Autobahn Bandidos

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Spanien" wurde erstellt von imported_Chris, 13. Juni 2010.

Booking.com
  1. imported_Chris
    imported_Chris New Member
    Registriert seit:
    1. November 2009
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Autobahn Bandidos
    Gaunererei auf der A7 bei Barcelona: Der (bekannte) geplatzte Reifentrick wurde eingesetzt...

    Mal eine andere Variante:

    Ein Ehepaar (72 und 64 Jahre alt!) aus Wollerau (Schweiz) kämpfte in Spanien mit einer Verbrecherbande: Auf einer wilden Verfolgungsjagd wollte es die Banditen stellen.

    http://www.zsz.ch/zszobersee/storys.cfm?vID=13073

    Unvernünftig? Aus meiner Sicht schon.

    Das Ehepaar stellte die Banditen an einer Tankstelle zur Rede...was soll man dazu sagen? Gebracht hat es lt dem Bericht nix. Hätte auch ganz anders ausgehen können...je nach krimineller Ader und Skrupelosigkeit der Bandidos.
     
    #1 13. Juni 2010
  2. Gast2176
    Gast2176 Guest
    Vielleicht verliert man ja mit dem Alter gewisse Ängste.
    Verstehen kann ich so einen Leichtsinn trotzdem nicht.

    LG Connie
     
    #2 13. Juni 2010
  3. Gata
    Gata Well-Known Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.496
    Zustimmungen:
    125
    Punkte für Erfolge:
    63
    Das kenne ich umgekehrt.
    Leichtsinnig und unüberlegt war ihre Aktion allemal.
    Aber richtig unverständlich ist mir das Verhalten der Polizei. Wieso reagieren die nicht? Arbeiten die mit Gewinnbeteidigung? :twisted:
     
    #3 13. Juni 2010
  4. Gast2176
    Gast2176 Guest
    Gata, dass habe ich mich auch schon oft gefragt.
    Immer wieder liest man von den gleichen Überfällen an den gleichen Stellen.
    Warum tut die spanische Polizei nichts dagegen???????????????????

    LG Connie
     
    #4 13. Juni 2010
  5. Brecher
    Brecher Member
    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Moin!

    Ich hab ja dasgleiche auch schon mitgemacht. Ich habe den Eindruck, es wird denen leichter gemacht durch die ewigen Dauerbaustellen in dem Bereich und Begrenzung auf 80. Die fährt dort kein Spanier, ich mittlerweile auch nicht mehr.
    Wenn man dann ordnungsgemäß schleicht, können sie sich die Opfer in Ruhe zurechtlegen.
    Also was tun, wenn auch die Polizei nicht hilft, Gasgeben, mit dem Ticket kann ich eher leben.
    Ich bin damals weitergefahren bis zur Grenze, die Delle im Kotflügel ärgerte schon, aber einer gegen drei da hätte ich ja auch nichts ausrichten können.
    Pfefferspray ist immer griffbereit als letztes Mittel, wenn die den Reifen doch mal kaputtbekommen, aber sonst wüsste ich auch nicht.

    Gruß B.
     
    #5 13. Juni 2010
  6. Kiebitz
    Kiebitz New Member
    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    1.904
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Moraira
    Werden eigentlich auch Autos mit spanischen Kennzeichen überfallen? Oder haben die sich nur auf Fremde spezialisiert?

    Eine Gaspistole bzw. Signalpistole hochhalten (aus dem Fenster raus strecken) könnte abschrecken. Und ist fast legal wenn man Segler ist. Glaube ich wenigstens.

    Ansonsten ist das eine echte Bedrohung. War einmal unterwegs auf der Strecke und wir mussten anhalten. Habe direkt neben einem Polizei Wagen geparkt. Da habe ich mich etwas besser gefuehlt.
     
    #6 13. Juni 2010
  7. Brecher
    Brecher Member
    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Na das ist doch mal ein konkreter Verhaltenstip. In D würden sie Dich mit nem Sonderkommando aus dem Verkehr ziehen, aber dann bist Du natürlich auch auf ne Art sicher :mrgreen: .

    Das erinnert mich an die Diskussion mit den Einbrüchen. Must Dir natürlich selbst was einfallen lassen, aber was.
    Allein gegen drei, kann nur heißen Gas geben. Mit Kindern usw. würde ich das auch nicht probieren, sind also die Ganoven anscheinend meist in Überzahl.
    Bei mir waren drei Typen in einem relativ neuen 3er BMW, der war wohl auch gestohlen.
    Ich hatte die schon vorher beobachtet, konnte so Ruhe bewahren. Diese Art Überfälle gibts ja schon ewig, was ja an sich auch wieder traurig ist.

    Was ich z.B. immer dabeihabe ist ein Rangierwagenheber, der hat ein schönes solides Stahlrohr zum Hochpumpen, schön mit Griff, da kann wirklich keiner was sagen, wenn man das zufällig neben dem Sitz hat. Oder ein Baseballschläger, Sport ist ja immer gesund.

    Aber Spaß beiseite, man darf sicher nicht seine Chancen nicht aus den Augen verlieren und solange man nicht anhalten muß auf jeden Fall weiterfahren. Wenn die allerdings nicht mal irgendwann durchgreifen sollen sie sich nicht wundern, daß immer weniger nach Spanien kommen.

    Wär mal interessant wie weit diese Art Überfälle verbreitet sind, da fahren ja täglich tausende.

    Gruß B.
     
    #7 13. Juni 2010
  8. imported_Chris
    imported_Chris New Member
    Registriert seit:
    1. November 2009
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Brecher, soweit ich weiss sind diese Art Überfälle immer noch regelmässig vertreten. Wir sind früher ziemlich oft nach Spanien gefahren, uns ist aber nie was passiert.

    Glaubst Du dass das ausgebuffte Hunde abschreckt? Prophoziert womöglich noch mehr...

    Mann kann auch diesen Fakeausweis (vermutlich nicht erlaubt) hier durch die Scheibe zeigen, auch wenn die Bösen vielleicht nicht wissen was BKA heisst, könnte auch abschrecken... [​IMG]

    [​IMG]

    Die Frage ist ja, was machen wenn die Gestalten wirklich plötzlich neben einem auf der Autobahn fahren und man tatsächlich einen Platten hat? Wie verhalten?

    So einen Käs wie die Beiden aus dem Bericht, niemals, da ist mir meine Gesundheit dann doch lieber wie alles materielle Zeug der Welt.
     
    #8 13. Juni 2010
  9. Gast4179
    Gast4179 Guest
    So traurig das ist.

    Da muss erst noch was wirklich Schlimmes passieren bis die Polizei reagiert.

    Eigentlich ist das nicht mehr alleine Sache der Polizei, sondern der Politik.
     
    #9 13. Juni 2010
  10. Tibi
    Tibi New Member
    Registriert seit:
    1. Oktober 2007
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    in den Bergen, Nähe Alicante
    Und auch dann passiert nichts.

    Vor 3 oder 4 Jahren ist ein allein reisender Mit-Siebziger aus dem Sauerland an einer Mautstelle überfallen und in seinem eigenen Mercedes entführt worden.

    Nach einigen Wochen hat man ihn bzw. seine Überreste durch Zufall in einem entlegenen Haus gefunden :x

    Die Täter wurden zwar auch später gefasst und verurteilt. Aber der Überfallene ist für immer tot :x

    Das Züricher Ehepaar war so gefrustet und genervt, das sie alle Vorsicht vor Ärger und Wut über Bord geworfen haben.
     
    #10 13. Juni 2010