Ciudad Encantada – Kastlilien-La Mancha

Dieses Thema im Forum "Madrid, Galicien, Nordspanien und andere Regionen" wurde erstellt von Gast36, 2. Oktober 2007.

Booking.com
  1. Gast36
    Gast36 Guest
    Ciudad Encantada – Kastlilien-La Mancha
    Auf einer unser Spanien Rundreisen kamen wir vor drei Jahren auch nach Cuenca in Castilia-La Mancha. Nördlich und östlich der Stadt erstreckt sich die Serranía, ein gebirgiges Hochland mit Weiden, Wäldern und tief eingeschnittenen Schluchten. Mitten in diesem Gelände befindet sich die Ciudad Encantada (verzauberte Stadt), von der ich heute berichten möchte.
    Schon die Fahrt dorthin war ein Erlebnis, doch nur selten konnten wir auf der schmalen Gebirgsstraße anhalten, um wie hier beim
    [​IMG]
    Ventana del Diablo (Fenster des Teufels)

    den phantastischen Ausblick genießen.

    Die „Ciudad“ Encantada befindet sich auf über 1400 m Höhe in einem 20 qkm großen, mit Pinien bewachsenen Naturpark und wurde 1929 zu einem „Naturort nationalen Interesses“ ernannt. Wer nun aber eine Stadt mit Wohngebäuden erwartet, wird enttäuscht werden.

    Gegen eine geringe Eintrittsgebühr kann man die „Stadt“, die aus beeindruckenden Sandsteinformationen besteht, besichtigen.

    Bizarre Felsen, in Form von Brücken,

    [​IMG]

    [​IMG]

    Kegeln, Tieren,

    [​IMG]

    Menschen, Pilzen,
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    von denen fast alle einen passenden Namen haben wie "Cara de Hombre" - Gesicht eines Mannes , "El Perro" - der Hund, "Los Barcos" - die Schiffe

    [​IMG]

    oder "Puente Romano" - römische Brücke wurden im Laufe von Jahrhunderten von Wind, Sonne und Wasser geformt.

    [​IMG]

    Ein ca. 3 km langer Rundwanderweg führt an den bizarren Felsformationen vorbei.

    [​IMG]

    [​IMG]
    Die Ciudad Encantada war der Schauplatz einiger Filme.
    [​IMG]

    Wer noch schönere Fotos sehen möchte,

    [​IMG]

    [​IMG]

    der kann noch einmal HIER schauen :wink:

    Auf der Rückfahrt habe ich noch einen Felsen entdeckt, der ein Loch in Form eines Herzes :love: hat.
    [​IMG]

    Wer von euch irgendwann einmal die Zeit findet, sich Cuenca mit den Casas colgadas (den hängenden Häusern) anzusehen, für den lohnt sich auch dieser kleine Abstecher ganz in der Nähe.

    Saludos
    Cangreja
     
    #1 2. Oktober 2007
  2. Ramon
    Ramon Active Member
    Registriert seit:
    18. November 2005
    Beiträge:
    3.064
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Harlingerland
    Meine Frage dazu Cangreja:

    Entstanden die Formationen auf natürliche Art oder hat der Mensch nachgeholfen?

    Ramón
     
    #2 3. Oktober 2007
  3. Seahorse
    Seahorse New Member
    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    das sieht ja sensationel aus...die pilzformation aus gestein...

    ich würde schon meinen, dass die natur das geschaffen hat :wink:

    saludos Seahorse
     
    #3 4. Oktober 2007
  4. Johanna
    Johanna New Member
    Registriert seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    3.472
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Ramón,

    schau´mal in Cangrejas Link...

    Die Ciudad Encantada war der Schauplatz einiger Filme.

    Da wird das ganz am Anfang erklärt, wie es zu den Formationen kam.

    Ist doch eigentlich ähnlich wie bei den "Gredas de Bolnuevo"...

    Saludos
    Claudia
     
    #4 4. Oktober 2007
  5. Ramon
    Ramon Active Member
    Registriert seit:
    18. November 2005
    Beiträge:
    3.064
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Harlingerland
    Danke Dir Segunda!

    Daß sich die >Gredas de Bolnuevo [​IMG]
    auch anderswo noch entwickeln könnten (wenn man sie läßt), sieht man, wenn man mit offenen Augen die Küste entlangfährt.
    Das beste Beispiel ist in Bolnuevo selbst.
    Links von den Gredas, in Richtung der Apt.-Anlage, sieht man schon Andeutungen.
    Ich habe leider kein Bild davon.
    Vielleicht kannst Du ja eins nachreichen.

    Nicht gedacht hätte ich allerdings, daß sich ähnliches im Inland entwickeln könnte.

    Danke nochmals Euch beiden (Cangreja und Segunda)

    Saludos

    Ramón
     
    #5 4. Oktober 2007
  6. Johanna
    Johanna New Member
    Registriert seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    3.472
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Ramón,


    naja, erste Vorraussetzung für solche Erosionen ist wohl ein relativ weiches Gestein.

    In Bolnuevo sind es Kreide-Sand-Felsen, in der La Mancha ist es Kalkgestein.

    Das Klima in der La Mancha ist "extrem", sehr heiße Sommer, die das Land "verbrennen", ziemlich kalte Winter und im Frühjahr und Herbst gießt es oft wie aus Kübeln.

    Außerdem ist der Baumbestand in weiten Teilen des Landes - vorsichtig ausgedrückt - sehr mäßig :lol: und wenn Du Deinen "Don Quijote" gut gelesen hast, wirst Du wissen...der Wind bläst und pfeift dort, dass es nicht immer eine wahre Wonne ist.... :wink:

    Saludos
    Claudia
     
    #6 4. Oktober 2007
  7. imported_morayma
    imported_morayma New Member
    Registriert seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    5.587
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Benissa

    Ähem liebe Segunda,

    Da ist jetzt aber der liebe Ramón schuld, denn er hat mich auf diese Seite gejagt. :roll:

    Die Erosionen von Bolnuevo bestehen nicht aus Kreide-Sand-Felsen, sondern aus tonhaltiger Kieselerde mit Aluminium, man nennt es glaube ich Kieselsäureanhydrid bzw. Siliciumdioxid SiO2, auf Spanisch "material arcilloso conocido como greda, material que esta formado por sílice y aluminio"

    Die Eingeborenen nennen dieses tonhaltige Material greda :!: und es ist bei den Töpfern sehr begehrt.


    Kreide hingegen ist Kalziumkarbonat CaCO3. Das ist u.a. das, was man Kalk-, Mergel-, Sand- oder auch Karstgestein nennt.

    Aber beide sind letztendlich Sedimente :D


    Un saludo

    Morayma


    P.S. Ich hoffe, dass ich mich auch richtig an meine Chemiekenntnisse erinnere. Chemie war ausser Sport und Literatur mein Lieblingsfach in der Schule :wink:
     
    #7 29. April 2008