Begnadigung nach Hungerstreik... Eure Meinung?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Spanien" wurde erstellt von coliflor, 26. März 2007.

Booking.com
  1. Gast2365
    Gast2365 Guest
    Die Vanguardia ist zusammen mit El País als eher neutral einzuschätzen. Bemerkenswert insofern, als daß El País aus Madrid und La Vanguardia aus Barcelona kommt. El País ist etwas konservativer in der Aufmachung und im Schreibstil, La Vanguardia etwas progressiver.
    Mir persönlich gefällt La Vanguardia unter den renommierten Tageszeitungen am besten.
    Gruß
    Stefan
     
    #21 28. März 2007
  2. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Merci Stefan
     
    #22 28. März 2007
  3. Gast1805
    Gast1805 Guest
    Was ist denn für Dich neutral? Wohl doch eher Ansichtssache; oder abhängig davon, wo man seinen eigenen Standpunkt festlegt. El País ist eigentlich ziemlich klar als pro-sozialistisch einzustufen.
     
    #23 28. März 2007
  4. Gast2365
    Gast2365 Guest
    Hallo Philip,
    das schrieb ich auch schon, nannte sie aber linkslastig. Dessen ungeachtet halte ich diese beiden Zeitungen in ihrer Berichterstattung für neutral.
    Was hältst Du von dem Boykottaufruf der PP gegenüber der Cadena SER und anderen Produkten aus der Firmengruppe?
    Gruß
    Stefan
     
    #24 28. März 2007
  5. Ibn Khaldun
    Ibn Khaldun Member
    Registriert seit:
    12. Januar 2004
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Münster/Granada (2002/3)
    Nun ja, ich würde z.b. El País mit der Süddeutschen vergleichen und El Mundo passenderweise mit Die Welt. Aber ich meinte weniger die politische Richtung, als den Informationsgehalt. Da gibt es zwar auch in Deutschland recht gute Medien, aber eben auch sehr schlechte. Aber Boulevardpresse kenne ich an Tageszeitungen aus Spanien nicht (bei der prensa rosa tut sich nicht viel). Während ich mir die Welt nie freiwillig antun würde, weil sie mir wie eine dickere Bild vorkommt, würde ich aber El Mundo, obwohl ich diese und die Welt politisch miteinander verglichen würde, durchaus auch freiwillig lesen.
     
    #25 28. März 2007
  6. Gast1805
    Gast1805 Guest
    Wo ja auch El País dazugehört.

    Ein geradezu perfektes Eigentor für die PP! Es präsentiert in überzeugender Weise die schlechteste, ahnungsloseste und vor allem undiplomatischste Oppositionsarbeit die man sich je vorstellen kann.

    Mit diesem Mariano Rajoy könnte es die PP durchaus wieder schaffen, dass wir weiterhin mit sozialistischem Erneuerungswahn konfrontiert werden.
     
    #26 28. März 2007
  7. anda_imported_rosa
    anda_imported_rosa New Member
    Registriert seit:
    1. März 2007
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Münster
    ich stimme dir zu und gebe zu bedenken, dass es wenig möglichkeiten für häftlinge gibt auf unzumutbare zustände, z.B. die haftbedingungen etc. aufmerksam zu machen. es gibt da schon auch in d. unhaltbare zustände, siehe diskussion über hafterleichterungen für ch. klar nach über 20 jahren.

    rosa

    :? oh, da bin ich doch glatt in die kleinschreibung zurückgefallen.
     
    #27 28. März 2007
  8. Gast2365
    Gast2365 Guest
    Es schadet Spanien und den Spaniern nicht immer, wenn ein paar alte Zöpfe abgeschnitten werden. Und eine vom Opus Dei dominierte Regierung wünsche ich mir auch nicht zurück.
    Gruß
    Stefan
     
    #28 29. März 2007
  9. Gast1805
    Gast1805 Guest
    Eigentlich steht Spanien vor einer politischen Einöde.

    Zapatero gibt sich gerne als Robin Hood für Minderheiten, siehe das Beispiel der Homosexuellen, scheut sich aber nicht davor das Land in zwei Meinungslager zu teilen. Eine Politik der knappen Mehrheit darf durchaus mal, nein muß einfach hinterfragt werden. Erst recht, wenn Zapatero die Spanier geradezu gegeneinander aufhetzt, wobei er geschickt auch seine Hilfversallen einsetzt.

    So wettert die Umweltministerin Cristina Narbona laut gegen den Stierkampf statt ihre Hausaufgaben zu machen. Zwar sorgen sich die Spanier sehr um den Klimawandel, aber eigentlich tun sie fast nichts dagegen. Es ist zu offensichtlich, das Spanien für Ökologie und Klimaschutz definitiv zu wenig aktiv ist. Und das halten an europäische Normen war noch nie die Stärke der Iberischen Halbinsel.

    Und was ist mit Endesa? Ist doch unglaublich wie die Regierung diesen europäischen Vorgang permanent blockiert.

    Einziger personeller Lichtblick in der sozialistischen Regierung ist für mich der Wirschaftsminister Pedro Solbes.

    Obwohl Spanien schon seit Jahren gute Haushaltsüberschüsse aufweisen kann und die Wirtschaft boomt, sollte man bedenken, dass dies nicht unbedingt das Ergebnis der gegenwärtigen Sozialistischen Arbeiterpartei Spaniens ist. Und wenn das größte sozialistische Vorbild Spaniens, Felipe González, sich nicht mehr hinter Zapatero stellt, dann ist das mit Sicherheit einer neuen Betrachtungsweise würdig.

    Und zu Rajoy, immer nur "Nein" sagen, dass ist sicherlich keine erfolgreiche Betreibung von Politik. Übrigens, 65 Prozent der Spanier sind mit der Opositionsarbeit nicht zufrieden. Jedoch auf lokaler Ebene befindet sich die PP auf einem triumphalen Kreuzzug. Nach und erobern sie sozialistische Hochburgen.

    Übrigens fiel in den letzten Tagen schon ein paar Mal der Name Alberto Ruiz Gallardon. Eine sicherlich interessante Alternative zu Rajoy, auch deswegen weil er wirklich eher liberale Politik betreibt.
     
    #29 29. März 2007
  10. Gast2365
    Gast2365 Guest
    Hallo Philip,
    eigentlich stimme ich Dir in den meisten Punkten zu, bis auf den Teil, den ich fett hervorgehoben habe. Er macht mich ziemlich erstaunt und auch etwas ratlos.
    Daß Zapateros Politik vor allem bei den Traditionalisten auf wenig Zustimmung trifft, ist eigentlich nicht verwunderlich. Daß sie außerdem für kontroverse Debatten sorgt, auch nicht.
    Daß jedoch ausgerechnet Zapatero die Spanier "gegeneinander aufhetzt" und das Land "in zwei Meinungslager" spalten soll, bedarf doch der Klärung.
    Selbst wenn vor allem letzteres ein Effekt seiner Politik wäre, so darf man doch bezweifeln, daß dies sein Ziel sei.
    Wer sollen denn seine "Hilfsvasallen" sein? Sicher geht manchem Spanier, vor allem den zentralistisch orientierten, sein "Kuschelkurs" mit den Nationalisten zu weit. Allerdings wird hier vor allem bei denjenigen, die Spanien eigentlich nur mit Kastilien und dem Süden verbinden, außer acht gelassen, daß in den autonomen Regionen die Uhren u.U. anders ticken. Wenn 30% der Basken für die Unabhängigkeit des Baskenlandes sind und weitere 35% hier zustimmen würden, "wenn die Umstände es zulassen", dann halte ich das zwar auch für bedenklich, weiß aber auch, daß dort nicht nur Idioten befragt wurden.
    Du hast auch den "sozialistischen Erneuerungswahn" erwähnt. Was meinst Du damit?
    Ich hoffe, hier jetzt nicht als Fürsprecher von ZP dazustehen. Denn wirklich wählbar wäre für mich in Spanien überhaupt keine Partei, auch keine regionale. Aber Deine Darstellung vergleiche ich mit dem Satz eines Journalisten, der, zu den Angriffen der Opposition auf die Regierung befragt, sagte, eigentlich fehle nur noch zu behaupten, Zapatero würde Bomben legen. Der Beste ist ZP sicher nicht, eigentlich ist er noch nicht mal das kleinste Übel. Aber da Ruiz Gallardón und Bono (!) sich noch nicht trauen, eine liberale Alternative aufzustellen, weiß ich nicht, wie Spanien aus dieser politischen Einöde, wie Du sie vollkommen richtig nennst, herauskommen soll.
    Gruß
    Stefan
     
    #30 3. April 2007
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Aaaaaalso...

    Aaaaaalso...: ... da ich ja ein höflicher Mensch bin und zudem noch neu hier, stelle ich mich dem Sinne dieses Threads gemäß vor. Mein Name ist (eigtl.) Katharina, ich komme (noch) aus dem schönen Bayern und bin (im Moment leider) Studentin. Beim...
  2. Wasserhärte?

    Wasserhärte?: Wir beziehen unser (nicht-Trink-)Wasser wie vielerorts ja noch üblich aus der Zisterne, daher gehe ich davon aus, dass es sich um Regenwasser handelt. (und sollte dem nicht so sein, so will ich es wahrscheinlich auch nicht wirklich wissen :wink:...
  3. Arbeit für deutsche Juristen in Spanien?

    Arbeit für deutsche Juristen in Spanien?: So langsam macht man sich ja Gedanken um die nicht mehr ganz so ferne Zukunft, und allem Anschein nach werde ich mich tatsächlich bis zum ersten Staatsexamen durchboxen. Allerdings weiß ich nicht, ob ich mit meinem Jurastudium "da unten"...
  4. Andalusien über Ostern - eure Meinung bitte :)

    Andalusien über Ostern - eure Meinung bitte :): Hi zusammen Klasse Forum, muss ich als allererstes loswerden. :) Ich hab mich schon etwas umgeschaut und auch einige nützliche Tips gefunden, aber vielleicht mögt ihr mir bei meinen restlichen Fragen etwas unter die Arme greifen? Ich war...
  5. Busverbindung Cádiz-El Colorado

    Busverbindung Cádiz-El Colorado: Hallo ihr Lieben! Ich hab folgendes Problemchen: Im September macht eine Bekannte in Cádiz ein Praktikum. Ich habe sie zu einem Ausritt eingeladen, für den sie logischerweise zu uns kommen müsste. Jetzt mühen wir uns gerade beide mit der...
  6. Automarkt

    Automarkt: Hallo, hat jemand von Euch einen Tip, wo ich im Internet einen vernuenftigen spanischen gebraucht Automarkt finde? Bzw. wir suchen einen Jeep Cherokee 2.1 TD. Danke, Marc
  7. Künstliche Weihnachtsbäume

    Künstliche Weihnachtsbäume: HOLA! Wo gibt es diese an der Costa del Sol zu verkaufen? Da mein Mann Bob & ich über Weihnachten fast 3 Wochen in Andalusien sind, möchten wir es uns mit einem künstlichen Tannenbaum etwas gemütlich machen. Hasta luego! Elanco
  8. "tortas de aceite"

    "tortas de aceite": Hallo ihr Lieben! Da ich in letzter Zeit irgendwie sehr häuslich geworden bin und mein Fernweh durch Kochen zu kompensieren versuche, ist mir letztens die Idee gekommen, ich könnte mich mal an den von mir so heiß geliebten "tortas de aceite"...
  9. Leihwagen cabrio sevilla airport.

    Leihwagen cabrio sevilla airport.: :evil: Ich bin mit recht sicher, dass es hier niemandem hilft und auch nicht grossartig interessiert, aber wenn ich das jetzt nicht poste bekomme ich :twisted: :twisted: :twisted: Habe jetzt schon über 10 absagen für ein cabrio am airport svq...
  10. Waschbenzin

    Waschbenzin: Hier mal wieder eine Frage an die Hausfrauen/männer unter uns: Gibt es in Spanien kein Waschbenzin? Als ich heute danach suchte stellte ich fest, dass es das als Begriff nicht im Wörterbuch gibt und als ich erklärte was ich brauche, bot man mir...
  11. Schulfrei?

    Schulfrei?: Hallo zusammen! Seltsame Dinge geschehen! Gestern winkten die Kinder mit einem Zettel als sie aus der Schule kamen und sagten, ihr Lehrer sei am nächsten Tag nicht da. Der Schrieb bestätigte dies, mit der Begründung, der Lehrer übe sein...