Das Herz schlägt links – eine andalusische Alternative für Europa?

Dieses Thema im Forum "Nachrichten und Aktuelles" wurde erstellt von JuanMa, 20. Februar 2013.

Booking.com
  1. JuanMa
    JuanMa Gesperrt
    Registriert seit:
    3. Januar 2012
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Kempten / Padul
    Das Herz schlägt links – eine andalusische Alternative für Europa?
    In Spanien herrscht Krise, in ganz Spanien?
    Nein, denn ein kleines Dorf nahe Sevilla....

    Marinaleda

    ***Edit by Admin*** Provokation entfernt.

    Der „Andalucismo“.

    Jede Familie erhält 1 Arbeitsplatz, der mindestens ein ausreichendes Grundeinkommen garantiert. Außerdem ein Haus für 15€ Tilgung pro Monat, Internet und Fernsehen kostenlos. VOLL finanziert durch gemeinschaftliche Leistung. Wer keine Arbeit hat KANN sich an Gemeinschaftsprojekten beteiligen. Das „kann“ ist auch mit einem „darf“ zu ersetzen, normalerweise gibt es zu viele arbeitswillige Hände. Schlecht geht es dem Conde – was sich seine Familie unrechtmäßig in 5 Jahrhunderten und vor allem unter Franco angeeignet hat, geht wieder an die Anwohner. Ob es ihm dabei wirklich schlecht geht darf bezweifelt werden. Die Banken leiden unter mangelnder Arbeit, die Spekulanten machen das, was seit 1634 (Tulpenzwiebelspekulation) in allen Krisen den ersten Schritt zur Lösung der Finanzprobleme darstellte – sie bringen sich um.

    Und was macht die PP? Sie übt Druck auf die Presse aus, damit nicht bekannt wird, wie gut das System funktioniert. Eine Weile wurden Aktionen aus dem Zusammenhang gerissen und die Beteiligten als Kriminelle dargestellt – ein Schuß der nach hinten los ging, so wurde das Plündern von internationalen Supermärkten und das Besetzen von leerstehendem Wohnraum in ganz Andalusien zu einer regelmäßigen Maßnahme. Und siehe da – die Supermärkte stellen abgelaufene Ware verbilligt oder kostenlos zur Verfügung und Vermieter bieten bezahlbare Mietverträge, an denen sie immer noch gut verdienen.

    99% profitieren, 1% bekommt endlich den Hosenboden stramm gezogen.

    Nur so geht’s!

    Gruß

    Max

    ***Edit by Admin*** Provokation entfernt.
     
    #1 20. Februar 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Februar 2013
  2. regenbogenhexe
    regenbogenhexe Well-Known Member
    Registriert seit:
    30. März 2008
    Beiträge:
    2.092
    Zustimmungen:
    34
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    andalusien
    #2 20. Februar 2013
  3. Gast15112017
    Gast15112017 Guest
    Welche Hauptschuldigen an der Krise ? Ganz Spanien, ohne Ausnahme, ist Schuld an den Krisenherden in Spanien.

    Was bitte ist an diesem Modell so erstrebenswert, dass es dem Schmarotzer ein Leichtes macht sich an den Leistungen anderer sein Leben ausrichten zu können, ohne selbst in der Gemeinschaft sich einbringen zu müssen ?

    Welchem Conde geht es da denn warum schlecht und welche Spekulanten haben sich in der Umgebung dieses Dorfes umgebracht ?

    Wann hat die PP denn wo und wie Druck ausgeübt ? Behauptungen solcher Art sollten objektiv belegt werden, ansonsten läuft man Gefahr, dass solche Sätze auf dem Niveau einer inhaltsleeren Propaganda verbleiben.


    Körperliche Agressionen gegen Mitarbeiter der Läden sind natürlich herzlich willkommen gewesen. Ist natürlich auch ein Lebensmodell, ich stehle was mir gefällt und nicht zahlen will und verkauf das Ganze als die soziale Aktion.

    Nenn doch mal einen einzigen Lebensmittelladen /-kette, die erst nach dieser Gewaltaktion dergestalt aktiv geworden ist/sind. Alle grossen und viele kleinere Läden und Ladenketten haben das schon lange vorher gemacht. Also auch da nix Neues.

    Die Mietpreise in Spanien sind im Übrigen seit 3 Jahren im Abwärtstrend und nicht erst seit dieser Schaufensteraktion.

    Dass körperliche Agression zu den von Dir bevorzugten Mitteln der politischen Aktion ist, ist wahrlich nichts Neues - gesellt sich jetzt noch Diebstahl hinzu.

    Gruss
    Manfred
     
    #3 20. Februar 2013
  4. Rambam
    Rambam Member
    Registriert seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    vormals in Andalucia - jetzt in Colombia
    ***Edit by Admin*** Provokation entfernt.
    Wenn du dir die Mühe gemacht hättest und vorher mal gesucht hättest dann stellst du fest dass das hier im Forum ein alter, aber ganz alter Hut ist. :D Aber da sieht man es eben mal wieder.....

    https://www.spanienforum.de/spaniens-abstiegskampf-in-3sat-14012.html
     
    #4 20. Februar 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Februar 2013
  5. Bernd1968
    Bernd1968 Gesperrt
    Registriert seit:
    22. April 2012
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0

    reine Utopie
     
    #5 20. Februar 2013
  6. Rambam
    Rambam Member
    Registriert seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    vormals in Andalucia - jetzt in Colombia
    Eigentlich eine tolle Idee, nur....
    das Dorf schwebt im luftleeren Raum und benötigt keinen Saat oder was? Wie ansonsten nur 15,00 Euro für ein Haus oder TV oder oder?
    Jeder Familie ein Arbeitsplatz mit ausreichend Grundeinkommen? aha :confused:
    Heisst also, jeder macht was er will. Jedes Dorf macht was es will. Also Anarchie.
    Hast du **** schon mal nach Venezuela geschaut. Wenn nicht dann informiere dich mal was dort in den letzten 14 Jahren mit dieser Geschenkepolitik aus dem "gesamten" Land (nicht nur ein Dorf) geworden ist; und das, obwohl Venezuela stinkreich sein könnte.
    ***Edit by Admin*** Deeskalation.
     
    #6 20. Februar 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Februar 2013
  7. JuanMa
    JuanMa Gesperrt
    Registriert seit:
    3. Januar 2012
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Kempten / Padul
    Nicht schlecht. Ich beschreibe eine aktuell existente Situation, die jeder auch vor Ort überprüfen kann und die Antworten stellen die Details als unerreichbare Utopie dar. Begleitet von den Vorwürfen, wie sie die PP bringt oder besser gesagt: brachte. Auch das widerlegt sich alles vor Ort. Nicht alles ist gelöst, aber es läuft besser als in jedem Burn-Out-deutschen-Dorf.


    ***Edit by Admin*** Deeskalation
     
    #7 20. Februar 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Februar 2013
  8. Gast15112017
    Gast15112017 Guest
    nicht übertragbar auf eine Gesellschaft, die sich nicht durch gnadenlose Uniformität auszeichnet, sondern sich Werte wie unter anderem dem Selbstbestimmungsrecht, Freiheit und Leistungsbereitschaft defineirt.



    Bislang war aus seinen Formulierungen für mich nichts anderes erkennbar als das erklärte politische Ziel für Spanien.

    um festzustellen was Anarchie und staatliche Willkür (in Form des Präsidenten und seiner Vasallen) auslöst ?

    Gruss
    Manfred
     
    #8 20. Februar 2013
  9. Rambam
    Rambam Member
    Registriert seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    vormals in Andalucia - jetzt in Colombia
    #9 20. Februar 2013
  10. Gast15112017
    Gast15112017 Guest
    Falsch ! Ich fordere nur Quellen für Deine unwahren Behauptungen gegenüber der PP. Die bleibst Du jedoch schuldig und verklärst kriminelles Handeln mit politischer Agitation.

    Genauso an den Haaren herbei gezogen und abstrus sind die von Dir behaupteten Schlüsse, der Mietpreisverfall auf dem spanische Immobilienmarkt und die Lebensmittelabgaben (direkt von den Läden oder via ONGs) wären eine Folge der Aktionen dieses Bürgermeisters und seiner Getreuen geschuldet.

    Das Ganze zu begnegen mit
    zeugt eher von einem guten Umgang mit rhetorische Killerphrasen, als der Bereitschaft sich intellektuell mit den Feststellungen auseinanderzusetzen.

    Der Auseinandersetzung inhaltlicher Natur entziehst Du Dich, nicht ich. Wo Du in meinen Worten eine Drohhaltung erkennen kannst wird sich sicherlich nur Dir erschliessen können.

    Warum sollte ich einen kriminellen Bürgermeister besuchen, hab ich bislang nicht gemacht - werde ich auch in Zukunft nicht machen. Der Zeitaufwand wäre einfach zu groß.

    Die Wertigkeit eines Wortes ergibt sich nicht aus dem geschriebenem Wort selbst, sie bestimmt sich immer aus den Wertigkeiten des Lesers.

    Gruss
    Manfred
     
    #10 20. Februar 2013
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Valencia kürzt Mittel für Waldbrandbekämpfung

    Valencia kürzt Mittel für Waldbrandbekämpfung: [color=#0000BF]Wie erst jetzt an die Öffentlichkeit drang, kürzte die valencianische Regierung die Mittel für die Waldbrandvorsorge und Waldbrandbekämpfung um 40%. :evil: Die Massnahme trat bereits 27. Janaur 2009 in kraft, nur zwei Tage...
  2. Katalanen proben die Unabhängigkeit

    Katalanen proben die Unabhängigkeit: Katalanen immer lauter gegen Spanien! Bald auch Barcelona? BARCELONA/BARCELONA/KATALONIEN: Als das Dorf Arenys de Munt im September über die Unabhängigkeit der spanischen Region Katalonien abstimmte, taten viele Spanier dies als eine schrullige...
  3. Verschärfung des Rauchverbotes 2010

    Verschärfung des Rauchverbotes 2010: Hola zusammen! Kennt jemand von Euch den aktuellen Stand der geplanten Änderung des Nichtraucherschutzgesetzes in Spanien ab 2010? Nach meinen Erkenntnissen sollen dort mehrere Alternativen im Gespräch sein. Für Auskünfte wäre ich dankbar....
  4. Partido Islamista de España, 1. islamische Partei Spaniens

    Partido Islamista de España, 1. islamische Partei Spaniens: [b]Partido Renacimiento y Unión de España - PRUNE[/b] (Zu deutsch: „Partei zur Erneuerung und Einheit Spaniens) Das ist eine in Granada neu gegründete (2009 legalisierte), islamisch ausgerichtetete Partei mit muslimischem Charakter. Gründer,...
  5. Spain is different - Der Waschsalon

    Spain is different - Der Waschsalon: Spain is different. Das muß man immer wiederholen. Ich mußte gestern in einen Waschsalon in Nürnberg. Ich war der Einzige, der dort wartete, aber alle Maschinen waren in Benutzung. Mit Notebook = ohne Langeweile. Es war sehr viel Wäsche, mein...
  6. Das perfekte Herz

    Das perfekte Herz: [quote][color=red][size=7]Das perfekte Herz[/size][/color] Eines Tages stand ein junger Mann mitten in der Stadt und erklärte, dass er das schönste Herz im ganzen Tal habe. Eine große Menschenmenge versammelte sich, und sie alle bewunderten...
  7. Höhere Steuern für Rathäuser?

    Höhere Steuern für Rathäuser?: Spaniens Rathäuser sind pleite. Enorme Ausgaben für sinnlose Prestigeprojekte, grosszügige Bezahlung der Bürgermeister und Ratsherren, sinkende Einnahmen (z.B. durch Baugenehmigungen, Grundsteuern, etc.) haben dazu geführt. Jetzt fordern die...