Ein wenig Tenerife

Dieses Thema im Forum "Kanaren und Balearen" wurde erstellt von el duende *, 29. November 2011.

Booking.com
Schlagworte:
  1. el duende *
    el duende * New Member
    Registriert seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    HH und quer durch Espana
    Ein wenig Tenerife
    Ein wenig tenerife

    Hab mir die spanische Schreibweise unbewusst so angeeignet. Also nicht wundern. Oktober wird’s ja bei uns schon etwas ungemütlich. Gedacht und mal für 12 Tage auf die Kanaren verschwunden. Diesmal eben nach etlichen Jahren wieder mal nach Tenerife. Meine Frau hatte ein nettes, kleines privates Hotel in Los Realejos aus dem Netz gesucht. Ca. 12 Km von Puerto entfernt. Vom Flughafen Süd ging es dann mit dem Mietwagen über die Autobahn zu diesem kleinen Ort. Hotel war aber etwas höher raus – leider. Von wegen abends mal eben zu Fuß ins Städtchen und ein wenig bummeln und vielleicht noch einen Vino trinken war nicht drin. Die Zufahrt zum Hotel war eben typisch. Bergauf und viele, viele Kurven. Höhepunkt war aber das Frühstück. Sehr gut – deutsch geführt – aber erst um 9.00 Uhr. Da sind wir schon fast zwei Stunden wach. Aber der Vormittag wäre damit gelaufen. Wenn man dann etwas weiter weg wollte, wird’s mit der Zeit sehr eng. Bis man sein Frühstück weggemuffelt hat und sich auf die Socken macht wird’s leicht halb 11.00. Am ersten Morgen haben wir uns diem Gegend mal etwas richtig angeschaut. Hotel lag inmitten von leeren Terassenfeldern. Weit und breit keine Möglichkeit mal eben sich die Beine zu vertreten. Kahl und nichts zu sehen. Außer dem Teide. Wasser war auch nicht sichtbar obwohl es gar nicht so weit weg war. Aber die Lage des Hotels hatte das verhindert. Auch die Zimmer waren klein und wenn man auf Grund der Lage oder des Wetters abends mal ein wenig in die Flimmerkiste schauen wollte, so musste man den Kopf nach oben drehen. Fernseher hing unter der Decke und war auch sehr klein. Gab richtige Genickschmerzen schon nach den Nachrichten. Lag aber nicht an den Nachrichten. Unterm Strich war es seinen Preis nicht wert. Also sind wir gleich am ersten Tag nach Puerto gefahren und haben uns da mal umgesehen. Hotel Marquesa konnte man sich kurz ein Zimmer ansehen. Schön im 5. Stock mit Blick aufs Meer und wir buchten schnell noch für 10 Tage um. Und es war sogar noch etwas günstiger. Nicht so gut das Frühstück aber wenigstens schon um 7.30 Uhr möglich. Also waren die Vormittage und Abende gerettet. Man nahm unser gehen auch ohne Probleme zur Kenntnis. Der Clou bei diesem Hotel: Der etwas andere Urlaub und da stimmte auf den Punkt.

    So also jetzt Puerto. Was uns an Puerto gefiel war eigentlich die Stadt an sich. Zwar überlaufen mit Touristen, aber es bleib noch genug von den Dingen welche Ouerto auch noch aus ausmachen. Wir kannten die Stadt zwar aus früheren Besuchen, aber gestört hat es nicht. Fotografieren war jedenfalls immer dabei. Und deswegen einige davon.

    Das Hotel Marquesa hat ja schon einige Jährchen auf dem Buckel. Hier mal ein Link
    http://www.hotel-marquesa.com/.
    Ein wenig tenerife

    Hab mir die spanische Schreibweise unbewusst so angeeignet. Also nicht wundern. Oktober wird’s ja bei uns schon etwas ungemütlich. Gedacht und mal für 12 Tage auf die Kanaren verschwunden. Diesmal eben nach etlichen Jahren wieder mal nach Tenerife. Meine Frau hatte ein nettes, kleines privates Hotel in Los Realejos aus dem Netz gesucht. Ca. 12 Km von Puerto entfernt. Vom Flughafen Süd ging es dann mit dem Mietwagen über die Autobahn zu diesem kleinen Ort. Hotel war aber etwas höher raus – leider. Von wegen abends mal eben zu Fuß ins Städtchen und ein wenig bummeln und vielleicht noch einen Vino trinken war nicht drin. Die Zufahrt zum Hotel war eben typisch. Bergauf und viele, viele Kurven. Höhepunkt war aber das Frühstück. Sehr gut – deutsch geführt – aber erst um 9.00 Uhr. Da sind wir schon fast zwei Stunden wach. Aber der Vormittag wäre damit gelaufen. Wenn man dann etwas weiter weg wollte, wird’s mit der Zeit sehr eng. Bis man sein Frühstück weggemuffelt hat und sich auf die Socken macht wird’s leicht halb 11.00. Am ersten Morgen haben wir uns diem Gegend mal etwas richtig angeschaut. Hotel lag inmitten von leeren Terassenfeldern. Weit und breit keine Möglichkeit mal eben sich die Beine zu vertreten. Kahl und nichts zu sehen. Außer dem Teide. Wasser war auch nicht sichtbar obwohl es gar nicht so weit weg war. Aber die Lage des Hotels hatte das verhindert. Auch die Zimmer waren klein und wenn man auf Grund der Lage oder des Wetters abends mal ein wenig in die Flimmerkiste schauen wollte, so musste man den Kopf nach oben drehen. Fernseher hing unter der Decke und war auch sehr klein. Gab richtige Genickschmerzen schon nach den Nachrichten. Lag aber nicht an den Nachrichten. Unterm Strich war es seinen Preis nicht wert. Also sind wir gleich am ersten Tag nach Puerto gefahren und haben uns da mal umgesehen. Hotel Marquesa konnte man sich kurz ein Zimmer ansehen. Schön im 5. Stock mit Blick aufs Meer und wir buchten schnell noch für 10 Tage um. Und es war sogar noch etwas günstiger. Nicht so gut das Frühstück aber wenigstens schon um 7.30 Uhr möglich. Also waren die Vormittage und Abende gerettet. Man nahm unser gehen auch ohne Probleme zur Kenntnis. Der Clou bei diesem Hotel: Der etwas andere Urlaub und da stimmte auf den Punkt.

    So also jetzt Puerto. Was uns an Puerto gefiel war eigentlich die Stadt an sich. Zwar überlaufen mit Touristen, aber es bleib noch genug von den Dingen welche Ouerto auch noch aus ausmachen. Wir kannten die Stadt zwar aus früheren Besuchen, aber gestört hat es nicht. Fotografieren war jedenfalls immer dabei. Und deswegen einige davon.

    Das Hotel Marquesa hat ja schon einige Jährchen auf dem Buckel. Hier mal ein Link
    http://www.hotel-marquesa.com/. Und wie man sieht - ein nettes Rundherum.


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Wird fortgesetzt wie es die Zeit erlaubt
     
    #1 29. November 2011
  2. el duende *
    el duende * New Member
    Registriert seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    HH und quer durch Espana
    Muß hier nochmal etwas ergänzen. Beim ersten Hotel gab es die Möglichkeit abends noch etwas zu essen. Man wurde beim Frühstück gefragt ob man dran teilnehmen möcht. Den ersten Tag hatten wir uns damit einverstanden erklärt. war einfacher. Es gab zum Abend dann eine kleine Vorspeise und das Hauptgericht, so wie ein Dessert. Vorspeise war okay, Hauptgericht war eine Paella. Zumindest haben sie es dort so genannt. Undefinierbares Reisgericht mit Fleisch und ein klein wenig Meeresfrüchten. Einem tiefgekühlte Paella in einemtypischen Touristenlokal war dagegen ein Hochgenuß. Frühstück am nächsten Tag die gleiche Frage. Was gibt es denn ? Entenbrust mit " Rotkohl ". Da war es bei uns aber total aus. Dafür komme ich doch nicht nach Spanien. Und viel zu teuer. 18,50 € sollten wir dafür liegen lassen. Wir haben liegen lassen - nicht das Geld sondern das Essen. Man fühlte sich von Deutschen abgezockt.
     
    #2 29. November 2011
  3. Gata
    Gata Well-Known Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.723
    Zustimmungen:
    234
    Punkte für Erfolge:
    63
    Huch, das fing ja gut an, Überraschungen gratis dazu.:D
    Wenn ich mehr Foddos von dir sehe, weiss ich vielleicht, ob es ein gelungener Urlaub war.
    Bin schon gespannt. :coffee:
     
    #3 29. November 2011
  4. el duende *
    el duende * New Member
    Registriert seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    HH und quer durch Espana
    Na ja - recht hast du. War wirklich überraschend für uns. Aber man ist ja flexibel. Und wie schon mal erwähnt - gebucht wird ein Hotel nur wenn wir ohne Probleme stornieren können.

    Machen wir mal etwas weiter.

    Puerto de la Cruz

    Die Stadt zählt wohl schon als Urlaubsklassiker. Bereits seit 120 Jahren sollen hier schon Urlauber ihre Zeit verbracht haben. Das milde Klima und das Orotavatal hat sie alle hergelockt. Puerto hat sich zum Glück auch nicht ganz so entwickelt wie der Süden. Es ist in seiner Substanz doch noch sehr ursprünglich und nicht nur mit Hotelpalästen vollgestellt – zum Glück. Alte kanarische Substanz wird hier noch erhalten und prägen zumindest den unteren Teil am Hafen. Hier mal einige Eindrücke.


    Die Casa Aduana, das Zollhaus, ist das älteste Gebäude der Stadt. Heute sehr schön restauriert und im Inneren das Touristenbüro.

    [​IMG]

    Die kleine Kirche San Telmo

    [​IMG]

    Festung am Hafen

    [​IMG]

    Der Hafen von Puerto. Als wir vor einigen Jahren dort waren hatten am Strand noch Fischerboote gelegen. Heute gibt es einen Kran und sie liegen nicht mehr - leider. Schadet dem Ambiente.;)

    [​IMG]

    [​IMG]


    Die Badeanlage Costa Martianez wurde von Cesar Manrique gestaltet. Ist wohl der bekannteste Künstler der Kanaren.

    [​IMG]


    Und kräftige See hatten wir die ganzen tage. Aber wenig Wind. Ist die Dünung aus dem Atlantik welche hier noch anrollt und für spektakuläre Fotos sorgt.

    [​IMG]

    Und hier noch mal typisch kanarische Balkone.

    [​IMG]
     
    #4 30. November 2011
  5. Tibi
    Tibi New Member
    Registriert seit:
    1. Oktober 2007
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    in den Bergen, Nähe Alicante
    Tolle Bilder! :)
     
    #5 30. November 2011
  6. el duende *
    el duende * New Member
    Registriert seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    HH und quer durch Espana
    Danke Tibi.:)

    Hab noch ein wenig gekramt. Fotos entstanden am Fuß des Teide spät abends bevor die Sonne verschwindet. Das Licht ist dann einfach zauberhaft.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    #6 30. November 2011
  7. Anka
    Anka Gesperrt
    Registriert seit:
    1. Juni 2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Peter,

    danke für diese tollen Fotos.

    Ich hoffe, Ihr habt noch einen schönen Resturlaub verlebt.

    LG
    Anka
     
    #7 30. November 2011
  8. Gata
    Gata Well-Known Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.723
    Zustimmungen:
    234
    Punkte für Erfolge:
    63
    Moin Peter,
    schöne Photos, mehr davon.:) Kennst du die Blütenstände deiner 1. Bildes?
    Ich meine natürlich den Namen der Pflanze.
     
    #8 1. Dezember 2011
  9. el duende *
    el duende * New Member
    Registriert seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    HH und quer durch Espana
    Freut mich wenn euch die Fotos gefallen - danke.

    @ gata

    Es ist der rotblühende Natternkopf, endemische Pflanze in supramediterraner Höhenstufe Teneriffas bei ca. 2000m. Natürlich im Herbst keine Blüte mehr. Aber bei diesem Licht noch ein tolles Motiv.;)

    Einer unserer Wanderungen führte in eine etwas abgelegene Gegend. Ausgangspunkt war Villaflor. Die Wanderung hatte 750 Höhenmeter und führte uns nach ca. zwei Stunden zu einer fantastischen Landschaft – Paisaje Lunar. Ein Traumziel für Wanderer – die Mondlandschaft am Südfluß des Guajara. War aber doch schon sehr anstrengend dort hinzukommen. Rückweg gabs schließlich auch noch. Leider oder zum Glück für diese Gegend durfte man nicht mehr ganz heran. Also gab es nur einen Mirador und ein wenig illegales ;). Aus Naturschutzgründen hatte man dort einiges gesperrt. War aber trotzdem noch recht atemberaubend. Hier einige Eindrücke. Diese Formation soll wohl durch Erosion entstanden sein. Leider etwas zu klein hier. Hoffe man kann nachvollziehen wie es ausschaut.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    #9 1. Dezember 2011
  10. Gata
    Gata Well-Known Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.723
    Zustimmungen:
    234
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ich kenne nur den blauen Natterkopf, eine tolle Pflanze.

    Die Mondlandschaft - auch klasse photographiert - erinnerte mich erst an Pamukkale, aber nur im ersten Moment.:)
    Flüsse können schon tiefere Schneisen ausspülen, sieht wirklich beeindruckend aus.
    Naturschutz ist ja schön und gut, aber wenn man alles sperrt, hat doch auch niemand etwas davon.
    Aber eine Lösung, die alle Interessen berücksichtigt, wüsste ich auch nicht.
     
    #10 1. Dezember 2011
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Touristenabzocke auf den Kanaren

    Touristenabzocke auf den Kanaren: Mit falschen Versprechungen wie etwa Luxusreisen mit 60-prozentiger Ermäßigung oder Losgewinnen zocken Betrüger ahnungslose Touristen auf den Kanaren ab. Etliche sind bereits auf die Masche mit den Holiday-Packs oder Urlaubsclubs hereingefallen,...
  2. Air Berlin neu vom Pott auf die Kanaren

    Air Berlin neu vom Pott auf die Kanaren: Ab dem Winterflugplan 2009/10 fliegt Air Berlin wieder regelmäßig vom Dortmunder Flughafen aus nach Las Palmas und Teneriffa. Je einmal wöchentlich werden die Ferieninseln angesteuert. Sonntags hebt eine Boeing 737-800 um 6.00 Uhr nach Las...
  3. Unwetter Kanaren

    Unwetter Kanaren: Guten Morgen liebes Forum.....ach wie froh bin ich das mein Laptop ein Accu hat!!! Ich sitze hier schoen bei Kerzenlicht,weil hier heute Nacht ein ziemliches Unwetter mit Regen und Sturm ueber La Palma gezogen ist.Ich mache gleich mal Radio an,...
  4. US-Neufahzeug von Deutschland nach Gran Canaria

    US-Neufahzeug von Deutschland nach Gran Canaria: Hallo Leute, ich spiele mit dem Gedanken, mir den neuen Jeep Grand Cherokee 5,7 Overland zu holen. Das EU-Modell kostet in Deutschland beim Jeep-Händler ca. 64000 € lt. Liste. Das (fast) gleiche US-Modell vom Importeur kostet in Deutschland mit...
  5. Auf ein Neues

    Auf ein Neues: Bin wieder hier. Hatte mich schon vor langer Zeit hier einmal angemeldet. Auf Grund der ganzen Querelen und auch von rassisrischen Äußerungen einiger User hab ich meinen Account löschen lassen. Da nun wieder Ruhe eingekehrt ist und die...
  6. Fotorätsel

    Fotorätsel: Mal ein etwas anders Spiel. Falls überhaupt Interesse daran besteht. Es wird ein Foto eingestellt und die User müssen raten wo das Foto entstanden ist. Natürlich wird man es in den wenigsten Fällen auf Anhieb wissen, aber da muß das dann...
  7. Veröffentlichen von Bildern in Foren

    Veröffentlichen von Bildern in Foren: [COLOR="Blue"]***Edit by Admin*** Das ursprüngliche Thema ist [url=https://www.spanienforum.de/forum/kunst-kultur/tierschutz/spendenuebergabe.20925/]--hier--[/url] zu finden. [/COLOR] @ Ally Was ich bei deinen Fotos überhaupt nicht verstehen...
  8. El Hierro

    El Hierro: Neueste Meldungen von der insel. Aber so richtig weiß keiner was passieren könnte. Hier mal ein Link. [url]http://www.la-palma-aktuell.de/cc/news.php[/url] Und noch einer. [url]http://www.canarias7.es/[/url]
  9. Es lebe die Pesete

    Es lebe die Pesete: Heute in der Zeitung. Händler auf Mallorca haben sich wieder zur Pesete bekannt wegen den Problemen mit dem Euro. 100 Geschäfte in der Stadt Inka nehmen in dieser Woche wieder Peseten statt Euro an. Inka ist bekannt für seine Leder- und...
  10. Saludos de S/C de Tenerife - leider bald wieder zurück in DE

    Saludos de S/C de Tenerife - leider bald wieder zurück in DE: Hallöchen! So da bin ich endlich um mich vorzustellen: Also ich komme ursprünglich aus dem Ruhrgebiet und lebe jetzt seit über 5 Monaten in Santa Cruz. Ich bin hier Aupair und habe so die Möglichkeit bekommen die Canarios mal aus der Nähe...
  11. Palmitos Park Gran Canaria

    Palmitos Park Gran Canaria: Hola, der Palmitos Park auf Cran Canaria hat nun sein Pforten wieder geöffnet! Vor seiner Zerstörung durch die Waldbrände im Sommer dieses Jahres war der Palmitos Park jährlich von rund 400.000 Touristen pro Jahr besucht worden. Vor wenigen...