Urlauber in Spanien-Willkommen oder Geduldet??

Dieses Thema im Forum "Costa Blanca" wurde erstellt von Julchen, 22. Mai 2011.

Booking.com
  1. Julchen
    Julchen Active Member
    Registriert seit:
    9. Mai 2011
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayern/ Moraira
    Urlauber in Spanien-Willkommen oder Geduldet??
    Spanien findet sich bereits seit langer Zeit mit Menschen aus verschiedenen Ländern und Kulturen ab.
    Sind die Spanier nun wirklich so gastfreundlich, oder sind die Kurzzeit- Langzeiturlauber nur geduldet??
    Was erwarten die Spanier von ihren Gästen?
    Was kann ein jeder für ein gutes Miteinander beitragen?
    Wie wichtig sind spanische Sprachkenntnisse für Kurzzeit- und Langzeiturlauber?
     
    #1 22. Mai 2011
  2. Lilac
    Lilac Gesperrt
    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Beiträge:
    5.520
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der häßliche Deutsche?

    Auch hier wieder die Unterscheidung zwischen Kurzzeit- und Langzeiturlaubern. In den Touristenhochburgen kommen die Kurzzeiturlauber mit Deutsch und Englisch zurecht.
    Will man in Spanien jedoch einige Monate im Jahr verbringen, so ist man selbst Schuld, wenn man nicht versucht die Landessprache wenigstens halbwegs zu erlernen. Es geht einem viel verloren an Kontakten an Selbständigkeit, wenn man beim Übersetzen immer auf andere angewiesen ist. Das fängt beim Einkauf an und hört im Cento Salud oder im Kreiskrankenhaus auf. Es ist natürlich Ansichtssache, denn man kann auch viele Jahre in Spanien leben, ohne mit der Sprache Probleme zu bekommen. In deutschsprachigen Urbanisationen zum Beispiel. Doch wer dem Land Spanien ein wenig Interesse entgegenbringt, tut gut daran, sich mit der Sprache vertraut zu machen.
    Ob die Spanier erwarten, dass Ausländer Spanisch sprechen? Nein, sie sind nicht sehr verwöhnt von den Engländern und auch von sehr vielen Deutschen. Umso strahlender das Lächeln eines Spaniers, wenn Du ihn in seiner Sprache ansprichst. Muss ja nicht perfekt sein.
     
    #2 22. Mai 2011
  3. Tibi
    Tibi New Member
    Registriert seit:
    1. Oktober 2007
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    in den Bergen, Nähe Alicante
    Nur Spanien & Portugal hat sich & seine Landschaft an Kurz- und Langzeiturlauber verkauft.

    Die Bewohner beider Länder verkauften ihre Ländereien, um sie mit gigantischen Bauvorhaben zu betonieren.

    In DK kann man bis heute als Ausländer kein Ferienhaus kaufen. Weil es dort nicht gewollt ist, die Landschaft zu betonieren / versiegeln. ;)

    Tourismus funktioniert in fast jedem Land ohne extreme Bebauung. Nur Spanien & Portugal konnten den Rachen nicht voll bekommen. :rolleyes:
     
    #3 22. Mai 2011
  4. Julchen
    Julchen Active Member
    Registriert seit:
    9. Mai 2011
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayern/ Moraira
    Tibi du meinst also, das Land ist selber schuld!:(
    Mag sein, aber ich mach mir da so meine Gedanken auch um die Zukunft :chin:
    Diese kann ja nun keiner vorhersagen, aber darüber nachdenken muß gestattet sein.
    Wie wird es sein, wenn Spaniens Wirtschaft weiter den Bach hinunter geht?
    Wir alle ob Urlauber oder Zuwanderer, werden wohl immer Ausländer sein und bleiben. Dieses ist auch richtig.
    Aber sind wir dann auch noch willkommen?? Oder waren es nur die Geldbringer?
    Der Tourismus geht zurück, was sicher auch einen großen Teil der jetzigen Arbeitslosigkeit im Land ausmacht. Die jungen Spanier gingen an die Küsten um ihren Lebensunterhalt zu verdienen und jetzt stehen sie oft arbeitslos da, weil viele Urlauber nicht mehr kommen.
    Wird dann diesen, nicht auch eine Teilschuld ihrer Misere, angerechnet?
    Sind wir da immer noch die netten, oder schon die hässlichen Deutschen?
    .. willkommen oder nur geduldet? :(:(
    Ok ok ,sind ja nur so meine Gedanken...............
     
    #4 22. Mai 2011
  5. baufred
    baufred Well-Known Member
    Registriert seit:
    8. Juni 2008
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Wolfsburg/ San Fulgencio-Urb.La Marina
    zu 1.: prinzipiell & allgemein: gastfreundlich: eindeutig: ja! ... geduldet: eindeutig: Nein! ... aus Gesprächen mit Nachbarn aus verschiedenen Landesteilen Spaniens ist unbestritten: der Tourismus als komplettes "Wirtschaftsfeld" ist für Spanien ein "notwendiger" Wirtschaftsfaktor, der mit allen infrastrukturellen und dienstleistenden Arbeitsplätzen bis weit ins Landesinnere wirkt :!: ... und für den Lebensstandard der profitierenden Spanier anabdingbar ist ... auch wenn er mittlerweile durch "zugewanderte" Arbeitnehmer - woher auch immer! - vielfach schon "unterwandert" ist ...
    zu 2.: ... das sie sich zivilisiert benehmen und nicht mit ihrer Oberbekleidung auch die dünne Decke der Zivilisation "ablegen" :eek:
    zu 3. ... mit Akzeptanz und Toleranz ... ::daumen:
    zu 4. Kurzzeiturlauber: verzichtbar ... aber Grundvokabular .... empfehlenswert :!:
    Langzeiturlauber/Residenten: unentbehrlich :!: ... mir selbst wurden Türen geöffnet, wo ich noch nicht mal wusste, dass dort welche sind ... ::daumen:

    Saludos -- baufred --
     
    #5 22. Mai 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Mai 2011
  6. roham
    roham Member
    Registriert seit:
    5. Mai 2011
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    16
    Dem kann ich nur beipflichten. Ein einfaches Hola beim Betreten eines Lokals erntet man regelmäßig ein freundliches Lächeln. Beim Versuch in der Landessprache, wird man überall gerne und ausdauernd unerstützt. Und ja, erwarten wir genau das nicht auch von unseren Langzeitgästen in userem Land? Für mich ist das Erlernen der Sprache unabdingbar um meinen Traum von ES vernünftig vor zu bereiten

    Hasta luego
     
    #6 25. Mai 2011
  7. Petita
    Petita New Member
    Registriert seit:
    24. Mai 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Tibi, allein der Turismus in Spanien/ Portugal mit den Turismus in DK zu vergleichen ist lächerlich. Das Boom in Spanien hat Ende der 50er angefangen und seit damals haben sich einige -aber wenige- die Taschen voll mit Geld gemacht, und damit teilweise die Küste zestört. Ja, diese hässliche bebaute Küste die, die deutsche Turisten so sehr lieben. Die viele Hotels, die die deutschen Turisten anfefördert haben. Die meinsten Spanier haben nur, nach 40 Jahre Diktatur, versucht, sein Lebensunterhalt zu finden.
    Turisten sind in Spanien willkommen, solange sich wie normale Menschen benehmen, was leider nicht immer ist (siehe zB balconing, die neue Mode in den Balearen).
    Ausserdem gibt es immer noch lange Kilometer von saubarer Küste, frei vom Hotels, wild und unberührt. Man muss nur aus der Turistische route gehen.
     
    #7 25. Mai 2011
  8. Gast3524
    Gast3524 Guest
    Kurzzeiturlauber sehe ich nicht als verzichtbar an. Die kommen, lassen ihr Geld da und verschwinden wieder.
    Langzeiturlauber und Residenten da schon eher. Sie bringen schon sehr viel aus ihrer Heimat mit und die meisten von ihnen wollen sich auch gar nicht in ES einfügen. Siehe " Ausländische Ghettos ". Denn wem gefällt es wenn sein Land an Ausländer fällt. Bei aller Offenheit in Europa. Die Zeit wird kommen das Langzeiturlauber/ Residenten auch hier nicht mehr gern gesehen werden. Liegt einfach in der menschlichen Natur.
     
    #8 25. Mai 2011
  9. Petita
    Petita New Member
    Registriert seit:
    24. Mai 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wieso nennt ihr es in Spanien "Residenten" und in Deutschland "Inmigranten"??
     
    #9 25. Mai 2011
  10. baufred
    baufred Well-Known Member
    Registriert seit:
    8. Juni 2008
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Wolfsburg/ San Fulgencio-Urb.La Marina
    @ duende: bitte nicht meine Antwort aus den Zusammenhang reissen ... Pkt. 4 bezieht sich auf die Sprachkenntnisse :!:

    Saludos - baufred --
     
    #10 25. Mai 2011
Die Seite wird geladen...
Das könnte Sie auch interesieren
  1. WiFifree tips

    WiFifree tips: Hallo! Will bald nach Alicante fahren. Wuerde sehr dankbar sein, wenn mir jemand sagt, ob es da Wi-Fifree gibt und in wo.
  2. Erst mal Mieten

    Erst mal Mieten: ich hoffe das ich hier richtig bin...wir wollen Ende 2012 nach Spanien aber würden uns erst gerne was Mieten um uns einzuleben..wie ist die Chance langfristig zu Mieten und ein schönes Haus mit Pool am Meer zu bekommen und wie sind so die Preise
  3. immer was neues

    immer was neues: Auf der fahrt nach Capo de la Nao sollte man doch die Augen offen halten. Schon 20 mal dran vorbei gefahren und dieses Jahr doch angehalten. Ein schöner Weg (leicht zu laufen)und wunderbare Ausblicke . Gruß MR
  4. Für Levantina...

    Für Levantina...: ... die im Mijas-Thread ein Foto einstellte, das mir jetzt doch noch erlaubte, Puerto Blanco als ihren Wohnsitz festzustellen: [img]http://i52.tinypic.com/24qu6pj.jpg[/img] Wenn man den Blick von gleichen Standpunkt nach links wendet, sieht man...
  5. Solaranlagen

    Solaranlagen: Hallo............ bin Julchen -neu im Forum und wollte mich kurz mal vorstellen. Lebe in Deutschland und fliege ca 4x im Jahr nach Moraira, wo wir ein kleines Häuschen haben. Ab und zu gibt es Fragen, zu welchen in diesem Forum Antworten zu...
  6. Reisen mit Handicap

    Reisen mit Handicap: Die Gesellschaft wird älter und ist dann oft auch nicht mehr so beweglich. Trotzdem denkt der eine oder andere , es wäre doch schön nochmals zu verreisen. Es stellen sich da viele Fragen???????? Wie klappt es mit dem Flug? Gibt es vor Ort...
  7. Was wuenschen sich die Spanier, was die Urlauber?

    Was wuenschen sich die Spanier, was die Urlauber?: Geschrieben von klaus am 11.04.2002, 15:32: Hier mal ein Thema zu dem Jeder was sagen kann. Um einen Anfang zu haben stelle ich hier mal 2 provokative Behauptungen auf. Des Spaniers Wunsch: Endlich eine vernuenftige Wohnung! Am besten...
  8. Jáveas moderne Kirche Nuestra Señora Loreto del Mar

    Jáveas moderne Kirche Nuestra Señora Loreto del Mar: Im Fischerviertel von Jávea findet man nicht nur eine ansprechende Altstadt sondern auch eine interessante moderne Kirche, die Iglesia de la Virgen de Loreto. Sie wurde 1967 eingeweiht und harmoniert ausgezeichnet mit den Altstadthäusern. Die...