Deutsche Urlauber in Spanien

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Spanien" wurde erstellt von juergen, 7. Juli 2012.

Booking.com
Schlagworte:
  1. juergen
    juergen New Member
    Registriert seit:
    20. Juni 2009
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Roquetas der Mar
    Deutsche Urlauber in Spanien
    Vor vielen Jahren habe ich des öfteren gehört:
    " Gott schütze uns vor Sturm und Wind und deutsche Rentner, die im Ausland sind "
    Ich meine, das wäre in Holland gewesen. Ganz so schlimmes habe ich hier in Spanien noch nicht gehört und in Holland sagt das heutzutage wohl auch niemand mehr. Also ist unser Ruf wohl doch nicht so schlecht, dennoch gibt es da einige "Ausrutscher".
    Warum sind es meist Deutsche, die im Restaurant an der Strandpromenade mit nackigen Oberkörper sitzen und einen zweiten Stuhl brauchen, um Ihre Beine auszustrecken.
    Warum müssen Frauen im Bikini einkaufen gehen und lauthals quer durch den Laden schreien " Kalle, hier hamse deutsche Margarine" , oder ähnliches.
    Warum zieht der deutsche Urlaubsmann zu karierten Shorts so gerne halblange Socken mit Rautenmuster und braunen Sandalen an.
    Warum meinen viele Urlauber, hier in Spanien müsste jeder deutsch verstehen? ( Engländer sind da noch schlimmer)
    Warum wird im Hotel immer auf den Kaffee geschimpft, deutsches Brot gibt es auch nicht und überhaupt, dieses Essen,... der Knoblauch... das Olivenöl...nichts ist so gut, wie zuhause...

    Mir geht noch vieles andere auf die Nerven, geht das euch auch so? Würde mich schon sehr interessieren.

    j
     
    #1 7. Juli 2012
  2. alex-w
    alex-w New Member
    Registriert seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Tja was soll man da sagen ? :)

    also der Deutsche will im Ausland soviel wie möglich von Zuhause haben, weil er sich sonst nicht Zuhause fühlen kann und das soll ja so sein, denn nirgendwo ist der Urlaub so schön, wie wenn man sich Zuhause fühlt .

    Ich weiß Irre dieser Satz, aber so ist das eben. Typisch deutsch :D

    Die selben Fragen haben uns auch schon mal beschäftigt, da wir in deutschland noch nie eine Frau im Bikini beim einaufen gesehen haben.k


    wenn du Antworten auf deine ganzen Fragen bekommen hast, sag bescheid, diese würden mich auch interessieren.

    Viele Grüße
    alex-w
     
    #2 7. Juli 2012
  3. Gata
    Gata Well-Known Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.464
    Zustimmungen:
    115
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hola,
    also ich treffe nicht viel mit Deutschen zusammen, obwohl es hier genug gibt.
    Das dumme Gerede oder Gemecker ginge mir auch auf den Zeiger, und wenn ich schlechtes Benehmen oder die oft grausige Aussprache höre, ist mir das peinlich.
    Frauen im Bikini einkaufen, sehe ich hier nicht, dicke Rentner schon, aber das kann ich übersehen.
    Schlechtes, abfälliges Benehmen finde ich schon schlimmer.
    ( die weissen Socken in Sandalen sollen ja out sein, :D, aber auch da finde ich, gibt es schlimmeres.
    Urlauber sind nun mal legerer gekleidet. Ich meine, die dürfen sich von Nichturlaubern auch äusserlich unterscheiden.::daumen:
     
    #3 7. Juli 2012
  4. Jam
    Jam New Member
    Registriert seit:
    20. Februar 2012
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Naja, fairerweise mal angemerkt,dicke Rentner gibts bei allen Nationen !
    Das ist kein deutsches Monopol.....
    Ehrlichgesagt, auf mich wirken die Deutschen eher etwas verklemmt.
    Momentan find ich die Franzosen da in allen Punkten schlimmer...liegt aber vielleicht auch daran, das es hier so viele Franzosen gibt.;)
     
    #4 7. Juli 2012
  5. Gata
    Gata Well-Known Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.464
    Zustimmungen:
    115
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ja, hier auch, man kann richtig mal Französisch parlieren,:)
    aber es fällt wirklich auf: dieses Jahr gibt es unheimlich viele hier.
     
    #5 7. Juli 2012
  6. Gast10367
    Gast10367 Guest
    Geht mir bei meinen bisherigen Besuchen auch nicht anders. Aber leider sind die Spanier inzwischen genau so drauf. Manchmal frag ich mich wirklich ob ich überhaupt in Spanien bin.

    Man sollte es aber nicht übertreiben. Ich halt es so das ich nicht auffalle - als Deutscher natürlich. Bei der Sprache merkt man es aber sofort. Und sind Deutsche in der Nähe gehe ich auf Abstand - gaaaanz weit.
     
    #6 7. Juli 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Juli 2012
  7. HCA2
    HCA2 Active Member
    Registriert seit:
    1. Juni 2011
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    59
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    cerca de Valladolid
    :rolleyes:

    Vielleicht bekommst Du ja deswegen sowenig Resonanz auf deine Anfrage im andern Thread nach Tipps, die in keinem Reiseführer stehen. Vielleicht wollen die, die sie Dir geben könnten, ja gaaaanz weiten Abstand von Dir...:D
     
    #7 8. Juli 2012
  8. HCA2
    HCA2 Active Member
    Registriert seit:
    1. Juni 2011
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    59
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    cerca de Valladolid
    Jan Delay hat das mal in einem Songtext erklärt. Das Lied heisst "Kartoffeln", so werden Deutsche von Türken öfters mal genannt. Ich zitiere:

    Ich bin ne Kartoffel und ich bin cool damit
    Ich nehm das Thema her und schreibe noch 'n Superhit
    Über dieses öde Gemüse und seine Eigenschaft
    Stärke zu besitzen, aber leider keinen Geschmack


    :D

    Naja, zum Bikini, wie gesagt, Geschmack und Stil hat man, oder halt nicht. ;)

    Ansonsten fallen mir auch spanische Frauen im Supermarkt nicht unbedingt durch dezentes und leises Verhalten auf, also was solls..:)


    Echt jetzt? Engländer meinen, jeder müsse Deutsch verstehen?:eek:

    Nein, Scherz beiseite, die meisten Deutschen können halt kein spanisch, und daher probieren sie es halt auf deutsch. Und dann auf englisch. Mit demselben Ergebnis.:D


    Das habe ich noch nie gehört. Der spanische Kaffee ist im Vergleich zu der Plörre die man in D als Kaffee verkauft, einfach Weltklasse.


    Das ist korrekt. Und man kann das garnicht genug anprangern! :) Von Brot hat man in Spanien nunmal echt keine Ahnung! In diesem Punkt bleibe ich deutsch as deutsch can be! :D


    Mir persönlich geht das in der Regel nicht auf die Nerven, ich habe allerdings auch nicht viel mit deutschen Urlaubern zu tun. Die meisten schuften das ganze Jahr und wollen dann halt sowas wie "Deutschland mit mehr Sonne", und solange sie mir nicht auf die Nerven gehen, sollen sie es geniessen. Und wenn mir mal einer auf die Nerven geht, dann mache ich ihm das schnell klar. ;)

    Ich mag solche Pauschalurteile á la "die Deutschen" eigentlich nicht, gebe allerdings zu, dass ich da auch persönliche Vorlieben habe : Schweizer sind am angenehmsten. Danach Franzosen und Holländer.
     
    #8 8. Juli 2012
  9. Gast1805
    Gast1805 Guest
    Peinliche Touristen? ... nun, sie bringen Devisen!

    Touristen sind Touristen. Dabei spielt es fast keine Rolle wo sie herkommen. Spanische Touristen finde ich teilweise genauso niveaulos wie deutschen Pöbel.

    Und es liegt einem jeden selbst überlassen mit ihnen umzugehen oder nicht. Ich für meinen Teil sehe in ihnen eine gewinnbringende Investition. Sie bringen nun mal dinero. Mal weniger, mal mehr.

    Das ist auch einer der Gründe warum ich in einer spanischen Stadt lebe, in einer Gegend mit vielen Einheimischen, wo Touristen sich fast nur tagsüber zeigen und die Museen und Baudenkmäler besuchen. In den Barrios lassen sie sich kaum sehen.

    Der Gedankengang, dass man deren Sprache spreche müsse, weil sie Devisen bringen, den fand ich schon immer nicht nur ziemlich unangebracht sondern auch eine Idee peinlich.
     
    #9 8. Juli 2012
  10. El Capitan
    El Capitan New Member
    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Nähe von Sevilla
    Spanien hat sich diesen Billigtourismus doch selbst aufgebaut. Bei diesen zubetonierten Küsten und dem Low-Budget-Angeboten kommen keine zahlungskräftigen Touristen. Selbst von Marbella bleibt man jetzt fern. Und entsprechend niedrig ist halt auch das Niveau der Touris. Das macht sich in allen Bereichen bemerkbar. Geiz ist geil- Alles haben wollen aber Nichts dafür bezahlen. Ich mache auch einen großen Bogen um alle Touris. Zum Glück gibt es in meinem Dorf keine Touristen und in Sevilla kann ich mit leben. Im Sommer vermeide ich den Strand, ansonsten habe ich den fast für mich allein. Und zum großen Glück wollen die meisten Touristen ans Mittelmeer. Und hoffentlich bleiben sie auch dort.
     
    #10 8. Juli 2012
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Incendio forestal - Waldbrände, wie am besten vermeiden?

    Incendio forestal - Waldbrände, wie am besten vermeiden?: Ein großer Teil der Waldbrände in Spanien werden durch Brandstiftung (Bodenspekulation, aus Ärger oder just for fun) oder einfach aus Fahrlässigkeit verursacht. Ein paar Tipps um Waldbrände aus Fahrlässigkeit besser zu vermeiden:...
  2. Urlauber in Spanien-Willkommen oder Geduldet??

    Urlauber in Spanien-Willkommen oder Geduldet??: Spanien findet sich bereits seit langer Zeit mit Menschen aus verschiedenen Ländern und Kulturen ab. Sind die Spanier nun wirklich so gastfreundlich, oder sind die Kurzzeit- Langzeiturlauber nur geduldet?? Was erwarten die Spanier von ihren...
  3. Spanien, Kündigungen, Hotlines und KfZ Versicherungen

    Spanien, Kündigungen, Hotlines und KfZ Versicherungen: Hallo, heute ist Santa María in Ibiza und hier läuft nichts. Keine Bank, kein Laden offen, alles ist zu, ausser Restaurants und wenigen Supermärkten... Das Doofe ist, ich wollte meine viel zu teure KfZ Versicherung rückbuchen lassen, heute...
  4. Seguridad social

    Seguridad social: Ich bin Rentner, als Residente von der BEK zur span. seguridad social "gewechselt worden " , ohne mein zutun. Bin aber trotzdem noch Mitgl. in der BEK Meine Frau war " autonomo " und hat bis Jahresanfang Ihre Beiträge bezahlt. Nun hat sie ihre...
  5. Eine gute Tat

    Eine gute Tat: Die Spanier feiern ja sehr gerne Ihre Fiestas. Um so erstaunt war ich, als ich hörte, dass der kleine Ort Felix, unweit von Roquetas de Mar / Almeria gelegen, dieses Jahr das Volksfest zu Ehren des Schutzheiligen San Marco ausfallen lässt. Das...
  6. Aus meinem Tagebuch

    Aus meinem Tagebuch: Heute morgen war ich mit Ali verabredet. Ali ist Emigrant aus Senegal, lebt seit 4 Jahren in Spanien und hat sich zum Straßenverkäufer " hochgearbeitet " Er zieht von Bar zu Bar und verkauft Uhren und so habe ich Ihn auch kennengelernt. Er hat...
  7. Folgen des EuroTitels

    Folgen des EuroTitels: Das war für Spanien ein ganz wichtiger Sieg, wie ich finde. Sportl. steht Spanien in Europa mehr denn je Spitze da. Nun stellt sich mir die Frage, ob Vincente del Bosque, jetzt quasi ein Natiolheld, verehrt und geachtet, die Sympolkraft aus...
  8. Der Jugendrichter von Granada

    Der Jugendrichter von Granada: Unserer Nachbarin wurde von vorbeifahrenden Jugendlichen ( Mofa ) auf der Strasse die Handtasche entrissen....Veralita wurde umgestossen, die Tasche entrissen, zwei Mädchen entschwanden blitzschnell in ein wartendes Auto und entschwanden auf...
  9. Autobahngebühren für Reisemobile über 3,5t mit Anhänger

    Autobahngebühren für Reisemobile über 3,5t mit Anhänger: Hallo Spanien-Freunde ich beabsichtige im Mai nach Südspanien zu fahren. Wir habe ein 3,8 t-Womo (2-Achsig) und Anhänger mit Smart. Kann mir jemand etwas zu den spanischen Autobahngebühren für dieses Gespann sagen. Ich habe schon gesucht...
  10. Alte Kloster- und Kirchgärten in Spanien

    Alte Kloster- und Kirchgärten in Spanien: Hallo und Buenos Dias, ich möchte gern in diesem Jahr eine Foto-Tour durch Spanien machen. Ein Schwerpunkt sollen alte, hübsch gelegene Kloster- und Kirchgärten sein, die besuch- und begehbar sind. (Sehr gern auch solche, die nicht mehr...