Aktuell: Betrug bei FeWos durch Polen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Spanien" wurde erstellt von pepe, 15. Mai 2011.

Booking.com
Schlagworte:
  1. pepe
    pepe New Member
    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Almunecar, Andalucia, Costa Tropical
    Aktuell: Betrug bei FeWos durch Polen
    Achtung - die Polen kommen. Die Grenzen sind nun offen und was macht der kriminelle Pole?
    Ganz einfach. Man mietet ein Ferienhaus oder versucht es zumindest.

    Folgendes ist mir diese Woche passiert:
    Eine ganz normale Anfrage bezüglich unseres Ferienhauses kam anfang letzter Woche von einer deutschen Familie mit deutscher Telefonnummer. Wir wären von Bekannten empfohlen worden.
    Man telefonierte, perfektes Deutsch, alles war klar. Dann erreichte mich ein Anruf auf meinem Handy. Man könne ja nicht einfach Geld auf ein ausländisches Konto überweisen, Sicherheit müsste sein. Man will eine Mail schicken. Es wurde seitens des Interessenten dann per Email ein Treuhandkonto und Mietvertrag vorgeschlagen.
    Sie seien ja ehrliche Leute und zu meiner Sicherheit betreffend ihrer Person wurden 3 Websites genannt.
    Ich antwortete "keine Sonderregelungen für Sie" schliesslich zahle man ja zB auch bei Ryanair nach Irland und der Geschäftsverkehr wird ausschliesslich elektronisch abgewickelt wie überall heutzutage.
    Ich gab ihnen eine Frist von 24 Stunden.
    Zurück kam dann eine Strafanzeigendrohung gegen uns, wir wären Internetbetrüger und würden ein Haus vermieten welches uns gar nicht gehört und weiteres dummes Zeug in primitiver Art.

    Schon vorher war ich stutzig geworden:
    - Man wusste die Vornamen unserer angeblichen Bekannten nicht
    - Wenn es wirklich eine Empfehlung war, dann ist wohl klar, dass das Haus uns gehört.
    - Ihre grossen Kinder wollten Ausflüge von Malaga aus machen. Auf meine Frage wohin wurde
    Barcelona genannt welches nun wirklich am anderen Ende Spaniens liegt...
    - Als ich mein Handy auf angenommene Anrufe hin überprüfte stellte ich fest, dass ein Anruf aus 0048(Polen) kam.

    Langsam ergab sich folgendes Bild:
    Man besorgt sich die Daten angesehener Deutscher aus dem Internet. In meinem Fall einer Psychologin und Buchautorin mit 3 Websites.
    Desweiteren besorgt man sich eine deutsche Emailadresse und eine deutsche Festnetznummer was zB über Skype oder Sat-DSL problemlos möglich ist. Diese kann natürlich angerufen werden und man denkt sie sei deutsch.
    Die geforderten, angeblichen Sicherheiten werden dann kompliziert und langwierig. Man will dann vermutlich vor Ort zahlen. Da geht dann aber wahrscheinlich die Kreditkarte nicht....

    Ein sehr cleverer Plan. Man erhält Zugang zu einem Haus, wohnt erst mal umsonst und bei Abreise kann es sein, dass nicht nur die Leute weg sind, sondern auch die Einrichtung.
    Wenn man das in grossem Stil betreibt, und nicht nur in Spanien, kommt da richtig was bei rum - rein kriminell gesehen.

    Bestimmt sind nicht nur wir davon betroffen, sondern eine Vielzahl anderer Leute auch.

    Mögliche Vorsichtsmassnahmen:
    - Falls keine pünktliche Überweisung kommt - sofort absagen
    - Keinesfalls Schlüsselübergabe vor Ort ohne Ausweiskopie und eventueller Restzahlungen
    - Besser ist es auf jegliche Art von Barzahlungen zu verzichten. Der Gesamtbetrag sollte vor Urlaubsantritt überwiesen sein.
    - Auf jegliche Art von Sonderregelungen verzichten

    Hat jemand zZ vielleicht eine ähnliche Anfrage laufen?

    LG
     
    #1 15. Mai 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Mai 2011
  2. seguros
    seguros New Member
    Registriert seit:
    8. Oktober 2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Spanien
    Ferienwohnung

    Na sorry - dass ist doch schon seit Jahren üblich - keine Schlüsselübergabe vor kompletter Zahlung - ggfls. an der Haustüre - keine Problem... 50 % Anzahlung etc. ... mit TUI kann ich doch auch nicht fliegen und im Hotel wohnen ohne vorher gezahlt zu haben... da muß man natrülich vor Ort einen Vertrauten haben wenn man selber nicht da ist...
     
    #2 15. Mai 2011
  3. Gast10100
    Gast10100 Guest
    Musst schon zugeben das dieses Verhalten sehr unflexibel ist ...
    ¿ barzahlungen vor Schluesseluebergabe sind doch ok ?
     
    #3 27. Juni 2011
  4. Julchen
    Julchen Active Member
    Registriert seit:
    9. Mai 2011
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayern/ Moraira
    Aber eine übliche Regelung julian_AL........

    Anzahlung vorab sollte schon sein, denn was machst du wenn keine Anzahlung eingeht und die Leute es sich dann urplötzlich anders überlegen und gar nicht kommen, das Objekt aber für sie frei gehalten ist?

    Das ist wie Ware bestellt und nicht abgeholt und du bleibst darauf sitzen. :mad:

    Bei Stornierung wird immer eine Gebühr angerechnet, damit du bei Weitervermietung (Last Minute) diese preisreduziert noch einmal kurzfristig abieten kannst!

    So sind die allgemeinen Vermiet-Bedingungen.

    Ich glaube du hast hier geschrieben, das du dich sehr ärgerst wenn Leute ihre Termine nicht einhalten, oder? :(
    So ist das nun mal und man sichert sich dagegen ab.
    So ähnlich kannst du das auf hier übertragen. ;)

    LG

    Ps. Viel Glück mit deinem Geschäft
     
    #4 27. Juni 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Juni 2011
  5. "ramon"
    "ramon" New Member
    Registriert seit:
    2. September 2006
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Nordseeküste und Andalusien
    Also, ich halte das mit der Vermietung immer so.
    30 % Anzahlung bei Buchung. Kontaktdaten der Mieter anfordern um mal kurz zu googeln. Zusendung der Schlüssel erst nach Eingang der Restsumme und der Bitte um Rückruf, ob die Schlüssel angekommen sind.
    Mit dieser Vorgehensweise hatte ich in den letzten Jahren nie Probleme.
     
    #5 27. Juni 2011
  6. Julchen
    Julchen Active Member
    Registriert seit:
    9. Mai 2011
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayern/ Moraira
    Schöne Seite "ramon" ::daumen:

    Ja, 30% Anzahlung nach Zugang des Mietvertrages und Rest 6 Wochen vor Anreise.
    Info-mail an den Mieter, wenn eine Zahlung auf das Konto eingegangen ist!
    Wenn möglich, Haus- und Schlüsselübergabe mit Einweisung durch den Verwalter.
    LG
     
    #6 27. Juni 2011
  7. Gata
    Gata Well-Known Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.515
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Achtung: so eine Überschrift suggeriert etwas von "kriminellen Polen".
    Das finde ich nicht i.O., weil es Vorurteile schürt.
    Natürlich gibt es kriminelle Polen, aber man bestraft mit einer unüberlegten Aussage auch zig Millionen ehrliche.
    Ich will nun an dieser Stelle, wo es um Vermietungen geht, keine Diskussion darüber entfachen, meine aber, dass in unserem Forum so eine generelle Verdächtigung nicht unwidersprochen bleiben sollte.
    Also bei dir war es ein Pole und die versuchte Masche sicher unschön.
    Aber glaub nicht, dass es bei diesem einen Mal bleibt.
     
    #7 27. Juni 2011
  8. Julchen
    Julchen Active Member
    Registriert seit:
    9. Mai 2011
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayern/ Moraira
    Das stimmt Gata,
    man sollte keine Allgemeinheit generell beschuldigen.
    Diese kann einem mit jedem passieren, egal wo dieser letztendlich lebt.
    Meistens gehen die versuchten Betrugsfälle von den Bermudas oder auch Afrika aus. Auch bekannt u.a. als " Nigeria Connection"
    Die Leute sitzen also ganz woanders als man vermutet und sie möchten mit ungedeckten Barchecks bezahlen. Es wird versucht eine höhere Summe auszustellen und gebeten den überschüssigen Betrag zurück zu überweisen.
    Das Geld ist dann natürlich weg inklusive Scheck :eek:.

    Darum ja, Anzahlung / Restzahlung nur per Bank-Überweisung!

    Pepe, ging von seinem eigenen Fall aus...die Überschrift sollte dann doch wohl eher "Betrugsverdacht" oder so ähnlich lauten ::daumen:
     
    #8 27. Juni 2011
  9. Gast10100
    Gast10100 Guest
    das kann aber auch nur in einem deutschen Forum passieren da MUSS natuerlich ein Widerspruch kommen haha aber in diesem Fall waren es nunmal Polen. Ich bin selbst kein Ur-deutscher aber ihr nehmt das alles noch viel zu ernst. In UK machen wir witze und lachen ueber den 2. WW -
     
    #9 27. Juni 2011
  10. Julchen
    Julchen Active Member
    Registriert seit:
    9. Mai 2011
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayern/ Moraira
    Was bitte ist 2. WW
     
    #10 27. Juni 2011
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Aktuell 730 Korruptionsfälle in Spanien

    Aktuell 730 Korruptionsfälle in Spanien: Buenas días, Zahl des Tages: [b]730[/b] Soviel Korruptionsfälle laufen aktuell im Land gegen Politiker bzw. Parteien. Davon sind 594 Gerichtsverfahren und 136 laufende Untersuchungen und Ermittlungen durch die Staatsanwaltschaft. Die...
  2. Mobiles Internet im Spanienurlaub

    Mobiles Internet im Spanienurlaub: Weiss jemand, ob es einen Mobilanbieter in Spanien gibt, der ein USB-Modem für Laptop mit einer einmonatiger Laufzeit oder auf Prepaidbasis anbietet?
  3. Mobiles Internet und Surfsticks

    Mobiles Internet und Surfsticks: Hallo ich mache ab Sommer ein Auslandspraktikum an der Costa Brava. Hab ein paar Fragen zu Internet. Kennt wer gute Anbieter für Surfsticks und hat Erfahrung ob die an der Costa Brava überhaupt funzen? Es muss kein Flat sein, ich brauch für etwa...
  4. schlechte adsl leitung - lösung

    schlechte adsl leitung - lösung: moin moin zusammen, falls hier noch einer probleme mit einer ständig zusammenbrechenden internetverbindung hat. meine lösung: schmeißt den router der telefonica weg. wir haben hier eine un mega menos leitung, d.h. maximale bandbreite 1 mega,...
  5. HILFE GEGEN GRENZBEAMTE

    HILFE GEGEN GRENZBEAMTE: Folgendes ist einem Bekannten von mir gerade passiert: Er fuhr mit einem spanischen Leihwagen (mit Erlaubnis der Ausfuhr nach Deutschland) in Frankreich auf die Grenze Mühlhausen zu, als er auf einmal von drei Polizisten auf Motorrädern auf den...
  6. ¡buenas tardes!

    ¡buenas tardes!: Nachdem ich hier schon einiges geschrieben habe will ich mich auch kurz vorstellen. Gaaaanz früher war ich öfters an der Costa Brava auf Urlaub. Später habe ich mich längere Zeit an der Costa Blanca in Javea rumgetrieben. Letztendlich hat es mich...
  7. Mahnungen, Mafia, Zwangsvollstreckung, Kontosperrung

    Mahnungen, Mafia, Zwangsvollstreckung, Kontosperrung: Hallo, wie viele andere auch habe ich Ärger mit Vodafone wegen unberechtigter Forderungen von 166.- Euro. Zuerst kamen anonyme Anrufe mit numero oculto welche ja illegal sind und die meine Kreditkartennummer wollten. Die Mafia grüsst! Nun erhielt...
  8. "Heutige Beiträge" als angemeldeter User

    "Heutige Beiträge" als angemeldeter User: Wenn ich angemeldet bin fehlt mir der Button "heutige Beiträge". Wenn man nur neue Beiträge hat, da mal reingeschaut, und später antworten will, sind die weg und man muss umständlich suchen. Oder mache ich da was verkehrt?
  9. ¿quieres denunciar un incumplimiento de la ley del tabaco?

    ¿quieres denunciar un incumplimiento de la ley del tabaco?: Jetzt kann man sogar online jemanden anzeigen. Das geht (mir)zu weit! Spanien besteht eh schon fast nur noch aus Anzeigen und Gerichtsverfahren.... [url]https://www.facua.org/es/camp.php?seccion=2[/url] FACUA presenta su primera denuncia por...
  10. Adios España

    Adios España: Nach 15 Jahren Andalusien, davon etwa die Hälfte hier wohnend, gehen wir zurück nach Deutschland. Es ist ein einheitlicher Entschluss aller Familienmitglieder. Spanien bietet in seiner derzeitigen Verfassung keinerlei Perspektive für die Zukunft....
  11. Energie sparen - Umwelt entlasten

    Energie sparen - Umwelt entlasten: Hallo Leute, wo ihr gerade vom Klimaschutz redet. Menschen sind ein Volk von Egoisten. Schaut euch doch mal auf dem Weg zur Arbeit oder wenn ihr im Stau steht an, in wievielen Autos nur [u]ein einziger [/u]Mensch drin sitzt und die Luft mit...