Gibraltar ist weg!

Dieses Thema im Forum "Gibraltar" wurde erstellt von Gast1805, 7. Juni 2009.

  1. Gast1805
    Gast1805 Guest
    Gibraltar ist weg!
    Gibraltar ist weg!

    Kaum zu glauben aber wahr!
    In spanischen Schulbüchern wird die Existenz von Gibraltar einfach nicht erwähnt


    Das Spanien so seine Schwierigkeiten mit der Bewältigung der eigenen Geschichte hat, haben wir schon an verschiedenen Stellen in diesem Forum festgestellt. Sei es die recht brutale Conquista um die 1500, der spanische Bürgerkrieg von 1932 oder die negativen Seiten des Francoregimes.

    Nun habe ich beim Studium mit meiner kleinen Tochter etwas Neues ausfindig machen können. Beim Thema über die Territorien von Spanien ging es um die angrenzenden Länder. Und da war zu lesen:

    Und Gibraltar? Die mehr als 6.500 Quadratmeter große und 1,2 Kilometer lange Landzunge wird den Schülern schlichtweg vorenthalten. Als ob es überhaupt nicht existiert, nie existiert hat. Auch auf den Karten in den Schulbüchern ist das britische Überseegebiet nicht betitelt. Dabei ist es aus der historischen Perspektive eigentlich doch eine spannende Angelegenheit.

    Ich fragte bei anderen Eltern nach. Nein auch bei deren Kindern war es nie ein Thema im Schulunterricht. Und fragt man die älteren Generationen, um Gottes willen, alles, nur nicht darüber.

    Für eine parlamentarische Erbmonarchie die sich als junge Demokratie versteht, wo die Sozialisten mit bahnbrechenden und auch provozierenden Änderungen in die Neuzeit stürmen, ist das "Unter-den-Teppich-kehren" von historischen Gegebenheiten, das penetrante Stillschweigen geschichtlicher Tatsachen in keinster Weise nachzuvollziehen.
     
    #1 7. Juni 2009
  2. Anzeige
     
  3. Gast1975
    Gast1975 Guest
    Witzig, dass da Gibraltar nicht erwähnt wird. Wenn auch ein kleiner Zipfel, bei der Nennung von Grenzen wird auf sowas ja eigentlich schon immer geachtet.
    Aus reiner Neugierde habe ich mal ein einem Geographie- und Geschichtsbuch nachgeschaut, das ich mir mal besorgt hatte ("Iberica" geografia e historia de Espana y de los Paises Hispanicos" 1998), da ist Gibrraltar nicht nur erwähnt, sondern sogar während der guerras de sucecion ziemlich ausführlich beschrieben.
    Also so von wegen "in spanischen Schulbüchern" - so allgemein gilt das sicher nicht.
     
    #2 8. Juni 2009
  4. Gast1805
    Gast1805 Guest
    Natürlich gibt es auch in Spanien Geschichtsbücher die diese (für Spanier) schwierigen Themen anfassen. Auch erscheinen gelegentlich geradezu provozierende Werke die aber im Laufe der Zeit von der Bildfläche verschwinden. Erinnere Dich nur an das Thema über die "angebliche" Homosexualität von Franco.

    Was den Inhalt der Schulbücher angeht, so wird dieser ja den Vorgaben, in unserem Fall, der andalusischen Landesregierung angepasst. Und Gibraltar steht da eben nicht auf dem Lehrplan.

    Es gibt natürlich Privatschulen die nicht unbedingt an "nur" diesen Lehrplan gebunden sind. Einer der besten Freundinnen meiner Tochter geht in eine sehr gute internationale Privatschule und da sieht es natürlich ganz anders aus.
     
    #3 8. Juni 2009
  5. Sidona
    Sidona New Member
    Registriert seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    5.940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Zum Ausgleich gibt es in D ja noch Schulbücher wo die DDR noch existiert...

    Übrigens hatte meine Tochter letztes Jahr Schulbücher aus dem Jahr 1980 (siehe oben) - die waren mittlerweile etwas zerfleddert und es reichte nicht mehr für alle Schüler, so dass sich zwei Klassen die Bücher teilen mussten - nach der Stunde mussten sie die Bücher der Parallelklasse bringen! Wir reden jetzt nicht von einem 3.-Welt-Land sondern von Herrn Kochs ach so viel gepriesenem Hessen...! (sorry - schweife vom Gibraltarthema ab)

    Und da regte sich kürzlich jemand auf weil am Flugplatz Jerez Gibraltar noch nicht ausgeschildert war... :shock:
     
    #4 8. Juni 2009
  6. Gast1805
    Gast1805 Guest
    Darum habe ich ja bewusst oben beim Zitat aus dem Schulbuch das Datum mit angegeben: 2008 also ein funfelnigelnagelneues Schulbuch.

    Wie Du ja vielleicht weisst hat die sozialistische Regierung die Lehrmittelfreiheit eingeführt. So werden Schritt für Schritt jeweils die neusten Schulbücher in den Klassen verteilt.
     
    #5 8. Juni 2009
  7. Gast1975
    Gast1975 Guest
    Was sagen denn die Schulbücher dann zu Ceuta und Melilla?
     
    #6 8. Juni 2009
  8. Gast1805
    Gast1805 Guest
    Diese beiden spanischen Exklaven werden natürlich erwähnt, als die zwei so genannten ciudades autónomas im Gegensatz zu den siebzehn comunidades autónomas. Die werden ja wohl nicht ihre eigene Bevölkerung, also potentielles Wählertum, von der Landkarte streichen.

    Aber den Vergleich finde ich gut. Von Gibraltar wollen sie nichts wissen, aber wenn wenn es um ihre nordafrikanischen Städte geht, sehen sie es prompt anders.
     
    #7 9. Juni 2009
  9. Anzeige