Wie spanisch ist die Costa Blanca eigentlich noch?

Dieses Thema im Forum "Costa Blanca" wurde erstellt von imported_Chris, 4. Mai 2010.

Booking.com
  1. Rosca
    Rosca New Member
    Registriert seit:
    17. Juni 2007
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Andalusien
    Also, retour zum eigentlichen Thema :lol: ich habe auch einige Monate an der Costa Blanca gelebt, an der Küste und im bergigen Hinterland^^ und bin schon der Meinung, dass sie noch Spanisch ist.Auch in D gibt es in manchen Gegenden viel Internationales, aber trotzdem sind diese Gegenden dennoch für mich Deutsch.Und wenn man gen Gandia, Oliva oder auch in die Berge hochfährt gen Callosa d'en Sarria, empfinde ich diese Gegenden durchaus noch als sehr Spanisch... :wink:

    (kann mich nicht erinnern, in diesen Gegenden z.B. in einem Restaurant eine ausländische Speisekarte gesehen zu haben, das war doch mehr in Calpe und Dénia so, dass es englische und deutsche Übersetzungen der Speisen gab...)



    Ist vielleicht ganz gut, dass wir das Thema 'Türken in Deutschland' beilegen, mir gefällt es nämlich nicht, dass es nun in eine meinem Gefühl nach regelrecht germanophobische Richtung geht, und das finde ich unfair und schon bischen nervig... [-X


    Zum Thema Gesundheitswesen eröffne ich mal einen neuen Topic (falls es noch keinen zum Thema geben sollte) :wink:
     
    #61 2. August 2010
  2. Rosca
    Rosca New Member
    Registriert seit:
    17. Juni 2007
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Andalusien
    Hola Ladelfi, ich weiss zwar jetzt nicht ob Deine Frage explizit Oricos gilt :lol: aber ich glaube kaum, dass man die Mossos oder die Guardia Civil besonders fürchten muss^^

    Hab das zwar auch schon gelesen, dass mit denen im Gegensatz zur Policia Local nicht immer gut Kirschen essen sein soll, zumal die Garde scheinbar die Nachfolger von Franco's Regime sind, korrigiert mich bitte, sollte ich was Falsches sagen, aber ich persönlich habe bislang mit den Polizisten (bei vier, fünf Kontakten in unterschiedlichen Situationen) nur gute Erfahrungen gemacht.Freundlich waren sie auch immer.Vielleicht kommt's auch hier immer darauf an, worum es genau geht und wie man sich selbst verhält... !?
     
    #62 3. August 2010
  3. Gata
    Gata Well-Known Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.567
    Zustimmungen:
    168
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hola,
    ich hatte oft Schwierigkeiten die Zuständigkeiten der Policia Local und der Guardia Civil in Spanien einzuordenen.
    Hier mal ein Link dazu:

    http://www.torrevieja.de/allerlei_polizei.htm

    Zu uns waren sie bisher immer sehr freundlich.
    Eimal haben 2 uniformierte unser Auto inspiziert, als der ITV schon abgelaufen war und wir dachten: Hilfe, jetzt gibt es Ärger.
    Als wir dann hingingen, stellte sich heraus, dass den einen nur der Autotyp interessierte, und er stellte uns ein paar Fragen dazu. :mrgreen:
    Generell sollen sie bei ausländischen Kennzeichen lieber kassieren, Freunde von uns mussten schon ordentlich löhnen.
    Auch die Handys während der Fahrt am Fahrerohr scheinen die nur bei Ausländern zu bemerken. #-o
    Seltsam finde ich auch, dass man beim "Sofortstrafezahlen" Rabatt bekommt.
    Eigentlich brauchen wir einen extra "spanische - Polizei - Thread". :mrgreen:
    Rosca, wie wäre es? =D>
     
    #63 3. August 2010
  4. Lilac
    Lilac Gesperrt
    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Beiträge:
    5.520
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das wäre toll! Denn es ist ein unerschöpfliches Thema bei dem wirklich Tipps und Ratschläge ausgetauscht werden können.
    Das mit dem Sofortzahler-Rabatt ist wirklich gewöhnungsbedürftig. Ich will keine Behauptungen aufstellen, das sei mir fern. Ich sage nur mal so: wenn ich Polizist wäre und hätte finanzielle Probleme... also ich würde für mich nicht die Hand ins Feuer legen. Claro? :lol:
     
    #64 3. August 2010
  5. Oricos
    Oricos New Member
    Registriert seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    2.067
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Torrevieja / Alicante
    Die Guardia Civil ist eine Art Militärpolizei, sie ist kaserniert.

    Das Cuerpo Nacional de Policía ist das, was wir als Polizei in Deutschland kennen.

    Die verschiedenen Policías Locales sind Ortspolizeien, abhängig vom jeweiligen Bürgermeister. Manche von denen dürfen nicht einmal Waffen tragen.

    Grundsätzlich würde ich eine freundliche Zurückhaltung gegenüber jeder Ordnungsperson empfehlen, denn das ist das Verhalten, was diese von uns erwarten.
    Früher war es sicher so, dass man in Spanien besonders vor der G.C. durchaus Angst haben musste, das hat sich aber sehr verändert, auch diese Institution hat eine Demokratisierung mitgemacht.
    Die beschriebene Kontrollsituation, in der sich der Beamte mehr für das Auto selbst als für eventuelle Formalien interessierte, habe ich auch schon mehrfach erlebt. Bei mir war's aber mit dem Motorrad.

    Die sehr herrischen Bewegungen, die die Beamten zeigen, wenn sie den Verkehr dirigieren, liegen einmal daran, dass die Zeichen auch für schlechte oder unerfahrene Autofahrer eindeutig sein müssen und auch daran, dass die G.C. nun mal eine militärische Ausbildung hat.

    Besonders langsam zu fahren, wenn ich einen G.C. am Strassenrand sehe, führt nur dazu, dass ich mich interessant mache. Man sollte aber nicht denken, dass die Polizei dumm ist. Die haben viel Erfahrung im Beurteilen der Fahrer, die sie beobachten, und greifen sich in der Regel für sie auffällige Fahrer raus. Da ich über ein Durchschnittsgesicht verfüge, falle ich wohl durch das Raster.
    Eigentlich muss man nur Angst haben, wenn mal wieder ein Attentat geschehen ist, denn dann sitzt die Waffe sehr locker und sie sind auch nicht gut gelaunt. Kann man ja auch verstehen.

    Bezüglich der Strafen: Der Rabatt auf Sofortzahlung hat als Hintergrund, dass ein Grossteil der Strafen nicht eingetrieben werden kann, da das Melderecht in Spanien recht locker gehandhabt wird. Also bietet man jetzt sogar die Reduzierung auf 50% der eigentlichen Summe bei Zahlung innnerhalb von 20 Tagen an, allerdings verliert man das Recht des Einspruchs.
    Spanien wäre nicht Spanien, wenn man nicht vorher die Strafen angehoben hätte...die Normstrafen sind jetzt 100, 200 und 500 Euro.
     
    #65 3. August 2010
  6. Gast5221
    Gast5221 Guest
    Ein freundlicher Gruss öffnet viele Türen. :D

    Genau und das gilt auch für Deutschland. :wink:

    Wenn man über mehrere Kilometer an jeder Strassenkreuzung Polizei mit Waffen sieht, dann sollte man sehr vorsichtig sein. So ging es mir einmal bei der Einfahrt nach Barcelona. Da war ich froh als ich diese "Parade" hinter mir hatte. :shock:
     
    #66 3. August 2010
  7. Gata
    Gata Well-Known Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    5.567
    Zustimmungen:
    168
    Punkte für Erfolge:
    63
    Na na, das Wort "Willkür" ist hier noch nicht gefallen....darum mal eine kleine ärgerliche Geschichte von diesem Jahr:
    Ein guter Freund macht mit seinen Motoradkumpels gern Fahrten durchs Land.(Spanien).
    Im Frühjahr kamen sie auf der Rückfahrt durch Benidorm. Sie fuhren schön langsam, hielten vorschriftsmässig an Zebrastreifen, etc.
    Am Strassenrand stand ein Polizeiwagen mit 2 Uniformierten: typische Pose, Fenster runter gekurbelt, Arm lässig reingehängt, Sonnenbrille auf.
    Die 3 Motorradfans fuhren extra langsam weiter. Plötzlich nach 200/300 Metern hörten sie lautes Motorengeräusch. Die beiden Uniformierten waren da und stoppten die 3 verduzten Fahrer. Sie hätten die Aufforderung nicht befolgt, anzuhalten. [-o<
    Die 3 verstanden die Welt nicht mehr und sagten übereinstimmend, das wäre nicht ersichtlich gewesen. Sie hätten doch sofort gehalten,..... Es nützte nichts. jeder musste auf der Stelle 100€ Strafe zahlen.
    Die 3 haben gekocht, konnten aber nichts machen. Das nenne ich Willkür. :evil:
     
    #67 3. August 2010
  8. Lilac
    Lilac Gesperrt
    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Beiträge:
    5.520
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, Gata, das ist die ewige Unsicherheit im Ausland. Egal ob Spanien oder sonstwo. Man weiss nicht, wie man sich wehren soll, hat zuviel Angst, gegen die vermeindliche Obrigkeit anzugehen.
    Ich bin nur froh, dass es Ausnahmen sind, die Du schilderst. Normalerweise ist die Polizei wirklich freundlich und hilfsbereit in Spanien
     
    #68 3. August 2010
  9. Gast5221
    Gast5221 Guest
    Solche Schikanen durch die Polizei und Grenzbeamten habe ich auch schon in Italien, Frankreich und in Österreich erlebt, da ist Spanien keine Ausnahme.
     
    #69 3. August 2010
  10. Oricos
    Oricos New Member
    Registriert seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    2.067
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Torrevieja / Alicante
    Bei meinen Freunden, den Schluchtenscheissern, dürfen die Gendarmen ja sogar die Geschwindigkeit schätzen und Dir ein Ticket nach Gutdünken verabreichen. Mehr Willkür kann es im Strassenverkehr sicher nicht geben.

    Die Sonnenbrillen der G.C. sind ein Bestandteil der Uniform und haben ihre Berechtigung. Auch wenn das auf uns vielleicht arrogant wirkt. Wir sind halt anders sozialisiert.
     
    #70 3. August 2010