an diejenigen wenden, die Dir wirklich weiterhelfen können.
     
    #47 14. Juli 2012
  8. regenbogenhexe
    regenbogenhexe Well-Known Member
    Registriert seit:
    30. März 2008
    Beiträge:
    2.092
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    andalusien
    genau:)
    die lage in es wird die naechsten jahre nicht besser,die zeiten wo jede familie 3 dicke autos faehrt und zwei haeuser unterhalten kann,naehern sich dem ende zu:)nicht nur weil das benzin teuer ist -sondern auch weil man sich seinen luxus auf pump gegoennt hat und nun die raten nicht mehr zahlen kann:)bald wird man vielleicht wieder dankbar sein,wenn man wieder einen esel hat um durch die gassen zu reiten:):):)und kriecht mit sack und pack bei oma und opa ins kleine piso unter und lebt von deren rente.
     
    #48 15. Juli 2012
  9. Gata
    Gata Well-Known Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.497
    Zustimmungen:
    125
    Punkte für Erfolge:
    63
    Und was machen diese Leute, wenn Oma und Opa nicht mehr leben?
    Den jungen Leuten fehlen dann soviele Versicherungsjahre, dass sie selbst kaum nennenswerte Renten bekommen werden und wo kommen sie dann unter?
    Vielleicht werden dann die brachliegenden Plantagen wieder interessant, um sich etwas Gemüse an zu bauen.
    Oder gibt es bis dahin doch Eurobonds und Nordeuropa malocht für die mittellosen Südländer mit. :eek:
     
    #49 15. Juli 2012
  10. Karina.M
    Karina.M New Member
    Registriert seit:
    26. Dezember 2011
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    So lange Eltern (50 Jahre) in der heutigen Zeit immer noch glauben, dass die Töchter keinen Beruf brauchen, weil die ja heiraten, wird sich so schnell nichts ändern.
    Ich kenne einige Spanierinnen, die glauben, dass heiraten eine Lebensversicherung ist und nicht verstehen, warum meinen Tochter (verheiratet) nur einmal im Jahr für 2 Wochen kommt, weil sie arbeiten muss..........
    Sie wird auch jedes Mal kräftig bedauert und wurde sogar schon gefragt, ob ihr Mann so wenig verdient.
     
    #50 15. Juli 2012
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Incendio forestal - Waldbrände, wie am besten vermeiden?

    Incendio forestal - Waldbrände, wie am besten vermeiden?: Ein großer Teil der Waldbrände in Spanien werden durch Brandstiftung (Bodenspekulation, aus Ärger oder just for fun) oder einfach aus Fahrlässigkeit verursacht. Ein paar Tipps um Waldbrände aus Fahrlässigkeit besser zu vermeiden:...
  2. Urlauber in Spanien-Willkommen oder Geduldet??

    Urlauber in Spanien-Willkommen oder Geduldet??: Spanien findet sich bereits seit langer Zeit mit Menschen aus verschiedenen Ländern und Kulturen ab. Sind die Spanier nun wirklich so gastfreundlich, oder sind die Kurzzeit- Langzeiturlauber nur geduldet?? Was erwarten die Spanier von ihren...
  3. Spanien, Kündigungen, Hotlines und KfZ Versicherungen

    Spanien, Kündigungen, Hotlines und KfZ Versicherungen: Hallo, heute ist Santa María in Ibiza und hier läuft nichts. Keine Bank, kein Laden offen, alles ist zu, ausser Restaurants und wenigen Supermärkten... Das Doofe ist, ich wollte meine viel zu teure KfZ Versicherung rückbuchen lassen, heute...
  4. Seguridad social

    Seguridad social: Ich bin Rentner, als Residente von der BEK zur span. seguridad social "gewechselt worden " , ohne mein zutun. Bin aber trotzdem noch Mitgl. in der BEK Meine Frau war " autonomo " und hat bis Jahresanfang Ihre Beiträge bezahlt. Nun hat sie ihre...
  5. Eine gute Tat

    Eine gute Tat: Die Spanier feiern ja sehr gerne Ihre Fiestas. Um so erstaunt war ich, als ich hörte, dass der kleine Ort Felix, unweit von Roquetas de Mar / Almeria gelegen, dieses Jahr das Volksfest zu Ehren des Schutzheiligen San Marco ausfallen lässt. Das...
  6. Aus meinem Tagebuch

    Aus meinem Tagebuch: Heute morgen war ich mit Ali verabredet. Ali ist Emigrant aus Senegal, lebt seit 4 Jahren in Spanien und hat sich zum Straßenverkäufer " hochgearbeitet " Er zieht von Bar zu Bar und verkauft Uhren und so habe ich Ihn auch kennengelernt. Er hat...
  7. Folgen des EuroTitels

    Folgen des EuroTitels: Das war für Spanien ein ganz wichtiger Sieg, wie ich finde. Sportl. steht Spanien in Europa mehr denn je Spitze da. Nun stellt sich mir die Frage, ob Vincente del Bosque, jetzt quasi ein Natiolheld, verehrt und geachtet, die Sympolkraft aus...
  8. Der Jugendrichter von Granada

    Der Jugendrichter von Granada: Unserer Nachbarin wurde von vorbeifahrenden Jugendlichen ( Mofa ) auf der Strasse die Handtasche entrissen....Veralita wurde umgestossen, die Tasche entrissen, zwei Mädchen entschwanden blitzschnell in ein wartendes Auto und entschwanden auf...
  9. Autobahngebühren für Reisemobile über 3,5t mit Anhänger

    Autobahngebühren für Reisemobile über 3,5t mit Anhänger: Hallo Spanien-Freunde ich beabsichtige im Mai nach Südspanien zu fahren. Wir habe ein 3,8 t-Womo (2-Achsig) und Anhänger mit Smart. Kann mir jemand etwas zu den spanischen Autobahngebühren für dieses Gespann sagen. Ich habe schon gesucht...
  10. Alte Kloster- und Kirchgärten in Spanien

    Alte Kloster- und Kirchgärten in Spanien: Hallo und Buenos Dias, ich möchte gern in diesem Jahr eine Foto-Tour durch Spanien machen. Ein Schwerpunkt sollen alte, hübsch gelegene Kloster- und Kirchgärten sein, die besuch- und begehbar sind. (Sehr gern auch solche, die nicht mehr...