Tourists go home

Dieses Thema im Forum "Nachrichten und Aktuelles" wurde erstellt von Gata, 14. August 2017.

  1. Gata
    Gata Well-Known Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.357
    Zustimmungen:
    57
    Punkte für Erfolge:
    48
    Der Tourist sitzt zu Hause am Tisch und überlegt mit Frau und Kindern, was fürs Budget möglich ist. Da sie auf die Hauptsaison wegen der Sommerferien angewiesen sind, wird es richtig teuer. Tickets, Hotels, Mietauto, alles hat Höchstpreise und dann sollen sich die Urlauber noch darum kümmern, ob die Hotelangestellten ausreichend entlohnt werden?
    Wie weltfremd ist das denn? Das ist Sache der Politik, die hat die Rahmenbedingungen zu schaffen.
     
    #51 15. Januar 2018
    Baldo44 gefällt das.
  2. Anzeige
     
  3. Leponto
    Leponto Member
    Registriert seit:
    29. Juli 2017
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Lieber Rolf, du hast aber schon in DE mitbekommen, dass die Eintrittspreise für die bekannten Sehenswürdigkeiten in Spanien bzw. Andalusien in den letzten Jahren deutlich angezogen haben? Aber eine gute Info für dich: Der Eintritt in den Corral de Carbón ist immer noch kostenlos. :)

    Test: Was glaubst du denn, was heute ein Ticket für den Real Alcázar in Sevilla kostet? Den kennst du doch hoffentlich?
     
    #52 15. Januar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2018
  4. Rolf2
    Rolf2 Nada
    Registriert seit:
    29. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    77
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ist die Erwartung an die Politik nicht noch weltfremder? Und auch kurzsichtiger, sonst gäbe es das Problem und diesen Thread nicht.

    Der einzige, der etwas ändern kann, darf also in seiner Bequemlichkeit nicht gestört werden? Wobei ich schon froh bin wenn "Der Tourist" am Tisch sitzt und nicht seiner Tochter nachstellt - so ist das mit vereinfachenden Bildern, die nur Mitgefühl erregen sollen.

    Tja. Dann gibt es eben keine Lösung, und man muss sich an die Lage gewöhnen. Ab wie viel brennender Busse darf man denn etwas Verantwortung vom Touristen fordern?
     
    #53 15. Januar 2018
  5. Baldo44
    Baldo44 Active Member
    Registriert seit:
    27. Juli 2017
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Rolf du fragst ob die Erwartung an die Politik nicht noch weltfremder ist
    Weltfremd ist es von dir überhaupt diese Frage zu stellen
    Der Tourist ist wie ich schon sagte daran interessiert billig zu reisen und er erwartet weder von der Politik noch von der Masse der anderen Touristen und auch nicht von sich selber das gegen irgendwelche miesen Arbeitsbedingungen in den Zielländern vorgegangen wird ihm dem Touristen ist das schlicht völlig egal
    Und damit hat sich auf deine Frage erledigt ab wieviel brennender Busse man Verantwortung von Touristen erwarten kann, weil man eben überhaupt keine Verantwortung vom Touristen verlangen kann

    Rolf du weißt dass ich in Kolumbien lebe. Wenn ich hier gegen alt das angehen wollte was hier schief läuft dann hätte ich nicht mal Zeit mir einmal am Tag ein Essen runter zu schlingen
    So aber esse ich gemütlich morgens mittags und abends und sage mir so lange in meinem guten viertel in dem ich wohne nicht gemordet wird sind mir die tägliche Morde in den miesen vierteln völlig aber wirklich völlig egal
     
    #54 16. Januar 2018
  6. Gata
    Gata Well-Known Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.357
    Zustimmungen:
    57
    Punkte für Erfolge:
    48
    Wieso ist der Tourist der einzige? Das behauptest du.
    Ändern könnten es am einfachsten die Hotelketten, die die Leute zu den miesen Bedingungen beschäftigen. Weiterer Mitspieler wären die Reiseunternehmen, die auch Einflussmöglichkeiten hätten. Aber die verschenken freiwillig nichts und ohne Druck.
    Nur brennende Busse bringen den Putzfrauen auch nicht mehr Geld, im Gegenteil - der Tourist wird sich andere Destinationen suchen, es gibt genug, und dann verdient die Putzfrau gar nichts mehr.
     
    #55 16. Januar 2018
  7. Rolf2
    Rolf2 Nada
    Registriert seit:
    29. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    77
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Eben. Aber wenn der Tourist nicht zu diesem Druck bewegt werden darf, und die Politik Teil des Systems ist - wer bleibt?


    Das ist wieder die Meistererzählung, die rund um die Welt immer von mindestens einem Deutschen vertreten wird "Ohne uns (Deutsche) hätten die doch gar nichts". Dem ist aber nicht so. Die Leute kamen vorher auch klar, hatten ein krumpeliges Häuschen, und einen Garten. Der Putzfrau unter der Brücke dürfte das besser gefallen.
     
    #56 16. Januar 2018
  8. HCA2
    HCA2 Active Member
    Registriert seit:
    1. Juni 2011
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    cerca de Valladolid
    :morons:

    Eine Behauptung, die einerseits ziemlich hirnrissig ist, andererseits aber gerade dadurch klarmacht, warum wiedermal jede weitere Diskussion überflüssig ist.



    Genau. :rolleyes: Putzen geht sie nur, weil sie nicht so schlau ist wie Rolf2.:topsecret:
     
    #57 16. Januar 2018
    Leponto gefällt das.
  9. Rolf2
    Rolf2 Nada
    Registriert seit:
    29. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    77
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Also das schreibe ich nur, weil man mich gezwungen hat Alkohol zu trinken, und ich finde dass trotz aller Entwicklungen Granada total Klasse ist, aber dem ist halt so. Was wahrscheinlich an der unterschiedlichen schulischen Infrastruktur liegt. So eine Putzfrau hätte ohne weiteres einen Nobelpreis erringen können, und da kenne ich einige die das verdient hätten, aber war halt nicht. Unabhängig davon glaube ich die Putzfrau hatte andere Gründe.
     
    #58 17. Januar 2018
  10. finorico
    finorico Member
    Registriert seit:
    2. November 2010
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    18
    @Rolf2 Kritik an meinen Beiträgen ist mir bekannt. Aber zu deinen hier im Thread
    Gibt es nur ein Prädikat jetzt und weiterhin

    „No soy raro --- soy edicion limitada:salute::anniefreu2::anniefreu2::winke:
     
    #59 17. Januar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2018
    Leponto gefällt das.
  11. HCA2
    HCA2 Active Member
    Registriert seit:
    1. Juni 2011
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    cerca de Valladolid
    Falsch. Die Putzfrau ist arbeitslose Akademikerin, und dass Du lange nicht so schlau bist wie Du zu sein waehnst, beweisen Deine Beitraege stets aufs Neue.:wave:
     
    #60 17. Januar 2018
    Leponto gefällt das.
  12. Anzeige