Autoreise nach Spanien - Sicherheit

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Spanien" wurde erstellt von kneffi, 8. Juli 2006.

Booking.com
  1. kneffi
    kneffi New Member
    Registriert seit:
    7. Juli 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Autoreise nach Spanien - Sicherheit
    Hallo, ich plane mit meiner Freundin im August für 2-3 Wochen nach Conil zum Camping zu fahren (Zelt) auf dem Rückweg noch ne Woche Aquitanie!

    Bisher habe ich mir keine großen gedanken um die Sicherheit gemacht. OK, in Spanien wird das Auto halt geknackt wenn auch nur der Anschein erweckt wird es könnte was drin liegen, und die Überfälle zwischen Narbonne und Barcelona sind mir auch bekannt,

    allerdings habe ich beim googlen sehr viele Berichte über Überfälle und Modus opperandi gelesen, wie die werfen einem beim tanken ne brennende Zeitung unters Auto...
    Und schlitzen einem Sogar im Stau die Reifen auf...

    Ich kann mir vorstellen das jedes Jahr so viele Urlauber diese Strecke mit dem PKW fahren das das doch wohl eher seltenheitsfälle sind oder?
    Bzw, eher ältere oder leichtsinnige Leute Überfallen werden. Also wenn man direkt hinter der Heckscheibe die Handtasche deponiert.

    Desweitern mache ich mir mittlerweile sorge um die Begehrheit meines fahrbaren Untersatzes, eine "alte" A-Klasse Bj 2004, ohne nennenswerte Austattung!
    Eigentlich wollte auf der Fahrt zweimal in Hostals übernachten, aber im Moment ziehe ich ein Hotel mit abgeschlossenem Parkplatz vor...


    Habz ihr da ein paar Infos, Tipps, Meinungen zu?
    (Bitte ohne panikmache :wink: )
     
    #1 8. Juli 2006
  2. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich fasse einfach mal meine Erlebnisse zusammen: Ich bin jetzt seit 40 Jahren ständig in Spanien unterwegs.

    - In Sevilla wurde mir mein Alter VW-Bus zweimal geknackt, das war Mitte der 70er (diese Busse waren begehrt, da damals oft junge Leute drin schliefen und schon mal ein paar Mäuse oder ein Päckchen Gras drinhatten) - einmal wurde alles geklaut was drin war (war aber nicht viel, da ich den Bus als Liefer- und nicht Schlafwagen nutzte und er fast leer war) und einmal war gar nichts geklaut, die sie wohl die oben genannten Dinge nicht fanden.

    - Granada wurde mir auf dem Parkplatz der Alhambra der Reifen aufgeschlitzt! Da warteten sie wohl, dass sie den Wagen ausräumen können wärend wir hinten Reifen wechseln - dumm nur, dass das Auto (ein Kombi) total leer war und wir (ein Mann, zwei weibliche Wesen) nicht mal Handtaschen dabei hatten... :roll:

    So - das wars schon!

    Allerdings gibt es wirklich ein paar Vorsichtsmassnahmen, die ich berücksichtige - auf den Autobahnen in den Süden wird der Wagen an Raststätten nicht aus den Augen gelassen - auch nicht für 10 Minuten. Bei Übernachtung an diesen Hauptstrecken entweder abgeschlossener Hotelparkplatz oder das Auto wird komplett ausgeräumt. In Grossstädten wie Sevilla den Wagen nur in ein Parkhaus (aber anderst findest du sowieso keinen Parkplatz :roll: ). Dies gilt nicht für die Stadt Cádiz, da stelle ich meinen Wagen auch an den Strassenrand, ist noch nie was passiert (die Ausnahme, die die Regel bestätigt kann dir auch in D passieren!).

    In und um Conil kein Problem, die Gefahr nicht grösser wie in D.

    Fazit - entlang der Touristenrouten und in Grossstädten erhöhte Vorsicht, ansonsten die "normale" Vorsicht, die man auch in D hat (ich fahre z.B. auch in D nur mit geschlossener Zentralverriegelung in Städten, ich habe keine Lust dass an einer roten Ampel einer die Tür aufmacht und die Tasche weg ist). Wenn man dann noch die schon von dir genannten Tricks kennt ist man schon gut gewappnet.

    Wünsche euch schöne Ferien - und mach' dich auf laute Ferien gefasst, im August campieren die Spanier :wink:
     
    #2 8. Juli 2006
  3. kneffi
    kneffi New Member
    Registriert seit:
    7. Juli 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kein Problem :D Dann ist wenigstens leben in der Bude...

    Nachdem wir letztes Jahr in Novo Sancti Petri waren können wir ein bischen "Leben" gut gebrauchen! :P

    Aber meinst du das mein Auto nun beliebt ist oder nicht?

    Meine Kumpels habe alle gesagt, sie würden n´den nicht mal geschenkt nehmen, und ich hab Geld für bezahlt.

    Wenn ich im Hotel/Hostal bin werde ich ihn eh komplett ausräumen,einzige zusätzliche Sicherung ist son ne Lenkradkralle!

    Vielen Dank!
     
    #3 8. Juli 2006
  4. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    nö - in Marokko oder wo auch immer werden teure Schlitten gebraucht (mit einem E-Klasse oder einem Porsche würde ich nicht in die Nähe der Fähren....)
     
    #4 8. Juli 2006
  5. Greta
    Greta New Member
    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    seit 20.5.2008 Eifel/Alemania - 1993-2008 Cantoria
    hola kneffi...

    brauchst keine gesteigerte Angst wegen der "A Klasse" zu haben :lol:

    Die wissen ganz genau was ein Auto Wert ist, vor allen Dingen der Wiederverkaufswert :)

    Kleiner Tipp noch, fahr mit dem "ungewaschenen Teil" in den Urlaub, dann schaut eh keiner mehr hin :D

    Knackfreie Fahrt und schönen Urlaub wünscht

    Greta 8)
     
    #5 8. Juli 2006
  6. Ibn Khaldun
    Ibn Khaldun Member
    Registriert seit:
    12. Januar 2004
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Münster/Granada (2002/3)
    Naja, sobald er mal zweihundert km Autobahn gefahren ist, ist dasAuto ohnehin von Insekten verklebt... da kann er es auch ruhig vorher waschen :lol:

    Hi Kneffi, ich hab noch zwei Erfahrungen zu bieten: in Málaga wurde uns das kleine Seitenfenster in der Hintertür mit einem Stein eingeschmissen, und es wurden einige kleinere Wertegegenstände geklaut, das kann Dir aber überall passieren und war auch die eigene Schuld des Beklauten, der das Risisko auf sich genommen hatte.
    Ein Freund von mir hatte an einer Autobahnraststätte bei Murcia ein "erotisches Abenteuer". Vor seiner Fensterscheibe.... :shock: :x
    Fernfahrer sind eben einsame Männer...
     
    #6 11. Juli 2006
  7. Gast1805
    Gast1805 Guest
    Ob neu oder gewaschen ist eigentlich ziemlich egal. Hier noch ein paar Anregungen, basierend auf meine Erfahrungen:

    In den Dörfern passiert eigentlich nie etwas.

    In Großstädten verhält es sich ein wenig anders. Das gilt auch für sehr turistische Zonen.

    Da sollte man zunächst das Geld für Parkhäuser oder bewachte Parkplätze (in der Regel günstiger) nicht scheuen. Erst recht, wenn der Wagen beladen ist.

    Nie in einsamen Straßen oder Zigeunervierteln parken. Zigeuner brechen im Vorbeigehen auf!

    Fahrzeuge der höheren Kategorie (Alarmanlage ist ein Muss!) werden in der Regel nur von Profibanden geklaut. Hier ist eher meistens ziemlich ärgerlich, dass die Autos verkratzt oder die Außenspiegel abgebrochen werden.

    Wie Sidona schon angesprochen hat, Autobahngastätten meide ich aus Prinzip. Neben der autovía findet man häufig sichere, nettere, bessere und im Vergleich auch günstigere Möglichkeiten der Verköstigung.

    Vorsicht vor den teilweise hohen Bürgersteigkanten.

    Bei Hotels den Parkplatz unbedingt vorher reservieren. Oft verfügen diese nur über ein begrenztes Angebot.

    Ibn wo habt Ihr denn da geparkt. In Málaga empfehle ich die Tiefgarage am Hafen "Plaza Marina". Ist sehr zentral gelegen und man kann fast alles in bis zu zehn Minuten erreichen: Geschäftszentrum, Kathedrale, Alcazaba, Altstadt, Picassomuseum, Geburtshaus Picasso, CAC usw.
     
    #7 11. Juli 2006
  8. Gast2365
    Gast2365 Guest
    Falls Du in einer grösseren Stadt auf mehrspurigen Straßen an der roten Ampel stehst, guck´ öfter mal in beide Rückspiegel. Normalerweise kommen Mopeds zwischen den Autos durch. Wenn jedoch eins genau neben einem Deiner Hinterräder anhält, stechen sie Dir evtl. einen Hinterreifen auf, hauen ab, und dann wird Dir sehr schnell Hilfe von einem Komplizen angeboten. Ebenso beliebt ist es, einen Kundschafter per Moped durch den mehrspurigen Verkehr zu schicken, nach auswärtigen Kennzeichen zu sehen und dann die Tür, der am nächsten interessante Dinge im Auto liegen, unauffällig mit einem Aufkleber zu verzieren. Seine Kumpels wissen dann an der nächsten Ampel gleich, welche Scheibe einzuschlagen ist.
    Das Ding mit dem Reifen ist mir schon selbst passiert - am hellichten Tag mitten in Barcelona. Allerdings ist es beim Reifenschaden geblieben. Ansonsten ist mir das Auto in Spanien erst drei mal aufgebrochen worden. Geklaut wurde nie etwas, aber das Türschloß muß dann natürlich gewechselt werden, was blöd ist, wenn das am Wochenende passiert und die Werkstätten geschlossen sind.
    Trotzdem: Keine Panik und schönen Urlaub.
    Gruß
    Stefan
     
    #8 11. Juli 2006
  9. Ibn Khaldun
    Ibn Khaldun Member
    Registriert seit:
    12. Januar 2004
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Münster/Granada (2002/3)
    Das ist schon zwölf Jahre her, bei meinem ersten Andalusienaufenthalt. Kurz mal bei Google-Maps geschaut: es kann nur der Paseo del Parque gewesen sein, Palmen gesäumt, zwischen Altstadt und Hafen. Der Fahrer war für max. zehn Minuten weg (aber da reicht ja...), wir anderen länger.
     
    #9 11. Juli 2006
  10. Gast1805
    Gast1805 Guest
    Früher hat sich im Schatten der Gewächse die Drogenszene getroffen. Mittlerweile ist der Paseo del Parque tagsüber bewacht. Zur Zeit ist es jedoch eine Baustelle, wird komplett neu gestaltet. Übrigens vom selben katalanischen Architekten Pau Soler der auch für den neuen Hafenausbau verantwortlich war.
     
    #10 11. Juli 2006
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Mit dem Auto nach Spanien

    Mit dem Auto nach Spanien: Hallo! Hat mir jemand, der schonmal mit dem Auto nach Spanien gefahren ist, eine zusammengefaßte Route? Nur mit den wichtigsten Punkte, die ich zu beachten habe. Ich habe mir zwar eine Routenempfehlung von einem Automobil-Club (daß ich ADAC...
  2. El carnet por puntos - der neue Führerschein nach Punkten

    El carnet por puntos - der neue Führerschein nach Punkten: Seit dem ersten Juli ist in Spanien der neue Führerschein nach Punkten in Kraft. Im [i]Periódico de Catalunya [/i]habe ich die bisher ausführlichste Information darüber gefunden. Im...
  3. Autoreise nach Spanien - Sicherheit

    Autoreise nach Spanien - Sicherheit: Hallo, ich plane mit meiner Freundin im August für 2-3 Wochen nach Conil zum Camping zu fahren (Zelt) auf dem Rückweg noch ne Woche Aquitanie! Bisher habe ich mir keine großen gedanken um die Sicherheit gemacht. OK, in Spanien wird das Auto...
  4. Spanischsprachige Radio- und TV-Programme

    Spanischsprachige Radio- und TV-Programme: Hallo zusammen, habe vor kurzem eine schöne Software gefunden, mit deren Hilfe man problemlos sämtliche im Internet auffindbaren spanischsprachigen TV- und Radioprogramme "empfangen" kann. Das Programm kann kostenlos unter...
  5. Conil; Camping Los Eucaliptos

    Conil; Camping Los Eucaliptos: Hallo, kennt jemand von euch den Campingplatz Los Eucaliptos in Conil? Der Internetauftritt ist nicht so aussagekräftig! Fotos wären natürlich Prima... Wir waren letzten Jahr auf dem La Rosaleda, der war echt Top! Doch leider durch einen 2km...
  6. Semana Santa an der Costa Blanca

    Semana Santa an der Costa Blanca: Hallo zusammen, wir haben dieses Jahr die Möglichkeit die komplette Karwoche sowie die Osterfeiertage in Spanien verbringen zu können. Die Costa Blanca ergibt dabei einfach dadurch, dass Bekannte dort ein Ferienhaus haben, was uns sehr günstig...
  7. Gegend zwischen Rota und Chipiona, Playa Aquadulce

    Gegend zwischen Rota und Chipiona, Playa Aquadulce: Hallo, kann mir einer von euch sagen, wie es mit den Stränden zwischen Rota und Chipiona aussieht? Genauer gesagt Playa Aquadulce, südlich von La Ballena! Bei Google Earth konnt ich nur rausfinden, das der Strand sehr schmal ist. Im...
  8. Semana Santa

    Semana Santa: Die Semana Santa Prozession wird doch bestimmt im Spanischen Fernseh übertragen,kann mir jemand schreiben von welchen Sender+ die Uhrzeit,ich würde es gerne auf DVD aufnehmen! Vielen Dank Kathrin
  9. Polizeikontrollen. grüne Versicherungskarte und Führerschein

    Polizeikontrollen. grüne Versicherungskarte und Führerschein: Hallo an Alle, in den letzten Wochen ist wieder mal ein sehr starkes Polizeiaufkommen an der Küstenlinie zu verzeichnen. Fast täglich finden an den übliche Kreiseln Verkehrskontrollen der Guardia Civil oder der Traffico statt. Leider habe ich...