Rundreise durch Spanien einige Fragen dazu

Dieses Thema im Forum "Madrid, Galicien, Nordspanien und andere Regionen" wurde erstellt von espanac, 18. Dezember 2016.

Booking.com
Schlagworte:
  1. espanac
    espanac Gesperrt
    Registriert seit:
    4. Juni 2015
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Rundreise durch Spanien einige Fragen dazu
    Guten Morgen,

    Für 2017 ist eine Rundreise geplant durch Spanien.

    Ich möchte dabei nur mit dem Zug und Bus in verschiedenen -städten für mehrere Tage Station machen.

    Ich dachte an folgende Route:

    Per Flieger nach Madrid dann:

    -4 Tage Madrid von dort per Zug weiter nach Bilbao dort 2 Tage übernachten dann rüber nach Donostia wieder 2 Tage dort schlafen dann weiter Richtung Valencia 3 Tage dort bleiben von VLC nach Murcia 2 Tage dort von Murcia weiter nach Malaga durch.
    Wie lässt sich es besser reisen per Bus oder Renfe?

    Ich habe von einer Art Ticket gelesen womit man für mehrere Wochen quer durch Spanien reist. Sind da auch die öffentlichen Verkehrsmittel mit einbezogen?

    Haben die Busse WLAN?
     
    #1 18. Dezember 2016
  2. Meckerer
    Meckerer Well-Known Member
    Registriert seit:
    15. Februar 2014
    Beiträge:
    1.401
    Zustimmungen:
    98
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Südost-Spanien
    Die preiswerteste Möglichkeit wäre ein 15- oder 30- Tageticket der landesweit operierenden Busgesellschaft ALSA, Kostenpunkt 125,- bzw. 195,- Damit kann man fahren bis das Licht ausgeht. Die Busse sind relativ komfortable und haben teilweise WLAN. Allerdings wird die Fahrerei durch die langen Strecken ziemlich stressig. Es gibt sehr viele Nachtverbindungen (im Gegesatz zur Bahn). Gepäck gut im Auge behalten, der Busbetrteiber haftet nicht. Siehe www.alsa.es - "offers and passes". In Madrid kann man mit einem "Abono Turistico" viel Geld sparen. Gültig für U-Bahn und Busse. 3 Tage kosten 18,40 für die Tarifzone A. Am besten gleich bei der Ankunft am U-bahnhof Terminal 2 oder 4 erwerben (Einfache Fahrt in die Innenstadt 4,50 - 5,-). Die Linien 5 und 10 fahren teilweise oberirdisch. U-Bahndepots gibt es in Ventas (Stierkampfarena) und dem Flughafen Cuatro Vientos, wo auch das Luft- und Raumfahrtmuseum untergbracht ist. Interessant ist auch der ehem. Fernbahnhof Principe Pio, wo jetzt Metro, U- und S-Bahnen über- und nebeneinander fahren. U-Bahnnetz hier: http://www.planometromadrid.org/mapas-metro/plano-metro-madrid-esquematico-2016-02.png
     
    #2 18. Dezember 2016
  3. UlrichS
    UlrichS New Member
    Registriert seit:
    4. Dezember 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Man muss selbst entscheiden, ob man alles mit Bussen machen will, meines Wissens fahren zum Teil auch "Nicht ALSA Busse" wo der Monatfahrschein nicht gilt. Auch die Fahrweise der spanischen Busse ist so, das uns öfters einmal übel wird. Leider kein Scherz denn die Busse fahren wirklich schlimm. Aber auch die viele Stunden Fahrten würde ich mir nicht antun.

    Wir reisen gern mit dem Hochgeschwindigkeitszug der häufig mit 300 km/h unterwegs ist. ( Madrid - Malaga ca. 2 -3 h Fahrt)
     
    #3 24. Dezember 2016
  4. Rolf2
    Rolf2 Nada
    Registriert seit:
    29. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.391
    Zustimmungen:
    91
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    vs.

    Hmmm... was Angenehmeres und Entspannenderes als Spanien per Bus kann ich mir kaum vorstellen. Routinierte Fahrer, denen die Pausen heilig sind, eine Firma (Alsa), die im Falle des Falles - auch bei unerwarteter Lenkzeitüberschreitung - binnen kürzester Zeit einen Ersatzfahrer vorbeischickt.... was will man mehr.


    .... was ja auch nicht jeder mit Gelassenheit erträgt. Vor allem angesichts des Preisunterschiedes.
     
    #4 24. Dezember 2016
  5. UlrichS
    UlrichS New Member
    Registriert seit:
    4. Dezember 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich kenne den Geldbeutelinhalt des TE nicht und weiß nicht wie wichtig ihm das Thema Geld ist.

    Wir geben gern in Spanien Geld aus und genießen jede Stunde die wir dort verbringen dürfen.

    Für die Bemerkung mit dem Bus müstest Du zur Strafe drei mal vom Barcelona Flughafen zum Hbf mit dem Bus fahren, während wir entspannt die U- Bahn ( Metro ) nehmen. :D:D:D

    http://www.21.europareisebericht.de/html/anreise.html
     
    #5 24. Dezember 2016
  6. Rolf2
    Rolf2 Nada
    Registriert seit:
    29. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.391
    Zustimmungen:
    91
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Naja... wir reden hier nicht von dem Unterschied zwischen 35,95 und 36 €, zudem ist aktuell selbst fliegen um einiges billiger auf der Strecke.

    Du fliegst also über Barcelona um nach Malaga zu kommen. ;)
    Ich nähme da lieber Madrid, spare mir die Metro, da Renfe für 3€ weniger ne Direktverbindung bietet.... auch zu den Busbahnhöfen. Seit wann Metro in Spanien eine entspannte Verkehrsmöglichkeit ist, wäre mir sowieso neu.

    Wenn du jetzt wenigstens eingebracht hättest, dass einer der Busfahrer Malaga-Granada nicht die Autobahnstrecke nimmt, aber genauso die Zeiten einhält, was einem das Erlebnis eines anderthalbstündigen Rollercoaster einbringt, dann hättest du dich nicht geoutet als jemand, der ein Mal etwas erlebt hat, aber keinen generellen Einblick hat. Die Strafe für verallgemeinernde Äußerung aufgrund eines zufälligen Erlebnisses in einem Sonderfall darfst du dir selber aussuchen. :D:D:D

    Letztlich kommt es auch auf die Strecke an, Madrid-Malaga, das ist fast leere 4-spurige, ist natürlich mit Barcelona Flughafen-Hbf oder meine alte Heimstrecke Laroles-Granada incl. Hühnern und Ziegen kaum vergleichbar. "Im allgemeinen" ist Bus in Spanien immer eine gute Wahl.

    Ganz davon ab - "der" TE war angeblich so baff vom "übertrieben riesigen" Busbahnhof Granadas, dass er nicht bemerkte wie dieser Busbahnhof aus allen Nähten platzt, und auch nicht die Werbung zum Thema "Wlan" entdeckte, mit der dort die Wände vollgepflastert sind. "Man" vermutet daher, er kennt diesen Ort nur von falsch etikettierten Fotos und schreibt seine Inhalte nur, weil er soeben nichts besseres zu tun hat. Deswegen orientiert sich meine Antwort eher am Punkte der allgemeinen Information. :D
     
    #6 24. Dezember 2016
  7. UlrichS
    UlrichS New Member
    Registriert seit:
    4. Dezember 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Na ja, auch wenn Du ein Augenzwinker machst, wir reisen mit dem Wohnmobil und lassen es immer wieder bewacht geparkt stehen, fliegen nach Hause und setzen unsere Reise fort. ( http://womotour.eu )

    Wir waren in Tarragona und hatten keine Lust wieder zurück zu fahren, sind mit dem Hochgeschwindigkeitszug gefahren, den wir toll finden.

    Wir müssen nicht auf den Euro schauen, fliegen aber mit Ryainair preiswert, schmeißen also auch nicht mit Geld um uns. Aber Urlaub kostet Geld, Eintritte, Übernachtungen usw. all das bezahlen wir gern.

    Ansonsten hast Du Recht, ich habe mehrere "Fragen nach Rundreisen" gelesen und mich gefragt, wie naiv muss man sein um solch Planung zu haben. Aus unserem Reisebericht geht hervor, das wir Stück für Stück machen und die Reise genießen und so kann man auch eine Rundreise machen.

    1/2 Tag Gibraltar hat jemand geschrieben, wir haben dafür 2 - 3 Tage benötigt und nur das aller notwendigste gesehen. ( Affenfelsen, Befestigungsanlage, Moschee, Stadtbummel usw. ) Cordoba, Sevilla, Granada, Malaga usw. ebenfalls 3 Tage als absolutes Minimum, wenn man schon mal da ist welch Sinn macht es abzureisen ohne das wichtigste gesehen zu haben ?
     
    #7 24. Dezember 2016
  8. Gata
    Gata Well-Known Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.498
    Zustimmungen:
    125
    Punkte für Erfolge:
    63
    @UlrichS
    Das ist deine Meinung, die muss man aber nicht teilen.
    Man sieht in wenigen Tagen auch nicht alles und man sollte sich fragen, ob das wirklich erstrebenswert ist.
    Irgendwann hat man soviel "alte Steine" und unzählige Kirchen gesehen, dass man sich fragen darf, obs wirklich noch soviel mehr werden müssen.
    Mir reicht oft schon der Anblick von aussen, man muss wirklich nicht alles besichtigen. Das empfinde ich bei vielen Touris schon als zwanghaft.
    Mal ein Kaffee am Rande oder sinnfrei herum bummeln, finde ich, gibt mir mehr Gefühl für eine Stadt und seine Menschen, als den Reiseführer ab zu arbeiten.
    In diesem Sinne Frohe Weihnachten
    und LG
     
    #8 25. Dezember 2016
  9. UlrichS
    UlrichS New Member
    Registriert seit:
    4. Dezember 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mir ging es bei der Antwort um diese und um ähnliche Reisen.

    In Madrid landen und dann ca. 500 km nach Norden zur Biskaya, auf die beiden Städte würde ich verzichten ( auch wenn wir sie ebenfalls 2017 besuchen )

    Ich würde also von Madrid nach Cordoba fahren, dann weiter nach Malaga und von dort würde ich nach Hause fliegen und später die Rundreise fortsetzen.

    So machen wir es ja auch, lassen unser Wohnmobil an Zwischenorten stehen unterbrechen unsere Reise und setzen diese zu einem späteren Zeitpunkt fort.

    Alte Steine sieht man immer auf seinen Reisen, wenn man die nicht sehen will geht man irgendwo anders hin z.B. auf die Kanaren an den Strand oder auf Lanazarote und sieht sich die Natur an.

    Außerdem sehe ich das auch so wie Du, wir sehen uns gern etwas an, sind aber gern dann wieder 1 - 2 Tage auf dem Campingplatz und nutzen das Schwimmbad und sind faul. :D

    Das "richtige" Verhältnis macht unsere Erholung bzw. unseren Urlaub.
     
    #9 25. Dezember 2016
  10. Rolf2
    Rolf2 Nada
    Registriert seit:
    29. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.391
    Zustimmungen:
    91
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich

    Es hat einfach ein wenig gedauert bis ich den Gedankensprung einer Fahrt nach Malaga zu einem Linienbus in Barcelona hinbekam....


    ...was ja selbst unter Womo-Reisenden nicht unbedingt die üblichste aller Vorgehensweisen ist.

    Das kam ja schon in einem anderen Thread, inwieweit mir das wie ein Widerspruch in sich vorkommt.

    Ich verstehe was du meinst und würde selber nie was anderes machen, nur etwas extremer. Eher schicke ich meine Kündigung per Post, bevor ich nicht auch den Flair einer Gegend aufgenommen habe. :D Angeblich soll das zwar nicht sehr karriereförderlich sein, aber ich kann es nur empfehlen.
     
    #10 26. Dezember 2016
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. Bye bye Valencia - Hola Asturias

    Bye bye Valencia - Hola Asturias: [img]http://www.for91days.com/wp-content/uploads/2010/08/mountain-asturias.jpg[/img] Einige kennen meine Valencia Beiträge, aber seit 2 Wochen haben wir VLC den Rücken gekehrt, unser Leben umgekrempelt und wohnen jetzt bis Ende Oktober in Oviedo...
  2. Abenturas en Asturias

    Abenturas en Asturias: Hola Amigos, eben zurück aus unvergesslichen Wochen im Osten Asturiens meine ich, dass es Zeit ist, etwas dem Forum zurück zu geben. Ahí vamos cabrones: Ich ahnte ja, dass dieser Landstrich einiges zu bieten hat, aber, was wir vorfanden hat uns...
  3. Reisebericht Soria

    Reisebericht Soria: Inspiriert von den schönen Reiseberichten von Blütenfreund und La Pita, möchte ich auch ein paar Impressionen einstellen. Im Jahre 2009 haben wir eine Reise nach Soria unternommen. Eine fantastische Wanderung führet uns durch den Nationalpark...
  4. Armut in Andalusien

    Armut in Andalusien: Guten Abend, Wie könnte man die Armut in Andalusien eindämmen? Die Arbeitslosigkeit ist ja nicht gerade niedrig.
  5. Erfahrung mit Hitsmobile

    Erfahrung mit Hitsmobile: Guten Morgen Für meinen Spanienurlaub 2017 habe ich für mein Tablet/Handy mir zwei Hitsmobil Simkarten bestellt. Nun wollte ich von euch gerne wissen was Ihr für Erfahrungen mit dem Provider habt.
  6. ÖPNV Fragen zu Spanien

    ÖPNV Fragen zu Spanien: Buenos Dias, Valencia: Wann wird die Tram unter dem Zentrum durchgebaut? Passiert da 2017 was oder kann man das Projekt als erledigt sehen? Was ist mit der für 2017 geplanten Metroeröffnung in Sevilla? Passiert da noch was? Ist der Termin...
  7. Valencia Katasthophe

    Valencia Katasthophe: Hola, Das ist ja alles andere als erfreulich was da passiert ist [url]http://www.morgenpost.de/vermischtes/article208811597/Valencia-vom-schlimmsten-Unwetter-seit-2007-getroffen.html[/url] Ich hoffe das Alemania sich auch dran...
  8. Unfertige Bauprojekte in Spanien

    Unfertige Bauprojekte in Spanien: Guten Abend, Welche Folgen hat die Kriese gehabt bzuw- welche Bauprojekte sind nie fertig geworden? Dieser Thread soll zur Auflistung mit Bildern dienen Mir fällt da ein...
  9. Rundreise mit dem Auto durch Spanien von Deutschland aus?

    Rundreise mit dem Auto durch Spanien von Deutschland aus?: Hallo erstma, ich möchte mit einer Freundin zusammen Spanien erkunden :) Unsere Vorstellung ist, dass wir von Deutschland (Kassel) aus losfahren und dann die Eckpunkte Zaragoza-Madrid-Cordoba-Sevilla-Cadiz besuchen wollen. Über die Eckdaten...
  10. Infos über Nordspanien gesucht.

    Infos über Nordspanien gesucht.: Hola, wir möchten gern am Meer leben und im Winter sollte es nicht so kalt sein, wie hier in Deutschland, und der Sommer nicht so heiß wie in Andalusien, so kamen wir auf Nordspanien. Aber in der Reiseführern steht relativ wenig über das Klima....