Infos über Nordspanien gesucht.

Dieses Thema im Forum "Madrid, Galicien, Nordspanien und andere Regionen" wurde erstellt von James, 28. Juli 2008.

Booking.com
  1. James
    James New Member
    Registriert seit:
    18. Juli 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Infos über Nordspanien gesucht.
    Hola,
    wir möchten gern am Meer leben und im Winter sollte es nicht so kalt sein, wie hier in Deutschland, und der Sommer nicht so heiß wie in Andalusien, so kamen wir auf Nordspanien.
    Aber in der Reiseführern steht relativ wenig über das Klima. auch in den anderen Foren fanden wir wenig bis keine Infos.

    Könnt Ihr uns sagen:
    1. Wie das Klima dort ist,
    2. ob man dort Häuser auf dem Land kaufen oder mieten kann?

    Danke John :D :D
     
    #1 28. Juli 2008
  2. imported_morayma
    imported_morayma New Member
    Registriert seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    5.587
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Benissa
    Hola John,

    Hier hast Du schon einmal eine Kurzinformation über das Klima in Nordspanien

    http://www.webtec-rose.de/?thema=klima_reisezeit


    Häuser auf dem Land kann man überall in Spanien kaufen. Es kommt nur auf den Geldbeutel an.

    Häuser auf dem Land mieten ist hingegen nicht so einfach. In Spanien herrscht keine Mietkultur wie in Deutschland und das Angebot an Miethäusern ist sehr klein. Daher sind sie oft teuer.

    Vermutlich wird es aber im Norden (wenn's nicht gerade an der Küste ist) etwas einfacher sein, weil dort doch weniger Tourismus herrscht.

    Un saludo

    Morayma
     
    #2 28. Juli 2008
  3. Johanna
    Johanna New Member
    Registriert seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    3.472
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo John,

    ich habe Dich in "Bienvendio" schon begrüßt....und hier zu Deinen Fragen.

    Morayma hat da schon einen schönen Link herausgesucht.

    Was die Witterung betrifft, macht man sich über den Norden manches Mal falsche Vorstellungen.

    Ich weiß nun nicht, woher Du in Deutschland kommst, aber im spanischen Norden regnet es ungefähr doppelt soviel wie in Essen (Ruhrgebiet, da komme ich her) und zwar sommers, wie winters.

    Dabei ist es an den Küsten relativ milder als im Inland und ich kann Dir versichern, im Inland kann es - vor allem im Winter - saukalt werden!

    Wir waren im Winter 1996 (1.-31. Dez.) in Galicien, direkt an der Küste. Erst im Süden (A Guardia) kurz vor der portugiesischen Grenze, später bis Santiago de Compostela und zu der Jahreszeit natürlich auf Regen eingestellt.

    Geregnet hat es die ganze Nacht von etwa 19 Uhr bis morgens um 11 Uhr, morgens lagen die Temperaturen bei ca. 12 Grad, tagsüber bei 15 und ich kann Dir versichern, 15 Grad bei ca. 90 Prozent Luftfeuchtigkeit fühlen sich ziemlich kalt an.

    Es gab auch Ausnahmen. Am Heiligabend war ein strahlender Tag mit 22 Grad und wir haben den Tag am Strand verbracht. Ein paar Tage vorher waren wir in Santiago, mittags zeigte das Thermometer 8 Grad.

    Das war aber der Winter und ich wollte mich keineswegs abschrecken lassen, denn die Landschaft hatte es mir wirklich angetan und so schwärmten wir auch in D von Galicien und dem spanischen Norden. Freunde von uns ließen sich anstecken und fuhren im Mai des darauf folgenden Jahres dorthin.....die ganze Nordküste entlang (1.-31.Mai). Im Baskenland, Kantabrien, Asturien und Galicien hat es netto geregnet...täglich. Die Temperaturen lagen zwischen 14 und 16 Grad. Erst ab Mitte Portugal hörte es auf.

    2004 haben wir es dann im Sommer versucht, weil ich vom Norden nicht lassen wollte. Am 27. Juli kamen wir in A Guardia an. Das Wetter war schön, sonnig, "milde" 25 Grad (im portugiesischen Alentejo hatten wir 38-42). Am zweiten Tag verdunkelte sich der Himmel, am dritten fing es an zu regnen. Erst von morgens bis mittags. Am nächsten Tag von mittags bis abends, an den folgenden Tagen stundenweise, mal zwei hier, mal zwei dort, die Höchsttemperaturen lagen bei 14 bis 16 Grad. Am 10. August hatten wir die Faxen dicke und fuhren weiter die Nordküste entlang. Erst im Rioja hörte es auf zu regnen und die Temperaturen waren mit 22-24 Grad wieder einigermaßen das, was ich mir unter Sommer vorstellte.

    Das sind jetzt natürlich nur ein paar kleine Ausschnitte, aber zusammen mit dem Link von Morayma, kannst Du vielleicht was damit anfangen. Es ist ja alles relativ und ich weiß nicht genau, was Ihr Euch unter "milden" Wintern und "nicht so heißen" Sommern vorstellt.

    Bevor wir 2003 nach Spanien aufbrachen, haben wir auch reichlich Erkundigungen eingezogen, vor allem bei Leuten, die schon öfter in Spanien waren. Wir haben oft dasselbe gehört. "Im Sommer ist es in Spanien unterträglich heiß!"

    In den vergangenen fünf Jahren( 2 1/2 Jahre unterwegs, 2 1/2 Jahre vor Ort)haben wir eigene Erfahrungen gemacht und können sagen....das waren Pauschalurteile von Pauschalurlaubern, die vor allem im Juli und August hier Urlaub machen. Da ist es stellenweise wirklich recht heiß.

    Ganz besonders vor Murcia, da wo wir jetzt leben, hat man uns strengstens gewarnt. Nicht auszuhalten im Sommer! Nun, wir können nicht meckern. Vor allem mein Zausel, der nun wirklich kein Hitze-Freak ist, hat noch nicht einmal gestöhnt. Bisher waren wir nur von September bis Juni hier. In diesem Jahr zum ersten Mal auch im Juli und August. Bis Ende Juni liegen die Temperaturen nicht höher als 26-28 Grad. Im derzeitigen Juli hatten wir zweimal 34 Grad....ansonsten nicht über 30 Grad und ich erwarte für den August auch nicht mehr.

    Dafür haben wir Zausels Geburtstag (2.1.) bei 24 Grad mit kurzen Hosen und T-Shirt am Strand gefeiert, den meiner Mutter (29.12.) bei 18 Grad und Wind mit dickem Pullover (man ist ja Besseres gewohnt!).

    Lange Rede, gar kein Sinn..... :lol:

    Was versteht Ihr denn so unter "milden" Wintern und "nicht so heißen" Sommern???

    Saludos
    Claudia
     
    #3 28. Juli 2008
  4. jandreas
    jandreas New Member
    Registriert seit:
    27. Juli 2008
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo John
    Segunda hat sooo recht und trotzdem ist Galizien auch für mich ein richtiger Magnet. Aber es regnet zuviel,daher ist es auch immer grün.
    Und deshalb und weil ich meiner Frau, die Spanierin ist, auch kein Galizien zumuten würde,hab ich verzichtet und lebe am Mittelmeer,was wie der Name schon sagt in der Mitte liegt und es nicht zu heiss im Sommer und nicht zu kalt im Winter,ausser im Juli und bei 85% Luftfeuchtigkeit.Da höre ich im Schlaf die Möwen am Cabo Finisterra.
    Trotzdem ist Galizien ein wunderbares Urlaubsziel. Viel Spass.
     
    #4 28. Juli 2008
  5. Judith
    Judith New Member
    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.902
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Zollernalbkreis
    Hallo jandreas,

    geh mal googeln, wo Galizien liegt. :wink: :reading:

    Grüßle,
    Judith
     
    #5 28. Juli 2008
  6. imported_morayma
    imported_morayma New Member
    Registriert seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    5.587
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Benissa





    [​IMG] :wink:
     
    #6 28. Juli 2008
  7. James
    James New Member
    Registriert seit:
    18. Juli 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hola,
    erst mal Danke für Eure netten Antworten, das meine ich auch so.
    ich war mal in einem anderen Forum über Portugal, da gab es nur unnette Antworten und Beleidungen.

    Folgende Situation:
    Unsere Kinder kommen in ca. 4 Jahren aus der Schule und wir wollen dann ans Meer ziehen. Ausserdem haben wir noch 11 Schafe die auch mitkommen (deswegen dachten wir an was grüneres).
    Am Meer sein, das lieben wir. Am besten bis zu 10 Km weg vom Meer, damit man mal hinfahren kann.
    Wir sind schon mal nach Portugal ausgewandert, aber da kam die Schulsituation für die Kinder und wir sind wieder nach Deutschland zurückgewandert.
    Zum Geldverdienen, da sind wir selbständig mit einer kleinen Werbefirma (Beschriftungen, Schilder, Drucksachen, Textildruck, Sticken usw.), das wollen wir auch dort machen.
    Zur Temperatur: Im Winter sollte es nicht frieren, im Sommer sollte es nicht mehr als ca. 30 Grad im Schatten haben (so wie eben in Deutschland Nord).

    Bis dann John
     
    #7 29. Juli 2008
  8. Strandpirat
    Strandpirat Member
    Registriert seit:
    18. März 2007
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Auswandern

    Moin John,

    warum willst Du denn auswandern. Wir haben doch bisher einen Supersommer gehabt im Norden.

    Strandi
     
    #8 31. Juli 2008
  9. James
    James New Member
    Registriert seit:
    18. Juli 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ Strandpirat.
    Ja der Sommer ist super.
    aber der Winter... Dunkel, Schnee, Eis, Kälte. Das wollen wir nicht mehr.

    Und dann hat Deutschland auch kein Meer, wie wir es wollen.
    Wer einmal am Atlantik war, weiß was ich meine. Richtige Wellen, fast überall direkter Zugang zum Strand und Wasser.........
     
    #9 31. Juli 2008
  10. Johanna
    Johanna New Member
    Registriert seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    3.472
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo John,


    kann ich sehr gut verstehen...ich habe manches Mal im Winter gedacht, ich nehm´mir ´nen Stick.... :roll: wobei bei uns im Ruhrgebiet die Sommer auch nicht immer der Bringer waren :(

    Die Frau von unserem Arzt, Spanierin, hat 15 Jahre in Deutschland gelebt, in der Nähe von Frankfurt.

    Sie erzählte mir, Deutschland hätte ihr ganz gut gefallen, sie hätten landschaftlich sehr schön gewohnt, viel Grün, Wald etc., aber auch sie sagte, die Winter wären ihr einfach zu lang gewesen. Sie hätte die zwei Sommermonate immer ausgiebig genutzt, jedes Wochenden raus, viel unternommen....aber dann....

    Sie sagt, sie hätte es immer ganz traurig gefunden, am Sonntag Nachmittag leer gefegte Straßen, alle hätten in der Wohnung gesessen, weil es eben zu kalt und/oder nass war und ihre Tochter (in Deutschland geboren) hätte das Wetter gehasst.....müssen die spanischen Gene gewesen sein..... :lol:

    Bin aber immer noch nicht sicher, ob der spanische Norden das Richtige für Euch ist :roll:

    Saludos
    Claudia
     
    #10 31. Juli 2008